Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 12. Mai 2021, 01:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Was meint ihr woher eure Veranlagung zum Aussteigen herkommt?
Frust - systemhass,verluste,eingeständnisse 70%  70%  [ 43 ]
Kindheit - heimat,eindrücke,erlebnisse 21%  21%  [ 13 ]
Freunde - bester freund/in,bekannte 0%  0%  [ 0 ]
Erziehung - eltern,schule,erziehungsstil 8%  8%  [ 5 ]
Abstimmungen insgesamt : 61
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Warum seid ihr so?
BeitragVerfasst: So 25. Jan 2009, 20:31 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 21. Jan 2009, 13:40
Beiträge: 35
Wohnort: Sonthofen/Allgäu/Bayern
Tach auch hab mich gefragt, was ihr meint woher eure veranlagung zum aussteigen bzw zur naturliebe oder einzelkämpfer/gemeindschaft kommt!

ich glaube bei mir war es hauptsächlich die kindheit die mich geprägt hat!
aber auch nur weil ich n besten kumpel hatte der mit mir durch die lande zog
und ich eine geniale erziehung genoss/genieße! ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 25. Jan 2009, 20:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2009, 13:33 
Offline
Tourist

Registriert: Di 7. Jul 2009, 13:05
Beiträge: 3
Wohnort: Wien
Auch ich bin über diese Gesellschaft frustriert. Die Einzelheiten der Gesellschaftskritik bieten einem mit Sicherheit noch viel Diskussionsstoff. Ständige behördliche Schikanen und finanzielle Dauerprobleme geben einem den Rest. :(

Bei mir kommt allerdings noch eine ziemlich üble Vergangenheit hinzu. Solange ich in Wien leben muss, holt sie mich regelmäßig ein und das halte ich auf Dauer nicht mehr aus.
:x


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 28. Jun 2010, 21:51 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 28. Jun 2010, 19:39
Beiträge: 7
Bei mir ist es auch eher die Enttäuschung über die Gesellschaft und auch die mangelnde Anpassungsfähigkeit, Einfühlungsvermögen und das Unverständnis für "gesellschaftliche Etikette". Dadurch gerät man immer wieder an Kanten. Man merkt, man kann es den Menschen nicht recht machen, obwohl man es gar nicht böse meint. Das ist eine niederschmetternde Erfahrung. Plötzlich wird dir von einem geliebten Menschen fehlender Respekt vorgeworfen, obwohl man immer alles gemacht hat, um mit demjenigen gut auszukommen. Da stoße ich an meine Grenzen und merke, dass ich wohl fehl am Platz bin.

Dadurch entsteht auch die Sehnsucht, einfach abzuhauen. Es ist wohl eher Flucht als alles andere. Hätte ich in der Gesellschaft ein erfülltes Leben dann würde ich wohl nichts ans Ausland denken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Feb 2012, 15:45 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Sa 14. Jan 2012, 12:52
Beiträge: 119
Wohnort: on the Road
Auch in Deutschland kann man ein erfülltes Leben abseits der Norm führen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Feb 2012, 10:40 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 10:32
Beiträge: 201
jonson hat geschrieben:
Auch in Deutschland kann man ein erfülltes Leben abseits der Norm führen.

Was verstehst Du unter abseits der Norm :?: in einem Land der zunehmenden sozialen Ausbeutung. :twisted:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 26. Apr 2012, 23:11 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Apr 2012, 18:31
Beiträge: 35
Ich finde es vor allem interessant und auch bedenklich, daß so viele Junge Leute bereit sind aus- oder umzusteigen. Bei uns alten Säcken (verzeih mir, Spencer) kann man das ja schon fast verstehen, man stellt sich die Sinnfrage, erste Zipperlein kommen und man möchte sich nicht irgendwann die Frage stellen "was wäre wenn"..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Apr 2012, 02:05 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 6. Apr 2012, 14:51
Beiträge: 207
Sorry, aber da kann ich einfach mal wieder mein Maul nicht halten :mrgreen:

Wenn man sich selbst (aus Spass) "alter Sack" nennt, ist man (nur meiner ganz persönlichen Meinung nach) nicht weit davon entfernt, den gesellschaftlichen Zwängen und Meinungen unserer sogenannten "Hochziwilisation" auf den Leim gegangen zu sein.

Ich hab auf meinen Reisen 80-90jährige Männer und Frauen getroffen, die -zwar gebeugt- aber Witze reissend mit schweren Heubündeln auf dem Rücken Berge raufkraxelten.

Nen alter Sack ist man doch wohl erst dann, wenn man nicht mehr krauchen kann und ne fette Bierwampe hat (völlig unabhängig von Jugend/Alter) - und dazu gehört hier im Forum ja wohl keiner?? - und falls doch, dann wäre mit Begeisterung und Natur ja sogar das noch wieder hinzukriegen - solange der Geist noch frei fliegen kann, ist alles offen :)

_________________
Bitte keine Anfragen mehr - ich bin in diesem Forum nicht mehr aktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 3. Mai 2012, 17:35 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:D :D :D

ja ja, der Poelinger ;-) dabei ist er doch mir gegenüber noch ein junger Bengel :D :D :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 3. Mai 2012, 21:13 
Offline
Tourist

Registriert: Do 3. Mai 2012, 21:05
Beiträge: 4
ganz klar: systemhass! was sonst? :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2012, 21:42 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2012, 15:57
Beiträge: 165
Sorry, dass ich diese alte umfrage wieder ausgrabe :D
Meine Antwort: Erziehung :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2012, 23:06 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Sep 2012, 19:26
Beiträge: 47
Wie wäre es mit ein paar weiteren Antwortmöglichkeiten!


Egoismus - weil nichts anstrengender ist, als eine Lüge zu leben. Meine Kraft reicht gerade so für mich.

Philosophie - weil die Einsicht in gute Gründe mich so sehr verwöhnt hat, dass ich für Blödsinn nicht mehr empfänglich bin. Sollte es etwa anders sein?

Sokratischer Komplex - warum glaubt jeder, mir sagen zu können, was ich tun soll? So viele Fragen, so wenig Antworten.

Verachtung - genug Wertschätzung um dem lähmenden Nihilismus zu entgehen, zu wenig, damit man meine Gutgläubigkeit ausnutzen könnte

Willenskraft - das Geheimnis besonders zu sein besteht darin, fremde Regeln zu brechen und eigene zu schaffen. Ich bekenne mich zum Leben.

Aber mein Favourit ist ganz klar:

Keine Ahnung - warum ist das wichtig?

_________________
»Es müsste ja Alles drunter und drüber gehen, wenn jeder tun könnte, was er wollte!« Wer sagt denn, dass jeder Alles tun kann? Wozu bist Du denn da, der Du nicht Alles Dir gefallen zu lassen brauchst? Wahre Dich, so wird Dir keiner was tun! Wer deinen Willen brechen will, der hat's mit Dir zu tun und ist dein Feind. Verfahre gegen ihn als solchen.

Max Stirner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 21:20 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
Keine Ahnung - warum ist das wichtig?


:lol: ohne große Worte auf den Punkt gebracht

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2012, 07:24 
Offline
Träumer

Registriert: Sa 17. Nov 2012, 09:43
Beiträge: 7
Habe keine Lust mehr, in einen Gesellschaftlichen Zug zu sitzen, der zu entgleisen droht, bevor das passiert, springe ich lieber raus und versuche mein Glück da draußen...

- genug vom Modernen" Sklavenhandel" der sich Leiharbeit schimpft
- genug von Medien, die uns sagen, was wir machen sollen
- genug von Inflation und Politikmistgerede
- genug von Konsumkranken Zombies
- genug davon, nur eine " Nummer" im System zu sein...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2012, 08:40 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 849
Wohnort: Berlin
Ich hätte da auch noch was , genug von den dauernden Lügen der Obrigkeit gegenüber dem kleinen Mann/Frau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2012, 18:14 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2012, 15:57
Beiträge: 165
Ich nehme mal an du meinst mit "Obrigkeit" die Regierung?
In der "Demokratie" in der wir leben muss die Regierung das Volk leider belügen, da sie sonst keine Chance gegen die Opposition und die Presse hätte.
Ich bin der Überzeugung, dass eine Regierung wegen unserer Staatsform und unserem Grundgesetz lügen muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Warum Aussteigen 2
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: KenPark
Antworten: 10
Warum Philipp keine Wohnung will
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: silvi73
Antworten: 4
Wer seid Ihr?
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Lucca
Antworten: 9
warum auf BGE warten wenn .....
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Spencer
Antworten: 9
Warum wollt ihr aussteigen?
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Sanne
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz