Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 23:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 10:00 
Offline
Tourist

Registriert: Fr 3. Feb 2017, 09:40
Beiträge: 2
Hallo allerseits,

ich spiele in den letzten Jahren immerwieder mit dem Gedanken rum mein ganzes Zeugs zu verkaufen, in den nächsten Survivalladen zu marschieren, mich mit Werkzeug, Nahrung, Kleidung und Ausrüstung auszustatten, ein One-Way-Ticket nach Sibirien zu kaufen und dann einfach abzuhauen.
Die Gesellschaft und das moderne Leben einfach hinter mir lassen.

Ist natürlich bislang nur Wunschdenken und ebenfalls ein nicht realistischer Gedanke, dennoch beschäftigt mich das Thema allgemein sehr.
Vor Jahrhunderten als die Menschen den heutigen Luxus nicht kannten, konnte man sein Zeugs packen, Kilometerweit in irgendeine Richtung marschieren und sich an einem Ort niederlassen an dem noch keiner war/ist.

Heute ist das beinahe nicht mehr möglich. Zum einen weil der Mensch sind mittlerweile fast überall breitgemacht hat, zum anderen wegen der Bürokratie und allem was damit zusammenhängt.

Es gibt dennoch Orte die immernoch unberührt sind.
Wenn ich zum Beispiel wiedermal in Tagträumereien versinke, dann stelle ich mir immer vor wie ich meine sieben Sachen packe und ein Leben irgendwo in der Wildnis führe.
Dort baue ich eine Hütte nach dem Vorbild des Youtubekanals "Primitive Technology". Lebe wie Ed Stafford in seiner Show und richte mir so ein gemütliches Leben ein.

In meinem Umfeld stehe ich alleine da mit diesen Gedankenspielen. Darum wollte ich Mal nachfragen ob ich Gleichgesinnte finden kann?

Menschen, die ebenfalls, aus welchen Gründen auch immer, mit dem Gedanken spielen so weit weg von der Zivilisation zu sein wie irgend möglich. Dabei geht es nicht darum wie Höhlenmenschen zu leben. Aber so zu leben, dass man möglichst wenig von anderen abhängig ist.
Beispielsweise würde ich trotz allem auch moderne Dinge mitnehmen.
Ein Handy und ein Solar Akkuladegerät für den Notfall. Küchenutensilien wie Pfannen oder Töpfe. Modernes Werkzeug, Schlafsäcke, Decken, Kleider etc.

Mein Problem ist folgendes.
Seit bald 4 Jahren bin ich Selbständig und leite eine Unternehmung. Es ist ein enormer Druck der auf einem lastet. Man ist für die Unternehmung verantwortlich, für das was die Mitarbeiter tun. Man ist dem Staat ständig Rechenschaft schuldig, Aktionäre wollen immer mehr Wachstum.
Die Beziehung leidet darunter und auch persönlich leider man schwer darunter. Physisch als auch Psychisch.
Daher die Gedankenspiele.

Zum Titel: Südost Russland, wieso?

Ganz Einfach. Das Klima entspricht etwa jenem in der Schweiz / Deutschland. Natürlich sind die Klimatischen Bedingungen nicht identisch, kommen aber an das was man bereits kennt sehr nahe.
Es gibt reichlich Wildnis mit allem was ein Mensch benötigt. Es gibt Flüsse und Seen in der Region, es gibt Wälder und Wiesen. Täler und Berge.
Ursprünglicher kann es kaum sein. Ausserdem verirrt sich absolut niemand dort hin da es ohnehin nichts gibt.

Und jetzt nochmals zur Kernfrage.

Finden sich hier Personen die ähnlich Denken oder es sogar schon versucht haben?

Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 10:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2440
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi und willkommen.
Deine Idee klingt machbar. Solch eine ähnliche Idee hab ich als Katastrophenfluchtplan.

Du wirst hier viel ABER lesen von vielen Usern. Darum keins von mit, sondern ein paar Anregungen:

Besuch vorher mal das Land ob dir das überhaupt liegt und lerne Russisch.

Egal wie sehr du in der Pampa bist, oder als Erremit lebst. Irgend einen Kontakt zu Bevölkerung wirst du haben. Und wenn du gut genug russisch sprichst wirst du nicht gleich als Ausländer enttarnt und wegen fehlendem Visa eingesperrt oder rausgeworfen.

Zitat:
Ein Handy und ein Solar Akkuladegerät für den Notfall

Ich denke wenn du weit genug im Nirgendwo bist, hilft dir das auch nicht weiter, da kannst du auch Rauchzeichen geben.

Ein Schritt nach dem Anderen, sonst stolperst du noch bevor du am Zeil bist.


User die dir weiter helfen können sind z.B. "DerD" oder "BavarianBarbarian" beides Bushcrafter.

(Es gibt noch einen User desen Name mir gerade nicht einfällt. Kommt aus Russland oder Osteurope lebt seit 13Jahren in Deutschland und will/ist auch wieder zurück. Hat einen YT Kanal und macht viel in die Richtung, anregende Diskussion über Waffen oder keine Lagerhaltung)
<- ich werd alt. evt weiß jemand wen ich mein eh ich die "sufu" quäle.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2017, 20:20 
Spiele mit dem gleichen gedanken :wink: habe aber zuviel schiss :cry:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2017, 11:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2440
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Damit ihr überhaupt nach Russland rein dürft:
https://www.ru-visa.de/visum/ 115€ bis 215€

Visumfrei für 72Std bei Tourrismus/Gruppenreisen https://de.rbth.com/reisen/2013/09/03/kurzurlaub_in_russland_wird_visumfrei_25727

Und wer ohne Visum dort ist:

Zitat:
Sofern das Visum bereits abgelaufen ist, muss sich der Reisende an das örtlich zuständige Büro des Föderalen Migrationsdienstes (FMS) wenden. Dort werden die entsprechenden Formalitäten in die Wege geleitet, die zumeist ein gerichtliches Verfahren beinhalten, an dessen Ende die Verhängung einer Geldstrafe und/oder die Ausweisung aus der Russischen Föderation stehen können. In den Metropolregionen (Moskau und Sankt Petersburg einschließlich der jeweiligen Gebiete) ist eine Ausreise nur nach gerichtlich verfügter Geldstrafe und Ausweisung möglich. Wurde eine Ausweisung verfügt, zieht dies eine Einreisesperre von fünf Jahren nach sich.


Zitat:
Hinweis für Touristen, insbesondere Wanderer: Im Grenzgebiet Polen-Russland (Gebiet Kaliningrad) ist die „grüne Grenze“ an verschiedenen Stellen nur durch weit auseinander liegende Grenzsteine markiert. Wer die Grenze von Polen aus (auch nur für wenige Meter) illegal überschreitet, muss mit der Festnahme durch die russische Grenzpolizei und mehrjähriger Haftstrafe rechnen. Gleiches gilt für die litauisch-russische Grenze (Kurische Nehrung). Auf der ca. vier km langen Grenze gibt es nach wie vor keinen (durchgehenden) Zaun im Bereich der Dünen.

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/RussischeFoederationSicherheit.html

Alternativ eine Doppelte Staatsbürgerschaft https://wirelesslife.de/doppelte-staatsbuergerschaft/

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2017, 16:29 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mär 2015, 22:04
Beiträge: 277
Wohnort: Regensburg
Efbistan hat geschrieben:
Hallo allerseits,

ich spiele in den letzten Jahren immerwieder mit dem Gedanken rum mein ganzes Zeugs zu verkaufen, in den nächsten Survivalladen zu marschieren, mich mit Werkzeug, Nahrung, Kleidung und Ausrüstung auszustatten, ein One-Way-Ticket nach Sibirien zu kaufen und dann einfach abzuhauen.
Die Gesellschaft und das moderne Leben einfach hinter mir lassen.


Diese Gedanken können viele hier sicher gut verstehen, dennoch kann ich dir nur raten, mal eine Woche in Deutschland auf Tour zu gehen und zu versuchen sich allein von "Survival", also von der Natur zu leben. Hier in Deutschland gibt es sooooo viele essbare Blätter, Blumen, Beeren, Pilze, Gräser, Früchte, Nüsse usw. und dennoch ist es alles andere als einfach, solche Pflanzen und Bäume zu erkennen, zu finden und sich davon auch nur ein paar Tage satt zu halten und sich nebenbei noch um andere Dinge zu kümmern um am Ende des Tages in Ruhe und voller Zufriedenheit einzuschlafen. Ab Herbst, den kompletten Winter durch wird ein "Survival" letztendlich oft zur Notaufnahme, dem Obdachlosenheim oder einfach wieder dem Wunsch ins eigene warme Wohnzimmer.

Efbistan hat geschrieben:
Heute ist das beinahe nicht mehr möglich. Zum einen weil der Mensch sind mittlerweile fast überall breitgemacht hat, zum anderen wegen der Bürokratie und allem was damit zusammenhängt.


Ich denke, dass das schon noch geht, die Kunst liegt wie gesagt darin, einen solchen Ort zu finden und sich in der Natur optimal auszukennen. Ein Kontakt zu Menschen ist von enormen Vorteil, da man hier seine sozialen Bedürfnisse, auch arbeitsvollbringend mit dem Nebeneffekt der Dankbarkeit und essbaren Gütern verbinden kann.

Efbistan hat geschrieben:
In meinem Umfeld stehe ich alleine da mit diesen Gedankenspielen. Darum wollte ich Mal nachfragen ob ich Gleichgesinnte finden kann?


Wie gesagt...erstmal langsam ne Runde durchstarten. Ich persönlich warte gerade auf den Sommer und möchte da ein paar Wochen durch Deutschland/Europa trampen...dies wird mein ersten größeres Projekt in die Richtung. Parallel dazu schaue ich mir in 3 Wochen mit einer Freundin ein paar Örtchen in Portugal an, an welchen es viele Obstbäume und Pilze gibt und der Weg zum Angeln und Muscheln sammeln am Meer nicht weit ist. Der Weg ist das Ziel!

Efbistan hat geschrieben:
Mein Problem ist folgendes.
Seit bald 4 Jahren bin ich Selbständig und leite eine Unternehmung. Es ist ein enormer Druck der auf einem lastet. Man ist für die Unternehmung verantwortlich, für das was die Mitarbeiter tun. Man ist dem Staat ständig Rechenschaft schuldig, Aktionäre wollen immer mehr Wachstum.
Die Beziehung leidet darunter und auch persönlich leider man schwer darunter. Physisch als auch Psychisch.
Daher die Gedankenspiele.


Also da kann ich Dir nur raten, gebe das auf, was dich unglücklich macht. Ich persönlich arbeite "immer mal wieder", so dass ich selbst genügend Zeit habe mich von diesem Hamsterrad zu befreien. Das Verselbstständigen habe ich in letzter Sekunde abgeschlagen indem ich die Unterschrift doch nicht gesetzt habe um ein Unternehmen zu kaufen...jeden Tag Pflicht....jeden Tag Arbeiten...mit dem Kopf immer in der Arbeit, auch im Urlaub...NEIN DANKE! Komm mal etwas runter! Wenn du ein bisschen was bei Seite hast, dann schmeiß zumindest erstmal das weg, was dich täglich fertig macht...der Zwang zur Arbeit, der Zwang zum Unternehmen. Geh zum Arzt, lasse dich lange krankschreiben, gehe wieder hin. Melde dich arbeitslos und genieße erstmal eine Auszeit. Es gibt sicher auch Leute, welche nicht meiner Meinung sind, diese Leute sind aber "meiner Meinung nach" Teil des Systems, welches uns abbringt vom Menschsein, von Freiheit, von Natur und vom Weg zum Glück.

Liebe Grüße, Ellisdi.

_________________
----- Nimm einmal an, es würde im Leben gar nicht darum gehen etwas zu erschaffen, sondern es ginge nur darum, deine Einheit mit allem und damit die Bedeutungslosigkeit von allem zu erkennen. Das Leben wäre plötzlich das Paradies. Im Tod erfährst du, dass es genau so ist. -----

----- Es ist besser keine geregelte Arbeit zu haben, keine Freunde, keine Kinder und die anderen denken das sei traurig, aber innen drinnen ist man glücklich, als umgekehrt eine angesehene Arbeit, Freunde, Kinder zu haben und die anderen denken man sei glücklich und innen drinnen ist man traurig. Das letztere ist der Normalfall. -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 8. Feb 2017, 20:10 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 20:28
Beiträge: 167
Wohnort: Bayern
servus,
wer hat gerufen? :)
ja, helfe jederzeit gerne wenn moeglich, immer her mit den fragen.

um mal anzufangen, ich halte 'survival' fuer das komplett falsche thema um irgendwo auf dauer sesshaft zu werden. survival ist fuer mich das was mich dazu befaehigt wieder zurueck zur 'zivilisation' zu kommen mit primitivsten mitteln ohne dabei umzukommen. der rest ist bushcraft/zelten/campen. imo ;)

gruss,
BB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Feb 2017, 09:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2440
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Ich befürchte Efbistan hatte einen Rückfall ins System, oder ist schon in Russland.

BB es gibt doch eine gemeinsame Teilmenge zwischen Bushcraft und Survival. Diese Basic sollte ein Mensch eigentlich können, kann aber fast keiner mehr.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 12. Feb 2017, 02:05 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mär 2015, 22:04
Beiträge: 277
Wohnort: Regensburg
m0rph3us hat geschrieben:
Ich befürchte Efbistan hatte einen Rückfall ins System, oder ist schon in Russland.


:respekt:

m0rph3us hat geschrieben:
BB es gibt doch eine gemeinsame Teilmenge zwischen Bushcraft und Survival. Diese Basics sollte ein Mensch eigentlich können, kann aber fast keiner mehr.


Das stimmt wohl. Kennt jemand eine nette Webseite zu diesem Thema, bei welcher man sich übersichtlich und Schritt für Schritt zumindest theoretische Kenntnisse aneignen kann? Es gibt zwar ne Menge YouTube-Videos zu dem Thema, aber eine wirklich nach Wichtigkeit gegliederte Sammlung z.B. würde mich brennend interessieren. Und BB hat dann sicher Lust im Frühjahr/Sommer mit mir in den Wald zu wandern und dort die ein oder andere Survivalgrundlage zu üben, zu vollbringen und eventuell für den Forum-Survival-Teil bildlich zu dokumentieren?!
[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1 nxu=94076572nx22786]Jetzt geht's los!![/schild]

_________________
----- Nimm einmal an, es würde im Leben gar nicht darum gehen etwas zu erschaffen, sondern es ginge nur darum, deine Einheit mit allem und damit die Bedeutungslosigkeit von allem zu erkennen. Das Leben wäre plötzlich das Paradies. Im Tod erfährst du, dass es genau so ist. -----

----- Es ist besser keine geregelte Arbeit zu haben, keine Freunde, keine Kinder und die anderen denken das sei traurig, aber innen drinnen ist man glücklich, als umgekehrt eine angesehene Arbeit, Freunde, Kinder zu haben und die anderen denken man sei glücklich und innen drinnen ist man traurig. Das letztere ist der Normalfall. -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 14. Feb 2017, 11:11 
Offline
Tourist

Registriert: Fr 3. Feb 2017, 09:40
Beiträge: 2
Ich lebe noch und bin nicht in Russland. :D
Russland war auch nur ein Gedankenspiel.

Was ebenfalls eine Möglichkeit wäre ist Costa Rica. Günstiges Land, sehr Naturnah und die Möglichkeit für Öko-Kommunen besteht ebenfalls :)
Auch Brasilien wäre eine Möglichkeit oder Länder wie Kroation, Rumänien, Spanien etc.

Die Idee mit dem Bushcraft irgendwo in der Wildniss Russlands ist zwar sehr spannend, ich muss aber auch eingestehen das ich höchstwahrscheinlich sterben würde da mir das nötige Wissen noch fehlt.

Was ich nun eher im Visier hätte wäre ein Projekt das in den nächsten 2 Jahren starten könnte. Irgendwo ein Grundstück kaufen, wenn möglich abgelegen, und dort etwas autarkes aufbauen und dort leben :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Leben in der Natur/Hütte selber bauen <wo noch möglich?
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Kiba
Antworten: 37
Auswandern nach Russland (Sibirien-Krasnojarsk)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: öko-sibirien
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau

Impressum | Datenschutz