Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 14. Jun 2021, 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schon so gut wie weg!
BeitragVerfasst: Fr 19. Apr 2013, 14:12 
Offline
Tourist

Registriert: Fr 19. Apr 2013, 11:49
Beiträge: 2
Zehn Jahre Vorbereitung. Was für lange Zeit. Aber schneller gings nicht. Denn was tust Du, wenn Du kein Geld hast, um wirklich nachhaltig selbstbestimmt zu leben? Dazu gehört ja einerseits der Verzicht auf Lohnarbeit, andererseits Eigentum an Land und Wohnraum. Und eine Idee, wie man die unvermeidbaren Kosten trägt, die nicht über Selbstversorgung zu regeln sind wie Mobilität, Ausbildung der Kinder oder W-Lan.

Aber nun ist es soweit! Nächstes Jahr geht´s nach Südamerika. Vor knapp zehn Jahren haben wir uns dort ein Stückchen Land gekauft, was nun abbezahlt ist. Mitten in einem Naturschutzgebiet im Dschungel.

Es fehlt dort an nix, was man so braucht zum Überleben. Die naturräumliche Ausstattung ist grandios. Wir wollen dort ziemlich viel selber bauen aus dem vor Ort vorhandenen Material: Holz, Steine, Bambus, Ton.

Vielleicht finden sich ja in diesem Forum Leute, die gerne Erfahrungen weitergeben oder Fragen haben, wie wir das machen.

Anbei zwei Fotos, wie es bei uns aussieht.

Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 19. Apr 2013, 14:12 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 19. Apr 2013, 18:49 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Mär 2013, 03:43
Beiträge: 139
Wohnort: Berlin
Sieht ja super aus die Gegend :)
Dann erst einmal Willkommen und viel Spaß hier.

Und wenn weitere Fragen auftauchen oder Hilfe benötigt wird, einfach schreien.

LG

_________________
[center]Besucht unsere FB Outdoor-Aussteiger Seite!

Linkliste Ausrüstung!

Linkliste Anbau![/center]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 19. Apr 2013, 19:34 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
... tom schrieb :
Zitat:
Vielleicht finden sich ja in diesem Forum Leute, die
...
Zitat:
Fragen haben, wie wir das machen.


und du hast geschrieben
Zitat:
Und wenn weitere Fragen auftauchen oder Hilfe benötigt wird, einfach schreien.
... so mach ich das auch.

:wink:

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20. Apr 2013, 11:26 
Offline
Weltreisender

Registriert: Mo 7. Jan 2013, 20:53
Beiträge: 91
Wohnort: Hamburg/Heide Holstein
Hey,

das sieht ja traumhaft aus! Da will ich auch wohnen :D Herzlichen Glückwunsch zum ländlichen Glück ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20. Apr 2013, 17:10 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Hallo ich grüße Dich auch, wirklich sehr beneidenswert, wieder jemand der schon los kann, seufz:-) ich wünsche Dir viel viel erfolg im neuen leben.lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 20. Apr 2013, 20:12 
Offline
Träumer

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 00:33
Beiträge: 13
Hi, wie macht ihr das mit dem Visum oder legalen Aufenthalt. Oder hat man das als Grundstücksbesitzer mit gekauft?

Gruß Sebastian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013, 08:04 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 5. Apr 2013, 18:04
Beiträge: 55
Nur_ein_Leben hat geschrieben:
Hi, wie macht ihr das mit dem Visum oder legalen Aufenthalt. Oder hat man das als Grundstücksbesitzer mit gekauft?

Gruß Sebastian


Das würde mich auch interessieren. Kannst Du Dein Vorhaben nochmal detaillierter Beschreiben... Also wie das mit dem Grundstückkauf geklappt hat, wie man sich aus der Ferne über so viele Jahre sicher sein kann, dort zu leben, wie ihr tatsächlich dort leben wollt und vielleicht was Kosten und Aufwand anbelangt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013, 10:22 
Offline
Tourist

Registriert: Fr 19. Apr 2013, 11:49
Beiträge: 2
Erstmal vielen Dank für die Antworten!
Martin1979 hat geschrieben:
Nur_ein_Leben hat geschrieben:
Hi, wie macht ihr das mit dem Visum oder legalen Aufenthalt. Oder hat man das als Grundstücksbesitzer mit gekauft?
Gruß Sebastian

Das würde mich auch interessieren. Kannst Du Dein Vorhaben nochmal detaillierter Beschreiben... Also wie das mit dem Grundstückkauf geklappt hat, wie man sich aus der Ferne über so viele Jahre sicher sein kann, dort zu leben, wie ihr tatsächlich dort leben wollt und vielleicht was Kosten und Aufwand anbelangt?


Das ist eine längere Geschichte. Prinzipiell hilft es, mit einer Einheimischen verheiratet zu sein. Aber auch ohne dieses Detail hätte das geklappt, wenn auch weniger elegant. Ein Hauskauf ist eine Investition. Die kann man geltend machen, wenn es um eine Aufenthaltserlaubnis geht.
Die Kosten waren damals sehr gering. Wir haben das Ganze mit einem Konsumentenkredit in D über sechs Jahre abbezahlt.
Die Kosten waren nicht sehr hoch. Etwa in Höhe eines Mittelklassewagens. Auf den hatten wir in dieser Zeit verzichtet.
Zu zahlen war allerdings währendessen ein Gärtner, der auch auf dem Gundstück wohnt und sich kümmert. Ohne ist es ausgeschlossen, dass sowas klappen kann.
Wovon und wie wollen wir leben?
Wir beide haben die Möglichkeit, selbständig und dezentral Geld von dort aus in Deutschland zu verdienen. Das Wichtigste hierfür ist eine Internetverbindung. Da wir aber keine Miete zahlen müssen, Heizkosten nicht existent und wir auf dem Grundstück eine Wasserquelle haben, sowie die vegetarische Ernährung zum Großteil auf dem Grundstück wächst, sind die laufenden Kosten nur etwa die Hälfte von dem, was wir in D bräuchten. Dennoch nehmen wir Geld für etwa zwei Jahre mit. Wenn sich dort dann alles anders darstellt, als wir gedacht hatten, kommen wir halt zurück. Mit meinem derzeitigen Arbeitgeber ist abgesprochen, dass ich in diesem Fall wieder hier anfangen könnte.
Sowas zu organisieren und zu finanzieren dauert eben ein wenig. Deswegen die zehn Jahre Vorbereitung. Langfristig und nachhaltig zu denken, ich meine in Generationen, ist Voraussetzung, um Schnellschüsse zu vermeiden.
Allerdings ist es auch unglaublich motivierend und befriedigend, während der Lohnabhängigkeit in D ein Ziel und eine Timeline gehabt zu haben. Jetzt, wo es aktueller wird, bekomme ich zwar ein wenig weiche Knie, aber diese Spannung verstehe ich auch als Lebensqualität.

Die Landessprache hatte ich schon während des Studiums gelernt, als ich ein halbes Jahr dort ein Freisemester (mit Praktikum) verbrachte.

Ich bin zwar nicht religiös, aber ich habe den festen Glauben, dass man alles erreichen kann, wenn man sein ganzes Leben auf ein Ziel ausrichtet. Sämtliche Entscheidungen fügen sich dann ganz von alleine. Das betrifft die Berufswahl, die Familienplanung, die Anschaffungen, den Freundeskreis und alles andere. Auch verhindert man, dass man sich in Deutschland so einrichtet, dass eine Umsiedlung immer unmöglicher wird. Denn diese Gefahr besteht, je älter man wird. Irgendwann ist die Zeit dann reif und die Vorbereitungszeit abgeschlossen.
Der wichtigste Aspekt ist aber wohl, dass man Gelegenheiten nutzt und nicht verstreichen lässt, wenn sie sich bieten. Wer weiß, was er will, kann ohne viel Zögern sofort zuschlagen, wenn sich eine solche Gelegenheit wie mit dem Grundstück dort ergibt.
Wir hatten auch bereits eine "Probezeit" von über einem halben Jahr dort, in der wir das Haus renoviert hatten und uns darüber klar werden konnten, wie es sich anfühlt, dort zu leben.
Wenn wir keine Kinder bekommen hätten, wären wir garantiert schon viel eher dort gelandet. Aber mit dem Eltern sein hat man eben eine ganz andere Verantwortung zu tragen.

Um zur Frage nach dem Aufwand zurück zu kommen: Finanziell über einen solchen Zeitraum der Vorbereitung eher marginal. Emotional und vom Zeitaufwand her allerdings sehr hoch.

Unser Vorgehen war so: Wir haben uns vor langer Zeit eine Wunschliste erstellt, wie wir leben wollen. Die wurde immer länger und vor allem immer absurder. Aber wenn wir uns schon was wünschen, dann richtig. Der Nachteil war, dass je länger die Liste wurde, es immer unwahrscheinlicher war, das Grundstück zu finden, was alles erfüllt. Aber als es dann als Kleinanzeige kurz vor Weihnachten im Internet tatsächlich auftauchte, bin ich Heiligabend rübergefolgen und konnte alle notwenigen Formalitäten zwischen den Jahren abwickeln. Allein diese Suche hatte allerdings Jahre gedauert.

Der wichtigste Tipp, den ich vergeben kann: Lerne Dich selbst kennen! Verstehe, was Dir gut tut und tue dann alles, Deine Lebensumstände dem anzupassen. Du brauchst eine Vision, und sei sie vordergründig noch so abwegig. Höre auf Dich und nicht auf all jene, die glauben, ihr eigenes Lebenmodell könnte auch zu Dir passen. Wenn Du Dich kennenlernen willst, musst Du allerdings sehr sehr ehrlich sein. Wie könntest Du beispielsweise mit Enttäuschungen und einem Scheitern umgehen? Wie reagierst Du auf Unsicherheit in jeglicher Form?
Und dann: Wage etwas! Das ist Leben. Solange Du jung bist, hast Du Zeit. Und Freiheit! Das ist ein unglaublicher Schatz. Nutze ihn. Diese Zeit kommt nie mehr zurück. Vertraue in die Kraft und das Wissen, was Du erhältst, wenn Du etwas wagst. Dies eröffnet Dir völlig neue Erkenntnisse und Perspektiven. Freiheit ist toll! Sie wird immer größer, je mehr Du sie nutzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wer will auch nach Paraguay? Oder ist schon dort.
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: mg327
Antworten: 0
ich kann schon den herbst riechen
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 12
Heute schon gewwooft ;)
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: silvi73
Antworten: 5
Aussteigen! Kommt schon!
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: google
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz