Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jul 2019, 18:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 216 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 15:24 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Ehhhm - ja.
Bevor das hier in "Laber-Rhabarber" ausartet….
Wie 'plant' Ihr eigentlich Eure - hoffentlich erfolgreiche - Ernte?

Ich sehe (sic!) aus was ich meine, spaeter benutzen zu wollen.
Habe eigentlich nicht vor, irgendwelches 'Zeugs' wachsen zu lassen - nur weil es wachsen gelassen wird - unbedacht ob ich das 'brauche', oder etwa nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 26. Mär 2019, 15:24 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 18:18 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 805
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Wie 'plant' Ihr eigentlich Eure - hoffentlich erfolgreiche - Ernte?


Zuerst mal muß ich wissen, was ich anbauen will, kann, muß. Also was ich gern esse, was evtl. die Haustiere brauchen oder notfalls an sie verfüttert werden kann, wenn ich es nicht mehr essen will.
Dann muß ich wissen, wieviel in etwa von jeder Sorte gebraucht wird, um bis zur nächsten Ernte genug zu haben oder evtl. noch Reserven anzulegen für ne Mißerente.
Dann muß ich wissen, wie viel Fläche ich für die geplante Menge brauche. Also muß ich in etwa den zu erwartenden Ertrag pro m2 und Pflanzenart herausfinden. Der hängt ja von vielen Faktoren ab und kann sehr stark variieren. Meist dauert es ein paar Jahre und viele Experimente, bis man ein Gespür dafür hat, was auf seinem Land so zu erwarten ist.
Nicht vergessen darf man auch, das alles Geerntete eingelagert und/oder verarbeitet werden muß. Man muß also die nötige Zeit auch dazu einplanen.
Was nutzt mir ein Berg Tomaten, wenn ich keine Zeit habe, Soße draus zu kochen oder so.
Noch was vergessen?

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 19:30 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1699
Ich schnippel das nochmal aus, denn dem kann ich mich voll und ganz anschließen...

Zitat:
Meist dauert es ein paar Jahre und viele Experimente, bis man ein Gespür dafür hat, was auf seinem Land so zu erwarten ist.
Nicht vergessen darf man auch, das alles Geerntete eingelagert und/oder verarbeitet werden muß. Man muß also die nötige Zeit auch dazu einplanen.


Wir haben noch auf dem Land zwei große Ecken voll Topi. Brauchen wir eigentlich nicht, aber der Platz ist da, das sieht gut aus wenn's blüht, und wenns ganz Dicke kommen sollte, hat man zentnerweise Notnahrung...

_________________
Du willst es wissen ? unser (Lebens)Projekt - externe Seite
________________________________________

unser Profil bei Workaway - kurze Info über unseren Hof und was wir anstreben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Di 26. Mär 2019, 21:28 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 400
Wohnort: Altenstein
Zitat:
Wie 'plant' Ihr eigentlich Eure - hoffentlich erfolgreiche - Ernte?


Puh... immer irgendwie zwischen Tür und Angel gefühlt.... scheint nie wirklich mal Muse dafür da zu sein, wegen der vielen anderen Baustellen. Doch angeordnet, ist angeordnet.

An und für sich Mischung aus 5 Felder Wirtschaft, Obstbau und fleckenweiser Permakultur....

Also dieses Jahr:
Fläche 3: Weisskohl/Wirsing, Zwiebeln und Knoblauch zwischengepflanzt, Ränder mit Amaranth
Fläche 2: Mais Früh/Mittel/Spät gestuft, mit Bohnen zwischengepflanzt, Ränder mit div. Kräutern
Fläche 1: Gründüngung gemischte Leguminosen und Blumen
Fläche 4: Hühnerdüngung - da wächst nix....
Fläche 5: Erbeeren Permakultur
Kultivator: Kartoffeln - Setzkartoffel Generierung für 2020

Hain A: Süß-Kirschen, Gelbkirschen + Apfel für Weiterverarbeitung, Konservierung
Hain B: Tafeläpfel, vorne früh für Ausphasung von Winterversorgun, hinten Spät für Laden von Wintervorrat
Hain C: Süsskirschen, Zwetschgen und Birnen, Direktnutzung, Weiterverarbeitung, Konservierung
Hain D: Sauerkirschen und Pflaumen - Sofortverzehr
Ansonsten noch Walnüsse - zum Sammeln und für Walnuss marzipan

Macchia - vorwiegend Sauerkirschen Dickicht und div. Sträucher - Holz/Biomasseacker -> Reaktor/Verstromung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 23:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich plane die Ernte eigentlich gar nicht. Nur die Aussaat. Natuerlich mache ich auch nur Sachen die ich esse. Wichtig sind fuer mich Tomi, Capsi und Gurke. Kartoffeln natürlich und Erdbeere. Hab mir grad vier neue Bäume geholt. Mit Wurzelgemüse bin ich noch am experimentieren. Schwarzwurzel ist raus aus dem Sortiment. Wächst zu krumm, duenn und verwurzelt. Topi hab ich mich nicht getraut zu machen. Wozu auch? Mach ich lieber mehr Kartoffeln. Ich hab nun zum erstem mal Spargelwurzeln bekommen. Gruen und weiss.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2019, 08:56 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1699
Zitat:
Ich hab nun zum erstem mal Spargelwurzeln bekommen. Gruen und weiss.


:daumen Investition in die Zukunft. Das dauert ja eine Weile eh Du da ernten kannst. Wir haben auch ein paar verbuddelt. Leider sind nur zwei was geworden...

_________________
Du willst es wissen ? unser (Lebens)Projekt - externe Seite
________________________________________

unser Profil bei Workaway - kurze Info über unseren Hof und was wir anstreben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Fr 29. Mär 2019, 12:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2738
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Bei mir wird geerntet wenn es reif ist und dann gegessen, eingelagert, getrocknet und eingekocht.
Große Mengen gibt es nur an Obst, Beerenobst, Tomaten sowie Kartoffeln.
Das kommt aber alles verteilt übers Jahr so das ich nicht ganz so viel Stress beim verarbeiten habe.

Topi hab ich auch ein kleines Feld, das lass ich mehr oder weniger in Ruhe. Soll sich vermehren und dient als "stille Reserve".
Ab und an ernte ich auch Topi, die sind aber nicht lange Lagerfähig und werden bei bedarf im Herbst oder Winter ausgebuddelt.
Das Grünzeug der Topi geht an die Hasen die lieben das. Und was im Winter an Halmen noch übrig ist wird getrocknet und landet im Ofen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Sa 30. Mär 2019, 21:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Spencer hat geschrieben:
Zitat:
Ich hab nun zum erstem mal Spargelwurzeln bekommen. Gruen und weiss.


:daumen Investition in die Zukunft. Das dauert ja eine Weile eh Du da ernten kannst. Wir haben auch ein paar verbuddelt. Leider sind nur zwei was geworden...

Da machen wir mal um die Wette :)
Stand bei deinen auch, das der Spargeldamm nur 25 cm hoch sein soll? Ich kenn das anders!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: So 31. Mär 2019, 09:06 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1699
Wir haben nur Grünen bekommen. Und uns wurde gesagt, der muss nur verbuddelt werden und nicht auf einem Damm. :oops:
Ich habe auch gar nicht weiter recherchiert...

_________________
Du willst es wissen ? unser (Lebens)Projekt - externe Seite
________________________________________

unser Profil bei Workaway - kurze Info über unseren Hof und was wir anstreben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: So 31. Mär 2019, 11:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ja das stimmt. Gruen soll ohne Damm.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 09:18 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ausgerechnet eine Green Zebra ist gut gekommen. Vier Sacher, von denen aber auch nur eine ueberlebensfaehig ist. Noch ne Tigerella üb ich glaub ne Fleisch-. Was ist mit der Natur los? Es ist das zweite grosse Artensterben nach der letzten Eiszeit.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Do 9. Mai 2019, 23:21 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich les grad das ich ne Sacher haben müsste. Ich hab lang nicht auf die Schilder geschaut. Wenn leider auch nicht alles geklappt hat und dazu noch zu spät, haben sich die Überlebenden die letzten Tage gut entwickelt. Von der Anzahl hab ich nun doch mehr als genug. Weiss nur nicht welche, weil mir zum Schluss die Plastikschilder ausgegangen sind.
Vielleicht mach ich mir die Muehe und stell sie mal raus. Wenn Sophie kommt, werden sie jedenfalls ueberlebensfaehig sein.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 02:53 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1367
Wohnort: Um Mao, THA
Na - 'ein paar Gefallene' gehoert wohl zum Krieg.
Ich sehe manchmal wie von zwei Nachbarpflanzen - beide mit Platz, Licht und Rahmenbedingen absolut gleich die eine es macht - und die andere nicht. Ob es da Eine Logik gibt?
Oder geht das wie bei meinem Bruder… der ist Spiesser geworden - und ich nicht?

Kann hier nicht klagen: durch den tropischen Fruehstart kommen schon Blueten hier und da.
Allerdings wollen mich die Paprika auf die Probe stellen: die sind ja soooo langsam.

Wer hat nur die olle 'Geduld' erfunden… braucht doch niemand :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 14:03 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1271
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
oooch, bin dieses Jahr tierisch spät dran, aber is irgendwie auch egal...

die Tomaten und Peppers hab ich jetzt erst gesäht, ja mei, das was kommt kommt 8)

mach dieses Jahr mehr an Spalieren, das beschattet sich dann alles gegenseitig und braucht viel weniger Wasser, auch ein paar Baumtomaten sind neu zu den klassischen italienischen

hab ein paar exotische Sachen dieses Jahr im Programm, indische Netzgurken und mexikanische Baumchili, die will ich mehrjährig haben

und ne Menge Stangenbohnen aus Mexiko und Bulgarien, die super ertragreich sein sollen auch wenns wärmer ist als in Mitteleuropa,
die die ich bisher hatte haben fast alle abgedankt im Sommer weils zu heiss wurde

dazwischen dann Sommersalate, Zichorien, Tomaten ne Menge, Petersilie, Auberginen,
Knoblauch fett steht jetzt noch,
Erdnüsse, a bissle Soja und Lupinen,
Zucchini und kleine Kürbisse, die nicht so viel Wasser saufen

was noch fröhlich wächst aus dem Winteranbau und auf Ernte harrt
sind Saubohnen, Kichererbsen, Zwiebeln, Zichorien, Andenbeeren,
wilder Spargel, wilde Artischöckchen die letzten gibts noch

Erdbeeren im Halbschatten unter den Zitrussen, das läuft prima
....................................
beabsichtige diesen Sommer ausser Pecorino und Speck und Schafjoghurt von Freunden mit glücklichen Tieren möglichst nix zu kaufen, Eier gelten nicht, die krieg ich so

ich sag dann Bescheid wies läuft :idea:

ok bissle mogeln tu ich, hab noch einige Kilo Vorrat an Hirse, Roggen, Hafer, Nüsse, Mandeln, die werd ich auch essen übern Sommer

Geschirrspülen probier ich jetzt mit Holzasche und Zitronen, hab kein Bock mehr das Spüli ausm 60 km entfernten Bioladen zu importieren

hmmm, Kaffee bestell ich halt online von Zapatisten, das is so nen Luxusprodukt, aber die Zapatisten unterstütz ich gern........ der Kaffee bei mir verreckt nach einigen Versuchen immer übern Winter, ist halt doch nicht ganz tropisch hier :motz:

für die Klamotten hab ich noch Waschmittel, tät das aber auch gern umstellen dieses Jahr, schaun mer mal wie das mit getrocknetem Efeu geht und eventuell noch etwas Kernseife, die ich seit Jahren rumliegen hab :arrow:

oh ja, und fermentieren will ich dieses Jahr unbedingt so manches! :daumen

die Olivenbäume haben wahnsinnig viel Blüten dieses Jahr, boah, wenn das alles Früchte werden, dann gratuliere!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neues Gartenjahr 2019 beginnt
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 15:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2738
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Naja ist gefühlt schon wieder Halbzeit und es geht eigentlich erst wichtig los.

Da ich die letzten Jahre das Kartoffelbeet und Maisfeld immer weiter vergrößert habe, kommt ich nicht mehr mit Umgraben per Hand hinterher. Hab mir daher ein neues "Werkzeug" geholt, eine elektrische Hand-Bodenfräse. Funktioniert wie ein Rasenmäher aber mit vertikalem "Mähwerk"

Erster Eindruck: tolles Ding. Erst mal flach das Unkraut bekämpft und beim nächsten mal Mist mit untergraben.
Selbst bei einem Wiesenstück haben wir uns tapfer durchgekämpft. Merkt man Abends in den Armen ;)
Werde berichten wie gut es sich bewährt.

Mein Stand zu den Pflanzen, Tomaten Paprika und Physalis sind im Gewächshaus und im Beet kommt so langsam der Salat und Kohl.
Kartoffeln und Mais kommen die nächsten Tage ins Freiland.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 216 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wanderer findet 500 qm neues Deutschland
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Megalitiker
Antworten: 11
Vorstellung als neues Mitglied
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Finca Soledad
Antworten: 13
Countdown in das Gartenjahr 2018
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Megalitiker
Antworten: 173
Neues verschärftes Meldegestz ab 01.11.2015
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 9
Guten Rutsch und frohes neues Jahr !
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Andi
Antworten: 18

Tags

Garten

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz