Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 19. Sep 2020, 05:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 23. Okt 2016, 19:47 
Offline
Tourist

Registriert: So 23. Okt 2016, 17:19
Beiträge: 1
Wohnort: Lübeck
Guten Abend alle miteinander! :)

Mein Name ist Pascal, ich bin 24 Jahre alt und wohne zurzeit in Lübeck in Schleswig-Holstein.

Ich bin seit einem Jahr arbeitslos, da ich seit einiger Zeit schon mit Depressionen zu kämpfen habe. Seit Mitte April bin ich krankgeschrieben.

Eine psychologische Begleit-Therapie habe ich größtenteils hinter mir.
Mittlerweile ist mir der Grund für meine Beschwerden nämlich klarer denn je:

Das Leben in dieser Gesellschaft hat mich krank gemacht. Ich fühlte mich noch nie dazu berufen, bis an mein Lebensende in einer Gesellschaft zu verbringen, zu arbeiten und zu "leben", die schlicht und ergreifend auf einer anderen Frequenz sendet als ich.

Frag mal Oma und Opa, die erzählen dir gerne, dass früher alles besser war... Für gute Arbeit gab's gutes Geld. Nicht dass es heute in jedem Fall anders wäre, jedoch baut sich die Mittelschicht zusehends ab, was ihre Personenanzahl angeht. Daraus ergibt sich, dass viele Menschen heute weniger leben als ÜBERleben.

In einer Führungs-Position möchte ich allerdings auch nicht sein. Geld allein macht nicht glücklich. Die ständige Erreichbarkeit und wenig Zeit zum Abschalten. Das macht einen irgendwann fertig. Burnout und allgemein gesundheitliche Probleme sind nicht selten. Das habe ich 2014 an meinem Chef beobachtet, der im Alter von 49 Jahren permanent unter Strom steht, seit er ein Jahr zuvor eine dritte Filiale seines Lieferservice eröffnet hat. Vor meinen Augen ist er vor dem Laden zusammengeklappt. "Verdacht auf Herzinfarkt" ist alles, was ich zu seinem Zustand bis heute zu hören bekam.

Man kann also fast sagen: Der eine ist zu arm und der andere zu reich zum "leben". Wie schön wäre es da, wenn man eine Möglichkeit schafft, dass man nicht auf die eine oder andere Weise sein Leben verlebt?

Ich will kein iPhone, keinen Fernseher und keine anderen Geräte mehr benutzen, um mit der Welt und Freunden/Familie in Kontakt zu sein. Ich will kein festes Zuhause mehr haben, welches in meinem Fall ziemlich klein ist, da ich zurzeit bei einem langjährigen Freund als Untermieter lebe.

Ich möchte mich unabhängig machen von Konsum und Konsumgesellschaft. An einem ruhigen Ort, der genug Platz für Selbstversorgung bietet (Landbewirtschaftung, Energie-Gewinnung, Brunnen, etc.)
Am besten gelingt so ein Vorhaben, wenn Gleichgesinnte aufeinander treffen.

Ich suche daher Leute, die am besten in meinem Alter sind und sich vorstellen können, fast sämtlichen Besitz zu verkaufen und von dem Erlös zuerst einmal ein Wohnmobil oder dergleichen zu kaufen, um damit durch Europa (und wer weiß wohin noch) zu reisen und einander kennenzulernen.
Dies könnte ich mir sogar mit 30 Personen vorstellen, z.B. auf 6-8 Wohnmobilgespanne verteilt. Das wäre doch mal ein Abenteuer :D

Für mich wäre das wie die Erfüllung eines kleinen Lebenstraumes. Das Mobiliar wird verkauft. Fernseher weg. Das Smartphone wird durch ein gutes altes NOKIA ersetzt. Die Wohnung wird gekündigt, Meldeadresse bei den Eltern oder Verwandten/Freunden/Bekannten.

Sobald die Fahrzeuge vorhanden und betriebsbereit sind, würde ich gerne für mindestens einige Monate gemeinsam mit einem Kreis Gleichgesinnter wild drauf los reisen. Ganz egal, wie groß die Gruppe wird. Und wenn man zu viert mit einem preiswerten Camper loslegt, wäre das doch schon mal ein Anfang :)

Nach dem Kennenlernen und gerne schon während der Reise möchte ich mit allen Interessierten planen, wie man es hinbekommt, eine Art Selbstversorger-Dorf zu betreiben.
Es braucht Ideen zur Finanzierung eines Grundstücks und von Baumaterialien/Werkzeug und so weiter und so weiter.
In Zeiten des Internets und der flächendeckenden Vernetzung kann ich mir sogar vorstellen, dass man zum Beispiel über Crowdfunding Leute findet, die das Projekt überzeugt und die uns bei der Finanzierung Hilfe geben. Ich für meinen Teil bin überzeugt, dass man etwas bewirken kann, wenn man einen Traum hat!

Allerdings muss ich noch dazu sagen, dass ich nach der Reise gerne nach Deutschland zurückkehren möchte, um hier das Projekt zu verwirklichen. Meine Aspekte dafür sind die Sprache und die ärztliche Versorgung :D

Zusammengefasst bedeutet das:

1. Du willst aussteigen?
2. Du willst reisen und Gleichgesinnte treffen?
3. Du bist bereit, auf allzu viel Komfort zu verzichten?
4. Du bist bereit, in Gemeinschaft eine Leistung für einen gelungegen Ausstieg zu vollbringen?
5. Du bist zwischen 18 und 35 Jahre alt?
6. Du bist dir bewusst, dass du mit dem Herzen dabei sein solltest? Denn wenn man sich gemeinschaftlich selbst versorgen will, sollte auf jeden Verlass sein, der sich für dieses Vorhaben meldet.

Anregungen, Kritik, Vorschläge oder was auch immer sind gerne gesehen!! Ich hätte noch viel mehr ins Detail gehen können, aber jetzt bin ich erst mal offen für das, was ihr zu der Sache denkt :)

Schönen Abend noch! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 23. Okt 2016, 19:47 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 23. Okt 2016, 21:54 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Kalli92 hat geschrieben:
Allerdings muss ich noch dazu sagen, dass ich nach der Reise gerne nach Deutschland zurückkehren möchte, um hier das Projekt zu verwirklichen.

Es muß übrigens nicht jeder aufwändig selbst etwas gründen. ;)

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 23. Okt 2016, 23:42 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 7. Apr 2012, 18:53
Beiträge: 204
Hallo Pascal!

Kann deine Ausführungen sehr gut nachvollziehen.

Die blöde Frage die mir bleibt ist nur, wie willst du das finanzieren? Mit dem Wohnmobill zu reisen ist eine enorm teure Art zu reisen, alleine der Sprit frisst einem die Haare vom Kopf. Zudem bezweifel ich, dass deine Reiserei jemand fremdes aus dem Internet dir finanzieren wird (Crowdfunding).

Aber wenn jeder bisschen was gespartes beisteuert, warum nicht? Finde die idee gut und wünsche dir bei der Suche viel Erfolg. Ich hätte evtl auch Lust, bin aber bald erstmal auf unbestimmte Zeit in Australien und Asien unterwegs.

Wann soll die Reise denn ca. losgehen?

Gruß Cuba

_________________
Wenn Arbeit etwas Gutes wäre, hätten die Reichen sie nicht den Armen überlassen.

Kapitalismus ist keine Witschafts-oder Gesellschaftsstruktur, Kapitalismus ist nichts weiter wie die Übrnahme der Regierung der Hochfinanz.

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

Ansgt ist der Beginn der Sklaverei

Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.

Wer dem Sirenengesang der Werbung widersteht, ist mündiger Bürger und gefährdet Arbeitsplätze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2016, 22:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6628
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Frog
Das zieht sich wie ein roter Faden durchs Forum das niemand irgendwo einsteigen moechte sondern jeder sein eignes Ding gründen.

@Cuba
Das Krautfinding soll wohl nur fuers Dorf sein, nicht fuer die Reise.

Darf man in De ueberhaupt ein Dorf gründen? Lokatoren gibt es doch gar nicht mehr.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 28. Okt 2016, 22:49 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 23:34
Beiträge: 1503
Megalitiker hat geschrieben:
Das zieht sich wie ein roter Faden durchs Forum das niemand irgendwo einsteigen moechte sondern jeder sein eignes Ding gründen.

Ja, nicht nur durch dieses Forum.
Zitat:
Darf man in De ueberhaupt ein Dorf gründen? Lokatoren gibt es doch gar nicht mehr.

Sieben Linden hat es glaube ich per kommunalem Bebauungsplan getan?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gemeinsam Kredit aufnehmen
Forum: Behördenwegweiser
Autor: Katze
Antworten: 7
Suche Gleichgesinnte für einen Neuanfang
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: astralreisender
Antworten: 16
jan und tini auf reisen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: jan&tini
Antworten: 32
einfach weg..tipps..und eine gleichgesinnte gesucht ?!
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Christian360
Antworten: 15
Gleichgesinnte gesucht!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: PrimitiveSkills
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz