Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Sep 2020, 04:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 15:25 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:57
Beiträge: 32
Wohnort: NRW
Hallo Community!

Ich bin 27 Jahre alt, männlich und muss im laufe der nächsten 2 Wochen zuhause ausziehen...

(Geplant ist erstmal im Zelt zu Wohnen- Kenne hier in der Eifel genug schöne Plätze)

Gerne würde ich mich mit Menschen die bereits Erfahrung damit haben austauschen.

Für genauere Info´s, fragt mich einfach... mag hier nicht so gern meine Lebensgeschichte öffentlich Posten ;-)

Suche noch Empfehlungen für Zubehör, welches ich unbedingt brauche...

Vielen Dank im voraus !

_________________
"Carpe diem" - "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 24. Jul 2017, 15:25 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 15:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Je nach dem wie lange und mit welchem Geldbeutel.

Zelt, Schlafsack und Isomatte geht. Egal ob Wald oder Campingplatz.
Das Zelt sollte mit einer hohen Wassersäule und auch Dicht sein.
Was du dann noch brauchst findest du in jedem guten Camping oder Bushcraft Laden/Forum.

Für den Anfang würde ich dir schon den Zeltplatz empfehlen, da zumindest Strom Wasser Dusche und Waschmaschiene hast und dich erst mal einleben kannst wie es so als Dauercamper ist.

Oder mit etwas mehr Luxus wäre ein gemiteter Wohnwagen auf nem Campingplatz oder eine Datsche in einer Kleingartensparte.
Darin kann man sogar überwintern.

Mfg.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 21:38 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1411
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
für jetzt im Sommer erfreu dich des Campings.... 8)

wenns Winter wird tut eine Datcha gut, im Schwäbischen ist das dann ein Häusle aufm Schtückle oder so was, speziell wenns nen Holzofen hat.

Wohnwagen und co. geht schon, aber ist halt eher aufwändig zu heizen, es sei denn, du bist ziemlich robust in dieser Hinsicht oder hast ein Gefährt mit Holzofen, von Gas halt ich nicht so viel, kostet halt auf Dauer. Mit Holz kannste gratis heizen und kochen in den meisten Fällen. Ich steh da auch mehr auf Dutch oven und Grill mit Holz als auf Gaskocherchen, Holz findest du überall gratis....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 21:51 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:57
Beiträge: 32
Wohnort: NRW
Geldbeutel ist so eine Sache... (Siehe unterm roten wer das Wichtige lesen will)

Und um meine Situation vielleicht nachvollziehen zu können muss ich leider etwas ausholen...

Habe vor 2 Jahren meinen Meister gemacht, weil ich als einfacher Handwerker nicht ernstgenommen wurde. Daher habe ich noch einige Schulden bei der Kfw-Bank.
Bin dann während ich den Meister am absolvieren war bei meinen Eltern(56-60Jahre) eingezogen, warum ? da diese sich ein Haus "für´s Alter" gekauft hatten.
Mein Vater hatte aber kurz nach dem Kauf des Hauses einen Blinddarmdurchbruch und lag dann 3 Monate im Koma und danach ein 3/4 Jahr auf der Intensivstation(+1 Jahr lang künstlichen Darmausgang), weshalb ich in den Rohbau eingezogen bin um ihn altersgerecht umzubauen. Seit nem halben Jahr ist alles soweit Fertig und mein Vater erholt sich langsam. Meine Mutter hat das ganze emotional fertig gemacht. (Saß jeden Tag am Krankenbett) Beide haben nun eine Depression. Meine Mutter gesteht es sich ein und sagt selber sie sei überfordert mit der Situation. Mein Vater gesteht sich es nicht ein und "Terrorisiert" mit seiner schlechten Laune meine Mutter. Ich bin dazwischen gegangen und seit dem hängt der Haussegen schief... mein Vater und ich reden nicht mehr mit einander...und weil meine Mutter damit nicht klar kommt und sie das sehr stresst, habe ich beschlossen auszuziehen...

Warum ich mir nicht einfach jetzt sofort ne Wohnung nehme ?... weil

Während ich bei meinen Eltern gewohnt habe, hatte ich laut Sachbearbeiter keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Hartz4.(Man darf halt in Deutschland nicht zu viel Eigenkapital haben... dann darf man erstmal davon leben)
Habe da meine Eltern selber nur ihre Rente hatten, um zu Essen meinen Hausstand Stück für Stück verkauft ... HD-TV. Meine Hilti´s. Leica Messwerkzeuge.. falls das wem was sagt..

Da ich noch nie Arbeitslosengeld oder Hartz4 in Anspruch genommen habe und nun PLEITE bin, denke ich, dass ich sobald ich einen Mietvertrag habe das Amt erstmal übernehmen müsste. Aber ich muss da JETZT raus ... weil ich .. nennt mich ruhig Weichei, langsam keine Nerven mehr dafür habe. Ich bin an einem Punkt, da will ich lieber alleine für ein paar Wochen/Monate im Zelt leben, als mir weiter den Stress anzutun. Werde versuchen über Zeitung und Internet eine Wohnung zu finden...

Zurzeit bin ich, weil ich mich beim Kreisamt und auf Mahnungen ewig nicht gemeldet habe offiziell Obdachlos ohne Anschrift. Obwohl ich ja noch oben im Speicher meiner Eltern wohne. Aber ich muss jetzt aber raus !!!

Hatte schon fast keine Ziele mehr im Auge und meinen Sinn verloren.

Mir hat ein Buch den Arsch gerettet. Seit dem setzte ich mir neue Ziele die ich Stück für Stück erreichen möchte... auch wenn die für andere vielleicht verrückt klingen ! Aber ich möchte das gerade so .. schwer zu beschreiben !


WICHTIG IST : (WER NICHT ALLES LESEN WILL)

Dein Tipp mit dem Regendichten Zelt ist genau das richtige was ich Suche !
Welche Zelte sind leicht / Transportabel (Vielleicht hat ja wer ne Erfahrung)
Würde mich über Empfehlungen für Schlafsäcke freuen (Hersteller-Model)
Regeln zum Lagerfeuer in der Natur machen.
Bücher die ich mir mitnehmen sollte ;)
Werkzeug etc. das ich dabei haben sollte...

Besitze schon:
2 Metal Kochtöpfe zum zusammen stecken mit integrierter Pfanne abnehmbare Griffe
Klappspaten
Iso-matte - aber ne günstige
2 Bundeswehr Trinkflaschen - Sinnvoll ?!
Regenponcho - Ein professioneller (kann gerne Foto senden)
Fahrrad
Welche Kleidung und wieviel ?
Hygieneartikel ? Handtücher.. ? Seife?
die wichtigsten Sachen habe ich bestimmt eh vergessen ... Bitte um Hilfe !

Sorry für den ellenlangen Text !

Peace

_________________
"Carpe diem" - "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 22:03 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1411
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Hey, danke für den langen Text. Find ich gut, dass du was von dir lesen lässt!

Und wenn ich mich etwas in dich reinversetze, dann würd ich glaub auch rauswollen. Denn es ist dein Leben. Nicht das deiner Eltern.
Du hast viel für sie gemacht. Jetzt bist du dran, nach dir zu schauen.

Für den Sommer würd ich nicht wahnsinnig perfektionistisch werden mit der Ausrüstung. Auch wenns in Deutschland schon mal regnen kann. Ich hab ein paar Teile von Vaude, sowohl Schlafsack als auch Zelt, aber gibt tausend andere gute Teile.

Wenn du offiziell wohnsitzlos bist ohne Anschrift (auch im Perso so eingetragen?) kannst du dir bei den gängigen Auszahlungsstellen in jeder grösseren Stadt deinen Unterhaltssatz auszahlen lassen, bekommst zwischen 10-20 Euro pro Tag, je nach Gegend. Auszahlungsstellen sind oft Diakonie oder Caritas, findest du im Internet. Hätte ich jetzt in deiner Situation keine Hemmungen, das anzunehmen. Musst halt im Perso eingetragen haben dass du OFW bist. Wenn du das nicht hast wirds etwas schwieriger, an Kohle zu kommen. Aber möglich ist vieles.

Wünsch dir alles Gute. Nimm es als Neuanfang. Für dich und ein gutes Leben für dich. Selbstbestimmt und frei.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 22:22 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1411
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
und noch ein bissle Brainstorming zur Ausrüstung:

Handtücher: zwei kleine, so offiziell Gästehandtücher-Format, kannste leicht ans Fahrrad anzippen zum Trocken mit ner Wäscheklammer, brauchst für ne Dusche oder nen Sprung ins natürliche Nass keine Riesenteile.

Zelt mit Moskitonetz-Eingang ist generell freudvoller als irgendwelche Billigteile zu 20 Euro ohne selbiges.

An Fahrradtaschen würd ich nicht sparen, wenn du mit Fahrrad unterwegs sein willst, Ort.ieb-Taschen sind wasserdicht und langlebig.

Seife: mir reicht auf Reisen ne Haarseife und eine für den Rest, beides gibts bei savion.de biologisch und hält ewig und wiegt nix. Klopapier ist nett, aber in Deutschland mit üppiger Vegetation gehts auch mit Blättern....
Tampons brauchste nicht, ein grosser Vorteil ;-) Höchstens zum Feuer anzünden :arrow:

Was nett ist: Sturm-Feuerzeug, hab schon sehr geflucht ohne. :twisted:

Ne kleine Säge für Brennholz, ich schwärme für diese hier:
http://www.silkysaws.com/Silky_Saws/Fol ... m-Saw-1004
gibts auch bei grube oder so im Netz.

Bücher: gehste mal hin und wieder in ein Antiquariat, wennde Bock drauf hast, ich find da immer genau die Sachen, die ich grad brauche für meine weitere Reise, ist schon irgendwie magisch........... :welcome:

schlaf gut und vertrau dem Leben :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 23:04 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:57
Beiträge: 32
Wohnort: NRW
Supi ! Danke !
Genau sowas habe ich gesucht und erhofft :)

Gerne mehr ..bin für alles offen, egal von wem und wie kritisch !

Gute Nacht :D

_________________
"Carpe diem" - "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 08:28 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5597
Wohnort: NRW
du kannst sofort zum jobcenter gehen und H4 beantragen

du kannst sofort zu der stadt gehen und von wohungslosigkeit bedroht melden

oder ja..wohungslos melden und dann den Tagessatz abholen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 09:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Je nach dem wie weit du weiter willst.
Fahrrad hat den Vorteil man kann etwas mehr mitnehmen und auch weitere Strecken zurücklegen.

Wenn du lokal bleibst brauchst du eine "sicheren" Ort, oder du nimmst immer alles mit.
Es gibt Checklisten für z.B. den Jakobsweg, da steht eigentlich alles drin was man braucht. Kann auch je nach deinem Bedarf erweitert werden.
Je mehr du mitnimmst, desto langsamer und anstrengender. Aber hast dann auch etwas mehr Komfort oder kannst damit wieder Kosten sparen.

Prinzipell hab ich mit einem 11Kg Rucksack incl. Zelt auch 6Wochen geschafft.
Viel braucht man nich, aber Kohle braucht man schon um sich mindestens was zu Futtern zu kaufen.
Mit etwas Erspartem kommst du schon ne Weile hin, aber 200€+ wirst du pro Monat brauchen.

Sprich irgendwo arbeiten als Aushilfe oder Wohnungslos von der Caritas oder Irgendeine Rente... wirst schon sehen was am besten zu dir passt.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 13:55 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Jan 2017, 14:57
Beiträge: 32
Wohnort: NRW
Gibt mir schon mal ein besseres Gefühl, nachdem was ihr mir so schreibt !

Verkaufe meinen Hausstand (von dem was übrig ist) momentan auf eBay-Kleinanzeigen um ein kleines Startkapital zu haben.

Die Wohnungslosigkeit werde ich mir morgen direkt eintragen lassen!
Das mit dem arbeiten als Aushilfe ist ne gute Idee... einfach in Zeitungen/Internet suchen oder Leute ansprechen ? Hast du da Erfahrung ?

Tagessatz versuche ich so lange es geht nicht in Anspruch zu nehmen. "Scham"
H4 würde ich wenn ich eine Wohnung in Aussicht hätte sofort beantragen!

Solange hoffe ich auf gutes Wetter und wünsche euch allen Gesundheit ! :)

Danke

PS:Über jede weitere Erfahrung bin ich dankbar! Gern auch per PM. (Keine Ahnung wie lange die Threads werden dürfen) :mrgreen:

_________________
"Carpe diem" - "Jeder soll nach seiner Façon selig werden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 14:37 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 8. Jul 2017, 16:48
Beiträge: 35
Wohnort: Mittelsachsen
Hier vielleicht noch eine kleine Hilfe für dich. Tagessatz und H4 sind an sich das gleiche. Von kommune zu kommune nur unterschiedlich wer es zahlt. Bei Problemen diese Hilfe zu erhalten einfach mal Kontakt zu einem örtlichen Sozialpädagogen aufnehmen. Die sollten sich mit den gesetzlichen Gegebenheiten auskennen. http://ohnewohnung-wasnun.blogspot.de/2016/09/tipps-und-tricks-fur-wohnungslose-in_26.html?m=1


Wenn du schnell Geld brauchst einfach beim Amt einen Antrag auf sofortige Entscheidung stellen (formlos möglich)

§ 44 SGB II Abs. 1. Satz 1. In Verbindung mit § 328 abs. 1. SGB III

Hat schon einigen kurzfristig geholfen und löst beim Amt immer ungläubiges staunen aus^^

_________________
~ Ich sehe was, was du nicht siehst. Und das ist dunkel bis Hellgrau....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 15:19 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5597
Wohnort: NRW
BauiSupertramp hat geschrieben:

Tagessatz versuche ich so lange es geht nicht in Anspruch zu nehmen. "Scham"


blödsinn

die haben sich auch nicht geschämt

http://www.zeit.de/2017/24/cum-ex-steue ... icht?print

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 16:23 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6628
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Mir leuchtet es nicht ein wieso man kein H IV bekommt wenn man bei den Eltern wohnt. Meiner Meinung müsste das Amt sogar Miete bezahlen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 17:10 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1411
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
können die ihn dann nicht zwingen bei den Eltern die Wohngelegenheit zu nutzen anstatt irgendwo zu wohnen wo Miete anfällt? Wenn er doch eh bei den Eltern wohnt - bis jetzt, aber juckt das das Amt, ob er da bleiben will oder nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 17:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Wenn er dort gemeldet ist und genug Vermögen hat/hatte werden die nix rausrücken.
Oder zahlen ihm Miete und ziehen das den Eltern wieder ab.
Bzw hat er ja geschrieben, das es für ihn und tragbar ist dort weiter zu wohnen.

Er kann evt sich ne Mietwohnung zulegen, ist dann aber wieder abhängig vom Amt.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Zeit & Humanismus
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Jägermond
Antworten: 10
so verschwenden die menschen die zeit ihres lebens
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 4
Mai - zeit der kräuterernte
Forum: Sammeln in der Natur
Autor: murmel
Antworten: 22
Auswandern auf unbestimmte Zeit
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Janfreiwiederwind
Antworten: 0
Wohnung verkaufen oder behalten?
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: fischesser
Antworten: 3

Tags

Haus, Uni, Wohnen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz