Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 12. Mai 2021, 00:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wieviel Platz braucht ein Mensch?
BeitragVerfasst: Sa 15. Nov 2014, 02:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Moin! Ich hab die Frage schon mal in einem anderem Forum gestellt. Der Thread fuhr aber vor die Wand, weil die Frage gründlich missverstanden wurde.
Ich meine wirklich, wie groß müsste eine Insel sein, um auf ihr mit Familie und/oder Freunden ein Leben verbringen zu können, ohne sich gelangweilt oder eingesperrt zu fühlen?
Eine Insel wie Rügen würde locker reichen. Die Osterinsel dürfte auch nicht größer sein und Tristan da Cunha ist wesentlich kleiner. Aber wie sähe es mit der Greifswalder Oie aus? Ich kenn sie nur von Bildern, muß aber ein wahrer Miniaturkontinent sein. Strand, Steilküste, Wiese, Wald und Berg, alles vorhanden. Aber nach wenigen Tagen, würde man jede Ecke kennen.
Früher haben dort mehrere Familien Landwirtschaft betrieben. Die konnten sicher auch nicht alle Augenblicke aufs Festland. Im Gegensatz zum Ruden, liegt die Oie nämlich ganz schön weit draußen. Aber könnte man dort sein Leben fristen?
Wo es auch wunderschön ist und mehr Platz, das wäre der Vilm.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 15. Nov 2014, 02:12 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 16. Nov 2014, 01:58 
..


Zuletzt geändert von Maulwurf am Mo 1. Dez 2014, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 16. Nov 2014, 10:51 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Platzbedarf ist relativ. Das sieht jede(r) anders und das ändert sich auch fortlaufend!

Meine Insel ist die Zweitgrößte im Mittelmeer. Hat Großstädte, Autobahnähnliche Straßen, Flug- und Seehäfen. Dennoch bekomme ich immer mal wieder mit, dass Leute nach einigen Jahren die Schnauze voll haben und ihren "(Alp-)Traum" wieder verkaufen. Vor allem im Winter setzt irgendwann die Depression ein - obwohl genug Sonnenschein.

Von den vielen kleinen griechischen Inseln habe ich das noch viel öfters gehört - auch von Mallorca...

Andere sind auf dem Festland und leben in einem kleinen Tal, wie auf einer Insel, weil sie nie über den Hügel (wollen) - und fühlen sich wohl...

Mir kann das nicht passieren, weil ich pendele.

In unserem Forum geben wir jedem den Tipp, der sich in die Insel verliebt hat, mal einen Winter auf Probe zu verbringen. Wie das ausfällt, hängt natürlich auch zum großen Teil von der Beschäftigung (Beruf, Freizeit,...) ab.

Eine Hallig ist für Viele ja auch ein Traum, der es zum Glück (für sie) auf ewig bleibt, denn die Realität hält nie, was der Traum verspricht.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 16. Nov 2014, 12:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Individualist hat geschrieben:
Meine Insel ist die Zweitgrößte im Mittelmeer.


mann bist du wohlhabend :lol:


.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 17. Nov 2014, 12:34 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Sagt man nicht auch:
meine Stadt, mein Dorf, mein Land - ohne dass dies(e) einem gehören?

Es stellt für mich einen gewissen (aber nicht besitzanzeigenden) Bezug da.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 22:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Schade, das hier so wenige eine Meinung zu haben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 22:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi du fragst nach einem sehr subjektiven Empfinden.

Da könnte jetzt jeder seine m2 hinschreiben und ich bin mir sicher deine Frage wäre damit nicht beantwortet.

Manchmall hab ich mt meinem 2000m2 genug zu tun das ich die Welt vergesse.
Und wenn ich hier so wandern gehe, dann so im Umkreis von 10km. Hab demnach 400km2 die ich brauch.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 23:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Die Frage ist sicher nicht abschließend zu beantworten. Deshalb interessiert es mich wie es andere sehen.
Ich phantasiere ja immer noch von der Oie. Man hat viel zu tun, bei der Selbstversorgung und Freizeitbeschäftigungen findet man sicher auch. Aber hält man es ein ganzes Leben aus?

https://www.google.de/search?q=Bilder+v ... 66&bih=560

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 23. Nov 2014, 23:54 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Naja, das hat man als alter Foren Hase natürlich schon alles durchgedacht, deshalb hat man da nicht immer so das Interesse, jedesmal voll ein zu steigen. Vorstellen kann ich mir vieles, was ich dann am liebsten mache ist eine ganz andere Sache. Kommt auch auf die Rahmenbedingungen an.
Was kann man?
Was muss man?
Was braucht man?

Ich glaube, Probleme mit Einsamkeit hätte ich noch mit am wenigsten vom Typ her. Doch die Gesellschaft bietet nicht nur negative Dinge an auf der anderen Seite. Vom Platz her... Ich hab noch nie viel vom Reisen gehalten. Wenn auswandern, dann um ewig dort zu bleiben. Wobei es mir Wurst ist ob es eine Insel ist oder das Festland, solange die Konditionen gut sind. Das ist der Punkt für mich, nicht nur der Ort selbst sondern die Konditionen da. Wie teuer ist das Land? Kann ich mir das leisten? Bürokratie für meine Bedürfnisse besser? Wie ist das soziale Umfeld, wenn vorhanden? Kann ich dor überleben? Wenn da die Punkte alle positiv sind, klar würde ich auf eine Insel gehen. Der Platz ist nicht das Problem...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 01:50 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 19. Nov 2014, 01:48
Beiträge: 73
Wohnort: Altmark Sa-An
Die Frage dabei wäre für mich eher ob man überhaupt dort zuziehen könnte. Wenn ich das richtig sehe ist es ein Naturschutzgebiet das möglicherweise gar nicht " bewohnt werden darf" . Aber vielleicht sucht der NABU / BUND auch wen der sich darum kümmert. Halt so ähnlich wie die Irische Regierung schon seit Jahren wen sucht der auf die Kleinen Inseln vor Dingle ( einer Halbinsel) ziehen möchte. Die waren früher bewohnt aber nun stehen sämtliche der wenigen Wohnhäuser leer . Nur Schafe gibt es dort zur Landschaftspflege , aber eben niemanden der dauerhaft dort leben will . Das Angebot der Irischen Regierung damals lautete , das wer bereit wäre dort dauerhaft zu leben und sich um die Schafe kümmert auch vom Festland her mit Trinkwasser , Post und Lebensmitteln versorgt würde . Inwuiefern diese Sache noch als Angebot besteht wäre wohl am ehesten über die Verwaltung in Irland ( Dingle) heraus zu finden.
LG Liery

_________________
Ich kann meine Träume nicht fristlos entlassen ... Ich schulde ihnen noch mein Leben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 03:00 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7127
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Nein, nein Liery, das ist eben nur eine Phantasie. In real würden mich die Zivilisationshinterlassenschaften stören. Leuchtturm, Raketenbasis bei den Nazis, in der DDR war dort eine TBK = technische Beobachtungskompanie stationiert. Später hat dort ein Vogelkundler ganzjährig gelebt. Durfte sich sein Brennholz sogar im Wald schlagen. Als Pferdeweide wurde sie auch genutzt.
Das mit Irland klingt interessant für Aussteiger.
Übrigens lebt auf dem Ruden auch ein Paar alleine. Dafür werden sie noch bezahlt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 10:22 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
An Ruden hatte ich auch schon mal gedacht, wenn die da aufhören. Aber Insel, hmm.......da bin ich manchmal etwas komisch, wegen Überschmemmungen, steigendem Wasserspiegel und so. Auf Ruden kann man aber auch nur so lange bleiben, wie man fit dafür ist. Wenn man irgendwann zu alt dafür ist, muss man den Ort auch wieder verlassen. Ich hätte gerne etwas, wo ich sagen kann, das ist meins, da kann ich bleiben und irgendwann, wenn die Zeit da ist, sterben. Eben etwas, wo man nicht verscheucht wird.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 12:00 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Shiva hat geschrieben:
Auf Ruden kann man aber auch nur so lange bleiben, wie man fit dafür ist. Wenn man irgendwann zu alt dafür ist, muss man den Ort auch wieder verlassen. Ich hätte gerne etwas, wo ich sagen kann, das ist meins, da kann ich bleiben und irgendwann, wenn die Zeit da ist, sterben. Eben etwas, wo man nicht verscheucht wird.


Das gilt aber für viele Orte - vor allem im Ausland. Die Masse der Auswanderer (egal ob 08/15-Malle oder richtige Aussteiger) müssen/wollen im hohen Alter oder wenn es auch früher schon irgendwelche größeren Beschwerden gibt, wieder in deutsche Gefilde - am besten eine Stadt mit guter Infrastruktur.

Und die Allerwenigsten können für sich sagen: "dies oder das ist für immer". Das fängt ja schon bei der Ehe/Partnerschaft an...

Wenn also aktuell 1 ha und ein bisschen was drum rum ausreicht und der große Traum ist, lebe ihn - so lange Du damit nicht andere unterdrückst. Und wenn es irgendwann zu klein ist, kommt halt etwas anders....

Mein "Ausstieg" war mein großer Traum, den ich dann aber zum Glück abgeändert hatte und mit der heutigen (Pendel-)Situation meist zufrieden bin. Dennoch kommt es auch immer mal wieder vor, dass ich in eine ganz andere Richtung denke, träume, plane und spätestens, wenn ich mich auf meinem Grundstück nicht mehr frei und selbstständig bewegen könnte, wäre mir dann die deutsche Heimat auch wieder lieber.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 24. Nov 2014, 14:25 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Das etwas für immer ist.......das ist mir schon klar, dass man das generell eigentlich nie so sagen kann. Da hast du Recht, man weiß nie, ob es wirklich für immer ist. Ich meinte auch eher damit, dass ich mir schlecht vorstellen kann, mich woanders zu integrieren, wenn es nicht deins ist, kannst du halt leichter rausgeschmissen werden. Ist es zur Miete, wird es nicht ewig dauern, weil andere Anspruch erheben, spätestens, wenn der Vermieter verstorben ist. Bei der Pacht ist es ähnlich, wird man auch irgendwann aufgeben müssen. Lebt man bei anderen, Gleichgesinnten, dann geben die vielleicht auf, oder es passt einfach irgendwann nicht mehr. Hast du selber eine Hütte mit Land oder sowas in der Art, ist die Chance doch höher, dass man dort alt werden kann, ohne, dass jemand von außen Anspruch erheben kann.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 26. Nov 2014, 09:29 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Das ist klar.

"Eigentum" (oder Besitz), das ich immer noch schätze, irgendwie auch ein wenig stolz drauf bin und mir persönlich ein wenig vertrauensvolle Sicherheit gibt, ist heute, vor allem in alternativen Kreisen, aber sehr verpönt.

Es kommt halt drauf an.
Der Eine (hier in meiner Nähe) hat superglück und pachtet schon seit ca. 15 Jahren für ! Euro im Jahr Land und altes Steinhaus, das er selbst ausbaute und sein Freund ihm lebenslanges Wohnrecht versprochen hat.

Andere (auch schon erfahren) bearbeiten verwildertes Land, renovieren alles, investieren Zeit, Geld, Kraft und Liebe und nach 5 Jahren - wenn man dann eigentlich das richtig nutzen kann und will - heißt es "nö, ich brauch das jetzt wieder selbst"...

Aber es gibt auch die, die Hunderttausende hinlegen und dann nur ein bisschen Urlaub machen oder nach wenigen Jahren die Schnauze voll haben und dann Besitz haben, den keiner kaufen will/kann. Wären mit einer Miete viel billiger gekommen - zumal in manchen Gegenden außerhalb Deutschlands Kauf/Miete völlig unterschiedlich irrational kalkuliert wird... (Bsp. von hier: Monatsmiete 300 Euro - Kaufpreis 300.000) Wer erlebt 1000 Monate?[/i]

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wir suchen eine Sebstversorger Gemeinschaft mit Platz
Forum: Kontaktbörse
Autor: Stevie
Antworten: 16
Der Mensch schafft sich ab
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Megalitiker
Antworten: 40
Wieviel Kleidung brauch der Mensch?
Forum: Umfragen
Autor: Heiko76
Antworten: 26
Platz zum aussteigen gesucht
Forum: Kontaktbörse
Autor: Summersby82
Antworten: 7
Mensch mit Kind und offenem Herzen gesucht! :)
Forum: Kontaktbörse
Autor: Freifrau
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz