Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 27. Sep 2021, 00:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 22:38 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Mär 2014, 13:00
Beiträge: 286
Wohnort: Naturpark Schlaubetal
Juten Abend zusammen und willkommen "Traum o.m."

Wir leben hier auch etwas unabhängig und abgelegen und wollten auch den letzten Schritt vorbereiten in punkto Energie.

Hatte vor, eine 30-50 KW Windkraftanlage zu installieren , aber nun will ja Frau "Ferkel" und Abschaum auch die kleinen Stromerzeuger zur Kasse bitten.

Nun gut, das Geld wird eben verheizt in Form von Holz oder ähnliches.

Wir haben hier als 4 Personen Haushalt ca im Jahr 600-800 Euro an Heizkosten ( Holz und im Notfall Briketts,falls extremer Winter ).

Strom muss man immer bezahlen, aber man kann auch Strom sparen.

Deine 30 000 Euro würden für uns faktisch 30 Jahre die Heizkosten decken.
Holz gibt es hier auch im Überfluss, doch ich habe zur Zeit keine Zeit, welches zu sammeln.
Zur Zeit lasse ich es liefern ( 5 qm³ Buche ofenfertig, ca 400 Euro ,Jahresverbrauch plus ca 200-400 Euro Briketts ).

Dein Kindergeld wird wohl in eine Investition für die Kinder besser sein.
Jedenfalls machen wir es in Form von Büchern oder ähnlichen.

Komplett aussteigen mit Kindern ist bei uns zumindest nicht möglich.

Der Garten wirft etwas in der Erntezeit ab , aber davon kann man nicht leben, im Winter ist ja eh im Garten tote Hose.

Brot ,Butter,Milch,Bekleidung,also faktisch die lebenswichtigen Dinge gibt es nicht zum Nulltarif.
Man kann die Dinge auch nicht selber herstellen ohne finanzielle Mittel.

Was Du oder ihr machen könntest, vielleicht halbtags arbeiten und auf Sparflamme leben.

Aber ohne eine kleine finanzielle Absicherung ( zumindest in der jetzigen Zeit ) lässt es sich in D schlecht leben als Aussteiger mit Kindern.

Dein Zitat "Traum oder möglich" :

Das Geld was in diesen 6 Monaten über bleibt werde ich in Gold (viele kleinere Barren) anlegen um es vor der fortlaufenden Inflation zu sichern. Ich möchte schließlich nicht sofort wieder im Sklavendienst strammstehen sobald meine Heizung repariert werden muss Sehr glücklich

Mein Tipp : 100 Gramm Gold kosten zur Zeit ca 3100 Euro.

In Krisenzeiten ist Gold so eine Sache, ich würde erst einmal einige langlebige Dinge wie Werkzeug,Lebensmittelkonserven,Alkohol und so weiter bunkern.
Die haben dann mehr wert , als ein Goldbarren.

Wenn Deine Heizung in Krisenzeiten den Dienst versagt , freut sich der Monteur über eine Flasche Whisky oder Stange Zigaretten.
Geld spielt da keine Rolle mehr.

Gruss Andreas

_________________
»Das Herz des Menschen verhärtet, wenn es von der Natur getrennt ist.«
Standing Bear, Oglala-Häuptling


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 1. Jul 2014, 22:38 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 22:40 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Apr 2013, 16:27
Beiträge: 172
[quote="Traum-oder-möglich"


Diese Nebenkosten wollen wir nun auf ein Minimum bringen. Solarstrom vom Dach, eventuell Erdwärme oder zumindest ein Kamin (das Holz würden wir im Wald sammeln), Selbstversorgergarten so das die Einkäufe sich

[/quote]

Oder für Stromerzeugung diese Variente überlegen:

http://wind-turbine.com/anbieter/2719/e ... muehl.html

Die Windturbinen sind in Süddeutschland schon in Gebrauch. Diese haben die Erlaubnis auch betrieben zu werden. Solar funktioniert nur am Tag, und naja, da die Regierungen den Himmel mit Chemtrails zunebeln, ist oft die Ausbeute auch geringer !!! Die Anlagen habe ich mir schon vor Ort besichtigt und machen einen guten Eindruck. Man muss nur prüfen wo das Haus steht, bezüglich Windverwirbelungen durch Bäume oder Häuser...Im Schnitt bei guter Lage produziert die Anlage bis zu 8000 kw im Jahr.

Kosten damals komplett ca. 12 000 - 15 000 Euro.

Vielleicht was für Dich (an dieser Stelle: Nein, ich vertreibe die Anlagen nicht). :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 2. Jul 2014, 12:20 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:lol:

Ich habe mir gerade so vorgestellt was passiert wenn...

Alle die Kinder haben nur noch vom Kindergeld existieren wollen und durch Konsumverzicht und dadurch das sie keiner steuerpflichtigen Tätigkeit nachgehen, dem System die Grundlage der Existenz entziehen.
Dann stürzt dieses verhasste System endlich in sich zusammen..

Aber huch... wo kommt dann das Kindergeld her ?

Mein Bekannter meinte letztens... "wenn ich Rente bekomme werde ich..."

Ich kann über solch Spekulationen und Zukunftsplänen mit dem Geld "von Oben" nur müde Lächeln ;)

Silber wäre für mich auch die bessere Zahlungsvariante nach dem Zusammenbruch. Gold kann der Handwerker warscheinlich schlecht wechseln ;) Aber mit Schnaps und Zigaretten hat man schon nach dem großen Kriegen vortrefflich tauschen können. Wer es noch kann, sollte sich mal mit Leuten unterhalten, die noch auf dem Schwarzmarkt tauschten...

Ansonsten finde ich Traum-oder-möglich's Entscheidung in den Grundzügen richtig.

Für den Extremfall 12 Volt-Solar (Licht und Lappi lassen sich gut damit betreiben) und eine Ofenheizung... Ganz wichtig wäre noch die Wasserfrage. Also unabhängig vom zentralen Wasseranschluss der Gemeinde ;)

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 23. Aug 2014, 13:24 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Bitte liebe Leute,

wenn Ihr tatsächlich ganzjährig energetisch aussteigen wollt:

informiert Euch richtig und sehr ausführlich!

Versucht das Ganze so genau durch zu rechnen, wie nur möglich. Verlasst Euch bitte nicht auf oberflächliche Milchmädchen-Rechnungen irgendwelcher Verkäufer (meist von dubiosen Wind-Eiern)!

Grundsätzlich sollte man Strom nicht verheizen. Auf GAR KEINEN FALL den Solarstrom einer autarken Inselanlage. Das GEHT NICHT GUT!

Wer damit wirbt oder Euch das andrehen will - sofort vergessen.

Ich habe seit 1997 immer wieder Welche erlebt, die entweder zu spät meine Infos fanden oder sich für schlauer hielten. Ganz schlimme Not-Situationen sind aus solch blauäuig-verträumten Spinnereien geworden (Trennung, Selbstmord-Gedanken, Psychiater,...)

Das soll nicht heißen, das so etwas nicht möglich ist. Hunderttausendfach gibt es das heute schon weltweit. Für deutsche Landen und seine zeitweise
langen, dunkeln Winter bedarf es aber spezieller Planungen und Investitionen. Sonst wird das nichts!

Und bitte, nur wer sein Geld zu Hause selbst druckt, sollte auf die Idee kommen, sich diese neumodischen, überteuerten Windeier andrehen zu lassen. Meist sind die Hersteller und Distributoren schneller pleite, als erste Produkte das Haus verlassen. Und sie sind auch meist Anbieter von Infrarot-Heizungen...

Klingt komisch, ist aber so...

Erste Infos, mit weiterführenden Links findet Ihr hier

http://www.oeko-energie.de/autarkie/ind ... b000f13f0c

Ich hoffe, dass dies niemand für bloße "Werbung" hält. Wenn doch, lösche ich komplett.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 23. Aug 2014, 17:04 
..


Zuletzt geändert von Maulwurf am Mo 1. Dez 2014, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 25. Aug 2014, 05:25 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Ich glaub, un USA haben die schon mal alles private Gold eingezogen...

Das Problem mit Gold ist, die Käufer von Gold und Schmuck in der Krise sind die sogn. Krisen-Gewinnler, die durch Krisen reich werden... sie nutzen die Verzweiflung um die Preise zu drücken. Gold war gut zum Spekulieren, allerdings fiel der Kurs von 50 auf 30 €, als kürzlich bekannt wurde, dass Londoner Banker den Preis künstlich hochgetrieben hatten. Es ist also fraglich, ob er nächstens steigt. Ausserdem ist Gold gut als Währungsdeckung, als Goldstandart, im Gegensatz zu Fiat money.
Allerdings ist Gold nicht schlecht als Puffer während einer Währungsabschaffung/Ei,führung. zb. man hätte Gold für DM kaufen können, und dann einige Jahre später für € verkaufen. Das wäre rentabel gewesen, verglichen mit dem Eintausch von DM vs € 1:1.

Als Notwährung würde ich eher raten: lagerbare, hochkonzentrierte Lebensmittel, Vitamine, Medikamente, zb. Wasseraufbereitung, Survival Zeugs. Waffen sag ich jetzt nicht, das wär etwas riskant weil illegal.

Was Elektrizität betrifft, es ist wohl am besten, wenn man auf alles verzichtet ausser etwas Elektronik. ZB. braucht man keinen Kühlschrank. Auch der Herd kann mit Holz funzen: Rocket stove! Bildschirme müssen nicht gross sein. Wer nachts schläft, braucht kein Licht.

Idealerweise hat man etwas Solarstrom und nen eigenen Brunnen. Dazu ne Jauchegrube, die man aber nicht nutzt, sondern die Fäkalien karbonkompostiert, wodurch Abwassergebühren entfallen. Und Müll gibts eigentlich gar nicht.

Ein Garten schläft zwar im Winter, abgesehen von Rosenkohl usw. , aber viele Sachen kann man einlagern und im Winter essen, zb. im Dunkeln gelagerte Kartoffeln, Nüsse, Kompotte usw.

Vieles kann man selbst herstellen, und anderes wiederum braucht man nicht. ZB. Kaffee: einfach abgewöhnen. Genauso wie Tabak


.
.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 25. Aug 2014, 16:09 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Jo, in der Krise ist vor der Krise.
Am besten ist es, wenn man in der Krise kein Gold ausgibt sondern zusätzliches bunkert.
Andereseits... können die mich eh alle mal am am Hintern lecken. Ich werd da bestimmt nicht anfangen großartig was zu bunkern, wenn da mal so was kommt. Hab ich doch eh nichts von. Läuft bei mir alles so weiter wie vorher auch, nur mit Waffe wenn nötig, ansonten wie gehabt.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26. Aug 2014, 18:26 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Yep, ich seh sie schon, die Zombie Horden, am Gartenzaun rüttelnd ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 26. Aug 2014, 21:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3382
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Strom braucht man in der evt. Krise kaum. Nützlich wäre er z.B. für Kommunikation. Ich hab dazu noch ne CB-Funke im Keller.
Auch da wo man mit Elektrizität Zeit und Arbeit einspart macht es Sinn. Getreidemühle oder Saftpresse macht per Hand nicht wirklich Spaß.

Gold als Notwährung macht nur Sinn wenn man Geld übrig hat. Lieber vorher in Nahrung und Infrastruktur investierten. Da hat man dann mehr von.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 27. Aug 2014, 08:04 
..


Zuletzt geändert von Maulwurf am Mo 1. Dez 2014, 12:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 27. Aug 2014, 12:40 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Maulwurf hat geschrieben:
Wenn man bis dann überlebt haben sollte, könnte es sich irgendwann schon als nützlich erweisen, wenn man ein Säckchen mit EM besitzt.


Genau darum kann man damit eben doch was anfangen.
Angenommen ein Lebensmittelproduzent will etwas verkaufen.
An wen verkäuft er am ehesten?
An eine Person ohne Gold oder an einer mit Gold?

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ausstieg zum Mars ohne Wiederkehr
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Naturmensch
Antworten: 68
Maximales "Reise-Gewicht" ?
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: savethenature
Antworten: 1
Ausstieg auf eine Insel ohne Krankenversich. und ohne Luxus.
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Ellisdi
Antworten: 27
"wer stirbt schon gerne unter palmen"
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: feu92
Antworten: 0
"Fusion"-Troubble um ein Kulturfestival
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Moon
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz