Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 25. Sep 2021, 08:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 17:13 
Im Wald ist das in deutschland so eine sache, natürlich wird er nicht gleich eingesperrt begibt sich aber im illigalem bereich :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 15. Mär 2017, 17:13 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 17:20 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 15:23
Beiträge: 14
Das Problem ist doch das man (wenn man arbeitslos wird) Arbeitslosengeld bekommt. Das wiederum ist an strenge Regeln gehäftet, welche man einhalten muss. Oder kann man das irgendwie umgehen ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 17:30 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 28. Feb 2017, 14:19
Beiträge: 95
Wohnort: Z. an der M.
Nieman zwingt dich, Arbeitslosengeld zu beziehen. Ja, und rechtlich steht dir das auch nur zu, wenn du dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehst.

Wenn du aber nicht mehr arbeiten willst, kannst du kündigen und bist "frei". Wenn du kein Arbeitslosengeld beantragst, hast du auch keine Verpflichtung dem Arbeitsamt gegenüber. Du kannst deien Krempel verkaufen, deine Wohnung aufgeben und anfangen, durch die Welt zu wandern. Wenn du keinen festen Wohnsitz mehr hast, bietet es sich an, sich einen Pass (statt Ausweis) zu besorgen.

Tja und dann? Mach was du willst, solange es legale Sachen sind. Es stellen sich natürlich zwei bis drei große Probleme:
1. Du musst essen. Nahrung kostet Geld. Zwar nicht viel, aber es kostet. Du musst dir überlegen, wie du langfristige für Geld / Nahrung sorgst. Willst du betteln oder Gelegenheitsjobs machen ...
2. Krankenversicherung: Ein heikles, teures Thema. Entweder du lebst mit dem Risiko, ohne Krankenversicherung zu leben. Im Notfall wird man dich nicht verbluten lassen. Aber Arztbesuche und Medikamente musst du selber zahlen. Oder du bringst irgendwie 150,- Euro pro Monat auf, um dich selbst zu versichern.
3. Im Winter ist in unseren Breiten das Schlafen im Freien auf Dauer sicher kein Spaß. Also ab in den Süden? Oder doch wieder für eine Unterkunft arbeiten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 17:39 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 15:23
Beiträge: 14
Darauf habe ich gewartet. Im Prinzip haste dann ja nix zu verlieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 18:19 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 9. Apr 2015, 06:43
Beiträge: 71
Hey Ed..

Das hört sich so ähnlich an wie das, was ich vor knapp 20 Jahren im Kopf hatte und da hast du dann tatsächlich ein Problem^^ :lol:
Ich habe meine Lehre zwar so gerade eben geschafft, weil ich gegen Ende dann doch angefangen habe zu lernen, aber naja.
Jedenfalls war so ziemlich alles danach eine Katastrophe, Berufskrankheit (wahrscheinlich durch die arg angeschlagene Psyche ausgelöst) und eine miese Umschulung, dann hier und da Drecksarbeit die auch normale Menschen platt gemacht hätte und vieles mehr.
Jetzt werd ich demnächst 40 und habe seit fast 2 Jahren die volle Erwerbsminderungsrente und versuche noch immer eine Lösung zu finden, bzw. frei zu werden.
Als Sozialschmarotzer werd ich definitiv von einigen gesehen, sogar ehemalige gute Freunde darunter, die ich zum Teufel jagen musste und alles echt unangenehm.

Wie auch immer, ich rate dir die Lehre noch irgendwie fertig zu bekommen, falls möglich jedenfalls und da es dir ja ansich Spaß macht sollte das ja gehen. Versuch deine Energie solange zu gebrauchen, wie sie überhaupt noch vorhanden ist und leg dir ein paar tausend Euro auf die Seite, spar wo es nur geht, kein Auto, kein MCDoof, weder Pommesbude noch sonst irgend etwas, das ansich nicht nötig ist und investier dann in vielleicht 1-2 Jahren in was auch immer.
Jedenfalls bist du am Arsch sobald du einmal richtig am Boden liegst, da wird vom System nachgetreten, egal ob beim Amt oder in der Klinik, auch der Freundes,- und Familienkreis wird dich treten. :lol:

Ja wie auch immer, es wird jedenfalls mit den Jahren immer schlimmer mit der Psyche und man kommt da kaum noch heraus.
Rückwirkend hätte ich mir ein paar Hektar Nutzwald kaufen sollen, oder irgend etwas in der Richtung, ein Forellenpuff wäre auch etwas gewesen. Kleine gemütliche Hütte auf dem Gelände und Meldeadresse bei Bekannten oder so. Leider hätte das alles Bürokratie bedeutet und daran habe ich jetzt nicht gedacht. Meine Rente zu bekommen war die Hölle vom Papierkram her, ohne Hilfe völlig unmöglich und derselbe Scheiß überall..ich hasse es^^

Und für mich bedeutet Aussteigen einfach nur, dass man die allgemeine Richtung nicht mit geht. Also z.B. anstatt mehr zu arbeiten, mehr Geld zu verdienen nur um mehr Geld auszugeben zu können, eher von allem so wenig wie möglich, wobei ich die Arbeit als solche jetzt nur im Sinne von Geld scheffeln meine. 12 Stunden Arbeit auf dem eigenen Acker, mit dem Bienenvolk, Forellenpuff oder sonstigen Dingen die Spaß machen sind damit nicht gemeint. Was Spaß macht wird von der Gesellschaft eh nicht als "Arbeit" anerkannt, selbst wenn du damit dein Geld verdienst, also von daher gibt es so oder so ein Problem in Richtung "Sozialschmarotzer". Selbst wenn du ganz offensichtlich nicht auf anderer Leute kosten lebst, die Leute werden es anders sehen, weil du gute Laune kostest, die zwangsläufig bei allen schwindet die auch gerne anders leben würden, es aber einfach nicht packen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 18:25 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7381
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich wusste nicht, fas ich mich schon seit Jahren in der Illegalität bewege.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 20:40 
Warum Mega?Lebst du im Wald?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 20:42 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 28. Feb 2017, 14:19
Beiträge: 95
Wohnort: Z. an der M.
@ Hauruck
Ich finde mich in deinem Post an vielen Stellen wieder. Ich bin noch ein paar Jahre jünger, und stecke gerade in der Umschulung. Die ist an sich interessant, aber eher als Hobby. :roll:
Auch deine Vorstellung vom Aussteigen deckt sich sehr mit meiner. Selbst wenn man nicht als Selbstversorger lebt, heißt Ausstieg für mich, sich nicht mit den Werten der Gesellschaft abgeben, nicht mit dem Strom schwimmen, nicht immer nur Konsumieren. Einfach und bewusst leben und nur die Dinge kaufen, die man wirklich braucht.
Man eckt an, man stößt auf Kritik, aber so ist das mit Andersdenkenden. Wer mit mehr Freiheit leben will als der Rest, braucht wahrscheinlich ein dickes Fell.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Habe ich eine Chance zu überleben ?
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:24 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1521
.

Am Anfang dieses Threads schrieb Edgu von seinen tiefen Depressionen und dass er nun völlig arbeitsunfähig sei.
Hauruck schreibt nun: "Ja wie auch immer, es wird jedenfalls mit den Jahren immer schlimmer mit der Psyche und man kommt da kaum noch heraus."

Ich antwortete Edgu unter anderem:
"Die beste Chance zu überleben hast Du
wenn Du wieder gesund wirst. "
Also war mein Rat an Edgu doch richtig,oder ?

Edgu antwortete: "Ich bin nicht krank. Die Gesellschaft ist es und sie macht mich krank."
Wenn Du, Edgu, tiefe Depressionen hast und arbeitsunfähig bist, bist Du krank (oder faul).
Der Gesellschaft daran Schuld zu geben, in der Du ja garnicht schlecht lebst, ist zu kurz gedacht.
Natürlich ist unsere Gesellschaft, wie alle Gesellschaften auf der Welt zu allen Zeiten, nicht nur gut und hat viel Krankmachendes
- aber die Parasiten können nur die kranken Bäume angreifen und zerstören, nicht die gesunden. Gesunde Bäume sind gegen Schädlinge im Prinzip resistent - gilt im Prinzip auch für andere Bereiche in der Natur.
Du solltest Deinen Fokus darauf setzen, gesund zu werden wie ich im ersten Beitrag schrieb. Und eine Ausbildung zu Ende machen - wer gibt schon fünf Jahre Zeit ?!


Und Du Hauruck schimpfst auch über die Hürden dieses Systems, bis Du endlich Deine Erwerbsminderungsrente hattest. Nein, was für ein böses System , welches nicht einfach einem jungen Mann wie Dir Geld schenken will, sondern erst prüft ob Du tatsächlich nicht selbst für Dich sorgen kannst - das ist nämlich der Sinn und Gesetz aller Sozialhilfen etc., denen zu helfen die es nicht selber können, also hilfsbedürftig sind.
Um die Schmarotzer, also die einfach keine Lust haben gesund zu werden oder zu arbeiten, stattdessen andere für sich schuften lassen, auszusortieren, darf und muss unser Staat gründlich prüfen. Tut er viel zu wenig.
Bei Dir haben nun anscheinend die Ärzte festgestellt, das Du nicht in der Lage bist Dich selbst zu versorgen, also bekommst Du Rente mit 38 Jahren !
Jetzt gehen andere für Dich arbeiten während Du frei bist. Hast Du mal ganz laut und deutlich DANKE! gesagt dafür ? In der Natur wärst Du verreckt, oder wieder gesund geworden. Vielleicht eher zweites ?
Der bittere Beigeschmack, ob Du vielleicht Dich in diese soziale Hängematte hast reinfallen lassen, ist zumindest bei Deinen Freunden präsent. Vielleicht weil sie Dich kennen ? Oder sind Deine ehemaligen Freunde alles blinde Idioten ?

Mir fehlt bei Dir die Dankbarkeit für das was unser Hilfesystem für Dich tut.
Mich ärgert die Anspruchshaltung: "Ich habe ein Recht darauf mich durchfüttern zu lassen". Dein "Recht darauf" ist ein Sozialgeschenk für das Andere buckeln.
Aber die anderen geben es nicht freiwillig, sie werden dazu gezwungen.
Jeder Sozialschmarotzer ist in der Konsequenz also ein Sklaventreiber, der Andere ausnutzt und unfrei macht.
Der Straßen-Bettler bekommt seine Gaben von freiwilligen Spendern. Ist daher ehrenvoller.

Ich weiß nicht, woher auch, ob Du hilfsbedürftig bist oder ein Schmarotzer,
aber Du solltest auf jeden Fall sehr sehr dankbar sein.

Gehe morgen früh (früh aufstehn?) mal zur Bushaltestelle wo die Arbeiter auf den Bus zur Fabrik warten. Sie schuften täglich für Dich.
Gehe hin und bedanke Dich bei Ihnen, vielleicht schenkst Du ihnen frische duftende Brötchen.

Auch das wäre ein Anfang gesund zu werden. :wink:

P.S.: Das Thema "Früchte für die harte Arbeit" enthält auch einige dieser Gedanken.

.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:46 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 262
Hallo, Andi
Klasssse Beitrag!!!

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 22:58 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1587
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
auch danke...

und ich wünsche allen, uns allen hier, dass wir aussteigen können, aussteigen lernen, einfach aussteigen: aus der Opferrolle, wo wir uns als arme Opfer des bösen Systems sehen. Und unsere ureigene Kraft, Verantwortung und Potenz nicht leben, unser eigenes Leben in die Hand zu nehmen und zu gestalten, die Möglichkeiten ausschöpfend, die wir hier und jetzt haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:11 
Aussteigen heisst für mich real nichts mehr mit dem System zu tun zu haben, ausserhalb des bestehenden System!!!!man kann es sich immer schön reden, trozdem durch steuern kriege zu Finanzieren usw.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7381
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Nein Jiddu, ich lebe leider nicht im Wald. Aber der TE meint ja in recht naiver Weise das nicht arbeiten illegal waere. Das war es tatsächlich mal, in der DDR. Die Zeiten sind aber vorbei.
Ich muss etwas schmunzeln ueber Andys Beitrag. Im Prinzip hat er im wesentlichem Recht. In der Natur wuerde der faule abnippeln oder sich drehen. Vermutlich zweites wie Andy bereits sagte. Niemand hat ein Recht darauf sich durchfuettern zu lassen. Und doch kann man das anders sehen.
Es ist wohl ein grosser Unterschied einem Mammut nach zu jagen oder am Fließband Autoteile zu fertigen.
80 Millionen sind einfach zu viel um sich als Gemeinschaft zu identifizieren. Ich finde die Denkweise eines einzelnen wie Andy naiv, wenn er glaubt das funktionieren der Gesellschaft laege auf seinen Schultern. Nein, nicht die Arbeiter fuettern den Schmarotzer durch, sondern der Staat und der Staat naeme den Arbeitern auch das Geld weg wenn es kein Sozialsystem gaebe. Was juckt euch was der Staat mit seinem ergaunertem Geld macht? Wenn es weg ist, ist es nicht mehr eures! Also kein Empfaenger muss einem Arbeiter dafuer dankbar sein das er malocht. Der Arbeiter hat sich bewusst fuer die Arbeit entschieden. Er koennte auch hartzen, aber das ist ihm zu wenig Geld. So war ich frueher auch und bei Gott hab ich es denen die nicht wollen nicht nicht gegönnt. Solarium, Fitnesscenter, Auto und vieles mehr, das wollte alles bezahlt sein. Aber Bedürfnisse aendern sich. Heute bin ich mit wenig zufrieden und fuehle mich nicht arm.
Du Andy redest immer vom gesund werden. Der TE schrieb aber das er sich nicht krank fuehle. Du meintest er sei krank, aber ziehst du nicht mal in Betracht das diese Leistungsgesellschaft viele krank macht? Das Menschen wie der TE oder Evolver nie wirklich "gesund" werden koennen weil sie nicht fuer dieses System geeignet sind?
Ich selbst habe schon vorm burn out gestanden. Ich weiss wie das ist.
Weist du das es Wissenschaftler gibt, die die Legende vom Garten Eden mit dem Beginn der neolithischen Revolution in Verbindung bringen? Als die Mammueter weg blieben musste der Mensch plötzlich hart schuften fuer sein Leben und mit Wehmut dachten die Menschen an die gute alte Zeit. Also das was den technischen Fortschritt bedeutete, war fuer die Menschen gar kein Fortschritt.
Fuer mich waere allerdings ein Leben als Ackerbauer und Viehhalter erstrebenswerter als das eines Nomaden.
Ich will damit sagen das die jenigen die mit unserer Leistungsgesellschaft nicht klar kommen, in einer gesunden Gesellschaft nicht zwangsläufig Schmarotzer sein müssen.
Das grundlose Bedingungseinkommen muss her, damit es solche Diskussionen nicht mehr gibt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:51 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 28. Feb 2017, 14:19
Beiträge: 95
Wohnort: Z. an der M.
Ich fühle in Andis Beitrag jede Menge Frustration und Neid gegen die, die sich für das Nichtstun entschieden haben. Die, die angeblich nicht gesund werden wollen. Aber ich denke, jeder Mensch will gesund sein. Nur fühlen eben manche ganz genau, dass sie unter Leistungsdruck und Leistungszwang nie wirklich gesunden können.
Ich denke, solche Menschen muss man in Ruhe lassen und man sollte ihnen die Möglichkeit geben, sich frei vom Arbeitszwang zu entfalten.

Nehmen wir mal mich als Beispiel. Denn über wen könnte ich besser schreiben, als über mich selbst. Wenn ich Zeit hätte, wenn ich vom Druck des Geldverdienens befreit wäre, würde es mir gut gehen. Ich würde mich gesund fühlen. Und was würde ich tun? Zum Netto gehen, mir ein Bier holen und die Arbeiter auslachen....
Unsinn. Ich hätte endlich wieder Muse. Ich würde vielleicht wieder schreiben wie früher - Märchen, Gedichte, Erzählungen. Oder ich würde mich wieder wissenschaftlichen Themen widmen, wie Künstlicher Intelligenz. Alles Dinge, die ich tun würde, wenn ich nur Zeit hätte und nicht so unter Druck stehen würde.

Jetzt könnte man sagen, da bin ich eine Ausnahme. Aber wer weiß das schon? Mit bedingungslosem Grundeinkommen hätte wir vielleicht viel mehr Forschen, Künstler und Philosophen. Und solche Leute kann unsere Gesellschaft durchaus gebrauchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 16. Mär 2017, 00:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7381
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das sagen die Befuerworter des BGE, das die Menschen kreativer waeren. Klar, man hat keinen Druck, kann sich dazu verdienen ohne vorm JC Rechenschaft ablegen zu müssen. Ich koennte mir vorstellen landwirtschaftliche Produkte zu verkaufen, töpfern, Koerbe flechten usw. Nur weiss ich das ich davon nicht leben kann und so fang ich so was gar nicht erst an.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Zuletzt geändert von Megalitiker am Do 16. Mär 2017, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

habe mich
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Longo
Antworten: 27
Sorry, habe mich im Forum geirrt.
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: stepstudy
Antworten: 17
Suche Aussteiger (survival) habe ka wohin
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Survivalist99
Antworten: 2
Zu blöd zum Überleben.
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Morbak
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz