Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 18:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: HSH, Schweine, ein paar Fragen
BeitragVerfasst: Do 22. Mai 2014, 22:04 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
Frueher gab es doch den Beruf des Schweinehirten -
wuerde meine gerne mit auf die Ziegenspaziergaenge nehmen, hat jemand Erfahrung
im Hueten von Schweinen?

Moechte Schweine + Huehner auf gemeinsamer Weide halten, ueberstehen Huehner einen Kontakt mit dem Weidezaungeraet?

Naechstes Jahr, wenn das Budget es zulaesst, wollen wir uns einen HSH anschaffen, kennt jemand einen guten Zuechter im Raum Suedfrankreich/Spanien?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: HSH, Schweine, ein paar Fragen
BeitragVerfasst: Fr 23. Mai 2014, 12:19 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 02:58
Beiträge: 701
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Mit Schweinen spazieren gehen kannst Du vergessen, die rennen hin wo sie wollen und bleiben nicht mal im Rudel zusammen. Das geht nur mit einem guten Hund der die zusammen hält. Ich habe jetzt einen Beauceron, mal sehen ob es klappt.
Hühnern macht ein Stromzaun gar nichts, die sind offensichtlich isoliert. Die bleiben auch nicht auf der Seite des Zaunes wo sie hin gehören.....
Schau mal im Internet, le bon coin für Frankreich, Mil Anuncios für Spanien, da findest Du so ziemlich alles an Tieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 24. Mai 2014, 21:26 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
Beauceron als Huetehund? Als Schutzhund? Oder
fuer beides? Wie frueher der dt. Schaeferhund.
Haben seine Eltern noch in der Herde gearbeitet?

Der Schweineverkaeufer hat 6 relativ verwilderte Ziegen,
die er loswerden will, nur 40 Euro pro Tier, da konnten wir natuerlich
nicht nein sagen. 1. Einfangversuch diente mehr der Erheiterung der
zuschauenden Schweine, wir haben schon nicht
mehr daran geglaubt, jemals Wieder etwas von ihm zu hoeren,
da klingelte heute abend das Telefon - er hatte 2 einfangen koennen.
Das Einladen war kein leichtes Unterfangen. Offenbar hatten die beiden
Maedels was gegen Renault. Morgen frueher werde
ich Ausladen. Hoffentlich Haben sie nichts gegen Stallgebaeude.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 12:29 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 02:58
Beiträge: 701
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Leider habe ich keine Ahnung wo mein Beauceron her kommt, den hat mein Ex hier ausgesetzt. Ist aber ein sehr guter Wachhund, jagt nicht und hält gern die Viecher und Menschen zusammen, hat also ne gute Veranlagung für den Job.
Was willst Du mit verwilderten Ziegen? Du wirst sie niemals melken können und sie werden Deinen Stall auseinandernehmen. Willst Du die etwa hinter einem Stromzaun halten? Filme das, wenigstens mit den Videos wirst Du Geld verdienen können! Zum wieder einfangen wirst Du vermutlich ein Gewehr brauchen. Falls Du Nachbarn hast, gegen die wirst Du dann auch eins brauchen. Ich hatte jahrelang Ziegen, ich kenne mich da aus, und meine waren nicht mal verwildert.
Wünsche Dir aber dennoch viel Glück und vor Allem, viel Spaß!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 21:52 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
naja, ein Gewehr ist in diesem Land mit seiner
illustren Auffassung von Eigentum sicher nie
verkehrt. Mit einem Gewehr und einem Zaun wird man viel
mehr erreichen, als mit einem Zaun alleine.
Wobei sie Ja eh rennen wie die Hasen, wenn man
denn mal einen zu Gesicht bekommt. Man ist halt einfach
nicht immer da, um sie zu Gesicht zu bekommen. Womit
ich wieder beim HSH waere.

Doch zurueck zu den Ziegen. In meiner jugendlichen
Selbstueberschaetzung werde ich mich im zaehmen versuchen.
Wenn es nicht klappt, lasse ich sie einmal Junge kriegen, dann
habe ich Zicklein + Fleisch Alttier fuer 40 Euro.

Wieviele Ziegen kann man eigentlich von Hand melken?
9 geht noch?

Dein Hund soll sich im Schweinehueten versuchen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 22:00 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
naja, ein Gewehr ist in diesem Land mit seiner
illustren Auffassung von Eigentum sicher nie
verkehrt. Mit einem Gewehr und einem Zaun wird man viel
mehr erreichen, als mit einem Zaun alleine.
Wobei sie Ja eh rennen wie die Hasen, wenn man
denn mal einen zu Gesicht bekommt. Man ist halt einfach
nicht immer da, um sie zu Gesicht zu bekommen. Womit
ich wieder beim HSH waere.

Doch zurueck zu den Ziegen. In meiner jugendlichen
Selbstueberschaetzung werde ich mich im zaehmen versuchen.
Wenn es nicht klappt, lasse ich sie einmal Junge kriegen, dann
habe ich Zicklein + Fleisch Alttier fuer 40 Euro.

Wieviele Ziegen kann man eigentlich von Hand melken?
9 geht noch?

Dein Hund soll sich im Schweinehueten versuchen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Spaziergaenge funktionieren
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2014, 22:12 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
Mittlerweile hat er 4 der verwilderten Ziegen einfangen koennen,
die Chefziege habe ich an Halsband und 8 Meter Rollleine,
die anderen 3 folgen ihr, und meine 3 selbst aufgezogenen
laufen noch immer wie Hunde hinterher.
Sehr oft gibts nach dem Spaziergang im Stall etwas trockenes Brot,
einmal riss die Metalloese aus dem Halsband, einmal riss das
schon in die Jahre gekommene Halsband, beide male stuermte die Chefziege zu meiner grossen Erleichterung in den Stall.

Bei den Schweinen ist es suboptimal gelaufen.
Dort fand ich heute Morgen grosse Blutlachen,
wo meine Schweine haetten sein sollen ...
(aus dem Stall geklaut).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 07:32 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Ich habe anderes erlebt:

auf meiner Insel lassen viele ihre Schweine einfach in der Macchia. Dort bleiben sie weitestgehend im Rudel zusammen und kehren abends an ihren Schlafplatz, bzw. der Hütte zurück. Spätestens wenn es Extra-Futter gibt, rücken alle an.

Mir bekannte Aussteiger halten ihre Schweine wie Hunde - werden auch nicht geschlachtet. Die gehen fast Beifuss. Dazwischen flitzen Hühner, u.s.w.

Ein Nachbar (Hirte) durfte sich von einer unbewohnten Insel einige Wild-Ziegen holen. Mir ist nichts bekannt geworden, dass die nun anders gehalten/ genutzt würden. Allerdings bekommen dort generell Alle die Füße zusammen gebunden, damit es nicht über die Mauern geht.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 10. Nov 2014, 23:03 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
klingt paradisisch, auf welcher Insel lebst Du?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 11. Nov 2014, 08:29 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Vengo hat geschrieben:
klingt paradisisch, auf welcher Insel lebst Du?

Sardinien


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Problemziege
BeitragVerfasst: Di 11. Nov 2014, 22:41 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
Ich habe 9 Ziegen, 3 als Jungtiere gekaufte, die folgen wie Hunde.
6 einst relativ verwilderte, die einzeln kamen, wie sie halt so
eingefangen werden konnten.
Die Chefziege der einst Verwilderten laesst sich anleinen (fuer ein Stueck Brot),
der Rest folgte ihr.
Der letzte Neuzugang allerdings macht Probleme, nach einer Stunde Spaziergang, bzw. Weiden lassen, geht sie oft zum Stall zurueck, wenn ich nicht rechtzeitig ebenfalls aufbreche
und den Standort wechsele. Hat sie erfolg, folgt ihr der Rest, ich stehe mit der Chefziege und
den 3 Jungziegen alleine da.
Erscheint ein Hund etc am Horizont, flieht sie sofort in den Stall, mit Anhang, versteht sich.

Meine Frage,
macht sie das, weil sie die Nummer 2 in der Rangordnung ist, und es daher machen kann ?
Oder ist sie einfach die Nervenschwaechste in der Gruppe ?

Momentan habe ich als Notloesung 2 Ziegen an 2 Rollleinen.
Kein Dauerzustand ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 12. Nov 2014, 09:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2899
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi ich kann bei dem Verhalten auch nur spekulieren, scheint aber so zu passen wie du es beschreibst. Die Neue hat die 2te Chefposition.

2 Ideen dazu:
-Wenn die Ziege alleine in den Stall will ein, negatives Ereigniss für sie kreiren. (Schnur + Besenstiel +Eimer...) dann lernt sie auf der Weide ist es doch besser.

Oder die alte Cheffziege und die Neue mit ner Leine zusammenbinden. So können sich beide frei umeinander und auf der wiese gemeinsam bewegen. Aber keiner von beiden kann einfach mal so stiften gehen ohne den anderen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Problemziege
BeitragVerfasst: So 16. Nov 2014, 00:32 
Offline
Aussteiger

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 23:21
Beiträge: 256
Wohnort: Bédarieux
Hi ich kann bei dem Verhalten auch nur spekulieren, scheint aber so zu passen wie du es beschreibst. Die Neue hat die 2te Chefposition.

2 Ideen dazu:
-Wenn die Ziege alleine in den Stall will ein, negatives Ereigniss für sie kreiren. (Schnur + Besenstiel +Eimer...) dann lernt sie auf der Weide ist es doch besser.

Oder die alte Cheffziege und die Neue mit ner Leine zusammenbinden. So können sich beide frei umeinander und auf der wiese gemeinsam bewegen. Aber keiner von beiden kann einfach mal so stiften gehen ohne den anderen.

Mfg


Den Stall moechte ich unbedingt allen als "sicheren Hafen"
erhalten. Den wenn sie da nicht mehr rein wollen, habe ich ein
echtes Problem. Wegen meiner blauen Augen werden sie mir
nicht folgen. Bei der Chefziege ist mir zweimal was gerissen,
einmal Oese aus Halsband, und einmal Halsband.
Und wenn die Maedels in Panik sind, kann ich lit meinem
Brot hoechstens noch zum Abschied winken :wink:

Chefziege boxt, wie es Chefziegen vermutlich so machen,
alles weg. Wirklich alles. Der Bock steht auf seinen Hinterbeinen
um sich an einem Strauch zu laben, Chefziege denkt, hey,
der Strauch koennte mir auch vortrefflich munden,
und schon knallt sie ihm voll mit ihren Hoernern in
seinen Allerwertesten.
Meine Staffihuendin (seit den letzten beiden Ziegen-
neuzugaengen nicht dabei, bis es mit der einen besser
laeuft), ist nach ein paar Kopfnuessen um einen
sehr grossen Sicherheitsabstand zur Chefziege bemueht.

2 Rollleinen, a 8 m, aber Problemziege ist von Chefziege
arg gestresst, da sie sich dann doch oft recht nahe kommen,
und die Problemziege in die Richtung weg moechte, in der
die Leine zu Ende ist.
Problemziege entzog sich Anleinen im Stall durch Flucht,
deshalb lebt sie jetzt in Anbindehaltung ausserhalb des
Ziegenbereiches.
Das taegliche Weidengehen mit diesen beiden Ziegen
an der Rollleine, Kinderwagen und aelterer Tochter
- ehrlich gesagt ueberlege ich, die Problemziege zum
essen einzuladen ... wenn sie nur juenger waere ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ein Entschluss und viele Fragen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Fragen
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Shiva
Antworten: 15
Ein paar Doku´s...
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Matrox
Antworten: 0
schweine für den müll
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: stevo12
Antworten: 10
Ein Entschluss und viel Fragen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Anonymous
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz