Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 17:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 15:16 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
das mit dem feuchten gras fressen siehst du am kot, wenn der zu dünn ist gib mal kohlepulver gegen durchfall oder halt stroh/heu..
ja, scheren habe ich verschoben.
wenn sie feucht stehen bildet sich moderhinke.
die länge vom horn hat damit erstmal nix zu tun. aber 2mal im jahr kürzen.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 17:24 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
moderhinke:
bei mir hats ein schaf erwischt, abkömmling vom milchschaf bei rhönschafen hatte ich noch nie hufprobleme.
also huf säubern, dann mit kleinem scharfen messer das Faule rausschneiden, ich mach dann was vom tierarzt drauf, enthält milchsäure, kommt auf den huf, nicht auf fleisch.
wenn die tiere wenig auslauf haben, macht sich ein hufschuh gut, der verhindert eindringen neuer keime.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 22:49 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
Zitat:
die länge vom horn hat damit erstmal nix zu tun
da bin ich mir nicht so sicher, könnt mir schon vorstellen, wenns vielleicht noch spröde ist , sich da eher was reinsetzten kann... hab aber noch keine erfahrung damit... mach mir da auch nur beim bock sorgen, die andern haben guten auslauf.
stimmt, das mit dem kot hätt ich mir eigendlich denken können.

dann wünsch dir noch gute besserung für dein schäfchen.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 23:27 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
hat irgendeiner erfahrung mit dem "nicht-scheren" von wollschafen?

da es jetzt erst warm wurde, war die wolle bei unseren schafen dieses jahr länger dran, als letztes jahr und man kann schön beobachten, wie die schafe sie fetzen für fetzen verlieren...

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 20:11 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
wolle muß runter. versetz dich mal in die lage der schafe, die schwitzen.
nimm halt notfalls eine haarschere.
"nicht-scheren"="nicht ernten"=sinnlos

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 22:43 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
wir haben das schon vor und uns tatsächlich über das "wie am besten" gedanken gemacht, da wir selbst keine maschine dafür haben... haben wir letztes jahr auch schon die schere genommen... dauert aber ewig, daher werden wirs wohl stück für stück machen.
und keine angst bei mir ist gut schatten die frage war reines interesse von mir, klar spielt bei der wolle auch zucht `ne rolle, aber unter natürlichen umständen schert auch keiner... aber gerade das schaf ist ja ein uraltes haustier, gerade der wolle wegen, stimmt schon.
die verwendung war wertvoller als die des fleisches ...im gegensatz zur gegenwart wiederholung

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2013, 15:47 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
ach, mein lieber stevo12... weil ich dich grad "seh", fällt mir ein, gemeinsam mit meiner "tierbeauftragten" hier, haben wir beschlossen doch BEI DIESER EXTREMEN HITZE, DEN TIEREN KEINERLEI STRESS ZUZUMUTEN und hoffen, daß die positiven eigenschaften der wolle auch den schafen zu gute kommen möge...
Zitat:
Durch diese einzigartige Struktur der Moleküle und Eiweißfasern ist die Schafwolle eine angenehme “Klimaanlage” die das Temperaturmanagement perfekt beherrscht.

... so mein schöner, jetzt bin ich aber weg ... freue mich aber gegebenen falls über deine kritik... freche grüße, stef.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2013, 18:48 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
ich kann dir gerne mal meinen dicken schafwollpulli leihen...mütze und schal habe ich auch noch, sowie dicke socken.
aber gibt es keinen schafscherer dort ?, ist nicht teuer und geht schnell, meist schneiden die auch die klauen mit, viele haben auch einen notstromer, wenn du auf der koppel kein strom hast.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 19. Jun 2013, 23:32 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
hab ich alles selber, danke. :kuss: stimmt, ein kleid oder sowas für den sommer würde noch fehlen...

ich such mir auf jeden fall einen schafscherer.
du hast wiedermal völlig recht, das wäre die schnellste variante und würde auf jeden fall weniger stress bedeuten, trotzdem werd ich dafür nicht einen tag mit extremtemperaturen auswählen. die schafe machen auf jeden fall den eindruck, als kämen sie ganz gut zurecht ... hab aber hier auch außreichend schutz und guten schatten unter riesigen birkenbäumen.

... aus einem merkblatt des schweizer tierschutzes
Zitat:
Es gibt viele Schafrassen; alle zeichnen sich durch ein dichtes Haarkleid aus feinerer oder gröbe-
rer Wolle aus. Die Wolle schützt vor Kälte und Hitze, da sie Luft zur Isolation einschliesst. Dazu
muss die Wolle aber trocken und vor Wind geschützt sein.

Zitat:
Das Luftpolster in der Wolle schützt nicht nur vor tiefen, sondern auch vor hohen Umgebungs–
temperaturen. Allerdings wird an warmen Sommertagen der Abfluss der im Körper produzierten
Wärme erschwert, so dass es zu einem Hitzestau kommen kann. Zu berücksichtigen ist ausser-
dem, dass Schafe nicht schwitzen, sondern nur leicht hecheln können.

Zitat:
Art. 6 der Schweizer Tier-
schutzverordnung aus dem Jahre 2008 lautet: «Die Tierhalterin oder der Tierhalter sorgt für den
notwendigen Schutz der Tiere, die sich der Witterung nicht anpassen können.» Das heisst, dass
bei extremer Witterung für alle Tiere ein geeigneter natürlicher oder künstlicher Unterstand not-
wendig ist. Dieser soll bei grosser Hitze genügend Schatten oder bei langer, kalter Regenzeit einen
trockenen, windgeschützten Liegebereich bieten

Zitat:
ie Schur stellt auch für
frisch geschorene, ausgewachsene Schafe zu jeder Zeit einen «Klimaschock» dar. Die Tiere müs-
sen sich dann zuerst an den wolllosen Zustand gewöhnen. Es darf allerdings nie zur «Unzeit»
geschoren werden. So verlangt Artikel 30 der oben erwähnten Verordnung: «Bei Schafen, die dau-
ernd im Freien gehalten werden, muss die Schur zeitlich so erfolgen, dass die Dicke des Vlieses
an die Witterungsverhältnisse angepasst ist.»

Zitat:
Da Hausschafe im
Gegensatz zu Wildschafen auf Wolle gezüchtet sind, müssen sie gemäß Art. 54 Abs. 2 der TSchV
mindestens einmal jährlich geschoren werden. Dadurch wird die Wärmeregulation des Haarklei-
des verbessert.

man, letztes jahr mußten wir uns schon arg zusammenreißen, nicht vor den eisheiligen zu scheren... und dieses jahr... echt krass das wetter

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Zuletzt geändert von murmel am So 23. Jun 2013, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2013, 16:38 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
ein gesunder verstand braucht keine zitate.
es sind ideale schertemp.
der mensch entkleidet sich doch auch gerne wenns warm ist :-)

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 20. Jun 2013, 22:21 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
jaahaa... mach ich !

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2013, 14:27 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
im luftpolster mit der schere langgeschnitten, ging das selberscheren meiner schäfchen doch ganz gut... war eine gute erfahrung.

was das grün hier angeht, bin ich mit meinen kleinen landschaftspflegern hoch zufrieden.

während der langen trockenzeit, hab ich mir schon sorgen gemacht, aber jetzt hat sich alles gut erholt, ist saftig und sät sich aus.

gut erdbeern und himbeeren haben ohne schutz keine chance, aber das was den wildwuchs angeht... pfefferminz, thymian, dost, giersch, boretsch,ringelblume, malven, brombeern, schwarzwurzel, rucola, brennessel sowieso und die kartoffeln wachsen auch.

zwiebeln hätten sich sichergelohnt ...und hühner, soviel eier wie wir essen und die vertragen sich auch mit schafen.

auf kleine bäumchen muß man aufpassen und den stamm schützen, aber mit wildtrieben an bäumen hat man auch kein problem mehr und alles auf fresshöhe wird ausgelichtet. junge und kleinere gehölze kommen nur in höheren beständen durch.

aber hauptsächlich haben die schäfchen wohl einfach genug platz, bäume, dickicht und freie lichte flächen und können nach belieben ihre runden drehen!

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz