Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 10. Apr 2020, 13:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 21. Apr 2019, 13:51 
Offline
Tourist

Registriert: Sa 20. Apr 2019, 15:14
Beiträge: 3
Hallo alle zusammen!
Ich bin männlich und werde Benni genannt. Lebewesen liebe ich, bin sportlich und die Wahrheit hat für mich die höchste Priorität. Ich werde dieses Jahr 30 Jahre alt und lebe momentan in einem Haus in Deutschland (Landkreis Schaumburg) und bewirtschafte dort 2 Gärten (nach Permakultur) mit denen ich mich zum Großteil Selbstversorge. Ich pflanze alles an was ich brauche, verarbeite es und lege natürlich auch mein Wintervorrat an. Ich kann handwerklich alles erdenkliche und menschenmögliche, probiere ziemlich alles aus, bin sehr wissbegierig und liebe das Leben. Auch ein Haus möchte ich mir gerne selber bauen :wink:

Dazu suche ich nach aufmerksamen Menschen in meinem alter, ob männlich oder weiblich (auch mit Kindern oder Tieren), die gerne ein unabhängiges Leben führen wollen (vorausgesetzt man hat begriffen das man abhängig lebt in der Gesellschaft mit dem Geld), sich an Lebewesen erfreuen, keinen "Luxus" brauchen bzw. sich den selber herstellen können oder wollen, mit ihrer Gesundheit zurecht kommen und sich gerne die Hände schmutzig machen möchten für ihr Leben :)
Wissen über dieses System, in denen wir alle Leben oder zu mindestens lebten, sollte soweit oder der Wille es zu lernen vorhanden sein, das jeder weiß warum überhaupt Menschen zu etwas gezwungen werden können. Mit diesem Wissen, welches sich natürlich im System vor Gericht beweisen lässt, werden Probleme mit der Wortmarke Polizei und anderen System bezogenen "Personen", der Vergangenheit angehören (praktische Erfahrung).

Denn wenn ich erst weiß wo ich stehe, kann ich wissen wo ich hingehen kann!

Ich will nicht in der Steinzeit leben, aber auch nicht in der Neuzeit. Ich bin ein Mensch der sich aus vielen Informationen seine Favoriten rauspickt und sich selbst damit das Leben schmückt. Ich mache das Leben für mich zu etwas einzigartigen, nur ist es schöner wenn ich das noch mit mehreren Menschen teilen könnte. Eine kleine Siedlung aufzubauen, wo wir unsere Kinder erziehen, nicht irgendwer! Sich sein Wissen auszutauschen und dazu zu lernen, zusammen sein Essen anzubauen oder sich einfach nur auszutauschen, zusammen am Feuer zu sitzen, sich zu schützen, zu sorgen und zu lachen. Vielleicht werden wir Freunde, haben Familie oder sind nur helfende nette Nachbarn, aber Menschen die ich suche, sind herzlich und kompromissbereit, haben durchhalte vermögen und finden sich nach Streitigkeiten mit Gesprächen wieder zusammen. Einfach Menschlich, geistig und sittlich :)

Ich habe selber keine finanziellen Mittel bzw. nur sehr wenige, dafür aber mehr Wissen aber auch dieses ist mir nie genug :P Ich möchte gerne nach Süden, vielleicht Spanien oder Portugal, irgendwo wo wir unsere ruhe haben. Vielleicht kommen wir durch Kontakte an Land ran, was uns das Leben mit dem System vereinfachen würde, geht aber auch anders ;) Für mich ist das kein Urlaub, es ist das Leben, sich zu wagen, sich gegen jede ängstliche Vorstellung zu stellen und sich selbst in Symbiose mit der Natur zu verwirklichen.

Erfahrung sammelte ich durch viele Rucksack/Auto reisen. Mein bester Freund und sein Hund ist fast immer dabei und auch er kommt auf diesen Weg mit. Seine Ansichten gleichen sich, im Bezug auf das Leben, mit meinen. Natürlich ist niemand gleich, aber er ist Menschlich!

Ich freue mich über Antworten und Menschen die ich vielleicht durch das offenlegen meiner Ansichten finde :)

Liebste Grüße Benni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 21. Apr 2019, 13:51 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 21. Apr 2019, 19:14 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 29. Apr 2018, 20:17
Beiträge: 233
In Spanien und Portugal gibt es schon ne Menge Leute, die einiges von dem, was du schreibst wohl ähnlich sehen und da ins Gebirge ziehen, sich ein altes verlassenes Haus ein bißchen herrichten und da dann kürzer oder länger leben.

Das kann man tatsächlich machen. Das machen einige. Ohne Geld, Auto und ein paar Bequemlichkeiten findest du dich da aber schnell in neuen Abhängigkeiten wieder. Die Basics in den Bergen zu besorgen kann nämlich manchmal sehr beschwerlich und mühsam sein.

Ein Auto ist da extrem nützlich...

_________________
"Es ist schon alles gesagt. Nur nicht von jedem." (Karl Valentin)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 21. Apr 2019, 21:57 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
Wissen über dieses System, in denen wir alle Leben oder zu mindestens lebten, sollte soweit oder der Wille es zu lernen vorhanden sein, das jeder weiß warum überhaupt Menschen zu etwas gezwungen werden können. Mit diesem Wissen, welches sich natürlich im System vor Gericht beweisen lässt, werden Probleme mit der Wortmarke Polizei und anderen System bezogenen "Personen", der Vergangenheit angehören


:daumen

Allerdings ist auch Portugal oder Spanien ein Teil dieses neoliberalen Gesellschaftssystems, in welchem wir momentan leben, auch wenn selbiges im Sterben liegen mag.
Ob man in den genannten Ländern wirklich lange in Ruhe gelassen wird, dürfte fraglich sein.
Wenn man rein von der Logik ausgeht, dürfte in den Ländern wo der größte Bevölkerungsschwund zu verzeichnen ist, die Ruhe am größten sein und am längsten anhalten.
Das wäre innerhalb Europas zur Zeit der östliche Teil :wink:
Ich las gerade, das in Japan Häuser verschenkt werden. Im ländlichen Teil Japans.
Wäre das vielleicht eine Alternative ? OK.... wie kommr man ohne Geld nach Japan. Mitfahrgelegenheiten dorthin sind ja nicht so häufig.

Wenn man nicht in diesem System leben möchte, bleibt als Alternative eigentlich nur eines der wenigen Länder, die ein anderes Gesellschaftssystem anbieten.
So schließt sich der Kreis und ich verweise hiermit auf den Faden von Andi, in dem es sich um einen Ausstieg nach Nordkorea handelt :mrgreen:

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2019, 00:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5429
Wohnort: NRW
ach komm...in spanien und portugal gibt es hunderte verlassene oder stark entvölkerte dörfer.
dafür muss man weder zum sonnenkaiser noch zum kim jong :arrow:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2019, 11:33 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 572
Europa hat genug Punkte & Plätze,Provinzen und abseits-gelegene Landschaften,in denen man/frau noch seinDing machen kann.
Auch über lange Zeit.
Das Beispiel mit Spaniens & Portugals Lost Places wurde ja schon genannt.
Und selbst ein Land wie Spanien hat unterschiedliche Strukturen,politische,freiheitliche oder traditionelle Spots.
Man kann in erzkonservativ katholischen Ecken landen oder in eher anarchistisch angehauchten Gegenden,dort,wo selbst die Policia Local nüscht zu melden hat,weils die Söhne der Dörfler sind.
Europa hat wirklich interessante Gegenden wie z.Bsp. Albanien>ein nicht-neo-liberales System ohne funktionierende Politik,sehr archaisch>mit Landschaften,die genug Platz & Zauber bieten.Mit erstaunlich wenig Kriminalität und großer Gastfreundschaft>weil Tätern gegenüber nicht lang gefackelt wird>Blutrache usw. Da überlegt man sich schon zweimal,ob man Scheisse baut...
Bosnien ist sehr frei & wild (!),auch Polens Gebiete hin zur Ukraine sind lebenswert. Rumänien hat genug Freiraum,wo man Politik nicht so schnell spürt,wenn man einfach "seinDing" macht und sich mit den Nachbarn versteht.
Da muss man tatsächlich nicht auf so`n Quatsch wie Nordkorea o.ä. eingehen...

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2019, 11:53 
Offline
Schamane

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 786
Wohnort: Altenstein
Vor diesem beschissenen ewigen Landfriede von 1495 war es super und nicht so langweilig hier im Mittelreich... ich denke es ist ein lohnendes Streben dieses degenerierte 7. noachidische Gebot/Prinzip heute durch das alte kelto-germanische Individual und Stammesrecht zu ersetzen. :wink: nur um mal zu benennen, wo es herkommt, dass hier jeder mit etwas Verstand inzwischen nur noch fliehen will...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 25. Apr 2019, 22:33 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 29. Apr 2018, 20:17
Beiträge: 233
Spencer hat geschrieben:
Allerdings ist auch Portugal oder Spanien ein Teil dieses neoliberalen Gesellschaftssystems, in welchem wir momentan leben, auch wenn selbiges im Sterben liegen mag.
Ob man in den genannten Ländern wirklich lange in Ruhe gelassen wird, dürfte fraglich sein.


Ob nun neoliberales Gesellschaftssystem oder anders: Sicher sein, dass sich keine Konflikte ergeben mit anderen Menschen und ihren Organisationen kannste nur sein, wenn du wo hin gehst, wo niemand anderes ist. Das aber sind oft Orte, die gewisse Nachteile hinsichtlich des, nun ja, Komforts aufweisen.

:roll:

Es kommt darauf an, was man konkret vorhat. Für manche unkonventionellen Lebenentwürfe gibt es mit etwas eigener Kompetenz und sowohl Akkomodations- als auch Assimilationsfähigkeit durchaus Nischen, die besiedelt werden können, wenn man sie denn findet...

:daumen

_________________
"Es ist schon alles gesagt. Nur nicht von jedem." (Karl Valentin)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 06:52 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Laetizio hat geschrieben:
Sicher sein, dass sich keine Konflikte ergeben mit anderen Menschen und ihren Organisationen kannste nur sein, wenn du wo hin gehst, wo niemand anderes ist.
Für manche unkonventionellen Lebenentwürfe gibt es mit etwas eigener Kompetenz und sowohl Akkomodations- als auch Assimilationsfähigkeit durchaus Nischen ...


Lebensentwürfe und Angebote gibt es genug -
die mangelnde Fähigkeit sich in (bestehende) Lebensgemeinschaften
einfügen zu können, dürfte eines der größten und häufigsten Problme sein
überhaupt existenzfähige Gemeinschaften zu bilden -
bleibt nur das isolierte, vornehm ausgedrückt das individuelle,
Einzelkämpfertum, mit Abgrenzung nach aussen ...
Auch das Bilden von Zellen,
die eine gemeinsame Abgrenzungsideologie haben
und sich darüber identifizieren,
ist letztlich nichts anderes:
Isolation einer Gruppe als Ersatz für soziales Leben.

Sorry, ich denke die Ursache liegt in der mangelnden Erfahrung
das Gemeinschaft liebevoll und ideologiefrei funktionieren kann
und in der fehlenden Souveränität der Einzelnen -
zu glauben nur selbst "Herr" zu sein bedeutet Freiheit -
unterordnen und einfügen sei gegen das Lebensprinzip.
Das ist eine ganz große Verarsche unserer Zeit. :roll:
.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Land-WG sucht Mitbewohner und Nachfolger/Erben
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:46 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 206
@Andi

Ehre wem Ehre gebührt!!!

Dein letzter Post hier.
HUT AB

Ganz meine Meinung!
Die Existenz der Paar Gemeinschaften bestättigt nur als Ausnahmen die Regel!
Dazu sind die meisten existierenden "alternativen Gemeinschaften" von starken Fluktuation geplagt! oder sie haben gemeinsame dogmatische Rahmen...

Gruß
Ani

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:57 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 14:39
Beiträge: 572
@Andi schreibt:
"Lebensentwürfe und Angebote gibt es genug -
die mangelnde Fähigkeit sich in (bestehende) Lebensgemeinschaften
einfügen zu können, dürfte eines der größten und häufigsten Problme sein"

Meine Meinung dazu: Anderer Leute Lebensentwürfe sind nicht meine Lebensentwürfe !
Als Individualist ticke ich vieleicht so "anders",das dieser Lebensentwurf nicht von anderen geschrieben werden kann!
Auch das bestehende Staatsgebilde gibt mir genug Lebensentwürfe und Angebote zur Auswahl>was nicht heisst,das da was passables für meinen Lebensentwurf dabei wäre...Füge ich mich in mir fremde,bestehende Lebensentwürfe ein,kann ich mich genausogut in staatlich-vorgegebenes einfügen (unterordnen).
Was mir als Aussteiger und Total-Individualist aber nicht gefällt.
@Andi schreibt:
"Auch das Bilden von Zellen,
die eine gemeinsame Abgrenzungsideologie haben
und sich darüber identifizieren,
ist letztlich nichts anderes:
Isolation einer Gruppe als Ersatz für soziales Leben
."
Meine Meinung dazu:Gerade das bilden von Abgrenzungsideologien schafft wieder gesundes soziales Leben.Mensch achtet genauer auf den Menschen neben sich>die Gemeinschaft behält den Überblick,sozusagen (welcher ja in Massen von 80 Millionen Einzelschicksalen nicht mal mehr annähernd zu überblicken und zu händeln ist!)...Das ist kein "Ersatz" sondern die Chance auf das tatsächliche soziale Leben.Und tatsächlich funktioniert das in diesen kleineren,teilisolierten Zellen ganz gut.Es gibt viele bunte Gemeinschaften,wo dementsprechende Bewußt-Seins-Arbeit auch fruchtet.Im Kern der Zelle.
@Andi schreibt:
"zu glauben nur selbst "Herr" zu sein bedeutet Freiheit -
unterordnen und einfügen sei gegen das Lebensprinzip.
Das ist eine ganz große Verarsche unserer Zeit."

Meine Meinung dazu:Genau dadrauf baut sich der Kapitalismus und alle weiteren -ismen auf.Wegen des "unterordnen & einfügen" haben wir überhaupt diese Konsum-orientierte,kalt-abgefuckte Systemgesellschaft (welche ja nur mit diesen Mitläufern so hervorragend funktioniert).Mit all ihren abartigen Erscheinungen wie Staat,Religion und diese Ausbeutergesellschaften,wo Steuereintreiber,Immobilienfuzzis und sich-selbst-feiernde Machteliten behaupten und durchsetzen.
Ich bleib lieber "Herr" über meine EIGENEN Lebensentwürfe und Entscheidungen, also bleib sozusagen "Herr meiner Sinne" >alles andere ist Knechtschaft.
Wer kniet,hat schon von vornherein verloren. :klonkrieger:

_________________
Dein Glück
Ist nicht mein Glück (Rammstein)


Zuletzt geändert von Moon am Fr 26. Apr 2019, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 10:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5429
Wohnort: NRW
:daumen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 15:18 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 162
Gebe @Moon vollkommen recht, seh ich auch so. :daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 16:19 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
Wenn man nicht in diesem System leben möchte, bleibt als Alternative eigentlich nur eines der wenigen Länder, die ein anderes Gesellschaftssystem anbieten.
So schließt sich der Kreis und ich verweise hiermit auf den Faden von Andi, in dem es sich um einen Ausstieg nach Nordkorea handelt :mrgreen:


Ach Leute, das war doch nur eine sarkastische Bemerkung von mir, mit Nordkorea...
Ihr seid aber auch humorlos ;)
Dafür gab es aber super Kommentare danach und Einschätzungen über Möglichkeiten zur Standortwahl, danke Moon.

Bulgarien sollte man vielleicht auch noch nennen....
Dürfte dann auch für die Wärmebedürftigen gut passen

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Apr 2019, 19:50 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6346
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Keinhorn hat geschrieben:
Gebe @Moon vollkommen recht, seh ich auch so. :daumen

Schliesse mich auch der Meinung von Moon an. Ich bin selbst in kleineren Zellen nicht kompatibel.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Suche Lebensgemeinschaft im Süden
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: LibreYSalvaje
Antworten: 6
einfach weg..tipps..und eine gleichgesinnte gesucht ?!
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Christian360
Antworten: 15
Gemeinschaft - Suche Freunde welche leben wollen wo sie rich
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: dami_salsa
Antworten: 3
Gleichgesinnte aus dem Allgäuer-Raum?
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: flowergirl
Antworten: 2
Lebensgemeinschaft Süden
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: LibreYSalvaje
Antworten: 0

Tags

Auto, Bau, Bier, Deutschland, Erde, Essen, Familie, Geld

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz