Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 2. Jun 2020, 10:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2019, 08:57 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 21. Jul 2019, 10:30
Beiträge: 202
Wers in Deutschland (bzw. Österreich) nicht mehr aushält, hat den Sinn für Realität bereits gänzlich verloren. Derartige Rundumversorgung im Hinblick auf Gesundheitswesen und allgemeine soziale Absicherung wie in diesen Wohlfahrtstaaten gibts evtl. noch in Skandinavien, aber sonst wohl nirgends mehr.
Nicht umsonst wollen Millionen von Negern und Vorderasiaten in unser Sozialsystem (legal oder illegal), auch wenn sie die Reise teilweise sogar mit dem Leben bezahlen müssen.

Gruß

_________________
Der kluge Mann denkt an sich selbst zuerst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 27. Jul 2019, 08:57 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2019, 09:22 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hey Jack,

die Überschrift Deines Threads lässt nicht erahnen wo es hingehen soll ?

Habe Deinen Beitrag ins Thema "Plädoyer für Deutschland" kopiert.
Da passt er wohl gut hin :wink: Link zu Seite 43 :
79428100nx63163/aussteigen-auswandern-freie-diskussion-f3/plaedoyer-fuer-deutschland-t3458-s630.html#p58581

Kannst aber auch bei Seite 1 anfangen :wink:

Gruß
.

_________________
Wir leben einfach gut ... :wink:
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2019, 10:48 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6453
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Tja, und einige werden aus dieser Rundumversorgung gern ausbrechen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Sa 27. Jul 2019, 11:00 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 21. Jul 2019, 10:30
Beiträge: 202
Danke.

Bis auf die Tatsache, dass es bei mir eher ein Plädoyer für Österreich ist, hast du jedenfalls recht.

Gruß

_________________
Der kluge Mann denkt an sich selbst zuerst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Mo 29. Jul 2019, 21:47 
Offline
Waldschrat

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 815
Wohnort: Altenstein
Das Problem liegt in der Freiheit der Wahl und des Preis-Leistungs Verhältnisses - oder vielmehr seiner Absenz.

Der Zwang krankenversichert sein zu müssen, beispielsweise verzerrt den freien Markt für medizinische Güter und Leistungen.

Patente blockieren die freie Produktion und den Handel mit Heilmitteln.

Dämliche Ethik strunzdummer Spiesser verhindert Forschung.

Numeri Clausi für medizin-Studierende verhindern, dass aussreichend Heiler vorhanden sind.

Soetwas wie ein Gesundheitsminiterium sollte ebensowenig existieren wie die Gesetze die es auspuckt.

Es gibt nicht mal Augmentierungen zu kaufen wegen dem ganzen Unfug.
usw...

Das ganze System ist ziemlich fucked up... und 20 Jahre mindestens hinten dran...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Mi 20. Nov 2019, 07:17 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 15. Jul 2019, 23:28
Beiträge: 6
Die erwähnte "Rundumversorgung" existiert größtenteils nur noch in der Theorie, die fetten Jahre längst vorbei und fraglich was 2020 folgt?

Suche gerade einen neuen Hausarzt und finde keinen. Nahm das anfangs ziemlich persönlich aber dieses Problem betrifft augenscheinlich etliche...
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... a60b2.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Mi 20. Nov 2019, 19:57 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Dass wir tatsächlich einen Mangel an medizinischen Angeboten haben,
kann ich mir nicht so Recht vorstellen.

Vielleicht einen Engpaß weil Jede/r für jede Kleinigkeit zum Arzt rennt
und die Eigen-Verantwortung für ein gesundes Leben insgesamt eher gering ist :roll:
Das würde sich schon ändern, wenn die Deutschen für jeden Arzt-Besuch
selbst gut zuzahlen müssten, ebenso für Medikamente und Sonstiges ...
Aber zur Zeit kostet das alles (fast) nix - Chipkarte durchziehen lassen
und schon hat man/frau Anspruch auf med. Versorgung.

Das Stichwort "Anspruch" ist ebenfalls ein bedeutendes:
Niemand muss mehr "Bitte" sagen für Hilfe, sondern hat Anspruch !!
Bescheidenheit und gar Dankbarkeit - warum ?

Es gibt auch ausserhalb des staatlich organisierten medizinischen Systems
gute Ärzte oder Menschen mit Fähigkeiten richtig zu heilen :wink:
aber diese werden nach deutscher Systemling-Manier garnicht mit ins Boot genommen -
weder von den Kassen noch von den Kranken.
Die am lautesten gegen das System und gegen Systemlinge schreien,
rufen paradoxerweise als Erste nach staatlich anerkannten Qualifikationen
und schimpfen am lautesten wenn der Staat nicht Fürsorge leistet :roll:

peace and love :wink:
.

_________________
Wir leben einfach gut ... :wink:
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Fr 22. Nov 2019, 18:04 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 15. Jul 2019, 23:28
Beiträge: 6
Ach wirklich? Seit 2 Jahren existieren diese Problematiken und bezüglich der Aussage mit den Deutschen und blabla...

Gehst mal für eine Stunde in ein Wartezimmer und analysierst mal selbst wer da sitzt !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Realistische Einschätzung
BeitragVerfasst: Fr 22. Nov 2019, 19:19 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hey lieber Recovery,
freundlich bleiben ! :wink:

O.K. es mag hier und da etwas weniger dichte Versorgung geben -
und Wartezeiten vor allem bei Fachärzten sind auch möglich.
Auf den Kostenvoranschlag vom Handwerker wartest Du aber auch Wochen -
bis zur Durchführung der Arbeiten oft mehrere Monate.
Aber ist das schon Unterversorgung ?

In Notfällen kommste in der Klinik-Notaufnahme
und bei den meisten Ärzten sofort dran :!:

Die langen Wartezeiten im Wartezimmer sind da schon eher ärgerlich -
vor allem wenn man/frau einen Termin hat.
Das liegt an dem mangelndem Organisationstalent der Arzthelfer
und ein bisschen muss man als Doc den Patienten warten lassen ...
Wenn ich einen Termin habe rufe ich kurz vorher in der Praxis an
und frage ob der Termin eingehalten wird oder ich lieber später kommen soll ...
so habe ich kaum Wartezeiten.

Ich hatte immer ein gutes Zeitmanagement und deswegen
reichten in meinem Wartezimmer ein Tisch und zwei Stühle.
Hat was mit meiner Wertschätzung gegenüber dem Patienten zu tun :wink:

Liebe Grüße von der Ostsee
Andi
.

_________________
Wir leben einfach gut ... :wink:
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Deutschland, Gesundheit, Reise, Österreich

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz