Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 17:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wölfe
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 03:55 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Mich wundert das noch niemand auf dieses Thema gekommen ist. Wölfe haben primär erst mal nix mit Aussteigen zu tun. Aber viele Moechtegernaussteiger hier sind ja Naturfreaks oder stellen sich unter Aussteigen sogar vor im Wald zu leben. Was auch okay ist so lange man keine Zahnschmerzen, Blinddarmentzuendung oder aehnliches bekommt.
Jedenfalls fand ich es toll als in De wieder die ersten Wölfe heimisch wurden. Nun wurde aber in Zaschwitz ein Wolf 🐺 am hellichtem Tag gefilmt und ein Kollege behauptete er und seine Tochter haetten unabhängig voneinander in der Doelauer Heide auch einen Wolf gesehen.
Zwar greifen Woelfe in erster Linie Frauen, Kinder und Hunde an, ein ungutes Gefühl ist aber doch dabei wenn ich alleine in die Stadt radele.
Wie ist das bei euch? Habt ihr Wolfsspray dabei?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 11:39 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
:lol: Neeee.......
Entschuldige bitte, aber jetzt musste ich echt lachen Wolfspray??? Habe ich ja noch nie gehört. Ich glaube, bevor ich mir sowas in die Tasche packe muss, sollte ich mich lieber vor bösen, angreifenden Menschen schützen, die meinen, mich überfallen, oder bei mir einbrechen zu müssen. Das Leben kann echt gefährlich sein :wink: :lol:

Ne echt, ich hätte mehr Angst vor einem aggressiven Menschen, als vor einem Wolf. Hast du denn was in der Tasche, was dich vor Menschen schützt?
Angst ist sowieso, bei diesen Dingen ein ganz blödes Ding, weil der Angreifer es merkt. Man sollte eher versuchen, diese Angst zu überwinden.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 14:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Nein, ich habe ja derzeit auch nix dabei. Vielleicht wohnst du ja nicht in einer Wolfsgegend Wenn du es aber weißt, fuehlt man sich doch etwas mulmig.
In Schweden wurde 2011 eine Frau mit Hund und Kind angegriffen. Der Hund hat nicht überlebt, der zweite Wolf hatte es auf den Kinderwagen abgesehen, liess sich aber vertreiben.
Des weiteren wurde eine Zoopflegerin zerfleischt.
In Deutschland wurde ein Bauer von einem Rudel umzingelt.
Ein Baerenspray sollte auch gegen Wölfe sowie zweibeinige Angreifer helfen. Ueber Letztere mach ich mur auf dem Dorf weniger Gedanken.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 15:15 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1327
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
ich fänds jetzt total klasse, wenn jemand dazu was sagen könnte, der/die in einer Gegend lebt, wo Wölfe seit eh und je heimisch sind. Oder dort länger gelebt hat. Wir in Europa sind doch zu weiten Teilen zu diesem Thema sehr unerfahren.

In Sachen Spray... da musste sehr aufpassen woher der Wind kommt in der jeweiligen Situation, sonst setzte dich selbst ausser Gefecht, glaub ich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 16:18 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das gibt einen ziemlichen Strahl, also nicht so wie ein Deo oder Haarspray. Da muss schon richtig Wind sein und man muss sich dumm anstellen.
Ich kann mir denken wie die Meinung der meisten Menschen aus diesen Regionen ist. Der Wolf sollte bejagt werden.
Auch hierzulande denkt man ueber Gummigeschosse oder Paintballmunition nach. Der Wolf soll nicht wieder ausgerottet werden, aber ihm muss klar werden das die Naehe von Menschen nichts gutes bedeutet.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 18:33 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Ich komme nicht aus einer Wolfgegend, aber inzwischen ist es eine Durchlaufroute für Wölfe geworden. Habe aber real hier noch keinen gesehen. Aber in den Zeitungen stehen immer wieder mal Berichte darüber, ab so ca. 40Km, wurde schon öfters einer gesichtet. Die meisten werden hier leider tot gefahren. Was in diesem Fall das Hauptproblem ist, ist mal wieder, wie eigentlich fast immer, der Mensch. Zum Teil werden Wölfe gefüttert. Somit verlieren sie die Scheu vor dem Menschen. Und wenn man dann mal einen von Natur aus aggressiveren Wolf dabei hat, dann kann das bös ins Auge gehen, wenn der keine Angst vor dem Menschen hat.

Aber ich finde das ist alles Panikmache, was da läuft. Warum nur hat der Mensch so viel Angst davor? Wahrscheinlich, weil wir es vergessen haben, mit den Wölfen zu leben. Aber trotzdem finde ich es immer wieder verrückt, warum der Mensch nur keine Angst vor Autos hat. Jeden Tag setzt er sich wieder hinein und fährt damit, jeden Tag werden Menschen durch Autos getötet. Und dennoch setzten wir uns Tag für Tag diesen gefährlichen Situationen aus. Da gibt es täglich weitaus mehr Unfälle, als durch Wölfe.
Auch die Schafe werden in den meisten Fällen von Hunden getötet, weniger von Wölfen, wenn man den aktuellen Medien glauben darf.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Zuletzt geändert von Shiva am Sa 5. Nov 2016, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 18:54 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Shiva hat geschrieben:
Aber ich finde das ist alles Panikmache, was da läuft. Warum nur hat der Mensch so viel Angst davor? Wahrscheinlich, weil wir es vergessen haben, mit den Wölfen zu leben. Aber trotzdem finde ich es immer wieder verrückt, warum der Mensch nur keine Angst vor Autos hat. Jeden Tag setzt er sich wieder hinein und fährt damit, jeden Tag werden Menschen durch Autos getötet. Und dennoch setzten wir uns Tag für Tag diesen gefährlichen Situationen aus. Da gibt es täglich weitaus mehr Unfälle, als durch Wölfe.



:thumbsup:


Etwa 3,3 Millionen Menschen sterben jährlich weltweit an Luftverschmutzung

vielleicht stirbt mal in 100 jahre 1 deutscher vom wolf gebissen.... :lol:

mancher hat zu oft rotkäppchen vorgelesen bekommen und/oder zu viel rottkäppchen getrunken ...ist das jetzt nicht bereits paranoid?

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 19:14 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich weiss das sehr viele Woelfe von Autos ueberfahren werden wie andere Tiere auch.
Aber... seit Wiederansiedlung oder wenigstens seit es Internet gibt, wird von Wolfsfreunden die selber noch keinen Kontakt hatten, das Märchen vom lieben Wolf lanciert der keinem Menschen was zu leide tut. Aber der Wolf ist ein blutrünstiger, gnadenloser Räuber und nicht der neue Knuffel-Wuffel aus dem Wald.
Ich empfehle "Wolfsangriffe-Fakt oder Fiktion" von Elli H. Radinger. Bis dahin genügt Google.
Es ist falsch den Menschen einzureden das Isegrimm völlig harmlos ist sondern das sie ihm mit genuegend Respekt begegnen. Und wie gesagt, es sollten Massnahmen ergriffen werden die dem Wolf Angst vor dem Menschen machen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 21:18 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Die, die den Wolf als Schmusetier ansehen, sind bescheuert, das ist nicht der "Normalbürger". Klar ist der Wolf ein Raubtier, wie Bären, Füchse......aber auch einem Wildschwein möchte ich hier in den Maisfeldern nicht unbedingt begegnen, könnte sehr gefährlich werden.
Im Normalfall tut der Wolf dem Menschen auch nichts, weil er Angst hat und ihm ausweicht. Es sei denn, er leidet an Hunger, oder, wie oben schon erwähnt, hat er festgestellt, dass die Menschen ihn füttern und er keine Angst mehr haben muss - das ist die eigentliche Gefahr.
Und da bin ich mal wieder bei meiner festen Meinung, dass der Mensch immer wieder das Hauptproblem auf dieser Erde ist.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 22:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Die Fahne hängt Radinger auch in den Wind. Aber egal welcher Ursache, Wolfssttacken finden statt und unbewaffnet hab ich ein komisches Gefühl.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 10:23 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Ich habe auch täglich ein komisches Gefühl, wenn ich hier an der Bundesstraße, ohne Fußweg gehen muss, besonders im Dunkeln. Die Leitplanke in der Kurve verhindert sogar ein Ausweichen meinerseits, wenn ein Autofahrer mich übersieht, oder meint, sein Handy wäre wichtiger, als auf die Straße zu gucken. Denn was haben Menschen zu Fuß auf der Landstraße zu suchen :shock: Echt, ich bin deswegen schon mal angemacht worden. Tja Flügel habe ich eben leider nicht. Aber das ist etwas, was ich täglich für äußerst gefährlich halte, zumal die Handynutzung immer mehr wird im Auto und die Fahrer sind abgelenkt und achten gar nicht mehr darauf, ob sich da jemand zu Fuß bewegt. Für Kinder hier an der Straße noch gefährlicher. Was ist dagegen schon ein Wolf? Die Wahrscheinlichkeit, von einem gebissen zu werden, ist wahrscheinlich so gering, wie von einem Blitz getroffen zu werden.

Menschenattacken finden auch statt. Und unbewaffnet hast du kein komisches Gefühl, den Menschen zu begegnen??? Das verstehe ich nicht. Die Wahrscheinlichkeit, von so einem durchgeknallten (davon gibt´s immer mehr) angegriffen zu werden ist doch viel realistischer. Passiert doch täglich, zu jeder Tageszeit, mehrfach.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 11:34 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 22:34
Beiträge: 1503
Shiva hat geschrieben:
Die Leitplanke in der Kurve verhindert sogar ein Ausweichen meinerseits, wenn ein Autofahrer mich übersieht

Üb vielleicht mal das möglichst sichere Abrollen über die Leitplanke im Notfall. ;)

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 18:46 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Also ich alleine könnte da ja noch drüber hüpfen, aber mit dem Hund, der mehr wiegt, als ich, wird das nichts und springen tut der auch nicht, dafür ist er viel zu schwerfällig.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 18:52 
Offline
Guru

Registriert: Di 10. Nov 2015, 22:34
Beiträge: 1503
Ob es dem Hund etwas bringt, wenn er nicht alleine verletzt würde?

_________________
Minimalismus? Selbstversorgung? Lebensgemeinschaft hat zZt. Platz frei: Unten auf "www" klicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 21:16 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Blöde Frage. Bei diesem Thema geht es hier um Sicherheit (Wölfe).
Klar wünsche ich mir da Sicherheit für uns beide.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz