Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2013, 21:03 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:32
Beiträge: 31
Jaja, darüber habe ich meine Diplomarbeit geschrieben, :schreiben: denn vor gefühlten X- Jahren war ich auch mal auf dem Trip. :klonkrieger:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 15:04 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:51
Beiträge: 10
Ich weiß ja nicht wie ernst du das meinst, oder ob du nur die Idee interessant findest..
Aber ich glaube es werden viele hier meine Ansicht teilen.
Jeder der schon mal einen dieser Momente hatte wo alles nur voller Lebensgefühl ist, jeder der behaupten kann dass ihn schonmal die volle und ehrliche Schönheit des Lebens durchdrungen hat wird dir bestätigen dass DAS keine Computersimulation sein kann. Wahrscheinlichkeiten hin oder her...

gefühlvolle Grüße.

_________________
You can never be lost when you belong everywhere...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 15:38 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2360
Das Problem ist nur, dass Moores Gesetz bald keine Gültigkeit mehr hat.
Für mich hat es das eh schon lange nicht mehr, da Mehrkernprozessoren eigentlich nicht gezählt werden sollten. Somit sind es eigentlich nur noch Programme, die in viele Unterprogramme unterteilt sind, um die Leistung von vielen Kernen auszunutzen. Wobei es ja eigentlich keinen Unterschied macht, ob es eine Simulation ist oder nicht, nur dass im Falle der Simulation etwas berechnet wird, was so ähnlich schon da ist.

Wie auch immer…
Ich fände es gar nicht mal so schlecht, wenn etwas nach Menschen aus dem Menschen kommt.
Wie zum Beispiel künstliche Lebensformen, wobei ich glaube, dass die organisch sein werden aus oben genannten Gründen.
Biologie hat viel mehr Potenzial. Wenn man das Wunder der Natur begreifen könnte gäbe es kaum noch Grenzen für andere Lebensformen danach.

Oder auch andere Dinge, ein Handy zum Nachwachsen praktisch...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 16:00 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 4139
Wohnort: NRW
Peperoni hat geschrieben:

Wie auch immer…
Ich fände es gar nicht mal so schlecht, wenn etwas nach Menschen aus dem Menschen kommt.


DNA computing

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 17:15 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:32
Beiträge: 31
batavia hat geschrieben:
vielleicht ist der artikel leben in der matrix von dir, unter dem synonyme sibylle anderle. :shock:
Zitat:
Jaja, darüber habe ich meine Diplomarbeit geschrieben, :love:

ist ja :irre: und was waren die erkenntnisse deiner diplomarbeit? :schreiben:


Habe ich vergessen, ist nämlich bereits ca. 15 Jahre her. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 17:17 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 3. Okt 2013, 21:32
Beiträge: 31
Die vedischen (indischen) Schriften sagen zur Matrix "Maya" und zu unseren Zeitalter "Kali Yiga".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 22:23 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jul 2012, 16:18
Beiträge: 96
Zitat:
Jeder der schon mal einen dieser Momente hatte wo alles nur voller Lebensgefühl ist, jeder der behaupten kann dass ihn schonmal die volle und ehrliche Schönheit des Lebens durchdrungen hat wird dir bestätigen dass DAS keine Computersimulation sein kann. Wahrscheinlichkeiten hin oder her...


Wo findet das den statt? Wo findet das statt was wir mit allen unseren Sinnen fühlen und aufnehmen können?
Es passiert alles nur in unserem Kopf, ich kann das schwer erklären aber könnte man das Gehirn isolieren, am leben erhalten und mit Reizen füttern dann würde man garnicht merken dass man nur ein Gehirn ist.
Vll ne Doku um das besser zu verstehen : http://www.youtube.com/watch?v=H8_5joWwRSs ich weiß nicht ob das die ist, hatte mal eine die das sehr gut erklärt hat.
Ein Beispiel noch. Würden wir neben einander stehen und es würde eine rote Erdbeere vor uns auf dem Tisch liegen. Könnte ich sagen:" Die Erdbeere ist rot." und du würdest mir zustimmen. Aber sehen wir das gleiche rot? Nehmen wir es wirklich identisch war? Wie könnten wir wirklich auf einen Nenner kommen? Garnicht. Selbst mit unendlich vielen Wörtern könnten wir uns der absoluten Wahrheit nur an einen Grenzwert annähern aber nie erreichen.
Dazu sehen wir nie das jetzt, sondern immer nur das was war. Wir bekommen immer nur die Vergangheit zu fassen, so als wenn man in den Sternenhimmel guckt und Sterne sieht die vor zich Jahren schon nicht mehr existiert haben nur in anderem Verhältnis.
Uns selbst ist es unmöglich wirklich richtigen Kontakt zur Außenwelt zu bekommen weil wir in einem dunklen Schädel gefangen sind.

Ob wir nun wirklich in einer Matrix leben, ich konnte es nie wirklich für mich selbst als Wahrheit bestätigen aber komplett abschütteln konnte ich es auch nicht. Es lohnt sich meiner Meinung nach damit zu befassen um mehr über sich selbst zu lernen ;)

_________________
"Der Unterschied zwischen Wissen und Weisheit, ob du den Weg nur kennst oder ob du ihn bestreitest"
http://youtu.be/vWLpby8wBpM
http://youtu.be/kVT5jQgjhVQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 19. Okt 2013, 12:30 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
es geht eigendlich weniger um die wahrnehmung der farbe "rot", als um die assoziationen, die man dazu hat.

gerade die digitalisierung bringt uns als menschen immer mehr in eine "tote" sehr beschränkte welt der wahrnehmung, sie läßt uns verkümmern und kann uns letztlich zu ganz einfach "programmierten" wesen machen, je mehr wir uns unserer natürlichen umwelt und deren einflüssen entziehen.

ich finde das ziemlich logisch nachvollziehbar. die technische und menschliche information ist nichts im vergleich zu den dimensionen von information die wir unter natürlichen bedingungen erhalten.

nicht umsonst verknüpft unser gehirn information mit den sinneswahrnehmungen die wir unmittelbar im zusammenhang mit dem erlebten machen... ob wir eine pflanze im wald endecken oder am computer ist ein unterschied... ob ein kind bei seiner liebenden mutter genährt und gestillt wird oder "fremd" versorgt...

wir fühlen... riechen... sehen... schmecken... hören... und empfinden und wenn wir uns nicht in einer "toten" welt befinden, kommunizieren wir... babys schreien, bis sie erschöpft aufgeben, weil sie nicht gehört werden ODER machen die erfahrung "der liebe"

...ihr bedürfnis wird gestillt ...ein tiefes vertrauen in die mutter/ kind beziehung läßt beide miteinander wachsen ...und den richtigen weg erkennen ...durch das vertrauen in die eigene intuition !

die intuition wächst genau aus dieser umfassenden information der empfindungen und ist im ganzem vom menschen garnicht zu entschlüsseln... meiner meinung ist der mensch hier tief mit seiner umwelt verknüpft, woraus sich die unendlichen zusammenhänge der natur ergeben.

aus der biologie ist ja bekannt, daß vieles an kommunikation vom menschlichen bewustsein mehr oder weniger garnicht wahrnehmbar ist ...schwingungen, elektrizität, bakterien, vieren und vieles mehr... im vergleich zu den tieren nehmen wir vieles mit unseren sinnen garnicht oder nicht bewust war.

für mich ist DAS "natur"... diese unendliche fülle von informationen, dieser unermessliche reichtum in einem gesundem natürlichem gefüge, daß im zusammenhang mit dem ganzem "organismus" der erde steht ...und diese mit den gestirnen.

der mensch ist dabei, sich und seine sinne immer mehr zu reduzieren, der mensch ist ein programmierer... aber er kann das "system" nicht beherrschen, weil es kein system ist !

es ist kommunikation... es ist NICHT NUR UNSER GEHIRN... unser gehirn ist da, um die kommunikation "bewust" zu ermöglichen, um uns unserer freiheit und möglichkeiten bewust zu werden und "menschlich" zu handeln. jeder schaden an der "natur" ist auch ein schaden an uns selbst, denn wir sind teil des ganzen.

ich weiß nicht, ob dieses bewustsein den menschen, als krönung der schöpfung ausweißt ...oder eher das gegenteil der fall ist.

warum gelingt es indigenen völkern, warum konnten die indianer gesund und im einklang mit der natur leben ? heute gibt es nur noch wenige letzte "naturvölker" ...sie kennen "unsere" zivilisationskrankheiten nicht - wir dagegen stehen hilflos der selbstzerstörung gegenüber ...unsere kinder, sind nicht mehr unsere kinder, in einem system das sie uns ohne gegenwehr entreißt und krank macht.

NEIN, das ist nicht nur unser gehirn... traut euren sinnen... traut euch zu fühlen und verlaßt den selbstverrat. WER WILL SCHON EINEN "COMPUTERSTAAT"
http://www.youtube.com/watch?v=MIyCATjqwLg
und zum "besseren" nachempfinden http://www.youtube.com/watch?v=57uI8RNhYk0 ...heißt ja nicht umsonst jugendbewegung, wann wenn nicht in dieser "sturm und drang"-zeit gibt es bessere voraussetzungen starre systeme zu bewegen. woher kommt diese "andere" sicht der dinge, dieser bruch zu dem "alten" bestehendem... es ist die sehnsuch des lebens nach sich selbst !

vielleicht sollte man mal anfangen den kindern zu zuhören ...und zu verstehen, denn was kann "unsere" welt den kindern schon bieten, außer einer scheinrealität ?
http://www.youtube.com/watch?v=HzpzYtt707c

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2013, 08:54 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jul 2012, 16:18
Beiträge: 96
Die selbe Doku hab ich auch gepostet xD

_________________
"Der Unterschied zwischen Wissen und Weisheit, ob du den Weg nur kennst oder ob du ihn bestreitest"
http://youtu.be/vWLpby8wBpM
http://youtu.be/kVT5jQgjhVQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2013, 11:41 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
... ich fühle mich schon wieder nicht verstanden :oops:

da ist der baum... !

nun ist da der sauerstoff, der wind, das kind, der holzfäller, der baumläufer, das eichhörnchen, der käfer, das flugzeug, die mikroorganismen, das wasser, das magnetfeld usw. usw. usw.

und jeder hat seine wahrnehmung... die menschliche wird vom gehirn gesteuert, na und ?

ist deshalb der baum nicht real... ? existieren diese ganzen dinge nicht, blos weil sie in unserer wahrnehmung nicht vorkommen ? ich behaupte sogar, daß es von bedeutung ist, was in welcher wahrnehmung rellevant ist, und kein produckt des zufalls !

natürlich nehmen nicht alle den baum auf gleiche weise wahr... wäre auch völlig unsinnig, wie ich meine !

versteht das wirklich keiner?

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2013, 15:48 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2360
Ich sehe zwar vieles ähnlich wie in dem Artikel aber ist mir doch ein wenig esoterisch.
Es ist doch eher so, dass alle Informationen schon immer da waren.
Und Quantenverschränkung oder Quantenteleportation können keine Informationen schneller als das Licht übertragen werden. Zwar können verschränkte Teilchen schneller kommunizieren aber Informationen kann man damit eben nicht schneller als das Licht austauschen. Hört sich komisch an, ist aber so.

Ist ja auch logisch, wäre nirgendswo eine Ungleichheit an Information, die ausgetauscht werden müsste oder gäbe es eine, die sofort ausgetauscht werden könnte, dürfte es keine Zeit geben.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2013, 22:47 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
Zitat:
Was, wenn die Informationen überhaupt nicht im Körper gespeichert werden, sondern jenseits davon?
ja was ist innen und was außen ? ...und was ist mit der unendlichkeit des alls und das kleinste teilchen das atom, das elektron... oder was ist es aktuell ?
ich dachte wir wissen über die funktion des größtenteils unseres gehirns nicht mal bescheid.
wenn es nur die betrachtungsweise von drei dimensionen gibt... schade dann bleibt das ebend "die realität"... war ironisch gemeint !

... oh mann ...ich les grad ...doch einer der mich versteht !
ich könnte heulen, aber das kann man doch nicht mit einem computersystem vergleichen... und verstanden hats ja so auch fast keiner...

Zitat:
Denn seit dem Urknall steigt die Informationsdichte ständig und jedes Ereignis fügt dem Ganzen neue Informationen hinzu.

... da ist die "denke" wieder... linear

Zitat:
Unser aktuelles Modell des Universums besteht nicht aus Materie und Raum, es besteht aus Energie und Information"

herjemi ne dann soll auch noch das eine das andere ausschließen... ach du meine güte... da bekommt man ja angst. ey, ich hab kinder !

ich weiß nicht, was daran nicht zuverstehen ist... okey es muß mal wieder wissenschaftlich bewiesen werden... aber es mit dem internet zu vergleichen...na klar, man kann die materie auch systematisch abschaffen... arschlöcher ! sorry, war nicht persönlich gemeint

ende des selbstgespräches

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Okt 2013, 23:56 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
Zitat:
Es ist doch eher so, dass alle Informationen schon immer da waren.
ach peperonie, jetzt tut es gut das zu lesen.

und zu dem rest deines textes finden sich meine zweifel am internet wieder... denn wir brauchen die materie... sie übermittelt die information.

und wenn ich mir jetzt vorstelle, ich lauf mit meinem taschencomputer die straße lang und es fängt an zu regnen und ich schreibe meiner freundin, daß es regnet und sie sitz gerade vor der klotze und weiß nun daß sie ihre wäsche reinholen muß, aus ihrer freude heraus macht sie gleich mal `ne rundmail...

so in etwa schütten wir uns mit informationen zu, die notwendigerweise auch so den betreffenden erreicht hätte ...oder aus uns unbekannten gründen nicht.

sicher auch ohne internet erkennen die menschen die zeichen der zeit... haben unabhängig von einander ähnliche gedanken... wir nehmen wahr und wirken zurück.

unser denken verändert aber erstmal garnichts... dann unsere wahrnehmung und dann unsere taten und diese information wirkt wieder über die materie... und wird wahrgenommen.

wärend ich hier schreibe denke ich daran wie kostbar es ist ein geschnitztes holztier in den händen zu halten... wievielmehr information kann es enthalten, als ein text im internet ! auch wenn das im ermessen des betrachters liegt ! die dimension seines wirkens ist um vieles reicher.


...und jetzt was esoterisches:

schließe die augen und sehe das holztier


hi hi ...kleiner spaß.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "ein wenig esoterisch."
BeitragVerfasst: Mo 21. Okt 2013, 13:49 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2360
Carpe diem hat geschrieben:
Peperoni hat geschrieben:
Ich sehe zwar vieles ähnlich wie in dem Artikel
aber ist mir doch ein wenig esoterisch.
keine Informationen können schneller als das Licht übertragen werden.
http://www.sein.de/geist/weisheit/2010/ ... ehirn.html

Wurmlöcher: Mit Überlichtgeschwindigkeit durch den Weltraum :roll:
Relativitäts-Forscher meint, einen Weg gefunden zu haben, auf dem der Mensch das Licht einholen kann.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 72792.html


Augenmerk liegt dabei auf „es entsteht der Eindruck“ und selbst dieser Eindruck wird ja noch einmal angezweifelt.
Mal angenommen man faltet den Raum nun will die Materie da aber nicht durch, das ist eben ein Naturgesetz. Bevor man anfängt zu falten müsste man es erstmal schaffen Materie dazu zu bringen gegen ihre Natur zu handeln, vorher läuft sowieso überhaupt nichts. Denn der Raum ist sowieso schon gekrümmt, nur die Materie will da nicht anders durch. Ist genau wie mit der Anitgravitation, die Gravitation ist nun mal da und Materie reagiert halt damit. Solange man nichts hat, um die Eigenschaften der Materie zu ändern, gibt es auch keine Antigravitation. Man muss für solche Dinge schon die Möglichkeit haben die Naturgesetze zu ändern. Deshalb ist das meist auch nur rein theoretisch unter der Annahme, dass es Materie gibt, die eigentlich gar keine Materie ist, weil sie nicht deren Eigenschaften aufweißt.

Aber vielleicht wird man da bald Aufklärung finden, denn man kann feststellen, ob ein Schwarzes Loch ein Wurmloch ist oder nicht.
Wenn es ein Wurmloch ist, hat es nämlich keinen Ereignishorizont.

Mir reicht aber eigentlich schon der Ereignishorizont um das Hirn zu verbiegen. Während für den Beobachter unendlich Zeit vergehen muss, bis er sieht, dass ein Objekt in den Ereignishorizont rein fällt, sieht er, wenn er selbst rein fällt, dass endlich viel Zeit vergeht.

Wahrscheinlich sind wir selbst mit dem Universum auch in so einen Ereignishorizont. Wenn man das jetzt mal überträgt auf ein Schwarzes Loch… dann müsste das ja für einen möglichen Beobachter des Universums auch so sein. Was bedeutet dass die Zeit schon etwas sehr merkwürdiges ist. :D

Aber vielleicht wird dieser Punkt wo das Objekt etwas verlässt auch einfach nie erreicht. Kommt drauf an welches Bezugssystem „das richtige“ ist. Naja, sehr verwirrend aber auch schön jedenfalls. :lol:

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Okt 2013, 22:10 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
wahrscheinlich fehlt mir das fachwissen... oder was ?

...was ist denn mit einem gedanken... ist der nun im gehirn oder wo?
und wenn jetzt plötzlich zwei den selben gedanken haben, wo kam der denn plötzlich her... etwa von einem informationsfeld ?

traust du dir nicht zu, unter umständen selbst dran beteiligt zu sein.
vielleicht hab ich zuviel phantasie, aber für mich ist das eine materie, also das gehirn zum beispiel, das als werkzeug funktioniert...

und der geist ist doch im ganzen garnicht zu erfassen, man denkt doch auch nicht alles gleichzeitig ...und selbst phänomene die wir nicht verstehen, werden vom gehirn gesteuert... aber die information kommt schon irgendwie von außen*, kann ebend nur anders erfaßt werden.

aber die informationen die das gehirn "speichert" jetzt als etwas zu betrachten daß da im kopf ist... find ich quatsch... nochmehr ein informationsfeld.

es sei denn, es ist unser umfeld gemeint, dessen informationen wir mehr oder weniger - bewust und unbewust mit hilfe unseres gehirns erfassen und auswerten.

*wobei "außen" und "innen" nun wieder begriffe sind, die materie beschreiben... die dna befindet sich ja auch innen, aber die information ist ein ablaufender prozess.
wie, wenn ich feuer mache... die richtigen sachen kommen zusammen und eins führt zum anderen. die information ist da, aber die materie ist im prozess. ständig und überall und jetzt.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

leaving the Matrix!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Herz>Geld
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau

Impressum | Datenschutz