Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 12. Mai 2021, 01:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 16. Jul 2019, 12:07 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Also ich wäre für sowas durchaus offen - am besten dezentral das ganze... lauter kleine "Freyungen" random verteilt zwischen unseren eigenen Orten.


Schon grotesk an sich, weil das früher mal die definition von Öffentlichkeit war, bevor die Stadtmauern fielen und infolge Bullenhorden aus dem Städten ausbrachen und seither auch das freie Land terrorisieren...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 16. Jul 2019, 12:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 16. Jul 2019, 12:34 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 256
Ja, entgegen der Meinung mancher Leute. Das der Geldbeutel nicht mehr so locker sitzt... laufen viele Spendenkampagnen gerade in diesen Jahren besser den je.

Vor allem seitdem sich staatliche Institutionen immer mehr aus dem öffentlichen Sektor zurückziehen. Vieles wird ja heute über Private finanziert.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich stelle mir das so vor. Das spendenwillige Förderer uns mit einen von ihnen selbst festgelegten von uns vorgeschlagenen Beitrag unterstützen.

ALSO NIX EINMALIGES!!!

Damit wird die Förderung und Finanzierung unserer "Baustellen" bzw. Projekte besser planbar. Ohne das dabei eine Art moderner Feudalismus entsteht.

Das ganze wird von uns notiert und archiviert... damit alle es schön übersichtlich haben. Der Kunde braucht dann am Ende auch nichts unterschreiben. Sondern tut lediglich die Richtigkeit der Angaben bestätigen.

Für beide Seiten eine absolute Win-Win Situation. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 16. Jul 2019, 20:02 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Klar sowas ist eine gute zusätzlich Option, kann im Clan ja mal schauen ob wir was bereithalten könnten für dafür. So ein bisschen wie das Prinzip einiger Sektionen von Artabana.

Jeder packt das Geld auf eine Art gemeinsames Kautionskonto sozusagen, oder Alloziert die Mittel intern und am Tag X trifft man ein verbindliches Abkommen nachdem dann am Tag Z die Aquise gemacht wird.

Problem ist halt die wirtschaftliche Lage, da ist es blöd Mittel komplett einzufrieren wenn man schon Verantwortung für ein Projekt hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 16. Jul 2019, 23:01 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 256
Ja, man könnte ja grob ausrechnen wie viel man bräuchte damit das Projekt die nächste Stufe erreicht. :bandit:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 16. Jul 2019, 23:04 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Ja, genaugenommen hatten wir zu Anfang auch 4 Jahres Planungsziele..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Di 16. Jul 2019, 23:15 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 256
Oweiowei... ein 4 Jahresplan. Naja, hat ja schonmal irgendwie irgendwo so geklappt. Nech?!

Quasi wie bei einen Piratenschiff, nur ohne Kapitän. Nachher gibts dann noch ne Pflegeversicherung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 01:17 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Es musste, weil anders hätten wir in so kurzer Zeit die Kolonie nicht aufbauen können. Bei uns ist alles abbezahlt und alle Infrastruktur wird aus dem laufenden Haushalt ausgebaut.... Es mag im Vergleich zu anderen langsam erscheinen aber wir verwenden keine Kredite und haben keine schweren Fahrzeuge gehabt.

Deswegen mit einem kohärenten Plan und einer gewissen Flexibilität kann sowas durchaus funktionieren, auch heute noch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 04:50 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Dexter hat geschrieben:
Ich stelle mir das so vor. Das spendenwillige Förderer uns mit einen von ihnen selbst festgelegten von uns vorgeschlagenen Beitrag unterstützen.

ALSO NIX EINMALIGES!!!

Für beide Seiten eine absolute Win-Win Situation. :)


Ja, solche Förderer gibt es -
sie heißen Arbeitgeber.
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Mi 17. Jul 2019, 14:12 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Zitat:
Ja, solche Förderer gibt es -
sie heißen Arbeitgeber.


Die heißen Sklaventreiber, und lass mal überlegen - wenn ich es so nach deren Gusto gemacht hätte, dann hätte ich für das was hier schon steht, bei dem was die einem "Ungelernten" wie mir geben , so etwas über ein Jahrhundert bei Spagehtti+Tomatensauce und Dosenravioli gebraucht....

Klar wir haben aber alle auch mal schnell ein Jahrhundert Zeit, während dem wir wie Vieh gehalten werden....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Do 25. Jul 2019, 23:32 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Jun 2019, 17:46
Beiträge: 256
Elirithan, ich danke dir. Du hast mir mit deinen Beitrag echt weitergeholfen. Scheiß auf das was andere meinen. Letzten Endes muss man sich selbst ja damit wohl fühlen.

Bzgl. Fundraising es gibt verschiedene Möglichkeiten:
- Face to face an der Haustür oder am Stand
- Postalisch analog oder digital
- Fyler, Plakate, ...
- Direkte Aktionen
- Gala

Wenn dir oder jemand anderen noch was einfällt. Bitte, nur keine falsche Bescheidenheit.
Oder so wie der Junge hier, es uns zeigt.

Boondocks Season 3 Episode 7 (The FundRaiser) (Uncensored)
https://www.youtube.com/watch?v=d0Kq6qiuFTY


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 18:42 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hey Eli,
zwischen einem Sklaventreiber
und einem Arbeitgeber gibt es signifikante Unterschiede:

Ein Sklave hat in der Regel kein Mitspracherecht wer sein Herr ist
und was der von ihm fordert ...
Beim Arbeitgeber ist das ein klein wenig anders -
da werden sich Zwei freiwillig einig, Arbeit gegen Geld zu tauschen :wink:
Ist also ein Tauschgeschäft.

Sklaventreiber und Arbeitgeber sind wohl darin gleich,
dass sie einen guten Sklaven wie auch einen guten Arbeiter
(beide sind absolute Mangelware) nicht missen möchten
und nicht verlieren möchten - das ist DIE Chance
sowohl für einen Sklaven wie auch Arbeiter.

Sowohl ein Arbeiter als auch Sklave können einen schei.. Boss haben
oder einen guten - ist wie mit der Ehefrau :wink:

Im ganz alten Israel gabe es auch Sklaverei - die Sklaven mussten aber
im Sabbatjahr, was alle sieben Jahre kam, frei gelassen werden.
Wenn aber ein Sklave bei seinem Herrn als Sklave bleiben wollte,
konnte er einen Antrag stellen
und sich öffentlich als Ewig-Sklave verpflichten lassen :wink:

Aber es ging hier im Thread darum, dass der Vorschlag gemacht wurde
Spender für Projekte zu suchen - also Bettelgelder anzunehmen :!:
Sorry, da finde ich persönlich es ehrenhafter für das Geld zu arbeiten,
als Sklave oder Arbeiter oder wenn Du es kannst als Selbstständiger ...
Aber den Aufbau meines Projektes damit ich frei leben kann
mit Spendengeldern zu planen, finde ich -sorry- armselig ...
und Spender zu finden schwierig. Die wollen dann irgendwie mitverdienen.

peace and love :wink:
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 21:13 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Zitat:
Ein Sklave hat in der Regel kein Mitspracherecht wer sein Herr ist
und was der von ihm fordert ...
Beim Arbeitgeber ist das ein klein wenig anders -
da werden sich Zwei freiwillig einig, Arbeit gegen Geld zu tauschen :wink:
Ist also ein Tauschgeschäft.


Wieso? Beim Sklaventreiber sind Besitzer und Nutzer des Sklaven eine Person. Heute ist der Besitzer des Sklaven der Staat und sein Nutzer der "Arbeitgeber" und der Staat gehört den grössten Arbeitgebern und nimmt von ihnen auch Befehle entgegen. Bezahlt wird ihm seine Peitsche, seine Zäune und sein Gewehr von der Mehrheit aller in einem bestimmten Gebiet lebenden Dummköpfen die bereit sind dafür etwas zu erübrigen. Schnittmengen mit Sklaven und niederrangigen Arbeitgebern sind selbstverständlich rein zufällig
Normale Sklaverei ist bestenfalls ehrlicher und transparenter, aber praktisch gibt es kaum einen Unterschied. :twisted:

Freiwilligkeit also immer hängt vom Gesamtkontext ab :!: und ist so gesehen für die meissten daher selten Lebensrealität solange sie noch im System leben.

Zitat:
Sklaventreiber und Arbeitgeber sind wohl darin gleich,
dass sie einen guten Sklaven wie auch einen guten Arbeiter
(beide sind absolute Mangelware) nicht missen möchten
und nicht verlieren möchten - das ist DIE Chance
sowohl für einen Sklaven wie auch Arbeiter.


Liest du eigentlich was du da schreibst? Die einzige Chance für den Sklaven ist der Besitz von Waffengleichheit.
Der Arbeiter hat lediglich vermeintlich etwas mehr Wahl, für ihn baut seine Verhandlungsposition vorallem auf Einigkeit und Solidarität mit seinen Mitarbeitern auf - sprich allem das seine Verhandlungsposition stärkt - das begründet sich auf die geschwächte Position der Kapitalisten-Kaste (die im 19. und 20.Jahrhundert noch mit Gewalt gegen Streikende Arbeiter vorgingen) gegenüber den klassischen Sklaventreibern der Antike - diese Schwächung der Absoluten Macht der Kapitalbesitzer wurde von den Werktätigen und Leibeigenen einerseits hart und blutig erstritten :!: und ist andererseits Folge technischer Innovationen und aus ihnen folgendem Raubbau an der Natur zum Zwecke der Gewinnung der Energie und Rohstoffe für den Betrieb von "Energiesklaven" sprich Wärmekraftmaschinen... Ohne Öl und Atom kehrt die Leibeigenschaft daher vermutlich zurück...

Zitat:
Im ganz alten Israel gabe es auch Sklaverei - die Sklaven mussten aber
im Sabbatjahr, was alle sieben Jahre kam, frei gelassen werden.
Wenn aber ein Sklave bei seinem Herrn als Sklave bleiben wollte,
konnte er einen Antrag stellen
und sich öffentlich als Ewig-Sklave verpflichten lassen :wink:


Das Judentum dieser Zeit betrachtete Nichtjuden auch als Tiere... :wink: und diese Tendenzen gibt es leider bei einigen Extremisten noch heute.

Zitat:
Aber es ging hier im Thread darum, dass der Vorschlag gemacht wurde
Spender für Projekte zu suchen - also Bettelgelder anzunehmen :!:
Sorry, da finde ich persönlich es ehrenhafter für das Geld zu arbeiten,
als Sklave oder Arbeiter oder wenn Du es kannst als Selbstständiger ...
Aber den Aufbau meines Projektes damit ich frei leben kann
mit Spendengeldern zu planen, finde ich -sorry- armselig ...
und Spender zu finden schwierig. Die wollen dann irgendwie mitverdienen.


In deiner Domäne kannst du das ja auch halten wie du willst - geht mich nichts an.
Ich jedenfalls halte wenig davon Arbeitskraft nach draussen zu bluten, sowas ist nur in Notfällen probat - unsere Wirtschaft ist Kammeralistisch/merkantilistisch - nachschlagen verstehen. Saor thoil sind nicht gezwungen sich dem Arbeitsmarkt partikulär als Personen zur Verfügung stellen. Wenn wir etwas in Auftrag machen sollen, ist mit den Soar Thoil als Gesamtes zu verhandeln. Alleingänge können natürlich unternommen werden, sind aber oft nicht weise - da Ausbeutung heute für die Mehrheit eine Realität ist...

Ich spreche auch hier in dem Thread nicht von Kolonien unseres Territoriums, sondern von Freyungen die von mehreren Akteuren als Joint Venture betrieben werden - und deswegen einen neutralen Status haben, da sie zu keinem Haus gehören - sondern eben Freihäfen sind. Von mir auch als Selbstverwaltete oder als rotierendes Mandatsgebiet. So eine Plattform kann für bestimmte Sachen von einigem Nutzen sein.

Mir fällt jetzt nur ein Sci-Fi vergleich ein - das worum es hier geht, ist soetwas wie Babylon5...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 22:12 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
Elirithan hat geschrieben:
Zitat:
Ein Sklave hat in der Regel kein Mitspracherecht
wer sein Herr ist und was der von ihm fordert ...


Normale Sklaverei ist bestenfalls ehrlicher und transparenter (als Arbeiter zu beschäftigen),
aber praktisch gibt es kaum einen Unterschied. :twisted:



Mmmhh - gut dass Du es hier nochmal so deutlich sagst !
Ich werde ab jetzt meine Leute als Sklaven halten ... :wink:
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Do 1. Aug 2019, 22:52 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Transparenter als das ganze Konvolut aus republikanischer Ordnung und Kapitalismus... das ist die totale Verwirrung - ein Blick auf das Struktogram genügt um zu wissen, dass es in Tonne gehört.

Wie gesagt diese Arbeitgebermasche ist nur cachierte Sklaverei.

zB Bewerbungen die diese hofärtigen Leute heute verlangen entsprechen 1:1 dem ersten Akt der römisch-materialistischen Selbstversklavung :arrow: dem Sklavenmarkt

Demütigung ist Einstiegsvoraussetzung für die Sheeple-Gesellschaft


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Idee:crowdfunding
BeitragVerfasst: Fr 2. Aug 2019, 10:12 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Elirithan hat geschrieben:
Beim Sklaventreiber sind Besitzer und Nutzer des Sklaven eine Person.
Heute ist der Besitzer des Sklaven der Staat und sein Nutzer der "Arbeitgeber"

Wenn ich also Arbeiter aus dem Besitz des Staates befreie,
und als meine Sklaven halte,
dann befreie ich sie nicht nur vom System,
sondern schenke ihnen schon halbe Freiheit,
weil sie nicht mehr zwei Herren haben, sondern nur noch mich :wink:

Kommt her zu mir alle ...
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ganz neu hier, mit einer Idee die es vielleicht in sich hat
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Pummelfee
Antworten: 5
Eine gute Idee!
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Vanwirdfrei
Antworten: 67
Durch Crowdfunding Aussteiger finanzieren
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Spacemammut
Antworten: 21
Neue Idee Lebensmitteln zu retten "The Good Food"
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 9
No waste - Idee für Gastro-Profis
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: strega
Antworten: 1

Tags

Bau, Geld, Liebe

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz