Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 21. Jul 2019, 16:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Mi 26. Jul 2017, 09:14 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 4869
Wohnort: NRW
die jungen können und die alten müssen

rauchen saufen verfressen drogen usw. dann (stress für geld und karriere) usw..... .....hauptsache das belohnungszentrum wird auf kosten des körpers befriedigt

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 26. Jul 2017, 09:14 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Mi 26. Jul 2017, 13:11 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1096
.

strega hat geschrieben:
... ich war dann irgendwann so an dem Punkt wo ich merkte, jetzt hab ich die Wahl zu verzweifeln an mir und meiner Süchtigkeit und Unfähigkeit. Oder die ganze Scheisse zu lassen.
Und dann hab ich die letze geraucht und dann war fertig.
glaub das hat mir die power gegeben, einem neuen Leben zu vertrauen.

Freu mich am puren Leben ohne diesen Dreck.


... toll !

.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: So 30. Jul 2017, 08:53 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1096
.

strega hat ja im letzten beitrag schön beschrieben, wie sie ihre abhängigkeit von zigaretten erlebt hat und wie sie ihren kampf über ihre zigarettensucht gewonnen hat.
vielleicht hat noch jemand hier seine/ihre geschichte seiner/ihrer sucht ? :wink:

tabak, koffein (manche trinken am tag 15 tassen), medikamente ... sind wegen ihrer gesellschaftsfähigkeit fast unauffällige begleiter - schwierig solches als sucht zu greifen.
alkohol und spielsucht, sofern offensichtlich, ist schon eher auffällig und als sucht erkennbar.
bei den "klassischen drogen" unterscheidet man zwischen weichen und harten drogen, nach gefährlichkeit und suchtpotential. diese unterscheidung ist nicht einfach, durchaus umstritten und wird wohl auch politisch missbraucht. es gibt aufstellungen, bei denen alkohol als droge mit höchstem schadenspotential gewertet wird und tabak direkt hinter kokain platziert wird.
die entstehung einer sucht, verlauf und evtl."herauskommen" hat sicherlich muster, ist aber letztendlich doch individuell.

obwohl also schon der begriff "droge" nicht einfach zu fassen ist, die unterscheidung zwischen gesellschaftsfähigen drogen und weichen/harten drogen etc. nicht eindeutig ist,
und der verlauf von konsum und sucht trotz wiederkehrender muster individuell ist,
versuche ich mal eine kurze zusammenfassung zu diesem thema:

drogenkonsum und drogensucht entsteht aus fehlender eigener substanz (fehlendem innerer halt, vakuum, sehnsucht nach mehr)
und ist in der anwendung ein selbstbetrug (mir geht es gut, kick, ich kann aus meinem inneren gefängnis raus).

neben den körperlichen schäden führt permanenter selbstbetrug zu realitätsverfremdung :wink:
und isolation. die leistungs- und lebensfähigkeit nimmt ab.

die sozialen folgen sind ein zerstörtes ich, zerstörte beziehungen und kaputte familien,
evtl. kriminalität und folgekosten für die allgemeinheit.

aus drogenabhängigkeit raus zu kommen ist schwierig aber möglich,
sofern der/ die betroffene selbst will.

aussperren und bestrafen von abhängigen verlagert das problem und bringt wenig.

letztendlich sind betroffene und deren angehörige und das soziale umfeld und staat
recht hilflos -
der beste weg ist wohl vorbeugung
und im bedarfsfall ein begleiteter ausstieg aus drogen.


last but not least:
zu wenig angeprangert werden die abhängigkeiten vieler patienten über lange jahre oder das (fast) ganze leben von psychiatrischen systemen - in meinem umfeld nehme ich zuviel dauerkranke wahr, welche anstatt geheilt zu werden, unnötig im stadium ihrer krankheit festgeschrieben sind - zum wohl eines gut funktionierenden apparates. diese sucht fokussiert sich auf abhängigkeit von ärzten, therapeuten, medikamenten und finanzieller polsterung und zerstört leben.

die esssucht, ich meine die gesellschaftsfähige fresserei, welche nicht nur übergewicht produziert sondern, wie alle falsche ernährung, ungeheure gesundheitsschäden, wird kaum als sucht deklariert - bestensfalls als falschen lebensstil.
falsche ernährung dürfte aber mehr "herztote" und andere krankheiten zur folge haben, als viele andere "anerkannte" süchte.

.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2018, 23:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 4869
Wohnort: NRW
die thais machen es jetzt richtig :jump:

es muss eben wehtun

http://www.thaizeit.de/thailand-themen/ ... trafe.html

andere sprache versteht der pöbel nicht

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 00:18 
Online
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5442
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich rauche auch, aber wer deswegen in den Knast geht, hat es wohl nicht anders verdient.
Im uebrigem verstehe ich nicht warum man ueberhauot nach Thailand in den Urlaub fliegt, es sei denn nur wegen der Prostitution und auch das verstehe ich wieder nicht, weil man fuer den Preis des Tickets auch hier mehrere Drauen bekommen kann.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 16. Feb 2018, 06:29 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Megalitiker hat geschrieben:
...warum man ueberhauot nach Thailand in den Urlaub fliegt...

Es ist Mathematik und Thailand-Logik:
Wenn Du laenger als 14 Tage bleibst und taeglich die hier billigeren Dienste mietest:
Dann sparst Du waehrend Du mehr ausgibst.

silvi73 hat geschrieben:
...andere sprache versteht der pöbel nicht...

Das Gesetz wurde vor etwa einem halben Jahr auf den ersten Straenden gueltig.
Macht schon Sinn: die ganzen auslaendischen Touristen scheren sich nicht viel um die ganzen Kippen am Strand (und auch sonstwo). Man fliegt ja bald wieder fort.
In (auch offenen) Gaststaetten oder oeffentlichen Verkehrsmitteln gilt das Verbot schon seit Unzeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Do 22. Feb 2018, 15:54 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 21:28
Beiträge: 174
Wohnort: Bayern
Servus,

ja da kann ich ein wenig was dazu erzaehlen aus meinen wilden Jahren. Da hab ich naemlich eigentlich nix ausgelassen was es so gab das man trinken/schlucken/rauchen/ziehen konnte. Hauptsache prall, das war das wichtigste. Egal wann und wie. Wie ich das ueberstanden hab ohne komplett abzustuerzen oder gar zu sterben oder zumindest sabbernd im Rollstuhl zu landen, ich weisz es nicht.
Heute rauch ich noch und bin bajuwarischen Brauereierzeugnissen nicht abgeneigt, aber auch nicht mehr so wie frueher, da gingen 2-3 Schachteln Kippen am Tag und paar Flaschen Wein/Schnaps + diverse andere Dinge.
Aufgehoert hab ich damit im Endeffekt aus eigenem Antrieb weil mich alles gelangweilt hat und wenn ichs weiter auf die Spitze getrieben haette waer ich wahrscheinlich einfach mal umgefallen. Am meisten "Schuld" daran hatte wohl wirklich die Musik.. wahrscheinlich hat Metal mir das Leben gerettet ;) Diese Musik laesst sich auch nuechtern genieszen *g

Gruss,
BB

_________________
Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt. - Jean-Luc Picard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Do 22. Feb 2018, 18:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 4869
Wohnort: NRW
BavarianBarbarian hat geschrieben:
so wie frueher, da gingen 2-3 Schachteln Kippen am Tag und paar Flaschen Wein/Schnaps + diverse andere Dinge.
Aufgehoert hab ich damit im Endeffekt aus eigenem Antrieb weil mich alles gelangweilt hat


einfach nur geiz, kann auch geil sein und vor allem leben retten
dann kauft man nämlich den ganzen scheiß gar nicht :happy:

https://www.checked4you.de/rauchen

gilt auch fürs saufen

und es gilt immernoch..was man nicht ausgibt muss man nicht erwirtschaften...so einfach ist die rechnung

einfach nichts tun...nicht arbeiten fürs rauchen und sauen...also im endeffekt es auch nicht tun
:lach:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Do 22. Feb 2018, 18:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2737
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Oder selber Bier brauen und Tabak anbauen. Macht aber auch wieder Arbeit.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Do 22. Feb 2018, 21:03 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 4869
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Macht aber auch wieder Arbeit.


und auch noch völlig unnütze..im gegenteil sogar schädlich

sich abplagen damit man sich das leben verkürzt :P

was fürn seltsames geschöpf sich gott zurechtgebastelt hat :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 06:02 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Die schlimmste Art zu sterben ist fuer mich immer noch die aus Langeweile.
Wenn ich nichts taete, dann braeuchte es mich nicht zu geben.
Wahr ist allerdings, dass man nichts uebertreiben muss. Und man braucht ebenso nicht wirklich jeden kick mitzumachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 09:00 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 4869
Wohnort: NRW
Andreas hat geschrieben:
Die schlimmste Art zu sterben ist fuer mich immer noch die aus Langeweile.
Wenn ich nichts taete, dann braeuchte es mich nicht zu geben.
Wahr ist allerdings, dass man nichts uebertreiben muss. Und man braucht ebenso nicht wirklich jeden kick mitzumachen.


wie kann man sich nur überhaupt langweilen?....und wenn man raucht z.b. tut man sich nicht langweilen oder wie :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 09:25 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1269
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
ja mei, interessante Frage....

hat Langeweile was damit zu tun vielleicht, dass wer sich langweilt auf Stimulierung von aussen gepolt ist, reagiert statt agiert, und wenn der entsprechende Reiz fehlt fühlt sich das nach Leere und Langeweile an

während jemand der/die sich nie langweilt selbst aktiv ist und bewusst im Moment hier und jetzt lebt?

eh ja, und ich mein, dass Rauchen die Langeweile nur verstärkt, hab ich einige Jahre getestet, wollt es aber nicht wahrhaben zu der Zeit :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 09:54 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Wenn man die Frage nach Stimulierung auf die Spitze treibt, dann endet man vielleicht auch bei dem Sinn von leckerem Essen. Da soll es ja Sufis geben die da ganz eigenartige Ansichten haben.
Weiter oben wurde das 'Belohnungszentrum' erwaehnt. Nimmt man alle Belohnungen raus;
naehmen wir physische Stimulierungen ganz aus dem Leben fort - was bleibt denn da uebrig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sehnsucht, Drogen, Tote ....
BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 12:45 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1269
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
sag ich ja net, alles rauszunehmen.... ohne gutes Essen und noch ein paar schöne Sachen wärs doof :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sehnsucht
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Santina
Antworten: 4
Die Sehnsucht nach der maximalen Freiheit
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Juaninho
Antworten: 30
Ich bekomme immer mehr Sehnsucht hier raus zu wollen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: sven1978
Antworten: 1

Tags

Baby, Bahn, Berlin, Deutschland, Kinder, Name, Youtube

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz