Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 14. Jul 2020, 15:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ein neuer stellt sich kurz vor.
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2014, 16:53 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 16:13
Beiträge: 33
Hallo zusammen,
ich möchte mich hier als neuer aus Niederbayern vorstellen.
Die Gedanken an Auswanderung, Selbstversorgung usw. beschäftigen mich schon lange.
Aber 1. kommt es anders 2. als man denkt. Deshalb versuche ich Gemüse auf dem Balkon zu ziehen. Ein größeres Grundstück habe ich auch, da möchte ich auch anpflanzen. Das Problem ist aber das es etwas weiter weg ist von meiner Wohnung, deshalb brauche ich da Pflanzen, die nicht soviel Pflege brauchen.
Auswandern habe ich aber auch noch nicht aufgegeben. Vieleicht kann man ja noch auswandern wenn man in Rente geht. :lol:
Ein traum von mir wäre ein kleines Weingut.
Ich hoffe, dies reicht für ein kurze Vorstellung.
Auf ein gutes Miteinander.

LG
Texas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 6. Jan 2014, 16:53 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2014, 17:56 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Sei gegrüßt.

Informiere Dich mal über mehrjährige Pflanzen und alte Sorten.

Da gibt es schon ein paar die weniger Pflege brauchen. Wenn Du im Rahmen der Permakultur anbaust... Oder les mal Fukuoka. Da gibt es Tipps.

Obstgehölze und Beerenstraucher brauchen auch nicht viel Pflege. Und so eine Wildobsthecke ist auch für die Tiere was Feines, wenn nicht abgeerntet wird.

Ansonsten bau einfach Wildsorten an und lass die wuchern. Giersch ist nicht tod zu kriegen und durchaus essbar. Nach dem Krieg haben die Wildpflanzen so manchen das Überleben ermöglicht.
Erdmandel und Topinambur sind auch zwei Pflanzen die keine oder kaum Pflege brauchen.
Etagenzwiebeln will ich noch nennen, Erdbeeren sind auch mehrjährig, am besten die Wildformen. Es gibt Strauchtomaten die wie wild wachsen.
Pastinaken brauchen nur zum Anfang mal ein wenig Pflege, wachsen über die volle Saison und werden erst im späten Herbst, Anfang Winter geerntet.

Also es gibt da wirklich einiges was Du anbauen kannst. Ich selbst bin auch noch am lernen in dieser Richtung ;)

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein neuer stellt sich kurz vor.
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2014, 21:44 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5528
Wohnort: NRW
Texas hat geschrieben:
Deshalb versuche ich Gemüse auf dem Balkon zu ziehen.


das ist ein bisschen spielerei

nutze nur den garten auch wenn er weit ist...musst ja nicht täglich fahren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2014, 22:06 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Balkon kann schon interessant sein. Jetzt nicht die Selbstversorgung, aber Artenzucht. Hatte mal Kartoffeln in nem kleinen Topf, da war die Erde zu fast 50% in Kartoffeln verwandelt, aber nur, weil die Blattfläche 10x so gross war, wie der Topf. Sonnig sollte es aber sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 18:49 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 16:13
Beiträge: 33
Bei mir geht es darum, Erfahrungen zu sammeln, was alles auf dem Grundstück wächst. Probehalber habe ich Winteremmer gesäht und eine klein Fläche für Kartoffeln vorbereitet.
Erdbeeren wachsen dort schon.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 19:15 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Wie weit ist der Garten denn weg? Für eigentlich alle mir bekannten Pflanzen reicht es völlig aus, einmal pro Woche nach dem Rechten zu sehen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2014, 22:44 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 16:13
Beiträge: 33
@Reinsch, der "Garten" ist ca. 45 Km weit weg, aber momentan ist es nur eine Wiese und das Klima ist kühler. Schnee liegt 4- 6 Wochen länger.
Teilweise ist das Grundstück feucht. Wie gesagt, ich muss mal ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2014, 12:29 
Offline
Backpacker

Registriert: So 3. Nov 2013, 14:22
Beiträge: 20
Wohnort: LA, Lower Bavaria
Hallo Texas,

möchtest Du nur Saisonfrüchte anbauen, oder auch mehrjährige bzw. dauerhafte Pflanzen? Wenn dein Grundstück teilweise feucht ist, dann wird es auch mit besonders vielen Wühlmäusen "gesegnet" sein und alles etwas schwieriger machen?! Auf welcher Fläche baust du denn Winteremmer und erntest du mit Maschinen? Lauter Fragen, aber ich finde das sehr interessant?

Grüße
sorbaronia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2014, 12:47 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Oh, bei so einer Entfernung ist normales Kleingärtnern doch etwas schwierig. Da würde sich wirklich eher anbieten wenig arbeitsintensive Pflanzen zu verwenden. Kartoffeln sind der Klassiker, Kürbis wächst auch quasi von selbst.
Tomaten und Erdbeeren brauchen gerade bei der Ernte viel Betreuung, da sie etappenweise reifen.
Beerensträucher oder Obstbäume sind recht genügsam, allerdings brauchen sie einige "Anlaufzeit", und machen ggf. Ärger wenn du das Land wieder abgeben musst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2014, 22:07 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 16:13
Beiträge: 33
@ sorbaronia: Ich möchte nach möglichkeit dauerhaft pflanzen. Den Winteremmer habe ich nur erstmal zum Versuch angebaut. 2qm auf dem Grundstück (Maschine erübrigt sich erstmal) und als gegenversuch (verrückt) etwas im Topf auf dem Balkon. Da gibts auf youtube viele tolle Videos von "Der selbstversorgerkanal" (neulich im Garten).

@ Reinsch: Danke für die Tips. Das Land muss ich nicht abgeben. Meine bessere Hälfte hat es geerbt.


Grüße
Texas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 07:38 
Offline
Backpacker

Registriert: So 3. Nov 2013, 14:22
Beiträge: 20
Wohnort: LA, Lower Bavaria
Emmer und Einkorn nehme ich fürs Brot backen. Schmeckt sehr gut. Für 2qm brauchst du allerdings wirklich noch keine Maschine :-). Bei deinem Grundstück ist die Vegetationsperiode also noch ein Stück kürzer als bei uns. Vielleicht Kornellkirsche "Schönbrunner Gourmetdirndl" als schmackhaftere Variante. Ich hab die "Pancharevo" hier schon im Ertrag, ist super, aber auch sehr sauer. Die Marmelade schmeckt aber gut. Germanische Mispeln, natürlich Apfelbeeren, Zuchtformen der Eberesche, Nüße, die üblichen Obstsorten sowieso (beim Brenninger gibts tolle, den klimatischen Ansprüchen gerechte, auch sehr alte Apfel/Birnen Sorten), manche Brom- und Himbeeren und deren Kreuzungen. Vielleicht sogar Wein, die "Venus" oder auch die "Festivee" könnten als blaue, relativ frühreifende Sorten mit sehr gutem Geschmack und langem Erntefenster, auch bei dir einen Versuch wert sein. Auch Minikiwis wie z.B. Merkels Julia, Weiki oder andere besonders winterharte und möglichst frühreifende, könntest du probieren.
Bei Stauden würde sich natürlich Topinambur, aber auch vielleicht Knollenziest anbieten. Wenn die Kartoffeln nicht von Wühlmäusen gefressen werden, gehts wahrscheinlich auch mit den beiden.
Das wars erstmal von mir.

Grüße
sorbaronia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 08:01 
Offline
Backpacker

Registriert: So 3. Nov 2013, 14:22
Beiträge: 20
Wohnort: LA, Lower Bavaria
Ich glaub früher rrhase jetzt Der Selbstversogerkanal ist wirklich spitze. Da kommt man, wenn man sich für dieses Thema interessiert, nicht daran vorbei. Auch sonst gibts auf youtube ja eine Unmenge an tollen Geschichten. Und Pflanzversuche sind nicht verrückt, man muß vieles ausprobieren um für sich die richtigen Wege zu finden. Der Balkon bietet sich da als Miniversuchsfeld schon an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 09:24 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
guck mal bei
[url]http://www.raritätengärtnereimanfredhans.de/[/url]
. Der hat Geschäftsbeziehungen zu Russland und daher sehr gute Pflanzen für "kältere Regionen". Ich hab mir da auch einige Beerensträucher usw. geholt. Leute die dort schon gekauft haben, sind durchweg positiv begeistert.[/url]

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 21:52 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 16:13
Beiträge: 33
Also, erst einmal Danke für eure Tips. Eure posts zeigen mir, es war eine gute Entscheidung mich hier anzumelden. Ich finde es großartig, wie man hier als Neuling aufgenommen wird.
Nun zurück zu meinen Thema. Ich habe erstmals von Dreschflegel meine Samen bezogen, habe zwar nur 3 Sorten Tomaten, 1x Paprika und Thymian bestellt. Mal schauen, wie alles wächst. Paprika möchte ich in etwa 2 Wochen sähen.
Die Seite von raritätengärtnereimanfredhans werde ich mir am WE auch mal anschauen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 10. Jan 2014, 23:14 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 31. Okt 2013, 18:27
Beiträge: 179
Wohnort: Bayern
Servus Texas :)

Besser spät als nie ^^

Habe mich erst einmal belesen, was Emmer ist, war gänzlich uninformiert.
Interessantes Getreide, allerdings etwas schwierig zu handhaben, wegen der Eigenheiten. Aber sehr nährstoffreich und wenig züchterisch beeinflußt/verändert.

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

_________________
Liebe das Leben, lebe die Liebe!
Bleibe Mensch und lebe fair!
Leben und Leben lassen!
Mach Dich nicht größer oder kleiner!
Bleib immer in Augenhöhe!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kurz davor völlig auszubrechen, wer noch?
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Fr33Birde
Antworten: 18
Mauersegler stellt sich vor
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Apus apus
Antworten: 3
"Eigenbrötler" stellt sich vor
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Eigenbrötler
Antworten: 3
Seemann stellt sich vor
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Seemann
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz