Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 12. Nov 2018, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 15:19 
Offline
Träumer

Registriert: Fr 17. Jul 2015, 15:22
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Hallo
Ich ich weiß nicht ob diese Rubrik richtig ist. Sorry wenn nicht!
Frage: Wie kann man total aussteigen wollen aus der Gesellschaft ohne schizophren zu sein. Ich erlebe immer mehr Menschen die total aussteigen, aber wenn sie z.B. eine einfache Blinddarmentzündung haben voll auf die gesellschaftlichen Leistungen zurückgreifen. Ich möchte hier keinen angreifen, ich möchte es nur verstehen. Und der eigentliche Sinn eines totalen Ausstieges ist doch glücklicher zu sein als vorher Oder? Aber wie kann man Glücklich sein wenn man mehr nimmt als man gibt, mit dem Grund Ich darf das. Ist nur so, dass mir das immer mehr begegnet in der Aussteigergesellschaft.
Ich bin KEIN Befürworter der aktuellen Gesellschaft!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 15:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 3993
Wohnort: NRW
liegt im pharisäertum der menschlichen natur.

die islamisten verteufeln doch auch demokratie und die technik des westen, greifen aber gerne darauf zurück um ihre ziele zu verwirklichen.

.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 15:40 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2034
Nein, ich finde nicht, dass es immer total radikal sein muss.
Es gibt moderne Technik, es gibt Medizin, es gibt verschiedene Arten des Aussteigens. Ich denke, dass das Eine, das Andere nicht ausschließt. Ich bin der Meinung, dass man das alles gut mischen kann, so wie es individuell passt.
Aber wenn man auf alles meckert und schimpft, aber in der Not dann doch zugreift, dann sollte man sein radikales Aussteigen wohl nochmal überprüfen. Aber interessant, dass du so viele Menschen kennst, die so agieren. Ich kenne niemanden, der so drauf ist.
Ach, und ob man mit dem totalen Ausstieg wirklich glücklicher, als zuvor ist, das sei nochmal dahingestellt. Das zeigt sich dann erst mit der Zeit und der Arbeit. Das ist auch individuell.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 16:41 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2360
Larry hat geschrieben:
Aber wie kann man Glücklich sein wenn man mehr nimmt als man gibt, mit dem Grund Ich darf das.


Diese gesamte Gesellschaft basiert genau darauf.
Geht beim Geldsystem los und geht über die Umwelt weiter.
Die machen eigentlich nur das Gleiche, eben halt nur für sich.

Mal was anderes: Was können die dafür, wenn andere umsonst den Darm wieder reparieren?
Das wäre jetzt mal was, das ich nicht ganz verstehe.

Der Ball liegt doch ganz eindeutig auf deren Seite.
Wäre was anderes wenn das mit Gewalt geholt wird.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 17:22 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 20:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Naja, diese Moraldiskussion hatten wir schon ein paar Mal. Bei solchen Typen geht's eher nicht um Aussteigen, sondern darum mit möglichst wenig Eigenleistung durchs Leben zu kommen. Frei nach dem Motto: "Was die Gesellschaft für mich tut nehme ich gerne, sobald aber jemand was von mir will schrei ich Ausbeuter".

Wie gesagt, für mich sind das keine Aussteiger, sondern Schmarotzer. Besonders beliebt wohl nirgends, was natürlich an der egoistischen Gesellschaft liegt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 17:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2409
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Einmal lieht es in der Natur des Menschen, bzw. der Dünnbrettbohrer.
Es gibt aber auch die da konsequent leben, die Amish z.B. Wenn da einer stirbt dann war es Gottes Wille.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 18:37 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2360
Also ich wäre froh, wenn die Gesellschaft bei mir diese Form des Parasitentums ausüben würde.
Dann könnte ich mir ja sogar aussuchen was ich zulasse und was nicht.
Wow, Utopia...

Ist die Gesellschaft doch selbst schuld, wenn die so blöde ist und das so will und macht.

Jeder ist am Ende für sich selbst verantwortlich, dafür was er macht, ist bei der Gesellschaft nicht anders.

Oder darf man nur Individuen zur Verantwortung ziehen und die Gesellschaft ist zu dumm dafür, weil sich Dummheit mit der Anzahl der Menschen multipliziert?

Wir leben doch in einer Demokratie, demnach sind ja die meisten Menschen damit einverstanden... :lol: oder einfach nur unmündig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 22:14 
Offline
Träumer

Registriert: Fr 17. Jul 2015, 15:22
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Naja so leicht erkennt man ja die Leute nicht :roll:
Das ist wie in der Politik, manch erzählen solange Dinge bis sie es selber glauben. (Es gibt Leute, die erzählen was und Leute die sagen was) Alle Andere werden einfach abgewiesen und ausgegrenzt.
Beispiel: http://www.eine-spinnerei.de/
ein super tolles Projekt. Ich war am Anfang Feuer und Flamme, nur dann habe ich ein paar Dinge hinterfragt. So ging es Vielen. :shock: Und dann lernt man den waren Menschen kennen in seiner ganzen Art&Weise
Ich kenne den, der das Aufgezogen hat sehr gut, vielleicht zu gut :-S
Aber vielleicht bin ich einfach zu streng und pingelig :(
Meiner Vater hat früher Müll verbrannt um Geld zu sparen und meine Mutter hat es an Greenpeace gespendet um gutes zu tun. Hat mir wohl geschadet. :lol:
Sacht mal gibt es Naivität in Tabletten, ich würde ne Packung kaufen. Ein bisschen Alkohol dazu und alles ergibt plötzlich Sinn :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Jul 2015, 22:45 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2360
Naja, schwierig da zu was zu sagen, ne.
Man kennt ja deine Anklagepunkte nicht. :lol:

Leute die Wein trinken und Wasser predigen gibts wie Sand am Meer und das ist keine Übertreibung.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

wie arbeitsintensiv gelingendes Nichtstun sein kann
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: silvi73
Antworten: 21
Was wir sind und was wir sein könnten
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Shiva
Antworten: 0
Ich bekomme immer mehr Sehnsucht hier raus zu wollen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: sven1978
Antworten: 1
Aussteigen total, will wer mit? (Sommer 2016)
Forum: Kontaktbörse
Autor: Adschibio
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau

Impressum | Datenschutz