Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 16:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kaninchenhaltung
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2013, 00:44 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 15. Jan 2013, 01:42
Beiträge: 133
Wohnort: bern münchenbuchsee./annaburg deutschland
Wer hat erfarungen MIT familienhalltung fon kaninchen. ?oder kan links senden zu diesem tema . For Alem freilandgehege . Habe bisher kein model gefunden das functioniert . Entweder straiten. Die junggen boeke Oder die elstern holen die kleinen .oder marder Und Fuchs Oder greiffogell raeumen auf. Oder krankheiten die ausbrechen
Besten dank mot437

_________________
sei gut cowboy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2013, 07:24 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 16. Apr 2011, 09:32
Beiträge: 201
Hallo mot,
meine Tochter hat auch drei Freilandhasen, aber regelmäßig kommt der Marder zu Besuch. Da gibt es kein Rezept. Wo der durch will kommt er durch. Zumal wenn er einmal erfolgreiche Beute gemacht hat kommt er immer wieder. Eben das Gesetz der Natur.
Schau doch mal bei Googel unter Kaninchenhaltung, da erfährst Du alles.

Gruß
Varg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2013, 07:52 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
.
http://www.kaninchenzeitung.de/?redid=331792

http://www.bioland.de/wissen/biotiere/kaninchen.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2013, 13:00 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
... ich hab meine, auch nicht unbedingt getrennt von den böcken, in ställen und setze sie öfter in so ein kleines freigehege... muß aber oft umrücken, so das immer was zu futtern da ist, sonst buddeln sie sich durch... und vorallem muß ich sie abends reinholen, sonst buddelt sich eventuell auch der fuchs durch.

mein freigehege ist so zur landschaftspflege und gleichzeitiger fütterung nützlich.

in zeiten, wo viel grünes anfällt, zum beispiel unkraut aus dem garten, verschnitt von brombeern etc. würde sich ein freies gehege am stall schon gut machen. ich denke mal eine so große fläche, daß es grün bleibt ist unrealistisch.

das freigehege müßte von oben zu sein und außerdem von unten unzugänglich für räuber...

also den "zaun" einen halben meter tief unterirdisch verlängern ob da maschendraht ausreicht oder was da am besten ist, weiß ich noch nicht

...und vor allem von außen einen waagerechten "buddelschutz" von 1/2 meter um das gesammte gehäge, also vorm "zaun" ...ich wollt das mit ziegelsteinen pflastern.

so schütz es bißchen vor raus- und reinbuddeln, aber ich würde trotzdem für die nacht ein "sicheren" stall integrieren... meiner ist gemauert und vorn offen/ stabiele maschendrahttüren...

obwohl die nachbarn aus stadtnähe über freche füchse klagen, hab ich hier draußen keine probleme mit meinem stall naja, dafür gibt es bei mir ja ab und zu "freigänger", daß erzähl ich den nachbarn lieber nicht

soo viel text, mensch ich wär froh ich könnt hier mal ein bißchen mehr umsetzen... von meinen kreativen gespinsten... in dem sinne... mach ich mich mal wieder an die arbeit... trotzdem sag ich mal "danke für das forum", es heißt ja immer "geteiltes leid, halbes leid"

mit anteilnehmenden grüßen, stef.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: -
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2013, 20:49 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 15. Jan 2013, 01:42
Beiträge: 133
Wohnort: bern münchenbuchsee./annaburg deutschland
danke leute :-)

_________________
sei gut cowboy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 15:24 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
habe das Federvieh mittlerweile eingezaent, und lasse einen Hund
frei auf der anderen Seite des Zaunes sein unwesen Treiben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: H
BeitragVerfasst: Sa 12. Okt 2013, 20:47 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 15. Jan 2013, 01:42
Beiträge: 133
Wohnort: bern münchenbuchsee./annaburg deutschland
Wen man n Hund hat ;-/

_________________
sei gut cowboy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 13:56 
Offline
Backpacker

Registriert: So 3. Nov 2013, 13:22
Beiträge: 20
Wohnort: LA, Lower Bavaria
Hallo,
bei freilaufkaninchen.de unter dem Auswahlmenü findest Du gute Beispiele.
Wir halten auch im Sommer unsere Kaninchen auf 2000 qm eingezäunt mit Sechseckgeflecht und obendrauf Strom. Mit Bodenraubtieren gibts keinerlei Probleme (der Zaun ist ungefähr mit Stromlitzen zwischen 1,5 und 1,7 m hoch. Wir haben die Elterntiere so ausgewählt, daß die Jungtiere alle gleichfarbig Kaninchenbraun sind und so für Jäger in der Luft nur sehr schwer auszumachen sind. Zudem befinden sich viele Versteckmöglichkeiten auf dem Gelände selbst "Brennesselbeete" lassen wir stehen, um genügend Deckung zu bieten. Im Winter kommen die Elterntiere zurück ans Haus und jedes Kaninchen hat dort ca. 4 qm Fläche zur Verfügung. Ab April gehts dann mit den Jungtieren wieder raus. Sämtliche jüngeren Bäume und Sträucher müssen aber geschützt werden, da die Tiere entweder Schälen oder die Äste direkt abbeißen, auch im Sommer. Wichtig ist, daß die Tiere die raus kommen keine Käfigkaninchen sind, sondern sportlich, artgerecht ernährt und möglichst naturfarben sind. [img][img]http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/files/94076572nx22786/2013110344_kaninchen.jpg[/img]

Gruß
Sorbaronia[/img]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 14:06 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
was machst du, daß sie sich nicht unter dem zaun durchbuddeln... oder kommt das garnicht vor ?

grüße stef.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 14:37 
Offline
Backpacker

Registriert: So 3. Nov 2013, 13:22
Beiträge: 20
Wohnort: LA, Lower Bavaria
Hallo,

die Kaninchen graben zwar schon zum Teil beachtliche Höhlen, doch wenn dies wirklich mal in Zaunnähe vorkommt, verstopfe ich die angefangene Höhle mit Holzstücken und damit sind dort die Grabaktivitäten vorbei. Generell werden bei uns aber nur Höhlen mit ausreichender Deckung, d. h. unter Sträuchern oder Büschen angelegt. Der Zaun selbst ist aber komplett buschfrei damit er regelmäßig auf Schadstellen, Äste die sich verfangen haben etc. kontrolliert und gewartet werden kann. Das Sechseckgeflecht ist aber tatsächlich nicht eingegraben, sondern fest mit Erdankern, Ziegelsteinen etc. fixiert. Mittlerweile steht es seit ca. fünf Jahren und ist bei regelmäßiger Kontrolle (alle 2 - 5 Tage) und Wartung sicher. Der Strom kommt von einem mobilen Weidezaungerät, daß von einer kleinen Autobatterie gespeist wird. Zudem gieren die Tiere nicht aus dem Areal herauszukommen. Der Zugang ist, wenn wir vor Ort sind, oft mehrere Stunden geöffnet und nur selten kommt eins der Kaninchen auch nur in die Nähe des Ausgangs. Draußen war trotz häufiger Gelegenheiten noch keins.
Im Winterquartier ist dies ganz anders, da würden sich die Tiere glaub ich bis nach China durchgraben, hätten sie die Möglichkeit.
Gruß
Sorbaronia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 15:21 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 19:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
vielen dank :love: ... dann sind sie wohl mit ihrem außengehege ganz zufrieden !

grüße, stef.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Mercy
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 20:08 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 15. Jan 2013, 01:42
Beiträge: 133
Wohnort: bern münchenbuchsee./annaburg deutschland
[center]danke werd dem nachgehen
Lg tom [/center]

_________________
sei gut cowboy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hm
BeitragVerfasst: Mi 6. Nov 2013, 00:58 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 15. Jan 2013, 01:42
Beiträge: 133
Wohnort: bern münchenbuchsee./annaburg deutschland
Sorbaronia am 2000 m2
Wie erwischt du den Dein nachtessen ?
Sich am Knopf Krazt
Oder sonst tiere die du rausnemen must
Resp wiefiele kaninchen hast du Dort ca drin ?
Lg tom
Was fueterst du zu

_________________
sei gut cowboy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Hm
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2013, 21:56 
Offline
Weltreisender

Registriert: Di 15. Jan 2013, 01:42
Beiträge: 133
Wohnort: bern münchenbuchsee./annaburg deutschland
Hm[center]
Jup ist wol so [/center]

_________________
sei gut cowboy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2014, 18:53 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
@sorbaronia

Kann man Kaninchen eigentlich auch verkaufen im kleinen?
Also gibts dafür einen "Markt", wenn man jetzt sagt, dass man die verkauft und was bekommt man dafür?

Dumme frage, aber ich hab mit Fleisch halt nichts am Hut. :D
Damit mein ich halt ob das überhaupt einer abkauft, wenn man Mundpropaganda macht oder ob eh jeder das Zeug nur noch aus dem Supermarkt kauft.

Ach die sehen so süß aus.
Schade dass ich kein Fleisch esse muss ich da fast schon sagen, denn so brauch ich mir solche Viecher ja nicht halten. :D

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz