Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Jun 2021, 14:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 4. Apr 2016, 23:50 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Wenn der Strom reicht, super Sache.
Ich vertraue denen aber dann doch mal mehr mit ihrer Meinung, die wissen glaub ich besser was aus der Steckdose da raus kommen muss und was man dafür braucht. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 4. Apr 2016, 23:50 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 00:12 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Au0erdem geht es um 5 Marmeladengläser, da hört der Spaß auf.
Das heißt, ich werde alles nutzen was mir einfällt um mich an den Strohalm festhalten zu können, dass ich die 5 Marmeladengläser von Morpheus bekomme. :D
Schäfchen nickt, seht ihr, recht hab ich. :D
Ich will doch nur meine 5 Gläser Marmelade haben, lasst mir doch den Traum. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 09:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Moin. Die kleine Version VX100 hat eine Leistung von 200KW.
Das entspricht 500m² Solarzellen mit 40% Wirkungsgrad. Was eine Masse von rund 7,5Tonnen entspricht, welche auch wieder mit bewegt werden müssen.
Und der Mars liegt weiter von der Erde weg, d.h. die Leistung fällt mit der Entfernung zur Sonne.
Ein Reaktor gleicher Leistung braucht etwa 600Kg nur Brennkammer.

Ist noch ein Problem die Leistung mit zu nehmen. Es gibt glaube ich überlegungen mit einem Laser oder Mikrowellenstrahl die Energie von der Erde auf das Gefährt zu übertragen, was bisher nur theoretisch funktioniert.

Bzw. sind die Astronauten bei Ankunft dann auch gegart, aber es geht vorran.

Hab die Erdbeeren mal umgepflanz das sie mehr Sonne bekommen. ;)

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 11:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
diese antriebe taugen irgendwie trotzdem nicht

die lösung heißt

thermonukleare Mikroexplosionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedwardt_Winterberg

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 11:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Gibt bei YT eine Doku wo die Menschheit damit zum nächsten Sonnensystem fliegt. Da haben die jede Sekunde eine Minibombe gezündet und so 2/3 der Lichtgeschwindigkeit erreicht. Als Menschheitsrettungsprogramm.

Man braucht dazu aber tausende kleine Atombomben die man in einem Trichter hinter dem Raumschiff detonieren lässt. Der muss dann aber so gefedert sein das er die Kraft übertragen kann und dick genug um die Strahlung abzuhalten.
Alles wieder Masse die man wieder hoch schießen muss.

Evt sind Sonnensegel eine Lösung. https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnensegel_%28Raumfahrt%29
Zumindest intersellar. Die könnte man nahe an die Sonne bringen und dann mit einer Protoperanz auf Kurs schießen.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 12:32 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Ich bin ja ein Fan von Generationenschiffen.
Warum sollte so ein Eimer nicht Jahrhunderte oder Jahrtausende zu einem bewohnbaren Planeten Eiern?
Ist halt hauptsächlich das Energieproblem, das man da hin bekommen muss, dann spielt Zeit eigentlich keine Rolle.
Und stabile Gießkannen, die laaaaange halten. :D
Ach, wahrscheinlich kann man da in Zukunft auch irgendein Gen-Bio geblubber aus Kübeln zu sich nehmen.
Dazu müsste man aber erstmal was bewohnbares finden.
Einfach zum nächsten Sonnensystem ist irgendwie noch unnötiger als zum Mars. Autark leben kann man schließlich theoretisch auch auf den Mond oder freien Raum und die Sonne ist als Energiequelle ja noch vermutlich 2-3 Jahre da, also unnötig zu irgendwelchen anderen Brocken zu fliegen. :D Zumal man auch einfach viel billiger ne Sonde hinschicken kann.

Was ich ja richtig schön finde, ist die Idee der Dyson Sphäre.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dyson-Sph%C3%A4re

Bei Star Trek sah der Klump so aus: http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Dyson-Sph%C3%A4re

Die Idee mit der riesigen super KI, die durch die extreme Energiegewinnung gespeißt wird, finde ich am besten. Das ganze Sonnensystem als riesen Gehirn. :D Wer braucht da schon Menschen... :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 13:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Wenn man den "Sprung" schafft, dann spielt der Abstand im Sonnensystem keine Rolle mehr.
Dann macht man halt nicht Urlaub in Spanien, sondern mal auf der anderen Seite der Sphere.

250Mio. fache der Erdoberfläche. Da hat man dann wieder Platz für die Überbevölkerung.

Aber ja wenn man so etwas hat werden Planeten zu Bergwerken degradiert und Eiskometen zu Wassertropfen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 17:19 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
kommt mal runter :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 5. Apr 2016, 18:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hehe. Ein wenig science fiction hat noch keinem geschadet.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Per Laser-Katapult in ferne Galaxien
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 08:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
Per Laser-Katapult in ferne Galaxien

http://www.tagesschau.de/ausland/raumfa ... g-101.html

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 08:41 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Nur den Unterschied zwischen Galaxien und Sonnensysteme sollten die bei ARD noch mal verinnerlichen. 20% reichen sicher nicht für andere Galaxien aus.
Zwar nicht unbedingt falsch, man wird sicher in einigen xxxxxx Jahren ankommen aber naja, ihr wisst schon was ich meine.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 14. Apr 2016, 18:02 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 28. Jun 2014, 20:25
Beiträge: 17
Wohnort: München
Eigentlich sinnlos diese Diskusion, da wir in der Raumfahrt noch tief in der Steizeit leben. Sofern sich der Mensch nicht innerhalb der nächsten 50-100 Jahre selber ausrottet, tauert die Entwicklung wahrscheinlich noch tausende Jahre, bis der technische Stand soweit brauchbar ist um andere Galaxien usw zu besuchen, mit einem Raumschif mit Menschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Apr 2016, 10:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
1600 Im Mittelalter kam man nur ~30Km zu Fuß pro Tag weit, mit Reittieren 100Km/Tag.
1830 Eisenbahn (Ost-Westküste ~5000Km)
1880 Erste PKw
1903 Brüder Wright ->Flugueuge Heute ~20000Km
1966 Mondlandung 380000Km
1997 Pathfinder, Marslandung 228 Millionen Kilometern
2016 Heute Voyager Sonden 98,11 AE
2035 geplante bemannte Marsmision
2040 Alpha Centauri möglich (Sonde) 4,34 Lichjahre

Wenn 40 Jahre zwischen Sonde und Mensch liegen sollte das ab 2080 möglich sein. Klingt realistisch bis Ende des Jahrhunderts die Erde zu verlassen.
Für eine stabile und genetisch flexible Kolonie braucht man glaibe ich eine Population von 10000 Menschen oder weniger.

Wird zwar für keinen von uns von Interesse sein, evt lebe ich bis zur Marsmission und Centaurimission. Aber ist doch schön zu wissen das der Mensch die Chance hat von der Erde abzuhauen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Apr 2016, 10:29 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Aber bei Alpha Centauri ist doch nix... außer zwei Sonnen und ein paar Klumpen Stein :D es ist ein anderes Sonnensystem - aber ohne zweite Erde.
Genau wie beim Mars, es ist dort einfach nix brauchbares (außer Sonnenenergie, nur die ist kein Problem).
Ich könnte es verstehen, wenn bei Alpha Centauri eine zweite Erde wäre.
Man muss erstmal überall Sonden hin schicken, ansonsten kann man auch Stationen um die Sonne oder wenns Spaß macht, Mars/Mond aufbauen.

SETI hat schon ein paar Planeten in anderen Sonnensystemen gefunden die erdähnlich sein könnten, da muss man jetze erstmal Sonden hinschicken.
Aber man wird wohl erstmal Alpha Centauri nehmen, weils eben am nächsten ist. Nur weiß man jetzt schon mit Sicherheit, dass dort nix ist, was nicht nur für Wissenschaftler und interessierte Laien interessant ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Apr 2016, 10:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ja. Bevor es mit so was los geht, würde man wohl eher den Mond als Mine kolonisieren und dann den Mars als Lebensraum.

Vorteil ist, das der Mond eine geringere Schwerkraft und keine Atmosphäre, aber ähnliche Resourcen wie die Erde hat.
Könnte mir Vorstellen das der dann als Interplanetarer Bahnhof und Schiffsyard genutzt wird.

Es gibt ein paar andere Sonnensysteme in denen Planeten in der Bewohnbaren Zone liegen. Sind auch relativ dicht, so 5-8 Lichtjahre. Was für die Sonden nur 5-20 Jahre mehr Flugzeit bedeutet.
Bin aber auch gespannt, was für neue Technologien sich bis dahin entwickeln.

Als Chance sehe ich auch, wenn man zu anderen Planeten reisen will, braucht man eine funktionierende Biosphäre. Wenn man das dann verstanden hat kann man das Wissen auch auf die Erde anwenden um funktionierende Ökosystem zu schaffen, oder vorhandene zu "retten".

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aussteigen auf dem Mars
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Moon
Antworten: 29
Ausstieg vom Ausstieg für einen Winter....(Südeuropa)
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Spencer
Antworten: 26
Leben ohne Strom und ohne fliessend Wasser in Schweden
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Herbsthexe
Antworten: 93
Finanzieller "Ausstieg" ohne gleich im Bauwagen zu
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Traum-oder-möglich
Antworten: 25
Ausstieg auf eine Insel ohne Krankenversich. und ohne Luxus.
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Ellisdi
Antworten: 27

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz