Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Mai 2021, 09:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mönch!
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 21:57 
Ich spiele mit dem Gedanken, ein Buddhistischer Bettelmönch zu werden, aber würde in Deutschland bleiben wie stehen die Chancen Geld von den leuten zu bekommen oder Essen in Deutschland?.Gerade weil diese Ansicht nicht sehr stark in Deutschland vertreten ist, bin noch ziemlich zögerlich was das angeht aber irgend wie ist das meine innere Berufung.Hatte auch von einem Typen im Forum der nach Tibet ging gelesen,und spannend
verfolgt.Bin so unschlüssig, ein bissel Angst das ich doch sterben könnte würde im Winter in einem Obdachlosenheim gehen bzw übernachten.Was sagt ihr zur Idee? vieleicht könnt ihr mir ein bissel Mut zusprechen :cry:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 15. Mär 2017, 21:57 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:08 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
kenne ein paar Obdachlosenheime im süddeutschen Raum, glaub die Chancen stehen gut dass du einen solchen Aufenthalt überlebst... :lol:

solltest halt einen Personalausweis haben dennoch, wo OFW eingetragen ist, sonst zahlst du dort für den Aufenthalt eine gewisse Gebühr. Wird anderswo ähnlich sein in Deutschland.

naja, hab Wohnsitzlose kennengelernt in meinem alten Job, die schon leben können vom Sitzung machen in der Fussgängerzone, wieso sollte das nicht auch gehen bei einem authentischen Bettelmönch... der nicht raucht und Alkohol braucht. Aber klar, ist nicht so ganz gesichert, ob du regelmässig alles bekommst was du brauchst vielleicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:13 
Habe natürlich auch noch Survival Erfahrung, könnte also auch von der Natur Leben nur irgend wie hat man Angst davor :cry: das ist ja grosser schritt.


Zuletzt geändert von jiddu krishna am Mi 15. Mär 2017, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:17 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 28. Feb 2017, 14:19
Beiträge: 95
Wohnort: Z. an der M.
Ach verdammt, da sucht jemand ermutigung und mir fallen eine Menge Sätze ein, die mit "Ja, aber ..." und ähnlichem beginnen. Dabei sollten wir uns doch hier beistehen, und nicht Zweifel säen, wie es der Rest der Gesellschaft Aussteigern gegenüber tut.

Ich denke nicht, dass das Prinzip des buddhistischen Bettelmönchs in unserem Kulturkreis so funktionieren würde, wie in Asien. Dort bedanken sich die Spendenden, weil sie durch ihr Geben eine gute Tat vollbringen können. Hier würde man dem Mann in der orangen Robe wohl eher skeptisch betrachten. Außerdem besteht, in Deutschland wie in Asien, das Mönchsdasein nicht nur aus betteln und meditieren. Mönche die Klostergemeinden angehören, arbeiten auch im Kloster oder drum herum.

Ich habe auch in Deutschland von einigen Orden - christliche, auch ein / zwei buddhistische gelesen. Im allgemeinen wird erwartet, dass der Mönch / die Nonne einer Arbeit nachgeht um etwas Geld in die Klosterkasse zu bringen.

Ich weiß nicht, ob es in Deutschland auch Wandermönche gibt. Aber das ist es vermutlich, wonach du suchst? Keine festen Kloster anzugehören? Besitz- und heimatlos, sozusagen völlig losgelöst. Um was zu tun? Um was zu finden?
Sicher würden dir Kloster auch zeitweise (Winter) ein Obdach bieten, wenn man erkennt, dass du es ehrlich meinst und kein "Tourist" bist. Schließlich ist doch Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft entscheidend - im Buddhismus ebenso wie im Christentum. Und ich bin überzeugt, ein christliches Kloster würde zeitweise auch einem nicht-christlichen Mönch Unterschlupf gewähren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:23 
Ok Ich suche die Erleuchtung und hoffe durch sehr langes Meditieren ohne besondere Pflichten, wie es halt der Buddha Gautama es auch tat die Erleuchtung zu erlangen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:24 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 28. Feb 2017, 14:19
Beiträge: 95
Wohnort: Z. an der M.
Ich habe eine Idee. Warum probierst du es nicht einfach ein paar Wochen aus. Warte, bis die Temperaturen noch etwas höher sind. Dann nimm einen kleinen Rucksack oder meinetwegen auch nur die Kleidung, die du am Leib trägst und probiere das Leben als Wandermönch 2 oder 3 Wochen aus. Ich weiß ja nicht, ob du arbeitest oder zu Hause bist, aber notfalls nimmst du einfach deinen Jahresurlaub dafür.

Fahre mit dem Zug in eine benachbarte Stadt, dann brauchst du keine Angst haben, bei deinem Experiment erkannt zu werden. Und dann lebe so, wie es in deiner Phantasie ist und erkenne, ob es das ist was du gesucht hast und ob es funktioniert.
So kannst du dieses Leben mit viel wneiger Angst kennenlernen, weil du immernoch deine Wohnung, deine Krankenversicherung usw. hast. Einen sicheren Rettungsanker sozusagen.

Dann kehre heim und überlege in Ruhe, ob du dieses neue Leben führen möchtest.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:28 
Ich denke das werde ich mal machen im Sommer :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:28 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 28. Feb 2017, 14:19
Beiträge: 95
Wohnort: Z. an der M.
jiddu krishna hat geschrieben:
Ok Ich suche die Erleuchtung und hoffe durch sehr langes Meditieren ohne besondere Pflichten, wie es halt der Buddha Gautama es auch tat die Erleuchtung zu erlangen.

Ich glaube, stunden-, tage- oder wochenlanges Meditieren ist eine extrem harte Pflicht. Hast du schon an Meditations-Retreats teilgenommen? Also hast du schon längere Erfahrung im langen Meditieren?

Falls nicht, schau mal hier.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:32 
Retreats habe ich schon viele durch also ja, denke das es trozdem hard wird aber da muss ich halt durch :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 23:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Tja, ich kann dir keinen Mut machen, fuer etwas hinter dem ich nicht selbst stehe.
Ich selber wuerde einem Bettler, egal in welchem Grwand nichts mehr geben und ohne Wohnung zu leben waere mir ein Graus. Mir genuegte die kleinste Huette, nur wenn ich die Tuer zu mache muss ich in meinem Reich sein.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 00:23 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
ich stell mir das sehr hart vor hier in Europa, wie evolver schon gesagt hat, die Kultur hier kennt eigentlich keine buddhistischen Mönche, du wärst wohl eher ganz auf dich allein gestellt. Ok, weiss ich net, ist eine Vorstellung...

Im Gegensatz zum buddhistischen Kulturkreis, wo du immer Klöster findest und du ganz anders geachtet bist.
Hier wärst du ein Verrückter unter ein paar anderen verrückten outlaws, dort wärst du... auf jeden Fall was anderes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 21:09 
Offline
Weltreisender

Registriert: Do 22. Dez 2016, 21:35
Beiträge: 142
Wohnort: Harz
Hi Jiddu,

Hier in Deutschland gibt es viele Buddhistische Tempel, so wie am Anfang mit dem Islam halt meistens im Hinterhof versteckt. Überall wo sich zb viele Thais leben findest du sie, schließ dich doch für eine gewisse Zeit ihnen an und gehe von dort aus los.


Hubs


Ps: wünsche dir alles gute auf deinem Weg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 21:36 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Hey Jiddu,
ich wusste, dass es hier so ein interessantes Filmchen gibt. Hatte aber erst jetzt die Zeit gefunden, es zu suchen - und gefunden:D

http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/f ... html#26294

Vielleicht hilft es dir weiter.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 21:29 
Naja in einem Kloster bzw Haus nehmen sie leider nicht jeden auf, der Buddha tat es schon.
Bin unschlüssig in einem Kloster muss man soviel machen aber ich überlege es mir trozdem danke.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 22:31 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Kontaktieren und nachfrage kostet ja nichts.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz