Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 5. Aug 2020, 22:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaffeemann stellt sich vor
BeitragVerfasst: Mi 3. Sep 2014, 13:07 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 3. Sep 2014, 12:34
Beiträge: 11
Hallo Träumer und Realisten,

es ist schön hier zu sein. Ich habe bereits als Gast im Forum gestöbert und viel Ermutigung und Infos aufgenommen, aus den Beiträgen der Mitglieder dieses Forums. Danke dafür. :)

Ich fasse mich kurz.
Wir sind eine junge Familie, 23-24 Jahre, noch ohne Kinder. Wir leben derzeit in Leipzig. Ziel ist es, spätestens innerhalb der nächsten 2-3 Jahre ein Stück Land zu finden und sich dort eine Art "Familienlandsitz" zu erschaffen. Wir wollen gesund leben, eigenen Garten und Beet bewirtschaften. Ursprünglich stammen wir aus dem Baltikum, wo die Kindheit von Natur stark geprägt wurde. Die Erfahrung und Wissen zum Anbauen für den Eigenbedarf wurden uns von den Eltern und Großeltern eingeimpft. :)

Startkapital ca. 15.000 €, der Plan: zeitnah auf eine Entdeckungstour vor Ort zu gehen, um sich nach Grundstücken umzuschauen. So, wie ich hier herauslesen konnte, es ist durchaus möglich, ein Stück bewohnbares Land im Rahmen des Geldes zu ergattern...

Wunschregion: Süden/SüdWesten Deutschlands, Elsass,... aber nicht unbedingt! Wichtig wären milde Winter und längere Sommer. Evtl. schon Vorschläge in Bezug darauf? :)
Sowie für die Zukunft - dass unsere Kinder möglichst wenig vom heutigen Bildungssystem geschädigt werden. Schön wären kleine Dorfschulen, Gruppen von Freilernern. Schulen sind gut, damit die Kids ein Gespür für Zuverlässigkeit und das Miteinander entwickeln. Aber keine Schule der Welt ersetzt eine naturverbundene Kindheit.

Der eine oder andere wird evtl. die Bücherreihe "Anastasia" von Megre kennen. Darin fanden wir viel Bestätigung zu unserem Vorhaben, sowie Bereicherung der Ideen.

Vielleicht fallen Euch bereits jetzt allgemeine Tipps zur Verwirklichung ein? Ansonsten werde ich schon bald ein paar konkretere Fragen im Forum stellen. :)

Danke und sonnige Herbsttage allen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 3. Sep 2014, 13:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kaffeemann stellt sich vor
BeitragVerfasst: Mi 3. Sep 2014, 14:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
Kaffeemann hat geschrieben:

Wunschregion: Süden/SüdWesten Deutschlands, Elsass,... aber nicht unbedingt! Wichtig wären milde Winter und längere Sommer. Evtl. schon Vorschläge in Bezug darauf? :)


in der wunschregion passt es nicht ganz mit den preisen...bzw. muss man großes glück haben

elasass kann ich dazu nichts sagen

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 04:46 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Ja, wirklich günstig ists nur in der Ex DDR. Viele sanierungsbedürftige Objekte ab 2-3 Tausend.

Wünsche viel Glück!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 08:29 
..


Zuletzt geändert von Maulwurf am Mo 1. Dez 2014, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 08:34 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Für dieses Geld bekommst du höchstens ein Lebkuchenhaus. nagut, evtl. einen Schrebergarten mit Hütte. Aber ein Familienlandsitz ist das dann ja nicht.

Hin und wieder sieht man solche Angebote mit einer völlig verfallener Ruine ohne Anschlüsse, dafür ggf. noch Denkmalschutz. Da kannst dann eigentlich nur noch abreißen und neu bauen oder so aufwendig restaurieren, dass man sich gescheiter gleich ein vernünftiges Häuschen holt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 10:04 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 3. Sep 2014, 12:34
Beiträge: 11
Ich las in den Beiträgen anderer Leute hier, dass einige wirklich bis 5.000€ ein großes Stück Land am Waldrand fanden, das etwas abgelegener war und niemand wollte. Sei es Südwest-D , Süd-Ost, sei es auch mitten im Thüringer Wald. :) Man müsste halt nur vor Ort hinfahren und gucken. Nicht im Internet. Nur utopische Vorstellung meinerseits oder Realität?

Wie gesagt, die Wunschregionen sind noch nicht so wichtig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 11:24 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Hier müsste man sich mal konkrete Angebote anschauen statt Geschichten aus dem internet über drei Ecken, wo viele Fragen unbeantwortet bleiben.

Klar ist: Niemand hat etwas zu verschenken. Wenn jemand eine Immobilie mit Grundstück für so einen symbolischen Preis anbietet, dann hat das in der Regel einen Grund.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 12:10 
..


Zuletzt geändert von Maulwurf am Mo 1. Dez 2014, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 12:17 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Grundgütiger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 12:56 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 3. Sep 2014, 12:34
Beiträge: 11
:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 15:19 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5544
Wohnort: NRW
hier wird zu viel um den heißen brei geredet :arrow:

silvi73 hat geschrieben:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 18:01 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Jul 2014, 22:35
Beiträge: 36
Also wenn du vom Südwesten redest, sind die Preise Realität. Ich selbst lebe in einer sterbenden Gegend. Die Einwohnerzahl hat sich in den letzten 25 jahren halbiert. Hier ist es möglich ein Haus für unter 10tausend zu erwerben. Natürlich sind diese sanierungsbedürftig und stehen oft jahrelang leer bis die Eigentümer sich klar werden das sie ihren "Bunker" nicht los werden. Das rührt daher das die Jungen die Gegend verlassen, die Hausbesitzenden Eltern versterben und ein Haus vererbt wird, das eigentlich ein Klotz am Bein ist.

Ich hatte vor ca. 1 Jahr eine Unterhaltung, da wurde ein Haus mit 2000 qm Grundstück für gerade mal 2000 Euro angeboten und keiner wollte es, das fing schon damit an das untere Stockwerk hat nur eine höhe von 1.90m. Der Verkäufer hat dieses den Kaufinteressenten immer gleich mitgeteilt, trotzdem schlugen sich regelmäßig diese den Kopf an der Türzarge an :wink:

Ich kann dir meine Stadt über PM zukommen lassen ...

_________________
http://www.verpiss-dich-von-meiner-veranda.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 19:53 
..


Zuletzt geändert von Maulwurf am Mo 1. Dez 2014, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaffeemann stellt sich vor
BeitragVerfasst: So 7. Sep 2014, 19:09 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 19:23
Beiträge: 36
Wohnort: Schneverdingen
Kaffeemann hat geschrieben:
Hallo Träumer und Realisten,

es ist schön hier zu sein. Ich habe bereits als Gast im Forum gestöbert und viel Ermutigung und Infos aufgenommen, aus den Beiträgen der Mitglieder dieses Forums. Danke dafür. :)

Ich fasse mich kurz.
Wir sind eine junge Familie, 23-24 Jahre, noch ohne Kinder. Wir leben derzeit in Leipzig. Ziel ist es, spätestens innerhalb der nächsten 2-3 Jahre ein Stück Land zu finden und sich dort eine Art "Familienlandsitz" zu erschaffen. Wir wollen gesund leben, eigenen Garten und Beet bewirtschaften. Ursprünglich stammen wir aus dem Baltikum, wo die Kindheit von Natur stark geprägt wurde. Die Erfahrung und Wissen zum Anbauen für den Eigenbedarf wurden uns von den Eltern und Großeltern eingeimpft. :)

Startkapital ca. 15.000 €, der Plan: zeitnah auf eine Entdeckungstour vor Ort zu gehen, um sich nach Grundstücken umzuschauen. So, wie ich hier herauslesen konnte, es ist durchaus möglich, ein Stück bewohnbares Land im Rahmen des Geldes zu ergattern...

Wunschregion: Süden/SüdWesten Deutschlands, Elsass,... aber nicht unbedingt! Wichtig wären milde Winter und längere Sommer. Evtl. schon Vorschläge in Bezug darauf? :)
Sowie für die Zukunft - dass unsere Kinder möglichst wenig vom heutigen Bildungssystem geschädigt werden. Schön wären kleine Dorfschulen, Gruppen von Freilernern. Schulen sind gut, damit die Kids ein Gespür für Zuverlässigkeit und das Miteinander entwickeln. Aber keine Schule der Welt ersetzt eine naturverbundene Kindheit.

Der eine oder andere wird evtl. die Bücherreihe "Anastasia" von Megre kennen. Darin fanden wir viel Bestätigung zu unserem Vorhaben, sowie Bereicherung der Ideen.

Vielleicht fallen Euch bereits jetzt allgemeine Tipps zur Verwirklichung ein? Ansonsten werde ich schon bald ein paar konkretere Fragen im Forum stellen. :)

Danke und sonnige Herbsttage allen.


Von mir auch ein herzliches WILLKOMMEN - obwohl ich auch noch neu hier bin und ständig suchen muss! *smile

Zum Thema "Objekt, Resthof etc." muss ich unbedingt hier mal etwas los werden. Ich habe knapp 5 Jahre in ganz Deutschland gesucht, bevor ich hier in Schneverdingen gelandet bin. Meistens Ruinen die völlig überteuert waren.

Hier kommt ein aktuelles Beispiel vor unserer Haustür, dass da lautet:
Resthof mit 160 qm Wohnfläche, 12 Zimmer, 10 Pferdeboxen und 1 ha Land zu verkaufen. Preis 360.000!!!

Wir Nachbarn und Insider haben dafür nur ein Kopfschütteln und Lachen, denn keiner würde den Hof zu diesem Preis kaufen. Nur, wenn man hinten eine Null wegstreichen würde.

Also Kaffeemann, pass gut auf und informiere dich gut, bevor du irgend einen Vertrag unterschreibst.

Grüße sendet Helga


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 7. Sep 2014, 23:45 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 3. Mai 2014, 23:27
Beiträge: 22
Hallo Kaffeemann,

ich hab die letzten 4,5 Jahre an der CH-Grenze gelebt und bin im Moment wieder in meiner Heimatstadt Dresden gelandet. Von daher kann ich dir bestätigen: das Klima im Südwesten ist anders. Wärmer, trockener, angenehmer. Allerdings blüht bei meinen Eltern im Garten auch allerhand "Zeugs", sodass ich Sachsen jetzt nicht unbedingt ausschliessen würde. Auch die brandenburgische Uckermark soll fruchtbare Böden haben.

Ich denke schon, dass es auch im Südwesten möglich ist, ganz billig Land/Haus zu finden. Direkt an der Grenze konkurieren die Grenzgänger mit den Schweizern, aber so richtig schön im Schwarzwald drinnen, wo du über ne Stunde zur Autobahn/größere Stadt brauchst, kosten die Häuser/Höfe vergleichsweise wenig. Und sowas wollt ihr doch, oder? Wie es im Elsass aussieht weiß ich nicht.

Die Abgeschiedenheit spricht dann allerdings wieder gegen irgendwelche besonderen Schulkonzepte. Klar auf den Land hast du mehr Dorfschulen, und die Jugend wächst dort anders auf. Aber du hast dann halt auch keine Alternativen vor Ort und dazu die manchmal recht umständliche Tour für die Kids zur Schule und zurück.

Was die Preise von manchen Ruinen betrifft, ich kenne Leute die sowas besitzen und auf ihren persönlichen "Lottogewinn" hoffen. Wenn es sich lohnt würd ich mit nem Gutachter hingehen und den wahren Wert ermitteln lassen und den Verkäufer damit konfrontieren. Evtl. knickt er ja ein und verkauft zum tatsächlichen Wert.

Noch was anderes: da ihr aus dem Baltikum kommt...warum schaut ihr nicht auch dort? Da ist vieles günstiger und noch nicht alles so reglementiert wie hier. Zudem habt ihr die Wahl zwischen 4 Ländern (wenn man Nordostpolen mit dazunimmt) und könnt Vor- und Nachteile noch abwägen. Und soweit ab vom Schuss ist es ja nun auch nicht. Ich persönlich bin ja Estland-Fan seitdem ich dort war, aber auch die anderen Länder haben ihren Reiz. Ok die Sprachen sind alle gewöhnungsbedürftig, aber da habt ihr ja schon Vorkenntnisse. :-)

Ich wünsch euch viel Erfolg bei eurem Vorhaben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ein neuer stellt sich kurz vor.
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Texas
Antworten: 16
Eine Verrückte stellt sich vor ... xþ
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: BlackFox
Antworten: 12
Seemann stellt sich vor
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Seemann
Antworten: 5
Eine Landmaus stellt sich vor:-)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Landmaus
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz