Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 18. Mai 2021, 10:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 17:07 
Offline
Tourist

Registriert: Di 12. Nov 2019, 16:19
Beiträge: 2
Hallo liebe Aussteiger,

ich habe mich hier angemeldet um einen Einfall vorzustellen, den ich gestern hatte. Es hat mich förmlich geflasht und ich muss es unbedingt teilen und denke, hier ist der Ort dafür (habe lange gesucht).

Lasst mich etwas ausholen; ich sehe mir gerne Blogs und Videos an von Leuten, die alternativ leben. Entweder im Wald, als Nomaden, im Minivan etc. pp. Also typische Aussteiger, die aber nicht unbedingt das Land, wohl aber dem System in individueller Weise den Rücken kehren. (Ich selbst wohne in der Stadt und bin völlig unzufrieden, aber familär gebunden. Sonst wäre ich schon längst weg mit meinem Minivan.)

Bei dem letzten Video das ich mir angesehen habe hat ein Mensch ein kleines Grundstück im Wald bewohnt und sich dort eine kleine Hütte, eher ein High-End Tipi, gebaut und lebt dort seit einigen Jahren glücklich und gesund. Liegt niemand auf der Tasche aber hat Probleme mit Behörden. Man kann ja nicht einfach leben wie und wo man möchte in diesem Land.... ;-)
Am Ende noch im völligen Einklang mit der Natur. Wo kämen wir denn hin... ;-)

Und da kam es wie eine Eingebung. Ich skizziere das hier nur kurz.


Könnte man einen Verein (e.V.) gründen, der zum Ziel hat, einen autarken und nachhaltigen Lebensstil in möglichst harmonischem Umgang und Kontakt zur Natur zu ERPROBEN und zu erforschen und hierfür ungenutzte Flächen, möglichst weit "vom Schuss" von Privat zu pachten oder zu kaufen? Oder eine völlig innovative alternative Lebensart zu erforschen?
Auf diesen Gebieten würde dann offiziell also nicht gewohnt werden, sondern es würden Vereinsmitglieder ihrem Hobby und dem Vereinsziel nachgehen. Hierfür müsste natürlich eine Satzung her, die einerseits dafür sorgt, dass hier (nur mal als Extrembesipiel) nicht irgendwelche Freaks jede Nacht am Lagerfeuer Hühner opfern und Regentänze aufführen. Und andererseits die Vereinsmitglieder vor rechtlichen Repressalien schützen, da sie ja nicht regulär dort wohnen ;-), sondern sich aktiv im Verein betätigen.

Als "Auszug" aus dem Gesamtkonzept wäre hier z.B. wichtig:
regelmäßiges Bloggen, Treffen mit anderen Ortsgruppen, ständiger Erfahrungsaustausch, Touristische Angebote (z.B. Kräuterwanderungen, Exkurse, Waldkindergarten, usw - das kann eine sehr lange Liste für Gemeinnützige Tätigkeiten sein...).

Das ist nur mal die Idee grob umrissen und das entspringt am ehesten der Frage: Wie Aussteigen, ohne das Land zu verlassen oder sich angreifbar zu machen und gleichzeitig viele Menschen abzuholen, die aus dem System raus wollen, aber sich nicht richtig trauen? Also vielleicht auch eine Art "Aussteigen mit Netz und doppeltem Boden". Kann man nennen wie man will.

Weiterhin umtreibt mich das Gefühl, dass die Gesellschaft in einer Art "Aufwachprozess" ist und immer mehr Menschen zur Natur zurückwollen, und sich auch wieder mit der Natur verbinden möchten. Das ist mMn auch dringend nötig.

Also was haltet ihr davon? Glaubt mir bitte dass ich dieses Hirngespinst permanent von allen Seiten durchleuchte ob es machbar ist. Ich bin eigentlich sehr zurückhaltend mit solchen Ideen aber diese hier....)

Je mehr ich mich damit befasse, umso erstaunlicher finde ich, dass es das noch nicht gibt. Da werden jetzt bei vielen ganz viele Fragen auftauchen aber ich bin überzeugt, die meisten Lösungen stecken hier schon mit drin und wenn nicht, SIND sie lösbar. Ich denke da auch zu allererst sehr an die brisante Frage des "offiziellen" Hauptwohnsitzes, ....absolut machbar, aber dafür braucht es eine (am besten überregional organisierte) Gemeinschaft (ich will ja nicht zuviel verraten...)!

Vielleicht finden sich hier Menschen, die sich vorstellen können, so etwas auf die Beine zu stellen. Und die evtl. auch schon Erfahrung mit Vereinsgründung haben.

Noch was zum Nachdenken: ein absolutes Lieblingslied (Mercy Street, Peter Gabriel) von mir hat die Textzeilen:
All of the buildings, all of those cars
Were once just a dream
In somebody's head.

Wenn jemand das absolute, 100%ige Totschlagargument GEGEN diese Idee hat, bitte auf jeden Fall auch antworten. Wie gesagt, ich sehe bis jetzt für jede Hürde einen Weg drumherum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 12. Nov 2019, 17:07 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 17:22 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hallo Fee,

herzlich willkommen hier im Forum der Denker :welcome:

Möglichst autark, naturverbunden in herzlicher Gemeinschaft leben -
eine etwas bessere Welt in kleinem Rahmen schaffen ...
Möglich ist (fast) Alles !
Bin gespannt, was Du nun für konstruktive Antworten bekommst ...

Liebe Grüße von der Ostsee
Andi
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 18:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5965
Wohnort: NRW
kauft ein möglichst großes gelände aber mit einem haus drauf.
dann gibt es schon mal einen festen wohnsitz.
und dann auf dem gelände mobilheime (bauamt!), welche man zu einem ""mitglieder e.v. preis"" ""vermietet"".
oder eine art genossenschaft.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 18:51 
Offline
Tourist

Registriert: Di 12. Nov 2019, 16:19
Beiträge: 2
[quote="silvi73"]kauft ein möglichst großes gelände aber mit einem haus drauf.
dann gibt es schon mal einen festen wohnsitz.
und dann auf dem gelände mobilheime (bauamt!), welche man zu einem ""mitglieder e.v. preis"" ""vermietet"".
oder eine art genossenschaft.[/quote]

Ja, das wäre ein wesentlicher Aspekt.

Die Sache mit dem festen Wohnsitz könnte auch so geregelt werden, dass ein möglichst günstiges Haus (irgendwo) vom Verein gemietet wird, und dies als WG vermietet, damit Vereinsmitglieder dort ihren Briefkasten haben und einen Rückzugsort, wenn es im Wald mal nicht so gut läuft. Also Möglichkeit für eine Auszeit von der Auszeit und gleichzeitig Erstwohnsitz. Natürlich immer so dass es möglichst günstig für alle wird. Ich denke, ganz ohne Geld wird ein Projekt, mit dem man Autarkie proben kann ohne rechtlich angreifbar zu sein, (noch) nicht funktionieren.

Der Witz an der Sache ist die Flexibilität in der Struktur. Ein anderes Szenario wäre z.B.:
Frau Schmidt hat ein Haus mit großem Garten, kann aber nicht mehr so. Der e.V. mietet den hinteren Teil des Gartens, stellt ein TinyHouse hin und sucht eine Person, die dort möglichst autark lebt und dabei Frau Schmidt etwas hilft.

Also immer auch die Gemeinnützigkeit bedenken, aber in unterschiedlichsten Ausprägungen.

Noch ein Gedanke zu deiner Idee "großes Haus" kaufen mit mehreren Leuten. So ist das ja gängige Praxis dass man erst mal Leute suchen muss, die zusammen dort leben wollen. Ich glaube das ist unglaublich schwer. Hätte man eine dezentrale Dachorganisation am besten noch mit möglichst vielen "Ortsgruppen", würde das die ganze Organisation erleichtern.

Mitglieder könnten also Leute werden, die interessiert sind an autarkem Lebensstil und tendenziell aussteigen wollen, aber noch keinen Plan haben oder einfach nicht ins Ausland wollen. Oder Leute, die vielleicht jemanden kennen, der ein Grundstück hätte, welches aber für einen allein zu groß ist.

Ich bin absolut kein Vereinsmeier, eigentlich hasse ich jegliche Form von verordneter Geselligkeit, aber solch ein e.V. könnte ein starkes Rückgrat für systemgeschädigte Menschen bilden, wenn man es kreativ angeht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Nov 2019, 20:18 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1287
Wohnort: Altenstein
Hm wir haben auch möglichst viel schon umbauten Raum gekauft und dann da drin einfach unsere zelte aufgeschlagen. Waren vorher ne Strassenbande und teils obdachlos.

Im Grunde haben wir mit draussen wenig Probleme, da wir von dort im Grunde kaum etwas brauchen.
Wärme ,Strom, Wasser sind wir autark, Nahrung teilautark, Internet und Kommunikation ist free, weil eigenes Zeug.

Verein ist Mist weil man da ne dämliche Struktur für haben muss die unnatürlich ist, ausserdem brauchen wir niemandems Segen.


Also das geht definitiv. QED


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 30. Nov 2019, 18:15 
Offline
Backpacker

Registriert: Di 16. Jul 2019, 10:11
Beiträge: 17
Servus Pummelfee,

wollte dich mal auf dieses projekt aufmerksam machen:
https://neuland-siedler.de/
Ist vielleicht nicht exakt die selbe Idee, aber auch als Verein organisiert und scheint gut zu laufen.

Besonders gefällt mir die Idee mit Frau Schmidt. Wenn man es schafft das nötige Vertrauen dafür aufzubauen hat das viel Potential.
Auch ohne die direkte Wohnmöglichkeit vor Ort kann das doch eine gute Möglichkeit sein an einen Selbstversorgergarten zu kommen. Einfach mal bei (älteren) Personen anfragen, ob man deren ungenutzten Garten etwas bewirtschaften darf ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Idee:crowdfunding
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: TheDoctor
Antworten: 72
Mein Buch in einer Hütte schreiben...
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Sucram
Antworten: 17
Vorstellung (vielleicht bald 'halbe' Aussteigerin)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: noidea
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz