Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 5. Aug 2021, 10:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorstellungs Thread
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 14:47 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 14:31
Beiträge: 297
Hallo ich schaue mich gerade so im Forum um und mache mir auch so meine Gedanken.javascript:emoticon(':roll:')

Mir geht die materialistische Welt gehörig auf den Wecker und von den Herrschenden wird man nur manipuliert damit diese noch reicher werden und der Rest ärmer egal was mit der Umwelt passiert.javascript:emoticon(':evil:')

Als ich egoistisch wie ich bin von meiner Lehmhütte auf meinem eigenen Grundstück träumte, wo ich mich als Selbstversorger verwirklichen kann dachte ich plötzlich, dass die Mehrheit der Menschheit in einer Lehmhütte auf einem Stück Land lebt vielleicht noch in Pacht mit Kinder
die versorgt werden müssen oh das strebe ich ja auch an javascript:emoticon(':oops:') und die im Alter die Eltern versorgen müssen.

Da mein Berufsleben in den 70er begann wo man am Anfang seines Arbeitslebens noch fair entlohnt wurde konnte man in dieser Zeit auch mit Familie etwas zur Seite legen, doch heute muss man für immer weniger Geld immer schneller rennen und wenn man stolpert grüßt
Harz 4. javascript:emoticon(':shock:')

Da sage ich mir lieber noch ein paar Jahre die Zähne zusammen beißen (meine Tochter geht ja auch noch ein paar Jahre zur Schule) und die Rente in Sicherheit bringen hoffentlich gibt es die dann noch. Mit jedem Schicksalsschlag wird man leider immer vorsichtiger. javascript:emoticon(':-S')

Wie heißt es der Weg ist das Ziel selbst. Man ist oft nicht glücklicher wenn man sein Ziel erreicht hat.javascript:emoticon(':oops:')

Was ist eure Meinung zum Aussteigen als rüstiger Rentner? Alles vielleicht nur eine Fata Morgana? javascript:emoticon(':idea:')

Oh was sagt meine Frau eigentlich dazu?javascript:emoticon(':roll:')

Nik
Mitte 50
männlich
Süddeutschland
:lol: :x :-S :-S

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 15. Jan 2013, 14:47 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 15:57 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Hey haribo,

willkommen hier.
Aussteigen, als rüstiger Rentner? Warum nicht? Ich denke, man sollte doch das tun, wozu man sich in der Lage fühlt. Spielt da das alter eine Rolle?
Zumal der Begriff "Aussteiger" ja sehr dehnbar ist. Das haben wir hier schon zu genüge durchgekaut. Von A- gedankliches Aussteigen, bis Z- zur krassen Umsetzung.
Leben, im Sinne von ich lebe, bin glücklich, erlebe was, das ist doch wichtig, finde ich. :D :D :D :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 18:12 
Da hat Shiva Recht.
Aussteigen ist für jeden was anderes. Ich find man sollte auch net immer alles an einem Begriff fest machen. Zumal viele Menschen beim Wort Aussteigen immer an schlafen unter Brücken und Hungern denken. Hab das gemerkt als ich meinem Bekanntenkreis wissen lies das ich "aussteige". Besonders witzig fand ich als einer doch voller Ernst meinte "dann bist du ja Arm".
Lebe dein Leben so wie Du es für Gut und Richtig hälst. Und solange niemand darunter "leiden" muss ist es auch egal wie man es nennt.

Ein freundliches Willkommen von mir hier im Forum. Ich denke wenn Du hier ein wenig rum stöberst, wirst auch du was finden was Dir bei der zukünftigen Lebensplanung behilflich sein kann. Am Anfang ist ja immer ein Wunsch, dann kommt der Plan, und dann fehlt es "nur" am Mut die Tat folgen zu lassen.

Gruß Daniel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 18:13 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 19:26
Beiträge: 236
:welcome: huhu :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 19:38 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Jo.. Hallo auch....

Wenn man rüstig genug ist, kann man doch alles wagen.

Hab schon ne siebzigjährige gesehen, die ihre Rente in einem T3 verlebt und mit diesem auf dem europäischen Kontinent unterwegs ist. Besser als zu Hause im Wohnsilo zu hocken und zur Tafel zu gehen um was zu knabbern zu haben und auf den Tod warten...

Und wenn Du meinst in einer Lehmhütte neben Deinem Garten oder Acker leben zu können, warum nicht. Aber ob die Kinder wirklich mal die Alten pflegen wollen.. tja, da bin ich mir nicht so sicher.
Ich für meinen Teil hoffe das ich bis kurz "vor dem Ende" noch alles selbst bewerkstelligen kann. Und dann lieber glücklich mit dem Spaaten in der Hand neben dem Gemüsebeet gefunden werden als mit Schläuchen in den Körperöffnungen in einem Bett dahin zu sichen.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 19:41 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 19:26
Beiträge: 236
Spencer hat geschrieben:
Ich für meinen Teil hoffe das ich bis kurz "vor dem Ende" noch alles selbst bewerkstelligen kann. Und dann lieber glücklich mit dem Spaaten in der Hand neben dem Gemüsebeet gefunden werden als mit Schläuchen in den Körperöffnungen in einem Bett dahin zu sichen.


das ist auch in etwa mein wunsch :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 20:00 
Ich hab selber Jahre in der Alten- & Krankenpflege gearbeitet und ich kann nur sagen das so enden der Horror ist. Kein Selbstbestimmtes Leben mehr zu führen und Tag für Tag die selbe Routine. Die Leute warten da echt nur auf den Tod.
Dann doch lieber nen Herzanfall auf Reisen oder wie Spencer mit dem Spaten auf dem Acker. Wenn es bei mir mal so weit ist hoffe ich das mich der Schlag unter freiem Himmel ist. Denn das letzte was ich dann sehen will ist Natur. :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 20:22 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Das mit dem Spaten ist ja nur ein Beispiel. Ich stell mir gerade die KlappspatenKackFraktion vor :lol:

So wie die Indianer. Es ist Zeit zu gehen und dann latschen die auf'm Berg und legen sich hin.. Schauen hinauf zum großen Manitu und schlafen ein.

Als oller Nordmann muss man allerdings im Kampfe sterben um an die große Tafel zu kommen. Das heißt, noch mal zum Bundestag wackeln mit dem Rollator vor einem, in die Erwachsenenwindel greifen, einen Molotowcocktail zum Vorschein bringen, anzünden, werfen und mit einem Fuck you und erhobenen Mittelfinger abtreten.... Im Kampfe gestorben.

Dort sehe ich meinen Vater,
dort sehe ich meine Mutter,
meine Brüder und Schwestern,
dort sehe ich meine Ahnen von Beginn an.
Sie rufen nach mir,
sie bitten mich meinen Platz einzunehmen
unter ihnen in den Hallen von Walhalla,
wo die Tapferen ewig leben

Sorry wegen völlig OT, eine Erkältung vernebelt mir gerade die Sinne ;)

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 21:49 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
:lol: :lol: :lol: Gute Besserung :lol: :lol: :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 21:49 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 14:31
Beiträge: 297
Ich danke für Euer Interesse und wie Ihr ja sagt ist Aussteigen für jeden etwas anderes.

Ein Schritt zurück zu den Wurzeln aber nur einen ganz kleinen z.B. ein halber Selbstversorger, ich kann probieren mich selbst zu versorgen und wenn die Ernte schlecht ausfällt macht nichts, ich bin nicht davon abhängig das erste mal in meinem Leben juhu träum weiter Haribo.

Meine Großeltern (Großvater war vom I Weltkrieg gekennzeichnet und arbeitsunfähig) sie hatten viele Kinder waren Selbstversorger mit einer kleinen Landwirtschaft mit Zugpferden etwas Vieh Großmutter musste fast alles alleine machen ein Leben voller Verantwortung, Arbeit und Mühe.

Ich traue mir das nicht zu !!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben einen Biogarten allerdings ohne Düngung da wir keinen Mist haben und der Ertrag lässt zu Wünschen übrig.

Im Biologischen Gartenanbau ist die Schädlingsbekämpfung ein Kapitel für sich.

Das bewässern des Gartens im Sommer ohne Maschinen eine Lebensaufgabe.

Da ich keinen Wert auf den vielen Plunder der modernen Gesellschaft lege würde ich gerne mein Leben entrümpeln (die vielen nutzlosen Sachen) nach dem Motto weniger ist mehr!

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2013, 22:01 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 14:31
Beiträge: 297
Hallo Spencer


Als oller Nordmann muss man allerdings im Kampfe sterben um an die große Tafel zu kommen. Das heißt, noch mal zum Bundestag wackeln mit dem Rollator vor einem, in die Erwachsenenwindel greifen, einen Molotowcocktail zum Vorschein bringen, anzünden, werfen und mit einem Fuck you und erhobenen Mittelfinger abtreten.... Im Kampfe gestorben.


Das ist die richtige Einstellung besser hätte ich es auch nicht sagen können

[/list][/i][/b]

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2013, 09:17 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:D :D :D

Ich will hier niemanden zur Gewalt aufstacheln. Und ich denke wenn wir die Regierung mit Molotowcocktails eindecken wäre auch keinem geholfen.
Aber ich denke auch das sich die 99% der Weltbevölkerung endlich mal zusammenraufen sollte und was unternehmen. Oder sind wir alle schon solche Schafsköppe das wir nur noch hinter dem Hammel hinterher latschen und dumm blöken ?

Bleibt ihr erst mal bei Eurem Biogarten oder hast Du schon ein Auge auf etwas geworfen, wo dann mal die Lehmhütte stehen soll ?
Schon mal in Richtung Permakultur im Biogarten was versucht. Ich meine Düngung mit Brennesseljauche, Mulchen gegen Feuchtigkeitsverlust und so etwas ? Der Garten liegt direkt an Eurer Wohnung oder ist der Abseits ?

Die Gedanken die Du da nennst sind genau die, die ich auch habe. In den ganzen Jahren hat sich so viel Quatsch angesammelt. Konsummüll den man eigentlich gar nicht braucht. Wenn man wirklich mal alles das raus haut was man im letzten Jahr NICHT gebraucht hat, dann ist das Haus halb leer. Wovon ich mich aber nicht trennen würde, sind alle Werkzeuge die NICHT mit Strom betrieben werden müssen. Die Kaffeemühle zum Leiern und das Waschbrett braucht man vielleicht noch mal.

Ich halte das wie Du und gehe in die Richtung Selbstversorgung. Ihr habt ja wenigstens schon Erfahrung mit Gartenarbeit, ich fang bei null an. Aber ist doch schön wenn man auch im "Alter" immer noch dazu lernen kann und will. Und vielleicht braucht man das ja demnächst. ;) Schon gelesen, die Bundesregierung fängt an die Goldreserven zurück in das eigene Land zu holen. Ich will ja nicht unken :-P

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2013, 10:32 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Ach Spencer Du bist einfach herrlich ich liebe dich dafür:-)
Ich hab heute mal wieder so gelacht.

Ich schließe mich den anderen voll an, Aussteigen wie auch immer hat nichts mit dem alter zu tun, ich kenne einen der ist jetzt 75 Jahre der hat alles ,Künstliche Knie, Hüften und was es sonst noch so gibt.

Aber egal wann ich an dem Grundstück vorbei fahre der ist drauße und sorgt dafür das Seine Frau Lebensmittel zum kochen bekommt:-)

Wenn nicht geht die Haustür auf Oma meckert und Opa läuft mit einem Bund Möhren schnell ins Haus.

Ich bin mal mit meinem Hund an seinem Haus vorbei gelaufen und er war wieder am buddeln ,ich hab gesagt man sie sind aber auch immer am werkeln oder:-)

Er meinte mich tragen die hier eines tages mit dem Spaten in der Hand raus nicht mehr und nicht weniger das ist sein traum vom Ende:-)

Spencer grüßt sage ich dazu nur:-)

Ich finde der schlimmste Alptraum ist in einem Senjorenheim dahin zu sichen.

nicht mit mir:-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2013, 17:35 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 14:31
Beiträge: 297
Das Grundstück liegt mit Haus in Hanglage und Treppen ohne Ende,
Da brauche ich mit 75 Jahren wenn alle original Teile durch künstlich ersetzt sind (Gehirn, Knie, Hüften usw.) einen geländegängigen Elektrorollator.

Mit Brennesseljauche hat meine Frau schon gedüngt war aber nicht so der Hammer (vielleicht zu wenig Brennesseljauche pro qm) habe leider auch nicht die nötigen Brennesselfelder, man bekommt ja schon
Gewissensbisse wenn man dem Kleingetier die Nahrung und Deckung klaut.

Mit Permakultur habe ich noch keine Erfahrung ist aber eine tolle Sache, wenn man das Fenster aufmacht und alles rein wächst, man muß nur noch pflücken (oder habe ich etwas falsch verstanden)?

Für die da oben habe ich mir was ganz gemeines ausgedacht nämlich Konsumverzicht (Wirtschaft ohne Wachstum ist wie ein Fahrrad das zum Stillstand kommt es fällt einfach um).

Na ja ich dachte da mehr an eine Strohjurte (http://www.jurtenbau.at/)

Inzwischen wurde jedoch die traditionelle Jurtenbauweise so weiter-entwickelt, dass sie auch für unser feuchtes Klima voll tauglich ist - also auch bei viel Regen und im Winter bei hohem Schnee.
Und natürlich muss sie die für unseren verwöhnten Geschmack erforderliche Wohnqualität bieten!
Neben bei kann ich sie notfalls abbauen und weiter ziehen.

Gott erhalte meine Gesundheit und die Arbeitskraft meiner Frau bis dann. :twisted:

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17. Jan 2013, 16:17 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Von so einer Jurte träume ich ja auch. Und hab schon mal vorgefühlt beim Bauamt wie das aussieht. "Eine Jurte wird doch bauamtlich als Zelt betrachtet ?" Aber da wollte die Mitarbeiterin nicht so direkt drauf eingehen. Sie müsse sich da erst belesen weil Jurten nicht in jeder Gemeinde als Zelt betrachtet werden. Manchmal dürfen sie nur zeitweise auf einer Stelle stehen usw. Aber als festen Wohnsitz bekommste in Deutschland ja eh nicht hin.
Wer weiß, in ein paar Jahren (oder früher?) wenn bei uns wie in den USA die Wohnwagenparks an den Städten gang und gäbe sind, dann wird vielleicht vieles gelockert. Der Trend dahin ist eindeutig zu erkennen. Vor ein paar Jahren war es noch verboten auf Campingplätzen zu wohnen. Auch wenn das vereinzelnd schon betrieben wurde. Ich hab ne Zeit in HH in der Kieler Straße auf dem CP verbracht und da wohnten schon einige die ihre Post in der Campingklause abgeholt haben, dort also gemeldet waren.
Mittlwerweile gestatten immer mehr Gemeinden das Wohnen auf dem CP. So richtig mit Meldeadresse. Irgendwann werden dann auch "Wagenburgen" zum normalen Erscheinungsbild gehören.
Ähm.. ich hab hinter meinem Laden einen Hof, und eine Stromsäule ist auch vorhanden und ein Außenkloo :D Wenn also einer meint er möchte mit seinem Wagen in einer kleinen Stadt in Vorpommern stehen, ich wüsste da einen Platz :D Vielleicht wird das ja mal ein gutes Geschäftsmodell. Für ca. hundert Euro im Monat wäre doch so ein Stellplatz günstig. Und wenn das Amt die Miete übernimmt und die Stromkosten ?
Ach nee. Vom Amt gibt es ja dann nix mehr. Dann ist ja nur noch Kohle da für die Mitarbeiter des Amtes aber nicht für die Bedarfsempfänger... Wie schon jetzt die größte Ausgabe die Bezüge und Pensionen der Beamten sind.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Weihnachts-Thread 2019
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Peperoni
Antworten: 1
C-Info-Thread
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Jana
Antworten: 116
Damit der Sibirien-Thread nicht verunstaltet wird
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 3
Jammer-Thread
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Elirithan
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz