Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 18:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 12:04 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Wurde bei mir auch schon gemacht.
Seit dem bekommen die mehr Sicherheitstechnik als wir im Haus haben.
Geht halt nicht anders.
Die Menschen sind halt zu kaputt.
Scheiß auf solche Menschen.
Wenn ich dafür nicht bestraft würde, würde ich ein paar Bärenfallen oder Sprengfallen aufstellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 13:02 
gelöscht


Zuletzt geändert von Zwerchfell am So 13. Mär 2016, 17:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2016, 13:49 
Offline
Backpacker

Registriert: Di 16. Feb 2016, 12:39
Beiträge: 55
Wo ich das Thema hier so sehe.
Habt ihr schonmal was hiervon gehört?

http://www.honeyflow.com/

Hab das mal in einer Zeitschrift gesehen, fande es sehr Interessant.
Aber habe noch niemanden gefunden, der sowas in DE macht.

Mir gefällt an vielen Stellen der Plastik nicht, aber hat dennoch einen Reiz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 13:58 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Hab ich mich schon mal drüber ausgelassen.
Ist nur was fürs Auge, mehr aber auch nicht.
Geht vielleicht 1 oder 2 Jahre gut, danach hat man damit mehr Arbeit wie ohne. Verklebt doch alles und bekomm das verkittete plastik Zeug mal wieder sauber. Und für Leute die ohne Absperrgitter arbeiten, eh uninterressant, es sei denn man mag larven Suppe.

Ich glaube deshalb hab ich das schon damals als Hippster Zeug bezeichnet. :D
Ist höchstens Spielerei, das man (warum auch immer das Spaß machen sollte) halt aus Spaß machen kann.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 21:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
und die ganzen wachsreste?

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 12. Mär 2016, 13:07 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
silvi73 hat geschrieben:
und die ganzen wachsreste?


Meinst du auf den Plastik Honig Waben?
Ich denke mal, das machen die Bienen schon selbst wieder weg.
Ansonsten wärs natürlich wirklich vollkommen sinnlos...
Finanziell für Aussteiger ist es das aber ohnehin, schaut mal auf den Preis, dafür bekommt man schon ein paar Völker.
Allein schon auf das wertvolle relativ rückstandsfreie Wachs zu verzichten ist ein no-go.

Was ich auf der Seite auch gelesen habe ist, dass man es ganzjähirg drauf lassen sollte, damit die Bienen das sauber halten.
Wäre wegen Varroa behandlungen und rückständen sehr problematisch, wenn nicht verboten. Und was sit dann mit auffüttern? Wenn man das bei einem Volk machen muss, darf man damit dann auch kein Honig mehr ernten.
Deutsche Honigverordnung - das Reinheitsgebot für Bienen. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Warum die Bienen wirklich sterben
BeitragVerfasst: Sa 12. Mär 2016, 15:10 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
blöde edit funktion :arrow:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Warum die Bienen wirklich sterben
BeitragVerfasst: Mi 18. Jan 2017, 12:09 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Warum die Bienen wirklich sterben

http://www.deutschlandradiokultur.de/ue ... _id=367318

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Jan 2017, 13:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2899
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Klingt doch gut. Mehr nordische Wikingerbienen an die Macht!

Mal schauen ich bekomme evt. im Frühjahr 3 Völker oder hol mir eigene.
Dann lass ich Honig machen.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 17:21 
Offline
Weltreisender

Registriert: Do 22. Dez 2016, 20:35
Beiträge: 142
Wohnort: Harz
Hallo,

Ich habe hier einen für mich interessanten Artikel über falsche Fütterung

Zitat:
Die richtige Einfütterung der Bienen im Herbst

- Ein Beitrag zu einer gesundheitsfördernden Maßnahme an den Bienen -


Im Spätsommer werden Bienen schon immer, wenn der Honig geschleudert wurde, von den Imkern "eingefüttert". Das meint das künstliche Zusetzen von in Wasser gelöstem weissem Zucker, der den Bienen ein Ersatz für den Honig dgegeben wird. Dies wird seit fast einem Jahundert so gemacht, ohne daß irgend jemand darüber weiter nachgedacht hat.

So wie den Menschen der entwertete weisse Zucker schadet, schadet er auch den Bienen, oder gerade den Bienen, weil sie in ihrer natürlichen Umgebung sonst das hochwertigste Süße erhalten, das es in der Natir überhaupt gibt: den Nektar. Er ist komplex in seiner Struktur, vielfältig an essentiellen Inhaltstoffen und ein reines Lichtprodukt. Nektar ist die Vorstufe zu einer späteren Frucht oder einem Samen.

Die Zuckerfütterung der Bienen ist deshalb mit ein Grund, dass die Bienengesundheit weltweit, immer mehr abnimmt und Bienenschäden immens zunehmen.

Aus diesem Grund wurde von CulturChange ein Aufruf an die Imker, aber auch die iNstitute, formuliert, der diese besondere Thematik aufgreift und eine Alternative beschreibt. Zum Wohl unserer Bienen.


http://culturechange.de/wesensgemaesse-fuetterung-der-bienen-im-herbst.html

Unter dem link der ganze Artikel.


Hubs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2017, 20:53 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ja ja die Nordbienw! Die Ueberbiene sozusagen. Wo bleibt denn der Aufschrei der Gutmenschen?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2017, 21:52 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Hubs hat geschrieben:



:thumbsup:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 13. Mär 2017, 18:35 
Offline
Weltreisender

Registriert: Do 22. Dez 2016, 20:35
Beiträge: 142
Wohnort: Harz
Den Amis gehen aufgrund zuvielen Chemikalien auf dem Acker langsam oder schnell die Bienen aus.


http://www.pravda-tv.com/2017/03/der-bestaeubungsindustrie-gehen-die-bienen-aus/


Dummheit wird bestraft und was lernen sie daraus ? Nix


Hubs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 21. Mär 2017, 14:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Antibiotika-Einsatz könnte zum Bienensterben beitragen

http://derstandard.at/2000054169874/Ant ... -beitragen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bienenhaltung für Ahnungslose
BeitragVerfasst: Fr 15. Sep 2017, 12:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2899
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Jetzt sehe ich zum ersten mal wie der Honig in das Glas kommt.
Und ich dachte immer das macht der Imker.
Bild

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz