Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 19. Dez 2015, 22:11 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
-Futtervorrat prüfen (auch im Sommer)
-schauen dass die nicht zu viel Platz haben und nicht zu wenig
-Befall und Befallsgrad von Krankheiten kontrollieren
-Wabenhygiene (stall ausmisten)
-Wachs schmelzen
-schauen dass die nicht schwärmen (dafür wird fast jede Wabe kontrolliert) und wenn dann entsprechnde Maßnahmen ergreifen
-Krankheiten behandeln
-Füttern

Und noch einiges mehr, aber wie gesagt, das muss man auch nebenbei machen,das macht keinen Sinn das hier alles zu erklären.

Bei mir lernt man halt, wie man die Bienen so führt, wie zB. eine Schafherde. :D
Von solchen Dingen wie einfach schwärmen lassen halte ich überhaupt nix.
Was züchtet man, bei schwärmenden Bienen?
Schwärmende Bienen.
Und was hat man davon?
Schwärmende Bienen.

Also, wer das eher so Hippiemäßig machen will, der ist bei mir sicherlich falsch.
Das musst du dir selbst überlegen. :D

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 19. Dez 2015, 23:50 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Oh Gott, langsam frage ich mich wirklich ob das was wird. Oder wir sprechen auch nicht die selbe Sprache. Sie sollen nicht schwärmen? Ja wie sollen sie da Necktar sammeln?
Und ich dachte den Futtervorrat sammeln sie auch.
Da muß ich aber noch viel lesen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 19. Dez 2015, 23:54 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Megalitiker hat geschrieben:
Da muß ich aber noch viel lesen.


Jo. :D
Bienen sind halt viel komplizierter als andere Tiere, ich mein zu Tieren hat man als Mensch einen leichteren Bezug zu.
Man muss es halt gesehen haben.
Schwärmen bedeutet die machen eine neue Kolonie bzw. haben die Ambition eine zu machen. :D
Die Möglichkeit das Futter mal knapp wird besteht nunmal, kann auch anders sein, muss aber nicht.
Stelle 20 Kühe auf eine Weide, kann sein dass das Futter reicht, muss aber nicht.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Dez 2015, 00:33 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Okay, es ist also doch komplizierter als gedacht, aber den Traum hab ich schon lang, also keine fixe Idee.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Dez 2015, 12:44 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Was ist denn mit Hummeln, statt Bienen? Habe jetzt schön öfters gehört, dass Leute sich Hummeln für Nektar, zum Eigengebrauch halten. Weil es einfacher sein soll? Ich bin da aber ganz unerfahren drin, wollte das nur mal so als Idee einwerfen.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Dez 2015, 13:06 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Das sind mehr oder weniger industriell hergestellte Paket Hummeln. Die halten solange bis der Zyklus der Kolonie vorbei ist und sich die Königinen ein neues Nest suchen.
Für ein paar eigene Obstbäume tuts auch eine schlicht und einfach etwas verwilderte Umgebung und/oder diese Wildbienen Wohnungen.

Ein Nachbar Bauer hier lässt auch immer sein Gras schön hoch wachsen, in der lockeren erde darunter waren viele Erdhummeln.
Wer einen super schönen hoch gestylten Schrebergarten hat, braucht sich auch nicht wundern wenn nix dran kommt.
In so einer lebensfeindlichen Umgebung hat keine Wildbiene lust zu leben.

Naja, lange Rede kurzer Sinn, für ein paar Obstbäume im Garten braucht man sich weder Hummeln noch Bienen extra kaufen.
Etwas ökologisches Bewusstsein tuts auch.

Ich hatte jetzt eher die Komerzielle Landwirtschaft im Hinterkopf bei meinem Kommentar über Bestäubung.

Dass Hummeln einen nennenswerten Nektarertrag geben, glaub ich nicht.
Hummeln leben von der Hand in den Mund, da werden keine großartigen Vorräte angelegt.

Heißt da müsste man sich also mit einem Strohalm hinstellen und da ein paar Milliliter Nektar (Honig stellen die ja nichtmal her) abschlürfen.
Halte ich für ziemlich bescheuert, da kann man auch gleich die Blüten ablecken.

LG


Zuletzt geändert von Peperoni am So 20. Dez 2015, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 20. Dez 2015, 22:43 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Was Bienensterben angeht bin ich da weitestgehend auf Linie mir Dr. Liebig:
https://www.youtube.com/watch?v=1vsOEsl6CQg#t=26
Zuerst zeigt er nur die Fehlinformation der Panikpresse, muss man sich nicht anschaun und kann auch gleich zu 6 min springen wo er das aufarbeitet.

Meine Arbeitsweise unterscheidet sich technisch deutlich von Liebig, aber ansonsten der beste Aufklärer den Deutschland hat.

Was mir gut gefällt ist, dass er keine Lobbyarbeit betreibt sondern einfach nur die Wahrheit sucht.
Solche Leute gibt es kaum auf der Welt...
Für den Bauern ist das Jahr jedes Jahr schlecht, für den Imker jedes Jahr die Erträge schlecht und für die Windenergie die Flächen zu teuer.
DAS ist das größte Problem der Menschen: Lobbyarbeit und Presse die nur scheiße labert um Umsatz zu machen (was anderes wollen die Leute ja auch nicht hören).
Deshalb sieht man auch immer verkrüppelte Tiere wenns um Atom geht. Kann ja auch nicht sein, dass das natürlich ist oder so...
Naja...

Der hat auch ein sehr gutes Buch raus gebracht "Einfach Imkern".
Für Megalitiker, falls der einen etwas weniger abgespaceten Bienenpaten vorzieht. :D
Etwas helfen könnte ich da wohl auch, wenn dann immer noch bei arbeiten Rat gefragt ist, auch wenn ich anders arbeite.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 13:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Zitat:
Was ist denn mit Hummeln, statt Bienen? Habe jetzt schön öfters gehört, dass Leute sich Hummeln für Nektar, zum Eigengebrauch halten. Weil es einfacher sein soll? Ich bin da aber ganz unerfahren drin, wollte das nur mal so als Idee einwerfen.
_________________

Waren so meine Gedanken, hielt ich aber für zu verrückt um es ins Forum einzubringen. Ich mag diese pummeligen Knuddelchen, aber Pep meint, sie machen keinen Honig :-S

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 14:54 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:03
Beiträge: 2038
Hm, wie gesagt, ich weiß es nicht, ne Freundin von mir hat das mal irgendwann vor. Sollte es soweit sein, kann ich ja mal berichten.

Keine Idee ist zu verrückt :wink:

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 15:36 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Süß finde ich die auch.
Doch hol ich mir lieber ein dickes Stofftier, das sticht wenigstens nicht wenn man fest drückt. :lol:
Ich finds unnötig sowas zu machen, ist für mich schon so als wenn man Rehe zum Melken hält, nur dass die Hummeln ja nichtmal Honig machen...
Ich halte das getrent, Wildtiere sind für mich Wildtiere und ich lasse die wild sein und die lassen mich wild sein und alles ist gut.

Die Probleme die ich da sehe sind auch, wenn die Hummel dann auch Naktar gezüchtet wird, dann züchtet man unter Umständen nicht überlebensfähige Viecher, die sich natürlich mit wilden Hummen kreuzen und das ist schlecht. Man hat mit der Honigbiene bereits ein hoch gezüchtetes Insekt, das hier so nicht mehr alleine überleben kann. Dann macht man das gleiche mit der Hummel... toll... ein Wildtier weniger.
Daher sehe ich das kritisch, kann natürlich sein, dass es unbegründet ist.
Aber wenn es so kommt, kann man nix mehr dagegen machen, dann ist der Zug abgefahren. (aber hauptsache man hatte Hummeln auch wenns sinnlos ist)

Muss nicht so kommen aber kann, Hausschweine kippen draußen schließlich auch um, nur dass die sich glücklicherweise nicht mit den Wildschweine kreuzen, sonst hätte wir keine Wildschweine mehr.

LG


Zuletzt geändert von Peperoni am Mo 21. Dez 2015, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 16:27 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Moment e mol, Hausschweine kippen?
Hausschweine verwildern draußen, das hat die Realität gezeigt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 17:21 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Okay, das sind auch schon uralte Arten (züchtung damals und heute kann man eh nicht vergleichen) am Arsch der Welt, ich rede von den jetzigen Hausschweine hier, die kippen doch schon aus Angst um wenn mal Gewitter ist, geschweige denn ein Wolf hinter denen her ist...
Ne ich bin kein Fan von solchen Experimenten...
Damals wars vielleicht was anderes, weil man auch noch naturnah gelebt hat und die Viecher dadurch anders gezüchtet wurden.
Aber mit wem die eigenen Insekten sich kreuzen usw. darauf hat man halt keinen Einfluss, das ist das Problem.

Ich seh den Sinn dahinter halt auch nicht.
Man kann sich ja ein Hummel kasten mit Glas und abnehmbaren Dach bauen, (wenn man glück hat zieht wer ein) da kann man dann auch immer schauen.

Aber klar, wers umbedingt machen will... die Menschen sind ja spezialisten darin, sinnlose Dinge zu tun.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 21. Dez 2015, 19:04 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das stimmt! die Schweine die zum Beispiel auf der Dom.Rep. verwildert sind, waren der Wildform noch näher. Aber ich glaube schon, das es einige auch heute schaffen würden. Ein paar starke gibt es immer.
Zu den Hummeln wollte ich noch sagen, grabt bitte keine Blumentöpfe verkehrt herum ein. Die kommen da nicht mehr raus!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 22. Dez 2015, 09:05 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 17:40
Beiträge: 2526
Naja, jedenfalls kommen die Honig Bienen hier ja nicht mehr natürlich vor.
Da gabs auch zig versuche die wieder auszuwildern, alle ohne Erfolg.
Ist schon nicht so ganz unbegründet meine Sorge.
Solange es nur irgendwelche Aussteiger machen... aber ist die Büchse der Pandora erstmal geöffnet und lockt Big Money...
Naja, ich hoffe mal dass es dazu nicht kommt, gibt vermutlich auch Probleme mit der Haltbarkeit, zumindest in natürlicher Form, von der Menge mal ab.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Asiaten halten nicht viel von weißen Bettler..im gegenteil
Forum: Erfahrungsberichte / Ratschläge
Autor: silvi73
Antworten: 0
Das Leben der Bienen.
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Peperoni
Antworten: 4
Bienen
Forum: Tiere / Tierhaltung
Autor: Vengo
Antworten: 21
Links um die Imkerei und Bienen
Forum: Tiere / Tierhaltung
Autor: Peperoni
Antworten: 2
Es gibt kein halten mehr =)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Magix
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz