Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Sa 21. Jul 2018, 17:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 14:18 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 11:38
Beiträge: 373
Wohnort: Kreis Odemira
Tach zusammen!!

Hab mir gestern ein weiteres Luxus-Gadget für minha casa gegönnt! ;)

Ne UV-Desinfektionsanlage! 300l/h Fördermenge möglich bei nur 10w Leistung!

Preislich, Ok ne Investition von ~500 Euronen...aber bei einer Lebensdauer von 10000 Betriebsstunden/Birne, gar nicht so verkehrt...(die Birnen sind auch bezahlbar ~50Euronen)

Nie wieder Trinkwasser kaufen!! ;)
(ich komm halt aus der TW-Versorgerbranche und Bach, Teich/Pfütze oder meinen Brunnen pur tu ich mir nicht an :mrgreen: )

Hat jemand anderes Erfahrungen mit UV-Desinfektion?

Kocht ihr euer Wasser ab,oder kauft ihr ganz einfach??

MfG

_________________
Denken Sie global, handeln Sie lokal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 15:11 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 879
Wohnort: Um Mao, THA
Das ist ne Menge Wasser. Weltumsegler kommen oft mit 7 bis 10 ltr. am Tag hin.
Bei so viel Durchfluss frage ich mich, wie effektiv die Bestrahlung ist. Hat Dir der Hersteller da ein paar Daten ueberlassen?
UV Licht habe ich nur in Verbindung mit swimming pools erlebt.
Zu Deiner Frage: Gekauft und in Flaschen - ja, wenn wir faul sind.
Abgekocht geht es aber genauso sicher. Die Liebste tut da oft ein wenig Gruenzeug dazu. Dann bekommt das Wasser ein interessantes Aroma.
Leider haben wir noch keine Moeglichkeit gefunden, das Gruenzeug namentlich zu uebersetzen :( Sorry.
(es ist gruen, und waechst praktisch ueberall - hilft das? ;) )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 15:34 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 11:38
Beiträge: 373
Wohnort: Kreis Odemira
...die 300l/h sind die Obergrenze bez auf die Desinkektionsleistung...die werd ich auch nicht brauchen am Tag!

http://www.lemiwa.de/purion-400-230v-uv ... rinkwasser

MfG

_________________
Denken Sie global, handeln Sie lokal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 16:59 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 921
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
klingt ja schon cool, das Gerät... :D

Ich vagabundiere in Sachen Trinkwasser:
ich kauf aus Prinzip kein Trinkwasser und hab hier in der Nähe eine oder auch mehrere gute Trinkwasserquellen. So zehn Liter auffüllen wenn ich da vorbeikomm und gut isses.
Da vertrau ich auf mein Gefühl in Sachen wertvolles Wasser, eine der Quellen ist auch im Sommer superschön frisch und kühl, eine andere nutze ich nur im Winter, da ich der im Sommer nicht so vertraue.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 17:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3795
Wohnort: NRW
Andreas hat geschrieben:
Leider haben wir noch keine Moeglichkeit gefunden, das Gruenzeug namentlich zu uebersetzen :( Sorry.
(es ist gruen, und waechst praktisch ueberall - hilft das? ;) )


bild

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 17:51 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3795
Wohnort: NRW
Irsnn hat geschrieben:
...die 300l/h sind die Obergrenze bez auf die Desinkektionsleistung...die werd ich auch nicht brauchen am Tag!

http://www.lemiwa.de/purion-400-230v-uv ... rinkwasser

MfG


was zum henker kostet bei der anlage 500 euro :irre:

ein aquarium uvc mit 10w kostet 40 euro

https://www.google.de/search?q=uvc+aqua ... 80&bih=561

und einen ozongenerator kostet auch um die 40 euro

und macht das gleiche

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 18:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2309
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi. Durchs preppen befasse ich mich auch ein wenig damit.

Ich trinke Wasser aus dem Hahn und Bier aus der Flasche. Wenn es zu einem Ausfall der Trinkwasserversorgung kommen würde, dann hab ich noch nen Brunnen. Das Wasser würde ich dann notfalls per Eimer schöpfen und dann über dem holzfeuer abkochen.
Alternativ hab ich noch einen Wasserfilter der mit Schwerkraft funktioniert und auch 1000l schafft.

Zum trinken braucht man nicht viel. Die deutschen verbrauchen 80l am Tag, da ist aber auch waschen und Toilettenspülung mit drinnen.

10L Trinkwasser reicht da ganz gut zum trinken und kochen.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 18:15 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 11:38
Beiträge: 373
Wohnort: Kreis Odemira
silvi73 hat geschrieben:

ein aquarium uvc mit 10w kostet 40 euro

https://www.google.de/search?q=uvc+aqua ... 80&bih=561



..sorry, aber mit dem link beantortest Du Deine Frage doch selbst...ich investier lieber 1x mehr Kohle und kauf was vernünftiges aus Edelstahl, leicht zu reinigen und viel beständiger und hab dann meine Ruhe...

Ausserdem will ich nicht wissen, was die UV Strahlung ausm Plastik löst...da kann ich das Aufbereiten auch gleich lassen... :happy:
Ich stell mich halt n bisschen an, war halt zu lange im Thema... ;)

@morpheus...klar,abkochen is natürlich die Alternative!

@strega...super, wenn man solche Quellen in der Umgebung hat...bei mir leider nicht der Fall!
Bin da halt sehr skeptisch...

MfG

_________________
Denken Sie global, handeln Sie lokal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 18:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2309
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Wenn ein versorgungsengpass eintritt kannst du ja Trinkwasser verkaufen.
Kannst du das Gerät auch Stromnetz unabhängig betreiben?

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 18:25 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 11:38
Beiträge: 373
Wohnort: Kreis Odemira
..stromnetzunabhängig und UV-Desinfektion geht auch über die Sonnenstrahlung...Klares(gefiltertes) Wasser in einer Plastikflasche für 6Std.(?!) inne Sonne... wobei mich da wieder die Flasche stört... :roll:

..in meinem Fall is mir das eh egal,weil ich ja eh kein Netzstrom hab... ;)

_________________
Denken Sie global, handeln Sie lokal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 19:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2309
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Beides gut.

Das mit der Flasche in die sonne legen kenn ich schon. Wenn einem das Plastik stört, geht das auch mit einer Edelstahl halbschalen und deckt das mit einer halben pet Flasche ab. So kommt das Wasser nicht mit dem Plastik in Kontakt.

Mein Plan B wäre noch Silber dem Wasser zusetzen. Oder ein ozongenerator. Könnte ich zumindest aus Schrott der hier rum liegt bauen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 19:51 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 921
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
so nen fünf Liter Glasballon statt Plastikflasche geht doch bestimmt auch?

https://www.flaschenland.de/Flaschen/Gl ... ximus.html

hier wandern diese Teile bei ganz vielen Leuten ins Altglas, wenn der Wein der mal drin war ausgetrunken ist, könnt ich mir unendlich viele greifen davon montags 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 20:03 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3795
Wohnort: NRW
Irsnn hat geschrieben:

..sorry, aber mit dem link beantortest Du Deine Frage doch selbst...ich investier lieber 1x mehr Kohle und kauf was vernünftiges aus Edelstahl, leicht zu reinigen und viel beständiger und hab dann meine Ruhe...

Ausserdem will ich nicht wissen, was die UV Strahlung ausm Plastik löst...da kann ich das Aufbereiten auch gleich lassen... :happy:

MfG


war ja als preisvergleich nicht als kaufemphfehlung :mrgreen:

ich halte vom ozon mehr, weil es den geschmack verbessert und es ein extrem starker oxidans für organisches material ist.......uvc tut das nicht sondern nur desinfiziert

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 20:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2309
Wohnort: Perle des Erzgebirges
strega hat geschrieben:
so nen fünf Liter Glasballon statt Plastikflasche geht doch bestimmt auch?

https://www.flaschenland.de/Flaschen/Gl ... ximus.html

hier wandern diese Teile bei ganz vielen Leuten ins Altglas, wenn der Wein der mal drin war ausgetrunken ist, könnt ich mir unendlich viele greifen davon montags 8)


Hi, zum drin lagern gehen die gut, aber für die Behandlung mit UV Licht gehen die leider nicht, da Glas kein UV Licht durch lässt.

Warum nicht wie im Mittelalter, da wurde sehr viel schwaches Bier getrunken, das konserviert Wasser auch für eine Weile.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 22:25 
Offline
Waldschrat

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 921
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
das ist ne Idee....
und die Bitterstoffe im Bier tun eh der Verdauung gut... zusätzlich zum Futtern von Zichorien, Löwenzahn, halbgaren Oliven...

hmmm, sollte mich mal im Brauen versuchen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz