Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 21. Sep 2021, 04:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zucker selbst gemacht
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 20:50 
Offline
Backpacker

Registriert: Di 31. Jul 2012, 08:17
Beiträge: 32
So... nun zu den Fliedersaftrezept noch, wie man selbst Zucker herstellen kann. Ist eigentlich nicht sehr schwierig, es braucht nur etwas Zeit.
Also, ihr kennt ja bestimmt Zuckerrüben, oder wie sie hier auch genannt werden: Runkelrüben.
Davon nehmt ihr euch ein paar (je nachdem wie viel Zucker ihr haben wollt) und schneidet sie in ganz ganz ganz kleine Stücke. Soltle so fein wie möglich sein.
Danach kommt es in einen Topf und wird erhitzt und aufgekocht, daraus entseht ein Sud, den ihr am besten durch ein Tuch filtert.
Der Sud wird weiter erhitzt (ganz wichtig dabei: IMMER RÜHREN! Sonst brennt es an... Das ist ne ziemliche Sauerei.) Also, ihr lasst es schön weiter vor sich hin brodeln, bis es trocken ist. Das könnt ihr dann zermahlen und fertig ist der Zucker. :D
Wirklich nicht so schwierig (wenn man rührt) ;)

LG
Schattenwandlerin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 8. Aug 2012, 20:50 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 11:05 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
@ Schattenwandlerin, also, das ist echt lustig. Vor 3 Tagen habe ich genau das im Netz gefunden, weil ich der Frage nachgegangen bin, wie man Zucker herstellt. :) Denn so ganz ohne Süßes, will ich ja auch nicht unbedingt sein. " Nudel und Schoki machen glücklich" :) :) :)
Da taucht doch gleich die Frage auf, wo bekommt man denn den Kakao her? Die Kakaobohnen werden wohl in diesem Klima nicht so gut gedeihen. Hmm, hat da jemand eine Idee? Aber unter einem extra Beitragsrezept. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2016, 22:55 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7376
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Da sag ich doch mal danke für. Ich hab mich schon mal bei CK damit beschäftigt. Es wqurde auch dort als Sauerei beschrieben, aber derart negativ, das einem der Versuch vergällt wurde.
Bei Schattenwandlerin kommt das eher positiv, mutmachend rüber.
Wer Zucker selbst machen kann, finde ich, hat eine bedeutende Säule der Selbstversorgung. Alternativ sind da aber immer noch die Bienchen, falls sie die Nachbarn nicht stechen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2016, 23:43 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6064
Wohnort: NRW
zusätzlich "leeres" wasser hinzufügen welches man wieder verdampfen muss macht überhaupt keinen sinn

wieviel energie in euro verbraucht man dazu..dann kommt der zucker 5 euro das kilo

wenn dann kocht man nur den saft zum zuckerrübensirup ein und fertig

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Jan 2016, 23:50 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
silvi73 hat geschrieben:
wieviel energie in euro verbraucht man dazu..

Nichts, wenn man es im Winter tut, wo man eh heizt. ;)

Aber unnötiger Wasserdampf muß natürlich trotzdem nicht sein.

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 00:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7376
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Silvi
Ich habe ähnliche Töne von dir schon mal gehört. Das ist aber ein Selbstversorgerforum. Da werden andere Prioritäten gesetzt.
Wichtig ist, ich weiß wie es geht, wenn es sein muss. Nimm nur den Arbeitsaufwand für Gemüse, da komm ich im Laden auch besser weg, aber teurer. Aber das ist nicht der Punkt dabei.
Wenn ich den Ofen mit gefundenem Holz heize, kostet es mich so gut wie gar nix.
Was meinst du mit Saft? Die Rüben ohne Wasser in den Topf?
Ich muß sagen, das war auch für mich ein fraglicher Punkt, mit wie viel Wasser man die kochen soll.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 01:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7376
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Erst werden die Rüben gewaschen und geschnitzelt. Dann werden die Rübenschnitzel mit Wasser gekocht, so löst sich ein Maximum Zucker aus der Rübe.
Dann wird der Saft durch immer weiter kochen reduziert, bis er die Farbe und Konsistenz von Honig hat.
Dann wird der Saft mit Zuckerkristallen (Puderzucker) geimpft, und gerührt. So kristallisiert der Zucker an den Kristallisationskeimen.
Dann wird die dicke braune Zuckerkrümelmasse gwaschen und getrocknet.
Das Waschwasser wird wieder eingekocht und geimpft, so läßt sich noch mehrmals Raffinade gewinnen, bis am Schluß der Rübensirup übrigbleibt...

Früher hat man in die dicke Zuckerlösung Wollfäden als Kristallisationsträger eingehängt. Der Zucker wurde dann abgeschlagen, so erhält man Kandis.
Ist eine Heidenarbeit, und die ganze Küche klebt irgendwann, aber wenn man Zucker haben will

Das Wasser muß also sein!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 08:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6064
Wohnort: NRW
die extraktion steht und fällt mit dem grad der zerkleinerung
zerkleinert man es richtig und nutzt eine wäscheschleuder
braucht man kaum wasser

die industrie macht es richtig, die nutzt zwar wasser aber im gegenstromverfahren....somit verdünnt sie den saft kaum, trotz wasserzugabe

rohrzucker wird auch ja ohne wasserzugabe hergestellt.

um so gröber der schnitzel um so mehr wasser muss rein, welches dann wieder verdampft werden muss

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 21:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3381
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Tach.

Ich würde auch möglichst wenig Wasser verwenden. Da man das wieder rauskochen muss. Und ewig offen rumstehen lassen, das es verdunstet, geht auch nicht da es sonst schimmelt oder Tierchen ran gehen.

Bis zum Kristallzucker verarbeitet lohnt auch nicht, da Zucker Wasser anzieht. Lieber einen dicken Sirup kochen und in Flaschen abfüllen. Man tut den Zucker meist eh wieder in eine Flüssigkeit wie Kaffee, Tee oder Marmelade.

Wenn man den absoluten Rest der Zuckerrüben noch verarbeiten will kann man den in einen Weinbalone tun und vergären.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 21:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7376
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wenig Wasser waren sowieso auch meine Gedanken. Den Sirup zum süßen nehmen, ist eine gute Idee.
Ich mußte sofort an Vaters alten Dampfentsafter denken. Was haltet ihr davon?
Zwei gekaufte mechanische Pressen haben sich nicht bewährt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 23:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3381
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ich selber nehme zum entsaften einen Dampfentsafter, geht wunderbar, zur Zuckergewinnung gibt der aber mehr Wasser dazu als beim auskochen.
Man hat aber selber kaum Arbeit.
Zum Sirup machen würde ich alles in den Mixer hauen und mit wenig Wasser kochen.
Dann die Feststoffe filtern und dann weiter einkochen. Braucht ein Minimum an Energie mit wenig Aufwand.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2016, 23:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7376
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Also du meinst, Sirup im Dampfentsafter geht nicht so gut?
Hab mir auch überlegt, bei Sirup wird der Tee oder was immer ziemlich nach Rübe schmecken.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 02:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6064
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Hab mir auch überlegt, bei Sirup wird der Tee oder was immer ziemlich nach Rübe schmecken.


richtig

deshalb bastelt man nicht an einem zuckerrübenkraut sondern kauft sich gleich den ordentlichen zucker :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 10:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7376
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
deshalb bastelt man nicht an einem zuckerrübenkraut sondern kauft sich gleich den ordentlichen zucker

Und was wenn die Zuckerversorgung zusammen gebrochen ist?
Warum baut man Kartoffeln an, wenn es sie im Laden so billig gibt?
Warum überhaupt die Mühe?[/quote]

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2016, 13:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6064
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Und was wenn die Zuckerversorgung zusammen gebrochen ist?


solch einen verlust :lol: , wer braucht schon zucker :arrow:

es gibt so viel zucker auf der welt das glaubst du nicht

Zitat:
Warum baut man Kartoffeln an, wenn es sie im Laden so billig gibt?


als beschäftigungstherapie :lol:

oder wenn man kein geld hat, oder keines zum ausgeben..

das ist doch gar keinen vergleich

das macht sinn nur bei sorten welche es nicht zu kaufen gibt....

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Besteck selbst herstellen
Forum: Survival
Autor: woodland85
Antworten: 7
Bundesregierung warnt vor sich selbst
Forum: Gesammeltes
Autor: silvi73
Antworten: 2
Sich selbst feiern !
Forum: Kommunenleben und Gemeinschaft
Autor: Andi
Antworten: 38
Mitreisende gesucht :) Auf der Suche nach sich selbst
Forum: Kontaktbörse
Autor: ABSOLEM
Antworten: 8
Vertraue niemanden, nicht mal dir selbst
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Peperoni
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz