Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 21. Jul 2019, 17:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 216 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Fr 8. Mär 2019, 14:15 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Das Gaertnern macht viel zu viel Spass als dass wir uns von Plastik ablenken lassen sollten.
Als Vorschlag zur Guete habe ich einen Ausweich-Bahnhof zusammengetippt:

79428100nx63163/erfahrungsberichte-ratschlaege-f49/plastik-statt-jute-t4355.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 8. Mär 2019, 14:15 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Sa 9. Mär 2019, 06:17 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Mein 'Problem': Unser Farm-Gelaende reicht nicht aus um sich voellig zu versorgen. Da braucht es (noch) ein Einkommen nebenher. Im Issahn gibt es aber keine Jobs fuer Leute wie mich. Kommerziell zu Bauern ist Auslaendern untersagt (es sei denn, man ist Farm-MANAGER)
Drum bin ich derzeit 500 km Luftlinie entfernt und kann dort nur hin und wieder vorbereitend eingreifen.
Deshalb habe ich 'hier' ja das 'Labor' (ein Euphemismus fuer das bisschen Garten); zwar wollte ich ein wenig Land kapern das nicht benutzt wird, aber jetzt baggern die da alles platt und bauen eine Hobby-Wueste.
Ich fuerchte, fuer ALLE Saat-Angebote geht mir der Platz aus.
Pastinaken - ich nehme mal an, sie koennen hier wachsen; aber Kuehle macht sie schmackhafter was ich so lese.
Spencer, Dein Gedanke ob man Pflanzen ‘kulturell’ umsiedeln sollte ist mir auch gekommen. Ich wuerde ungern versehentlich etwas aus dem Gleichgewicht bringen. Den Klein-Farmern hier geht es allerdings nicht sehr gut; die wuerden sich sicher freuen wenn sie neue (erweiternde) Moeglichkeiten bekommen.
Es gibt eine andere ‘kulturelle’ Huerde: ‘’Was der Bauer nicht kennt…’’ In diesem Fall ist es der Konsument. Was nicht abgefragt wird, wird auch nicht ausprobiert herzustellen. Viele Dinge die wir auch kennen sind etabliert und angenommen: Tomaten, Paprika, Gurken, Bohnen, Kartoffeln, Broccoli, Blumenkohl, …
Auch Rote Beete kann ich als Samen leicht bekommen – nur habe ich nie welche angebaut gesehen.
Manches Gute ist wohl einfach nicht bekannt; oder wird nicht angenommen (obwohl es hier wachsen wuerde) Ich sehe oft im Supermarkt wie Spargel, eingelegte Gurken, Rote Beete (4 Euro das Glas :D) einstauben. Neulich hatte ich mal Lorbeerblaetter gekauft und das Maedchen an der Kasse war total neugierig was man damit wohl tun koennte.
RHABARBER ist da ein typisches Opfer: ich weiss dass er hier wachsen moechte und gluecklich waere, aber kein Schwein hat jemals davon gehoert wie es scheint. Auch Beeren gehen hier super; aber ausser Weintrauben sehe ich da fast nichts.
Vielleicht weil, ‘’google translate’’ mit Thai so gar nicht richtig funktioniert. Fuer Uebersetzungen helfen mir Bilder und Gesten am Besten.
Auf meiner Experimentierliste stehen:
Lorbeer, Olive, Beifuss, Rosmarin, Aloe Vera, Bohnenkraut, Thymian, Beinwell, Kresse, Tarragon, Oregano, Petersilie, Rhabarber, Rueben, Kuemmel, Senf, Klee und Lupinen.
Fuer Manches fehlt mir derzeit der Platz; bei Anderen Dingen habe ich noch nicht rausgefunden wo ich’s her bekomme.
Strega, die Misch-Tabelle kommt gut an; ich hatte schon andere, aber die sind nie vollstaendig. Je mehr, desto besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 05:12 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Spencer hat da im andern thread die Kuerbisse erwaehnt. Die sind 'neu' bei mir. Hier treiben die schon seit Wochen nur maennliche Blueten. Soll das so, oder stelle ich mich bloed an?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 07:12 
Online
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5444
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das du überhaupt den Unterschied Weisst :) Ich achte auf so was gar nicht.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 08:35 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 802
Wohnort: SW-Sachsen
Megalitiker hat geschrieben:
Das du überhaupt den Unterschied Weisst :) Ich achte auf so was gar nicht.


Darauf sollte man schon achten, wenn man etwas ernten will.
Zuerst kommen oft männliche Blüten, es kann durchaus 1-2 Wochen dauern, bis weibliche kommen.
Ich hab auch schon erlebt, das es nur männliche gab. Kann z.B. in Streßsituationen vorkommen (zu kühl, zu heiß, zu trocken, zu wenig Sonne o.ä.).

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 13:48 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Von den zwei Wochen hatte ich auch was gelesen. Die Kuerbisse aber wohl nicht.
Ok: der Boden ist nicht der beste, und es ist in der Tat sehr warm derzeit. Falsches timing, vielleicht?
Ich frage mich: wollen die spaeter noch, wenn man die Rahmenbedingungen verbessert - oder ist 'der
Zug' fuer diese Generation abgefahren? Muss ja nicht auf Winter Ruecksicht nehmen; zur Not kann ich neue Pflanzen ziehen. Ende April gibt's weniger Hitze (falls 'El Nino' mit spielt).

Mega: Hier ein Bild fuer Dich: Links ist das Maennlein.
Und hier erschoepft sich dann mein Kuerbis-Wissen


Dateianhänge:
ss00004ct.jpg
ss00004ct.jpg [ 60.81 KiB | 74-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 16:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 4869
Wohnort: NRW
rechts das weiblein und eventuell keine insekten zum bestäuben.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 17:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2737
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Selbst ist der Mann oder Frau:
https://www.gartenjournal.net/kuerbis-bestaeuben

Aber Hummeln und Bienen sollte es auch in Thailand geben?
Bei bestimmten Sorten werden die von Schmetterlingen (Schwärmern) befruchtet.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 17:45 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 802
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
wollen die spaeter noch, wenn man die Rahmenbedingungen verbessert -


Ich denke schon. Hatte mal ne Zucchini, die hat bals 4 Wochen gebraucht, ehe sie weibliche Blüten gebildet hat. Wenn es zu heiß ist, kannst Du sie vielleicht auch in lichten Schatten oder nur stundenweise sonnigen Standort pflanzen.
Hatte hier vor 2 Jahren sehr schattigen Sommer und das kleine Hügelbeet hat nur bis ca. 14 Uhr Sonne, trotzdem war die Ernte noch ganz gut. Baue aber nur kleine Sorten an, die schneller reifen.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 20:34 
Online
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5444
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich werde in Zukunft mal auf die Blüten achten.

Aber mal zu mir. Gartenarbeit kann echt Spass machen. Hab heut nen Apfelbaum frisiert. Bei dem Gestrüpp stand ich erst mal verzweifelt davor. Aber irgendwie musste ich anfangen. Bei meiner Höhenangst hab ich mich selbst auf der 4- oder 5-Meter-Leiter eng an Leiter und Baum geschmiegt. War nicht so einfach, aber ich hab das geschafft. Aber dann der riesige Gestrüppberg... Gut, mit der Astschere ran, 3 Bündel Reisig zum Abgeben, etwas Feuerholz und kleine Restzweige, auch das geschafft. Alles in gut 3 Stunden.
Ich will damit nur sagen, es ist schön eine Arbeit geschafft zu haben. Zum graben war es zu feucht. Aber der Baum ist raus aus meinem Kopf.

Jetzt noch ein Problem. Heuer machen die Capsicum beim keimen Probleme. Wie schon geschrieben, "Orange, spitz nach oben" kam am besten. Komischerweise mehrere hintereinander und der Rest der Reihe leer. Selbst der "Polnische Riese" enttäuscht diesmal. Insgesamt nur wenige.
Ich muss nun die Tomis in einer anderen Schaale machen, in der Hoffnung die Capsi kommen noch.
Folgende Fehlerquelle erhoffe ich mir: Um die Samen nicht auszuwaschen, nehme ich er's mal keine Kanne, sondern so ein Spruehdings. Ich neble das morgens und Abends ein. Hab aber heuer vergessen die Erde vor der Saat vorzuschlemmen. Ich hoffe das es zu trocken ist, sonst verliere ich meinen Glauben an die Natur!
Gegenmaßnahme: Einen kleinen Vodka in der Plastikflasche, Hicks, Boden abgeschnitten und mit dem Hals in die Erde gesteckt. Nun fuelle ich immer Wasser nach und versuche die Erde vom Grund auf durchzufeuchten.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 23:00 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1269
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
gratuliere herzlich zum Apfelbaum-Frisieren 8)

ich tät mal sagen, bei den Tomaten ist die Wodka-Methode die bessere,
mach die Erde nass hin und wieder und fertig
auch Tomaten-Keimlinge brauchen es nicht so pissnass ständig
hab mal in Freiland Tomaten gesäht und nix gegossen,
die sind auch gekommen
kommen auch wenn irgendwo ne Tomate übern Winter liegenbleibt und es wochenlang nicht regnet, etwas Tau reicht vollkommen
NICHT einnebeln.... glaub nicht dass die es mögen nasse Blätter zu haben von Klein auf...
später mögen sie es definitiv nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Mo 11. Mär 2019, 23:57 
Online
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5444
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Bisher ist den Keimlingen beim sprühen nichts passiert. Aber hauptsächlich ist das ja so lange die Samen noch in der Erde sind.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 20:19 
Online
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5444
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Update!
Heut hab ich 15 Pflanzen pikiert. Leider vom Polnischen Riesen nur 3 oder 4 Stck. Insgesamt nur 9 Wirtschaftspaprika. Weiss nicht ob noch welche kommen werden. Gerade die meisten und größten hab ich zum Teil stehen gelassen. Was soll ich mit so viel Naschpaprika?
Meine Habaneros nur 2 Stck und gerade die teuren Schwarzen, sind zwar nun gekommen, aber noch keine zum pikieren.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Sa 16. Mär 2019, 20:51 
Online
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5444
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ach, ich wollte doch noch etwas schwadronieren. Ich schrieb doch dass ich das Vertrauen in die Natur verliere. Ich erinnere da mal an das Aussterben der Megafauna zum Ende der letzten Eiszeit und auch der Mensch ist durch einen genetischen Flaschenhals gegangen -alle Europäer sollen ja von EINER Urmutter abstammen-, da ist das Nichtaufgehen meiner Capsi wohl der kleinste Spass den sich die Natur erlaubt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: So 17. Mär 2019, 02:07 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Das Keimen kann man 'ankurbeln' (so las ich) wenn man die Samen erst mal ein paar Stunden waessert; von Kamillentee habe ich auch was gehoert.
Ich glaube, Samen und Samen ist nicht das Gleiche; zwei meiner gekauften Paeckchen waren Null-Runden, und aus meiner kuerzlich ausgebeuteten Paprikaschote kommt so viel dass ich nicht weiss wo ich die alle wachsen lassen soll.

AUCH gelesen: gibt ja wohl Menschen die die Aussaht nach dem Mond richten. Ob das Hokuspokus ist wuesste ich jetzt allerdings nicht zu sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 216 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

etwas neues soll werden....
Forum: Kontaktbörse
Autor: ursprung
Antworten: 0
Work and Travel 2019
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Kristal92
Antworten: 8
Neues aus dem Wohnmobil :-)
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: JuergenBGL
Antworten: 6
Wanderer findet 500 qm neues Deutschland
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Megalitiker
Antworten: 11

Tags

Garten

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz