Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 14. Jun 2021, 23:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 08:39 
Offline
Träumer

Registriert: So 16. Sep 2018, 08:32
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

ich bin will lernen mich selbst zu versorgen und anhängig von den Städten zu sein. Bin daher gespannt, was man hier alles lernen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 16. Sep 2018, 08:39 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 09:30 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Guten Morgen....
Das heißt Du weißt noch gar nix ?
Da gibt es tausende Dinge die man lernen kann.
Zuerst mal raus aus der Stadt würde ich sagen. ;)
Also ist Land, am besten mit einer Wohnmöglichkeit darauf schon mal ein Anfang. Brunnen für Wasserversorgung und dann Essen selbst anbauen, dazu noch Brennholz für den Winter und schon bist Du von der Stadt unabhängig... So ziemlich ;)

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 10:27 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 27. Aug 2018, 14:13
Beiträge: 35
Moin.
Ich ziehe bald los nach Nordwestspanien.
Ganz grob:
Zelt aufschlagen und Erdofen anlegen. Dann wird ca. 4mx4m und 1m tief ausgeschachtet. Ein paar armdicke Bäume fällen, um das Hausgerüst aufzubauen. Steine für Gibelseiten ranschaffen, Plane drüber. Wasser gibt der Quellbach her. Essen ist für 2 Monate dabei, Geld natürlich auch.
Wenn ich mich entschliesse da zu bleiben, wird ein Garten angelegt, Sämereien und Stecklinge sind dabei und zwei Tiergehege für Hühner und Ziegen gebaut.
Der Rest ist harte Arbeit und Ausdauer.

Schau einfach mal bei youtube unter Selbstversorger nach.

Gruss Richard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 14:56 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ich staune dass ausgerechnet Spanien immer noch etwas Platz fuer sowas hat. Aber Dein Konzept finde ich - geil? Nicht labern: machen! Viel Erfolg dabei :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 16:37 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
Richard hat geschrieben:
Dann wird ca. 4mx4m und 1m tief ausgeschachtet.


das könnte im winter auch zu einem schwimmbecken werden

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 17:23 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 27. Aug 2018, 14:13
Beiträge: 35
Klar kann es zum Schwimmbecken werden ... wenn man planlos rumbuddelt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 20:16 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
...ich finde es auch interessant das man in Spanien einfach mal so "rumbuddeln" darf und sogar armdicke Bäume umhauen kann.
Wenn da mal nicht einer die Guardia Civil vorbei schickt. Die 2Meter-Jungs erklären dann nett und höflich aber doch sehr bestimmt was man darf und nicht darf.
Wir durften nicht mal Feuerchen machen. Grillen gerade so, man muss ja was futtern, aber mehr nicht.

Ganz ehrlich... Wenn ich mir vorstellen da kommt jemand und hackt meine Bäumchen ab, die ich die ersten fünf Jahre am Leben erhalten habe.... Kommt auf den Arm drauf an, aber so 5 bis 10 Jahre braucht so ein Baum um auf armdicke zu kommen.

Oder ist das dein Grundstück da in Spanien ? Oder gibt es dort noch Niemandsland wo sich jeder bedienen kann ?

Ich Stelle mir gerade vor wie das wäre, wenn sich Millionen von gestrandeten Flüchtlingen hier in Europa erst mal ein Loch buddeln würden und paar Bäumchen umhauen... :shock:
Nur zu hoffen das sie das Buch mit dem im Wald scheißen gelesen haben... Aber nee... der ist ja dann abgehackt..

Aber wir zersabbeln gerade den Thread hier.

Also Fredrik... Jeder hat halt so seine eigenen Vorstellungen von unabhängig machen... also von den Städten...

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 21:10 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 27. Aug 2018, 14:13
Beiträge: 35
@spencer:

Du solltest davon ausgehen, dass ich mich durchaus über Rechte, Pflichten und Möglichkeiten an einem bestimmten Ort informiert habe! Das hättest du jedoch auch über pn erfahren können, bevor du die "Posaune auspackst".
MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 21:45 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1541
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Hi Richard,

hab mich auch etwas gewundert, aber wenn du dich informiert hast, dann isses ja wohl was anderes...
weisste, hier im Forum sind auch manchmal Leut unterwegs, die sich eben nicht informiert haben und meinen dass in Südeuropa alles einfach so ginge, von Feuermachen im Sommer über Hüttenbauen und Holz holen wo auch immer...

klaro, ich hätt auch was dagegen wenn irgendwer in meinen Olivenhain rumsägt weil die Lage daneben so ach so toll zum Hüttenbauen ist.... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 22:09 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 27. Aug 2018, 14:13
Beiträge: 35
... so isses ...

Ein Aussteigen aus Systemen ist eben auf geradem Weg leider nur möglich, wenn man den Systemen Rechte abringt - innerhalb der Systeme.
Das ist in z.B Spanien, Kroatien und Tadschikistan relativ gut zu erreichen. Aber auch in Deutschland, Österreich und Italien sind mir Fälle / Gemeinschaften bekannt, die teilweise ganz unabhängig innerhalb der Systeme leben dürfen.
Aber diese entdeckt man in der Regel nicht durch Internetforen, sondern durch Aktivreisen. Beneficio und Matavenero zähle ich nicht dazu, auch wenn dort ein "überleben" in Unabhängigkeit durch richtige Arbeit möglich wäre.
Niemandsland gibt es nirgendwo, aber durchaus gibt es Möglichkeiten.

Alternativ steht es jedem frei, sofern er das Geld hat, sich eine Insel zu kaufen ... ich habe es nicht. Oder man nutzt die Chance, eines der vielen Berghäuser Spaniens zu kaufen, dieses ist jedoch meistens an Bedingungen geknüpft.
...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 00:44 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7178
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Richard, du schreibst viel ohne was zu sagen. Warum sollte Spencer das ueber PN machen? Ein Forum lebt vom Austausch und wir wissen noch immer nicht wo und warum man in Spanien Bäume fällen und sich ne Huette bauen darf.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 01:20 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7178
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Abgesehen von den klimatischen Bedingungen, waere Tadschikistan auch politisch nicht zu empfehlen. Platz 161 des Demokratieindex.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 02:23 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Megalitiker hat geschrieben:
Platz 161 des Demokratieindex.

Da koennte man ja drueber weg sehen. Meinerseits ist Demokratie was fuer ''die Anderen''; ein Ding das geflickt ist und ohnehin nicht recht funktioniert. Hier im Koenigreich mit einer derzeitigen Militaerregierung lebt es sich auch ganz gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 02:48 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ich hatte Richard/Dich auch nicht so verstanden dass er/Du wie die Axt im Wald alles sinnlos wegholzt. Wuerde ich mich wo (bedacht) selbst bedienen wollen dann wuerde ich erst mal sehen ob ich nicht jemandem auf die Fuesse trete. Der/die waere ja spaeter mein Nachbar mit dem ich auskommen muss; oder will. ///
Ob man einem ''System'' Rechte abringen kann? Das glaube ich weniger. Was ich so erlebe und erlebt habe ist, dass man nur solche Rechte bekommt die man ohnehin hat. Was irgendwie besser geht - bis jetzt, und fuer mich - die Luecken und Hohlraeume zu finden. Fuer manche Dinge gibt es kein ''Gesetz'' und so kann der Gesetzgeber nichts gegen einen Gesetzesbrecher tun, weil man ja keiner ist. In vielen anderen Dingen reicht es auch, keine Fragen zu stellen - dann gibt es auch keine (unerwuenschten) Antworten: Ich breche haeufig ''das Gesetz'', aber es tut den Leuten um mich nicht weh, und eigentlich ist es denen sogar egal; nur ''das Gesetz'' selber fuehlt sich blamiert - weiss das aber meist nicht einmal.
Das Establishment kann man nie ganz vermeiden. Darum heist es ja so. Aber wenn ein Hund seinen eigenen Schwanz jagt - dann muss ich mich nicht einmischen; ich schaue einfach amuesiert zu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Beekow
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2018, 07:27 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 27. Aug 2018, 14:13
Beiträge: 35
@mega:
Weil spencer den Thread nicht zerreden will?

Wer sich informiert gat eben mehr Möglichkeiten als die meisten "Aussteiger" hier ...
Und wer nicht aussteigen will, oder wer sinnlis pöbelt, weil er es nicht kann, der sollte mal in sich gehen.
Ich kenne Wege, weil ich mich nicht nur anonym im Internet bewege.
Tadschikistan ist ein wundervolles Land mit sehr vielen Möglichkeiten ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz