Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 17. Aug 2018, 05:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 02:00 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:20
Beiträge: 42
Wohnort: Ostschweiz
Hallo Leute :)

Da ich mir in letzter Zeit viele Gedanken mache, wie ich reisen will, und zum Schluss gekommen bin, dass ein Bus oder Wohnmobil relativ praktisch wäre, hier meine Idee:
Ich bin nicht gerade ein Freund von Abgasen und der Ölindustrie, und spiele daher mit dem Gedanken einen VW-Bus oder ein Wohnmobil auf Elektroantrieb umzubauen, um damit zu Reisen. Er sollte dann auch mit möglichst vielen Solarzellen ausgestattet werden, um die Reichweite zu erhöhen.
Vorteil wäre (nach höheren Investitionen am Anfang) deutlich geringere Betriebskosten dank weniger Verschleiss und günstigem Strom.

Was haltet ihr von der Idee?
Kennt ihr ähnliche Projekte?

Achja, und da wir ja in der Träumerei-Ecke sind:
Ich würde auch noch möglichst viele Autarkiesysteme (Trink-Wasser, Heizung einbauen.) Eine Möglichkeit wäre, einige Komponenten vom Wohnwagon zu verwenden. (https://www.wohnwagon.at)


Wer will mitmachen? ^^

_________________
"...Doch tief in mir da brennt ein Feuer und ich weiß auch es brennt in dir
es leuchtet jeden Tag ein wenig heller
es ist das Feuer der Leidenschaft die aus Träumen Wirklichkeit macht..."
- Die apokalyptischen Reiter - Feuer

"Nun zieh ich los lass alles liegen
Das was ich brauch ich bei mir trag
Dies Gefühl kann nichts aufwiegen
Denn heute weiss ich das wird mein Tag"
- In Extremo - Neues Glück

-------------------------------------------------------------
Zieh' mit den Wölfen
Zieh' mit dem Wind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 26. Nov 2017, 02:00 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 12:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3826
Wohnort: NRW
Weltenwanderer hat geschrieben:
und günstigem Strom.


woher?

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 18:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, ich hab so ein ähnliches Projekt auch schon mal gedanklich durchgespielt.

Bin da aber zu dem Schluss gekommen, dass es als reiner elektro nicht ausreicht.
Als Zusatzantrieb zum sprit sparen oder zum rangieren würde es aber gehen.

Wenn du fragen zur Dimension oder Technik hast helfe ich dir gerne weiter.

Mfg m0rph3us der elektomaschienenbauer.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 19:31 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:20
Beiträge: 42
Wohnort: Ostschweiz
silvi73 hat geschrieben:
Weltenwanderer hat geschrieben:
und günstigem Strom.


woher?


- Gratis von der Sonne
- E-Tankstelle
- Leute fragen...

@m0rph3us:
Wann hast du das gerechnet? Die Batterien werden ja langsam aber sicher auch besser, was die Energiedichte angeht. Ich bin zwar kein Elektomaschinenbauer, als Elektroniker ist mir die Thematik aber auch nicht fremd.
Dieser hier kommt 210Km weit:
http://www.seewelle.de/vw-t5-elektro-elektrischer-bus/

Aber VW wird ja anscheinend auch einen E-Bulli produzieren:
http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte ... 63817.html
"und versprechen so Reichweiten von mehr als 600 Kilometern"
...

_________________
"...Doch tief in mir da brennt ein Feuer und ich weiß auch es brennt in dir
es leuchtet jeden Tag ein wenig heller
es ist das Feuer der Leidenschaft die aus Träumen Wirklichkeit macht..."
- Die apokalyptischen Reiter - Feuer

"Nun zieh ich los lass alles liegen
Das was ich brauch ich bei mir trag
Dies Gefühl kann nichts aufwiegen
Denn heute weiss ich das wird mein Tag"
- In Extremo - Neues Glück

-------------------------------------------------------------
Zieh' mit den Wölfen
Zieh' mit dem Wind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 21:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi

Gehen tut alles, Tesla macht es ja auch, aber günstig ist es leider nicht.

Ich rechne das morgen mal durch und beschreib mal grob Grenzen des ganzen.
Im link vom t4 steht ja 40kw akku und 100kw Motorleistung. Sprich 2h halbgas um auf die Reichweite zu kommen. Da ist man dann mit 38ps unterwegs. Also keine Fahrten in die Alpen. :D
Die Akkus haltenaktuell leider nur für max 5 Jahre und dann braucht man einen neuen. Da kann man schon viel sprit für kaufen.

Die Zahlen kommen dann morgen. Mfg.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 21:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3826
Wohnort: NRW
Weltenwanderer hat geschrieben:
- Gratis von der Sonne
- E-Tankstelle
- Leute fragen...
...



da wir hier in der träumerecke sind...darfst du gerne weiterträumen... :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 23:48 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:20
Beiträge: 42
Wohnort: Ostschweiz
silvi73 hat geschrieben:
Weltenwanderer hat geschrieben:
- Gratis von der Sonne
- E-Tankstelle
- Leute fragen...
...



da wir hier in der träumerecke sind...darfst du gerne weiterträumen... :lol:


Zugegeben wird die Sonne für vielleicht nur +30Kilometer pro Tag in voller Sonne reichen, aber:
E-Tankstellen werden immer mehr:
https://e-tankstellen-finder.com/at/de/ ... ankstellen

Und wenn man zum Beispiel ab und zu mal House-Sitting oder couchsurfing macht, könnte ich mir schon vorstellen, dass man auch mal eine Steckdose benutzen darf.

@m0rph3us:
Dann bin ich schonmal auf deine Ergebnisse gespannt. :)
Ja, die Akkutechnik ist schon der Knackpunkt, aber ich denke, da wird in den nächsten Jahren noch einiges an Fortschritt kommen.
Z.B:
http://autophorie.de/2017/11/16/fisker- ... ate-akkus/

_________________
"...Doch tief in mir da brennt ein Feuer und ich weiß auch es brennt in dir
es leuchtet jeden Tag ein wenig heller
es ist das Feuer der Leidenschaft die aus Träumen Wirklichkeit macht..."
- Die apokalyptischen Reiter - Feuer

"Nun zieh ich los lass alles liegen
Das was ich brauch ich bei mir trag
Dies Gefühl kann nichts aufwiegen
Denn heute weiss ich das wird mein Tag"
- In Extremo - Neues Glück

-------------------------------------------------------------
Zieh' mit den Wölfen
Zieh' mit dem Wind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 11:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Moin.
Achtung viele komische Zahlen ;)

Da ich deine Wunschvorstellungen nicht kenne, geh ich einfach mal von ein paar Schätzwerten/Maximalwerten und Idealwerten aus. Wer einen groben Fehler findet, kann das kund tun, Fehlerquote +-20%.

Wohnmobil <- ist meist "schwer", darum ~60PS+
Dachfläche: 2,5m x 7m ~18m² (größer wird das Auto wohl nicht)
Wenn man noch mal die Hälfte ausklappen kann bei Campen sind das 27m²

Dann mal die "harten" Fakten.
-60Ps = 45Kw Motorleistung
-27m² Solarfläche = 4Kwp Solarleistung -> 40Kw/Tag (Hochsommer 16Std Sonne und keine Wolke)
-Daraus ergibt sich ein Akku mit 40Kwh+ um eine Stunde Vollgas zu fahren.

Gewicht:
-4Kwp Solarfläche = 40Module (9,5kg) ~400Kg (incl Halterungen)
-40Kwh Akku / 180Wh/Kg (Energiedichte) ~ 250Kg (incl Gehäuse und Steuerung...)
-Motor könnte etwas leichter werden, aber lassen wir mal als Gewichtsreserve.
-Jetzt weiß ich nicht was du fahren darfst. Bei einem 1,8t schweren Bus oder Womo kommt man mit dem o.g. auf ~2,5t, ohne Zuladung.

Preise:
Akkupreis: 40Kwh * 200€ ~ 8000€ (http://www.autozeitung.de/elektroauto-akku-191698.html)
(Kaufbare Akkus bei 40Kw wohl eher 13000€)
-Solar 4000Wp * 0,7€/W ~2800€
-Elektromotor 40Kw ~500€
-Frequenzumricher ~ 300€ ??

Laufende Kosten:
Motor und Solarzellen werden wohl so 20Jahre schaffen, er FU auch so 10-15Jahre.
Die Akkus aber nur ~1000Zyklen+-. (mein letzter Wissensstand)
Das sind dann bei moderater Fahrweise ~150Km pro Ladung * 1000 = <150000Km+-

Bei 50% Strom von der Sonne und 50% von Tankstelle auf die Lebenszeit gerechnet.
-40Kw * 1000Ladungen = 40000Kwh *0,5 * 0,25€ (Strompreis) = 5000€
-Akkupreis s.o. alle 150000km = 8000€
macht 8,70€ pro 100Km

Ein Diesel (mit 10l Verbrauch) kostet 14€ pro 100km
Würdest nach 150000km * 5,30€ = 8000€ gegenüber einem Diesel gespart haben.
Bei einem teuren Akku (12€/100km s.o.) aber "nur" 3000€.
Dem gegenüber stehen die Kosten s.o. von 3600€ für den Umbau.

Je günstiger die Akkus werden desto eher lohnt sich ein solcher Umbau.

Theoretisch machbar wenn man die passenden Teile bekommt und es eingebaut und abgenommen bekommt. So viel zur Theorie.
Jetzt schwirrt mir der Kopf und dem Leser sicher auch. :irre:


Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 18:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3826
Wohnort: NRW
20% ladungsverlust?

2,5 t verbrauchen halt mehr als 1,8 t. dann platzverbrauch.

langsame fahrten verbrauchen mehr strom, das optimum liegt irgendwo bei 52 km

..sonnenstand passt aber nicht für 16h sonne

man darf auch nicht alles aus den akkus rausholen

es rechnet sich einfach nicht
zumal die akkus und die herstellung der akkus und der pannels auch eine umweltsünde sind...machen wir uns nix vor

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 19:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Wirkungsgrade hab ich weg gelassen. Das wären in Summe die 20%.

Lipo Akkus kann man leer ziehen, dafür kommen die nur auf die 1000 Zyklen. Man kann auch nur die Hälfte raus ziehen, dann halten die doppelt so lange bei doppelten kosten. Also kein mehrgewinn.
Bei Flachdach hat man nur 90% vom Optimum, aber aus den 16 sonnenstunden bekommt man umgerechnet 10 Stunden vollen Ertrag (oder 9 Stunden mit dem Wirkungsgrad)

Wo das Optimum liegt hängt sicher vom Gesamtkonzept aus drehzahl und Drehmoment ab. Und kann sicher mit entsprechender übersetzung auf jede Geschwindigkeit ausgelegt werden.
Der akku Preis ist der Begrenzende Faktor. Sonst hätte sich das schon stärker durchgesetzt.

Als Zusatzantrieb/hybrid kann man das sicher kleiner Dimensionen, je nach Geldbeutel und hat immernoch eine Ersparnis.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 22:28 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 14. Sep 2017, 23:20
Beiträge: 42
Wohnort: Ostschweiz
@m0rph3us:
Danke fürs rechnen :)

Folien-Solarzellen würden einiges an Gewichtersparnis bringen.
Am besten wären natürlich integrierte Zellen.
Etwa so:
https://www.elektroauto-news.net/elektr ... -jedermann
Bei dem Sion sind sogar Zellen an den Seiten angebracht.

Was ein oft vernachlässigter Punkt ist:
Bei einem Benziner und Diesel habe ich viel höhere Kosten durch nötige Reparaturen. (Viele Verschleissteile).
Bei normalen Elektro-Autos haben ja auch schon einige schon gemerkt, dass die Kosten über die ganze Lebensdauer oft geringer sind.

https://www.ee-news.ch/de/article/37314 ... icle_37314
->
"
Einkaufsverantwortliche für Fahrzeugflotten in Grossunternehmen berechnen ihre Fahrzeugkosten nach dem TCO-Prinzip (Total Cost of Ownership - Gesamtbetriebskosten). Durch diese Berechnung wird offensichtlich, dass Elektrofahrzeuge über die gesamte Nutzungszeit berechnet eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Verbrennungsmotoren geworden sind. Erste Unternehmungen ersetzen deshalb ihren bestehenden Fahrzeugpark zunehmend mit Elektrofahrzeugen.
"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 22:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3826
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Der akku Preis ist der Begrenzende Faktor. Sonst hätte sich das schon stärker durchgesetzt.


nicht nur preis sondern auch das gewicht

mich überzeugen elektroautos wegen den akkus nicht

in naher zukunft wird man aus co2 und wasser mit solar pyrolyse, mit der sonnen kraftstoffe herstellen können. der verbrennungsmotor wrd nie aussterben :wink:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 12:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, hoffe wir heben dich nicht verschreckt Weltenwanderer.

Ja silvi man wird in Zukunft sicher aus überschüssigem Strom Treibstoff herstellen können, das macht aber nur Sinn, wenn kein Öl und Kohle mehr verbrannt werden um Strom herzustellen.

Ich z.B. strebe mehr ein Dieselfahrzeug an, was auch mit Pflanzenöl fahren kann und würde dieses mit einem "kleinen" 5Kw Elektromotor erweitern.
Den kann man dann zuschalten wenn man mal Leistung braucht oder Sonne hat., was dann Diesel oder PÖl spart.
Und die Anlage wäre so weit dimensioniert (~10m² 1,5Kwp Solar und 5Kwh (bis 15Kwh Akku) das man genug Strom hat um damit einen kleinen Kühlschrank zu betreiben oder sogar kochen zu können.
Damit wäre man stationär Autark und kann bei der Fahrt unterstützend eingreifen.

Hängt halt auch davon ab ob man mehr rum fährt oder mehr rumsteht.
Weltenwanderer, wäre schön wenn du deine möglichen Pläne uns vorstellst, dann kann man die mit einbeziehen.

Und mein "Angebot" steht, egal für was du dich entscheidest, gerne helfe ich dir wenn ich kann.
Mfg M0rph3us.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 13:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3826
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Ja silvi man wird in Zukunft sicher aus überschüssigem Strom Treibstoff herstellen können, das macht aber nur Sinn, wenn kein Öl und Kohle mehr verbrannt werden um Strom herzustellen.


nicht aus strom, sondern direkt über solarthermie, quasi aus wasser+luft (CO2)+ sonne= synthesegas = krafststoffe

https://de.wikipedia.org/wiki/Solarschmelzofen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 14:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Irgend wie nur ein Dialog zwischen uns beiden ohne den TE, aber auch mal interessant.

Hi, ja auch diese Technik gibt es oder Elektrolyse mit Methanisierung...
Das Problem scheint aber zu sein, das man da ja CO2 (keine Luft, die besteht ja aus Stickstoff) rein stecken muss, das daraus "Erdgas" entsteht. Nur das bei solchen Verfahren das CO2 aus Industrieanlagen genommen wird und nicht aus der Umwelt abgesaugt. (geht zwar auch, verschlechtert aber wieder den Wirkungsgrad...)

Sprich wenn es keine Kohlenstoff-verbrennende-Industrie mehr gibt wird das herstellen von künstlichem Treibstoff wieder teurer.
Oder wenn alle Autos mit synthetischem Kraftstoff fahren, bräuchten die auch einen Tank wo die gleich wieder ihr Abgas einfangen und an der Tanke abgeben.

Individual Mobilität hat ihren Preis. Besser wären wohl "landgestützte" Massenverkehrsmittel die mit Netzstrom arbeiten. Und Industrieanlagen dann z.B. Wasserstoff verbrennen oder erzeugen ja nach Energiebedarf.

Ein "Aussteigerfahrzeug" hab ich in ner Doku gesehen über Prepper. Da ist einer mit alten amerikanischen Militärlaster rum gefahren. Keine Ahnung was der an Litern gebraucht hat, aber der hatte einen "multi-fuel" Motor, einen "Allesfresser" der mit Gas, Kerosin, Diesel, Frittenöl, Normalbenzin und Altöl funktioniert.
Der Besitzer ist dann los und hat sich kostenlos altes Öl von der Werkstatt geholt oder von der Frittenbude und ist sozusagen mit Abfall gefahren.
Alternativ wäre ein Holzvergasermotor. Der funktioniert mit Holz und oder Holzkohle.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Großes Wohnmobil oder kleines Haus?
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: 1977er
Antworten: 5
Wohnmobil Europa
Forum: Kontaktbörse
Autor: supertramp
Antworten: 5
Ab August gerne weg, Wohnmobil, Fliegen , Fahren egal,,
Forum: Kontaktbörse
Autor: eternalfreedom
Antworten: 15
EU-Entdeckungsreise mit dem Wohnmobil, wer möchte mitkommen?
Forum: Kontaktbörse
Autor: Lucky
Antworten: 40
Neues aus dem Wohnmobil :-)
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: JuergenBGL
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Foren Topliste - Hot Topics - Tags
Impressum | Datenschutz