Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 21. Nov 2019, 16:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Artgerechte Haltung und Empathie.
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 15:37 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:24
Beiträge: 172
Hallo,

Ich habe eine ausgeprägt negativste Meinung dazu!!!
Alles sehr, sehr unnatürlich, also was nutzt da der angeblich geschlossener Kreislauf
wenn die Fische in nackigen Tanks schwimmen und die Pflanzen ohne Erde an den Wurzeln wachsen??? Wo ist hier der Unterschied zur Hühnerkäfighaltung??
Da fürchte ich - wer so etwas macht, sperrt morgen auch Menschen in Konzentrationslager!!

Gruß
Ani

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 08:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wie immer sehr drastisch von Ani. Aber er hat recht. Das ist als wuerde man lebenslang in einen Raum ohne Moebel eingesperrt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 09:38 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
ist das nicht übertreiben....wusste nicht dass fische einen sinn für ästhetik und feng shui haben :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 10:43 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:24
Beiträge: 172
Hey
...nein, es ist nicht übertrieben, es hat weder mit Ästetik noch mit Peng Pfui zu tun, es geht um artgerechte Haltung
und ganz, ganz ehrlich: wenn dieses nicht (zumindest oberflächig) der allgemeiner Konsens hier im Forum sei, dann werde ich mich abmelden!

P.S. an alle, denen das Tierwohl und artgerechte Haltung an dem Allerwertesten vorbei geht und sich von vom Aas der gequellten Kreatur von Aldü&Co ernähren (Hauptsache billig) --> macht was ihr wollt, aber erzählt mir nix vom Gipskrieg!

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 13:23 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
dogma

auf alle fälle freundlicher als öko-strom

https://www.srf.ch/sendungen/kassenstur ... sende-aale

https://www.spektrum.de/magazin/sonnenw ... el/1309297

https://www.sz-online.de/nachrichten/to ... 57531.html

https://www.br.de/themen/wissen/flederm ... g-100.html

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 15:15 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich bin auch fuer eine vernünftige Teichhaltung. Aber wir wissen eben ehrlich nicht was Fische fuer Bedürfnisse haben, die uebers fressen und paaren hinaus gehen. Wir haben hier ein Karpfengewaesser, total truebe Bruehe, da duerften die Fische auch nix von ihrer Umgebung mitbekommen. Nur das sie eben mehr Ausschwamm haben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 16:47 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Ich bin auch fuer eine vernünftige Teichhaltung. Aber wir wissen eben ehrlich nicht was Fische fuer Bedürfnisse haben, die uebers fressen und paaren hinaus gehen. Wir haben hier ein Karpfengewaesser, total truebe Bruehe, da duerften die Fische auch nix von ihrer Umgebung mitbekommen. Nur das sie eben mehr Ausschwamm haben.


viele fischen leben von natur aus in einer kloake
vor allem stehende gewässer mit viel laub-eintrag....sind eine richtige brühe
nicht umsonst haben viele fische Tastorgane, weil man nix sehen kann

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 22:41 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 04:09
Beiträge: 6015
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich wollte noch was zu Silvis erstem Link sagen.
Ich hab mal gelesen das Fische am Haken angeblich keinen Schmerz verspüren.
Ist schon schlimm das mit den Aalen. Aber die beiden wollten fischen gehen.
Die Aale verenden in den Turbinen also qualvoll. Aber wenn der Fisch an einem Haken hängt der in seinem Gaumen steckt, dann redet sich der Angler ein das der Fisch keinen Schmerz verspürt.
Wollte ich nur mal so gegenüber stellen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 23:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 19:07
Beiträge: 2899
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, da ich kein Fisch bin, kann weder ich noch ein anderer die Frage eindeutig beantworten.
@Ani dein Vergleich mit der käfighaltung scheint passend, der mit dem KZ überflüssig.
Auch wenn übertrieben veranschaulicht, wer nicht Diskussionsfähig ist muss hier nicht schreiben.

Die Frage ist, wo zieht man die Grenze: Überfischung der Meere mit Transport per Lkw durch die halbe Welt, oder Käfighaltung für Fische um die Ecke?

Klar wäre ein Teich besser, aber wie bei den Rindern, Haltung ja gut und gerne, aber wohin mit der Gülle? So dient der Fiachdung auch gleich wieder für Nahrungsmittel aber belastet das Grundwasser nicht.

Muss jeder selber entscheiden...

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 05:18 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:24
Beiträge: 172
Hallo,

Überfischung der Meere plus Transport contra Käfighaltung?
Eher abartiger Überkonsum (incl. Übergewicht) mit Wegwerfmentalität und Lebensmittelpreisdumping - daraus resultierende verbrecherische Produktionsformen contra Bereitschaft darüber nachzudenken und ÄNDERN!!!

Und beachte: Gülle entsteht nur bei Stallhaltung - auf der Weide gehaltene Rinder machen diesen Problem nicht!

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 08:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
ani hat geschrieben:
Und beachte: Gülle entsteht nur bei Stallhaltung - auf der Weide gehaltene Rinder machen diesen Problem nicht!



landet auch im grundwasser
als ob es verschwinden würde
ob gesammelt und verteilt, oder direkt verteilt
rein technisch ist das ergebnis gleich

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 08:35 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Ich wollte noch was zu Silvis erstem Link sagen.
Ich hab mal gelesen das Fische am Haken angeblich keinen Schmerz verspüren.
Ist schon schlimm das mit den Aalen. Aber die beiden wollten fischen gehen.
Die Aale verenden in den Turbinen also qualvoll. Aber wenn der Fisch an einem Haken hängt der in seinem Gaumen steckt, dann redet sich der Angler ein das der Fisch keinen Schmerz verspürt.
Wollte ich nur mal so gegenüber stellen.


tiere sind auch keine heilligen

http://readthetrieb.com/index.php/2014/ ... -tierwelt/

raubfische fressen andere fische...ob die dabei schmerzen verspüren ?

ist es ein unterschied ob der fuchs sich die henne oder hasen nimmt, oder der mensch?


https://antwortenhier.me/q/Warum-essen- ... 6074082778

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 41206.html

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 10:56 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 20:24
Beiträge: 172
Zitat:
landet auch im grundwasser
als ob es verschwinden würde
ob gesammelt und verteilt, oder direkt verteilt
rein technisch ist das ergebnis gleich


Stimmt nicht!!!

Gülle ist ein Produkt der Stallhaltung auf Spaltböden. Der anfallender Kot und Urin werden mit Wasser in Tank gespült. Das entstandene Gemisch wird weder von Mikroorganismen (im Tank kann man durch einblasen der Luft versuchen aeroben Bakterien etwas bessere Lebens und Arbeitsbedingungen schaffen, da es aber nicht Pflicht sei, machen es die wenigsten Bauern), noch Insekten oder Pilze in und auf dem Boden verarbeitet. Der Grund ist derjeniger, dass die Bakterien, die den Urin im Boden verarbeiten Kotbeigabe nicht vertragen. Anderseits die Insekten und die Pilze, die den Kot umsetzen, auf auf seine halbfeste Form angewiesen seien und die Gülle nicht umsetzen können.
Dazu kommt die Praxis der Ausbringung, die große Mengen auf einmal auf den Boden kippt, während bei Weidehaltung die Exkremente nach und nach draufkommen.

Bei Stallmist werden die Stoffe mit dem Einstreu aufgesogen und das Ganze kann kompostiert oder abgelagert werden, wobei wiederrum kaum Grundwasserbelastung gibt.

Warum wird aber das Rind im Stall gehalten und mit Wasser der Stallboden saubergehalten?
Aus Kostengründen, damit der Konsument möglichst billig sein Futter bekommt!!!

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 11:03 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 20:31
Beiträge: 1327
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Tiere, die von ihrer Natur aus Carnivoren sind sind unschuldig für mich, weil sie einfach ihrem Instinkt folgen und jagen und andere Tiere für ihr Überleben fressen. Die leben im Hier und Jetzt. Ein Fuchs, der eine Henne fängt, frisst die Henne. Er legt keine Legebatterie an, bringt die männlichen Küken millionenweise um und will einfach nur Geld machen ohne Ende. Er will heute und hier überleben. Davor hab ich allen Respekt.

Das ist für mich was grundlegend anderes als wenn der Mensch Tiere hält in naturfernen Konditionen, in Käfighaltung, in Massentierhaltung, jenseits aller Natürlichkeit. Das ist was Gewalttätiges, Konsumgeiles, Kohle ohne Ende machen Wollendes, da gehts um ganz andere Dinge, da ist kein Respekt da gegenüber den Kreaturen, die anders sind als die Menschen, die aber genauso das Recht auf ein gutes Leben haben.

Naja, der Mensch hält sich selbst meist nicht artgerecht in den allermeisten Fällen, klaro missbraucht er auch das Leben anderer......

Ich denk es ist auch ein Unterschied ob ich Karpfen angle aus ihrer natürlichen Umgebung oder ob ich Karpfen zusammenpferche in irgendeinem überfüllten Bassin mit nix drin, nur Karpfen und deren Scheisse...
klar, essen kann ich beide, falls ich das will.
Aber ich find für mich, dass ich eine Verantwortung hab gegenüber den Tieren, die mit mir auf diesem Planeten leben. Wenn es in meiner Macht steht, dann will ich, dass sie so natürlich leben können wie möglich. Oder eben ganz natürlich und ich bin die Bittstellerin, die inmitten der Natur etwas essen will von den Tieren, die dort leben.

Hunderttausendmal lieber so für mich als täglich Fleisch ausm Supermarkt kaufen, voll mit Antibiotika, voll mit Hormonen, voll mit dem Stress der Tiere.........

wie weit sind wir von der Natur entfernt dass wir meinen, das mache den Tieren nichts aus, wenn sie irgendwie gehalten werden, irgendwie halt, völlig unnatürlich zum grossen Teil?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aquaponik
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2018, 17:21 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 16:45
Beiträge: 5254
Wohnort: NRW
natürlich aus kostengründen gibt es die bestallung, weil die preise so niedrig sind

was aber der abbau durch mikros angeht...es stört sich nichts wirklich gegenseitig..
einmal in den boden uns das zeug wird gleich schnell
und mir ist nicht bekannt, dass sich die kuh beim pinklen bewegt...es landet das ganze auch immer auf eine sehr kleine fläche

und gülle wird sogar deutlich weniger aufgetragen pro fläche als was in der natur passiert
nämlich ca 2 liter/qm , wenn die kuh pisst...dann pisst sie 10 liter pro 0,25qm
gülle ist nicht belastender und kein bauer verbrennt seinen acker durch sinnlosen eintrag

natürlich hat jede art ihre vor und nachteile

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES

Impressum | Datenschutz