Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 17:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2013, 12:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Vengo hat geschrieben:
fressen Schafe wirklich nur Gras, oder wuerden
sie sich auch an Weinreben verkoestigen?


in schweren wintern, wenn das futter ausgegangen ist, haben die norweger die schafe mit fische gefüttert damit sie nicht eingehen...

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2013, 14:32 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 13:31
Beiträge: 297
Deine Rhönschafböcke sehen richtig süß aus, hast du immer so viele Böcke oder nur dieses Jahr?

Da der Bock ja über seine YX Chromosone entscheidet ob Bock oder Gams.

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2013, 23:32 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 19:44
Beiträge: 64
Wohnort: IBI (Alicante)
[quote="stevo12"]meine lämmer sind jetzt alle da. fast nur böcke,shit.

Hola stevo 12,
herzlichen Glückwunsch zu den schönen Lämmern. Dein Bedauern kann ich nicht nachvollziehen. Mir sind Bocklämmer lieber. Die kastriere ich und dann werden sie geschlachtet. Bei schönen Kilberlämmer habe ich immer Skrupel, aber man muss halt auch den Bestand an die Gegebenheiten anpassen.
Bei mir hat das erste Schaf gelammt und zu meinem Bedauern 2 Kilberlämmer. Es folgen noch 4 weitere Schafe.

_________________
Grüßle Ida Ursula
www.fuente-de-santa-maria.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2013, 16:59 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
jo, aber ich kastriere nix.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2013, 19:29 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 13:31
Beiträge: 297
Das ist eine gute Einstellung stevo bei unserem Hund hatte die Hunde Trainerinn auch gleich die Kastration empfohlen, haben wir natürlich nicht gemacht und er hat sich prima entwickelt. Nach meiner bisherigen Erfahrung sind Frauen bei diesem Thema nicht so sensibel wie Männer.

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Feb 2013, 13:38 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 13:31
Beiträge: 297
Raben töten 40 Schafe
http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... -1.1350859

Ich habe jetzt schon öfter gehört nach wissenschaftlichen Untersuchungen sei dieser Vorwurf nicht haltbar, mein Gedanke die Lämmer werden so lange sie noch leben von den Muttertieren beschützt. Wer kann dazu etwas sagen was er mit eigenen Augen zur Tatzeit gesehen hat.

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Feb 2013, 14:08 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
keine ahnung, ich kenne nur tödliche habichtangriffe auf hühner,
der habicht ist ein absoluter killer.
probleme bei schafen und ziegen hatte ich nur von hunden.
der beste schutz für lämmer ist ein starker bock.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Also,
BeitragVerfasst: Mo 25. Feb 2013, 06:27 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 02:58
Beiträge: 701
Wohnort: Extremadura,La Codosera
ich kann dazu sagen das bei meinem Nachbarn mehrere Ferkel von Raben oder Krähen getötet und gefressen wurden. Er hat dann zwei von denen erwischt, getötet und falsch herum an den Zaun gehängt. Danach passierte das nicht mehr. Persönlich hatte ich nur Probleme mit Hunden. Mit französischen Jagdhunden und deutschen Hippiekötern.
Stevo, die Schafböcke sind voll süss! Gern hätte ich so einen, ich suche immer noch Hampshire-Schafe, ich wusste nicht das es auch deutsche Rassen gibt die so hübsch sind, leben die auch das ganze Jahr über draussen? Sind die robust?
Und ja, kannst mich voll Panne finden, ich suche meine Schafe nach Schönheit und Robustheit aus, und ja, ich hab noch keine Erfahrung mit Schafböcken, und ja, ich weiss das die häufigste Todesursache von Menschen bei Nutztieren von Schafböcken kommt. Zumindest hier.
Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, sind die echt so agressiv? Wenn ich so nen Schafbock der 3 Monate alt ist zu mir nehme und jeden Tag mit ihm zusammen bin, kann der dann erwachsen agressiv werden? Ich hatte das schon mit Ziegenböcken, war nicht immer einfach, aber solange man die zu Boden drückt und ihnen zu verstehen gibt das man stärker ist gibts eigentlich kein Problem. Sind Schafböcke "schlimmer"?
Wenn Du magst, schreib mir. Ich wüsste das gerne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Also,
BeitragVerfasst: Mo 25. Feb 2013, 08:38 
Offline
Backpacker

Registriert: Mo 11. Feb 2013, 19:44
Beiträge: 64
Wohnort: IBI (Alicante)
Wenn ich so nen Schafbock der 3 Monate alt ist zu mir nehme und jeden Tag mit ihm zusammen bin, kann der dann erwachsen agressiv werden?

Hola morbak,
vielleicht darf auch ich dir meine Erfahrungen mit Schafböcken mitteilen?
Wichtig ist es mit dem Bock nicht soviel rum zu machen.
Er sollte nicht zu zutraulich werden, sonst verliert er den Respekt und wenn ihm was nicht passt, boxt er. Auf keinen Fall sollte man ein männliches Schaf, dass man behalten will mit der Flasche aufziehen. Ich hatte den Fall, dass ich ein Drillingslamm mit der Flasche aufgezogen habe, dass sich später als Zwitter herausstellte. Da das Tier auch noch gehörnt war, war der Umgang lebensgefährlich. Ich denke, dass kann man ohne weiteres auf einen Bock übertragen.
Momentan habe ich einen Bock von 1 1/4 Jahr, der eine gewisse Scheue behalten hat und sehr umgänglich ist. Ich hoffe, es bleibt so.

_________________
Grüßle Ida Ursula
www.fuente-de-santa-maria.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 25. Feb 2013, 14:21 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
hi
alte nutztierrassen sind generell robust, so auch die rhönschafe.
sie bekommen zb keine moderhinke. ich finde die schönsten sind skudden.
ich halte alle tiere mit offenstall, sie gehn raus wann sie wollen. außerdem hüte ich ab frühlig brachliegende wiesen ab. gerade bei schafen ist es wichtig die weide zu wechseln, weil schafkot sehr keimbelastet ist.
bei böcken, egal ob ziege oder schaf, ist es charakterbedingt mit der aggressivität.
ich mußte schon nur aufgrund dessen welche schlachten.
gut ist es, wenn sie genug bewegung haben und mit weibchen ausgelastet sind.
ein ziegenbock bäumt sich auf und stößt von oben, schafbock nimmt anlauf und stößt dich von hinten, am liebsten in den hintern.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 20:22 
Offline
Träumer

Registriert: Sa 27. Apr 2013, 16:14
Beiträge: 8
Wohnort: milkyway
@ Peperoni

genug Gras da ist ..gihihi muss da ganz infantil kichern :)

_________________
carbon based lifeform
wer hängt, fällt nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2013, 23:04 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
was ich doch ganz interessant finde... die symbiose mensch - schaf scheint doch aufzugehen... beide können in garten frei laufen. solange dieser ein "wildgarten" ist, bleiben die schafe zwar nicht nur beim gras, aber man staune sie lassen einem doch auch einiges stehn... allerdings, wenn man nicht aufpasst, fressen sie auch das, dann später.

ich werd das noch länger beobachten... kultiviertes gemüse, hat sicher keine chance (da experimentier ich garnicht erst)...

was mich interessiert, ob ich noch dieses jahr himbeeren essen "darf" (die tierchen scheinen die blätter sehr zu mögen, auch bei erdbeern lassen sie sogut wie nichts dran)... erdbeern hab ich schon geschützt und die himbeern bekommen jetzt auch `nen extra zaun, himbeern gibt es, dann blos bißchen später.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2013, 12:04 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
ich wollt mal fragen, ob`s für die schafe probleme machen könnte und welche, wenn es andauernd nass ist...
meine schafe laufen frei und haben einen offenstall, ich füttere mehr trockenes heu als sonst zu dieser jahreszeit.
für die kaninchen ist es natürlich auch blöd... wenns schon mal trocken ist, kann man nur vorpflücken.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2013, 14:18 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 16:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
geht mir im moment auch so, wegen dem vielen regen.
es kann zu hofproblemen kommen, heißt moderhinke.
der huf fault dann.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2013, 23:57 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
meinst du, die schafe haben probleme, wenn die viele tage feuchtes gras fressen? bei den kaninchen darf es ja nicht nass sein

und verschiebst du das scheren auf besseres wetter? und das die klauen jetzt nicht zu lang sind, wär wohl wichtig... oder ?

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz