Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 18. Mai 2021, 01:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 20:31 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.

Eh Texter Dexter,
hatten wir schonmal, im Thema "Keinen Bock ! ..." unter Allgemeines:

Andi hat geschrieben:
.
Hey Texter Dexter (
Wir leben gut von dem was wir gemeinsam erwirtschaften -
Du brauchst Nichts mitbringen, weil Du hier alles bekommst.
Das was Du mitbringst gibst Du alles gerne hier ab.
Wenn Du hier weiterhin HartzIV beziehen willst, gibst Du das Geld
hier gerne vollständig in die Gemeinschaftskasse.
Wenn Du Dich von HartzIV abmeldest, musst Du nichts bezahlen.

Wir wollen Dich ganz -
nicht Dein Geld. Aber Dich ganz !!


Deine Pflicht-Krankenkassenbeiträge können wir übernehmen.
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 2. Aug 2019, 20:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 20:43 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Dexter hat geschrieben:
.

Man kann natürlich auch auf Harz4 ich sag mal "verzichten". Dann bleibt man aber weiterhin Krankenversichert. Das sind minimum ca. 170€.


Da gibt es ein Schlupfloch.
Wenn man nach einer 100% Sanktion Lebensmittelgutscheine beantragt, bekommt man die KV bezahlt.
Wenn auch nicht die Miete.

https://www.hartz4.org/100-prozent-sanktion/

Ob man das so möchte, ist halt ne andere Frage.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 21:56 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1287
Wohnort: Altenstein
sehr geil... hm im grunde kann man auf dem level ja dann gut frei agieren...

Dann heben sich quasi alle Boni und Mali durchs System auf an dem Punkt - und die Füllstoffgutscheine kann man ja verschenken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Sa 3. Aug 2019, 10:33 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Peperoni hat geschrieben:

Da gibt es ein Schlupfloch.
Wenn man nach einer 100% Sanktion Lebensmittelgutscheine beantragt, bekommt man die KV bezahlt.
Wenn auch nicht die Miete.

https://www.hartz4.org/100-prozent-sanktion/

Ob man das so möchte, ist halt ne andere Frage.


Gibt es das wirklich ?
Nicht das ich es probieren würde wollen, aber das würde mich jetzt echt interessieren ob jemand das schon mal durchgezogen hat.
Also nicht vom Bruder, der Schwester des Schwagers gehört hat, das es so etwas geben soll.....

Edit: huch - habe ich den Link übersehen. ..
waren harte Wochen in letzter Zeit, bin bissel müde....
Entschuldigung

Noch mal Edit: (Hervorhebung von mir)
Zitat:
In diesem Fall können ebenfalls die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung weiterhin gezahlt werden. Dies geht aus den fachlichen Weisungen zur Kranken- und Pflegeversicherung der Bundesagentur für Arbeit hervor.


Da steht können ..... also suggeriert das auch ein "müssen nicht"....
Das reicht für mich und somit sind wir wieder bei meiner obigen Frage.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Sa 3. Aug 2019, 11:05 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Spencer hat geschrieben:
Nicht das ich es probieren würde wollen, aber das würde mich jetzt echt interessieren ob jemand das schon mal durchgezogen hat.
Also nicht vom Bruder, der Schwester des Schwagers gehört hat, das es so etwas geben soll.....


Leider nicht, war auch nie nötig.
Grundsätzlich läuft man halt immer Gefahr von Willkür.
Aber mal ehrlich, es gibt viele obdachlose Bettler die nebenbei noch H4 beziehen und denen nicht mal was gestrichen wird.
Nach 3 Monaten verfällt die letzte Sanktion.
Man könnte sich dann auch was zu Überbrückung zur Seite legen, wenn sich da mal einer quer stellt.
Soweit muss es sowieso erstmal kommen...

:arrow: Man macht das ja eh nur, wenn man quasi ohne Geld leben KANN, von daher müsste man sich eigentlich schon sehr deppert anstellen, daher den Papierkram und Termine nicht hinbekommen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 17:42 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Andi hat geschrieben:
.
JackDaniels hat geschrieben:
Tolle Sache!
Viele Naive spenden Geld, damit ein paar leistungsunfähige Hartzer ein nettes Leben haben sollen.



O.K. damit sind wir beim Ausgangsthema :
Sponsoren suchen und um Spendengelder betteln anstatt dafür zu arbeiten !
Das habe ich angegriffen, worauf der drastische Vergleich mit Sklaverei kam.
Passt nicht ! (siehe vorstehende Beiträge)

Jack, es geht nicht um tatsächlich leitungsunfähige Hartzer,
also Menschen die objektiv nicht selber für sich sorgen können,
sondern um Leistungsunwillige - das ist ein wichtiger Unterschied !

Sich dem System entziehen, aber vom System leben wollen (und darauf stolz sein)
ist hier im Forum eine akzeptierte Lebenshaltung :roll:
und vom System auch so anerzogen worden.
Wir leben mittlerweile in der 2.Generation der gelernten Schmarotzer.

Der natürliche Gedanke, einfach arbeiten zu gehen, evtl. hart zu arbeiten,
auch mal das große Maul halten zu müssen und sich zu bücken,
ob als Arbeiter oder Selbstständiger oder mein Sklave, ist irgendwie verloren gegangen.
Andere, der Staat, sollen mein Leben und meine Ideen finanzieren -
genau der Staat und das System über das seitenweise gemotzt und abgelästert wird ... :roll:

Wer nicht als Arbeiter oder Sklave arbeiten gehen will,
kann es doch auf dem freien Markt anders selbst versuchen -
selbstständig oder Buntarbeit oder ... solange er nicht die Freiheiten
Anderer beschränkt, oder auf deren Kosten lebt, ist das doch alles o.k.
Dann kann man/frau auch neue Strukturen und Handelsnetze planen.

Wer Hilfe wirklich braucht,
soll sie selbstverständlich von unserem Sozialsystem erhalten.

P.S.:
Nicht Jede(r) muss das Gleiche leisten (können),
aber sollte das tun was er/sie tun kann.
Wer nicht voll leistungsfähig ist,
und vielleicht in "nur" kleinen Schritten etwas aufbauen will
um das Beste aus seinem Leben zu machen,
hat bei uns eine Chance dazu - Link:

79428100nx63163/allgemeines-f65/keinen-bock--keinen-mut--t4522.html

peace and love and sanity :wink:
.


Ich muss Andi in einem Punkt recht geben. Selbstständiges arbeiten ist in unserem Staat nicht erwünscht. Wer selbstständig arbeitet, der denkt! Und das ist gefährlich fuer die Herrschenden! Lieber die Leute in H IV aber unter Kontrolle halten. Nun, ich versuch das beste draus zu machen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 17:42 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Andi hat geschrieben:
.
JackDaniels hat geschrieben:
Tolle Sache!
Viele Naive spenden Geld, damit ein paar leistungsunfähige Hartzer ein nettes Leben haben sollen.



O.K. damit sind wir beim Ausgangsthema :
Sponsoren suchen und um Spendengelder betteln anstatt dafür zu arbeiten !
Das habe ich angegriffen, worauf der drastische Vergleich mit Sklaverei kam.
Passt nicht ! (siehe vorstehende Beiträge)

Jack, es geht nicht um tatsächlich leitungsunfähige Hartzer,
also Menschen die objektiv nicht selber für sich sorgen können,
sondern um Leistungsunwillige - das ist ein wichtiger Unterschied !

Sich dem System entziehen, aber vom System leben wollen (und darauf stolz sein)
ist hier im Forum eine akzeptierte Lebenshaltung :roll:
und vom System auch so anerzogen worden.
Wir leben mittlerweile in der 2.Generation der gelernten Schmarotzer.

Der natürliche Gedanke, einfach arbeiten zu gehen, evtl. hart zu arbeiten,
auch mal das große Maul halten zu müssen und sich zu bücken,
ob als Arbeiter oder Selbstständiger oder mein Sklave, ist irgendwie verloren gegangen.
Andere, der Staat, sollen mein Leben und meine Ideen finanzieren -
genau der Staat und das System über das seitenweise gemotzt und abgelästert wird ... :roll:

Wer nicht als Arbeiter oder Sklave arbeiten gehen will,
kann es doch auf dem freien Markt anders selbst versuchen -
selbstständig oder Buntarbeit oder ... solange er nicht die Freiheiten
Anderer beschränkt, oder auf deren Kosten lebt, ist das doch alles o.k.
Dann kann man/frau auch neue Strukturen und Handelsnetze planen.

Wer Hilfe wirklich braucht,
soll sie selbstverständlich von unserem Sozialsystem erhalten.

P.S.:
Nicht Jede(r) muss das Gleiche leisten (können),
aber sollte das tun was er/sie tun kann.
Wer nicht voll leistungsfähig ist,
und vielleicht in "nur" kleinen Schritten etwas aufbauen will
um das Beste aus seinem Leben zu machen,
hat bei uns eine Chance dazu - Link:

79428100nx63163/allgemeines-f65/keinen-bock--keinen-mut--t4522.html

peace and love and sanity :wink:
.


Ich muss Andi in einem Punkt recht geben. Selbstständiges arbeiten ist in unserem Staat nicht erwünscht. Wer selbstständig arbeitet, der denkt! Und das ist gefährlich fuer die Herrschenden! Lieber die Leute in H IV aber unter Kontrolle halten. Nun, ich versuch das beste draus zu machen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 21:49 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 256
Peperoni hat geschrieben:
Spencer hat geschrieben:
Nicht das ich es probieren würde wollen, aber das würde mich jetzt echt interessieren ob jemand das schon mal durchgezogen hat.
Also nicht vom Bruder, der Schwester des Schwagers gehört hat, das es so etwas geben soll.....


Leider nicht, war auch nie nötig.
Grundsätzlich läuft man halt immer Gefahr von Willkür.
Aber mal ehrlich, es gibt viele obdachlose Bettler die nebenbei noch H4 beziehen und denen nicht mal was gestrichen wird.
Nach 3 Monaten verfällt die letzte Sanktion.
Man könnte sich dann auch was zu Überbrückung zur Seite legen, wenn sich da mal einer quer stellt.
Soweit muss es sowieso erstmal kommen...

:arrow: Man macht das ja eh nur, wenn man quasi ohne Geld leben KANN, von daher müsste man sich eigentlich schon sehr deppert anstellen, daher den Papierkram und Termine nicht hinbekommen...


Welcher obdachlose Mensch hat den bitte ein Bankkonto???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2019, 23:03 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5965
Wohnort: NRW
Dexter hat geschrieben:
Welcher obdachlose Mensch hat den bitte ein Bankkonto???


jeder der eines haben möchte

https://www.kontofinder.de/ratgeber/das-jedermann-konto

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 6. Aug 2019, 17:59 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1287
Wohnort: Altenstein
Hartz IV ist die Reparationszahlung des Systems dafür, dass es sich anmaßt Territorial sein zu wollen.
Es ist die Reparation für die Zerstörung der Lebens- und Freiheitsgrundlagen freier Individuen, durch die unnötigen Veränderungen durch das System.

:daumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Mi 21. Aug 2019, 15:36 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Dass ein System/Staat Territorium beansprucht bzw. braucht
ist eine der existentiellen Grundlagen => keine Anmaßung.

Hartz ist wie schon woanders beschrieben,
der etwas hilflose Versuch des Systems Hilfebedürftigen zu helfen
und andererseits das moderne "Brot und Spiele" fürs Volk
und ein bequemer Stimmen-Fang ...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du von Deinem Ideen leben kannst,
ohne Hartz oder ähnliches zu beziehen :?:

Ich halte eigene Arbeit (in welcher Schattierung auch immer)
für das beste Mittel (außer erben oder stehlen) um den Lebensunterhalt,
unabhängig vom System, zu sichern.

peace and love :wink:
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2019, 20:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich finde schon dass es eine Anmaßung ist, ein eigentlich freies Territorium zu Knechten.
Und was fuer ein Stimmen fang? Ich zum Beispiel wähle nicht.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Sa 7. Sep 2019, 22:57 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Megalitiker hat geschrieben:
Ich finde schon dass es eine Anmaßung ist, ein eigentlich freies Territorium zu Knechten.


Aber bestzen macht am Ende schon jeder Mensch und dann stellt er halt Regeln dafür auf.
Dass das mit der Selbstständigkeit nicht so easy ist, wenn man damit nicht die große Kohle macht, liegt freilich auch am Sozialsystem, in das man sich eingliedern muss (auf der ein oder anderen Seite) und dem hohen Standard, der teils aufgezwungen wird.
Die Hürde liegt dadurch viel höher, als die eigentlich minimal notwendig liegen würde.
Auf der einen Seite gut auf der anderen eben schlecht.

Umsonst ist am Ende halt nix im Leben auch wenn man das Geld mal weglässt.
Fängt bei der Werbung auf dieser Seite an und hört bei der Beerdigung auf.
Immerhin kann man sagen, irgendwann hört es auf. :mrgreen:
Besser als erwartet. :lach:

Achso, das Thema war eigentlich ein anderes. :mrgreen:
Also das Problem ist, dass die Kosten nicht damit aufhören einen Platz zu kaufen.
Wenn das alles wäre...
Daher muss in der Form dann auch ein Konzept da sein, woher die Kohlen kommen.
Ansonsten kann man es gleich viel "einfacher" machen und auf Miete wie auch eigenen (anerkannten) Wohnraum verzichten.
Also Kohle muss schon rein kommen, sonst gibt das nichts, Miete hin oder her.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Neue Idee Lebensmitteln zu retten "The Good Food"
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 9
Ganz neu hier, mit einer Idee die es vielleicht in sich hat
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Pummelfee
Antworten: 5
No waste - Idee für Gastro-Profis
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: strega
Antworten: 1
Eine gute Idee!
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Vanwirdfrei
Antworten: 67
Durch Crowdfunding Aussteiger finanzieren
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Spacemammut
Antworten: 21

Tags

Bau, Geld, Liebe

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz