Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 16. Mai 2021, 01:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 01:53 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Noch was fällt mir ein. Eine dominikanische Freundin meinte zu mir, sie bade lieber im Fluss als im Meer. Da müsste sie sich nicht duschen hinterher.
Hab ich nie verstanden. Ich hab mal Urlaub in Georgien gemacht. Hab mich zwei Wochen lang nicht mit Seife gewaschen. Nur im Meer gebadet.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 13. Dez 2017, 01:53 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 03:14 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Wasserverbrauch. Ich hatte da einen Durchshcnittsmenschen im Kopf.
Natuerlich kann man wie Ellen McArthur oder beim Volvo Ocean Race um die Welt rasen ohne sie sich anzusehen. Aber die hatte ich nicht im Kopf.
Seenot hatte ich ebenfalls nicht im Sinn.
Da sind dann 2 - 2 1/2 ltr. Trinkwasser, etwa 2 1/2 ltr um sich nach dem See-Bad das Salz abzuspuelen; bleiben noch 2 ltr fuer dies und das (Kaffee/Tee, Kochen und sowas)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 03:44 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wie ich schon bereits in zwei Kommentaren klar gestellt hab, man muss nicht mit Frischwasser duschen und Salz hat man dann auch nicht auf der Haut.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 05:42 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Du meinst: Nicht salzig, aber auch nicht TRINK-Wasser?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 08:11 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 3. Dez 2017, 13:19
Beiträge: 165
Das wäre Brackwasser oft in der Nähe von Flussmündungen. Auch ist die Dichte unterschiedlich Z.B. Nordsee/Ostsee der Salzgehalt variiert.
Und das mit dem Baden im Fluss bezog sie sicher auf das Salz was sich auf Haut und Haaren ablagert. Aber schlimm ist das im Grunde auch nicht. Aber es ist verständlich

_________________
"Burn Out"ist für Anfänger ,ich hab schon "Fuck Off"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 10:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3293
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Megalitiker hat geschrieben:
Da kannst du ja praktisch deinen gesamten persönlichen Bedarf decken.
Beim kochen meinte ich, ob man nicht auch Suppen aus Meerwasser machen koennte. Du musst ja sowieso salzen.

Nein da bleibt ja das Wasser in der Suppe und bei Kartoffeln und Nudeln wir das Wasser ja weg gekippt.
Damit sollte man nicht auf dauer seinen Flüssigkeitsbedarf decken.

Stimme Germanskipper zu wegen Brackwasser, Salz und baden.
Wenn man aber z.b. in Neopren rum läuft, dann sollte das Salz schon runter gewaschen werden, da das sonst ein Peeling bis zur Schürfwunde wird.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 10:39 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Salz bindet Feuchtigkeit, juckt und macht die Kleidung steif.
Geht es hier um sea-survival bin ich gewillt, Konzessionen zu machen.
Wenn es aber lediglich um ordentliches Trinkwasser in vernuenftigen Mengen geht, koennten wir durchaus wieder dem Boden naeher kommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 13:12 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 3. Dez 2017, 13:19
Beiträge: 165
Hehe siehste musst kein Wäschesteif kaufen :lach: schon wieder ein überflüssiges Gesellschaftsprodukt gespart.
Es ging mehr um den Verbrauch bzw. Was wir einfach so täglich wegkippen und verschwenden. Klar kommst an Land immer auf höheren Frischwasserverbrauch aber auch da lässt sich womöglich eine SV aufbauen. Die Anlage stammt noch aus meiner Aquarienzeit und der ist egal ob sie das Wasser am Fluss ausm Meer oder aus der Wand pumpt das Ergebnis ist im Grunde immer das gleiche. Und ich behaupte mal das diese 30 ltr plus Regenwasserzisterne im Grunde komplett ausreichend wären. Jedenfalls verbrauche ich eigentlich nicht viel mehr am Tag.

_________________
"Burn Out"ist für Anfänger ,ich hab schon "Fuck Off"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 16:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich kann nur von meinen Erfahrungen reden. Auf DDR-Kriegsschiffen wurde auf See mit Seewasser geduscht. Ist ja auch gesund fuer die Haut. Und in Pizunda ging es fast zwei Wochen ohne Seife. Hab keine Salzkruste gehabt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 17:44 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 3. Dez 2017, 13:19
Beiträge: 165
Ich verbrauche aber auch an Land kaum 5 Liter Trinkwasser am Tag da müsste ich mich schon sehr anstrengen.
Denn im Grunde muss das Wasser was ich zur Körperpflege, Abspülen,Toilette,Bodenwischen etc. nehme keine Trinkwasserqualität haben.

Das fällt alles unter den Begriff Brauchwasser und wenn das jeder strikt trennen würde wie ich das seit Jahren tue dann müssten nicht Hectoliter an Wasser aufbereitet werden. Und jetzt kannste ja sehn wie weit ich da mit 30 l komme einmal die Woche öfter läuft das Ding gar nicht. Nur es ist ja hier in Europa Volkssport Trinkwasser in Unmengen wegzukippen.

_________________
"Burn Out"ist für Anfänger ,ich hab schon "Fuck Off"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 20:18 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Letzter Satz stimmt. Die meisten haben hier aber nur eine Wasserleitung mit TW. Trotzdem kann man aber sparen. Viele auf dem Dorf nutzen schon Regenwasser zum Wäsche waschen oder WC-Spülung. Ich selbst hab seit letztem Dezember 300 l Regenwasser ueber einen halben Km in meine Wohnung gefahren. Zum Blumengiessen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 13. Dez 2017, 21:42 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5965
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Da kannst du ja praktisch deinen gesamten persönlichen Bedarf decken.
Beim kochen meinte ich, ob man nicht auch Suppen aus Meerwasser machen koennte. Du musst ja sowieso salzen.


es kommt immer auf das meer an
deshalb kann man nicht manche ostseeareale mit andere meere von bis zu 40g salz/liter wasser verallgemeinen...da kannst dir höchstens selber in den arsch beißen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 18:01 
Offline
Tourist

Registriert: Do 14. Dez 2017, 17:55
Beiträge: 1
Irsnn hat geschrieben:
silvi73 hat geschrieben:

ein aquarium uvc mit 10w kostet 40 euro

https://www.google.de/search?q=uvc+aqua ... 80&bih=561



..sorry, aber mit dem link beantortest Du Deine Frage doch selbst...ich investier lieber 1x mehr Kohle und kauf was vernünftiges aus Edelstahl, leicht zu reinigen und viel beständiger und hab dann meine Ruhe...

Ausserdem will ich nicht wissen, was die UV Strahlung ausm Plastik löst...da kann ich das Aufbereiten auch gleich lassen... :happy:
Ich stell mich halt n bisschen an, war halt zu lange im Thema... ;)

MfG


Hallo! Du hast Recht, UV-Desinfektionsanlagen aus Plastik sind nicht gut. Die Hitze der Lampe kann das Gerät beschädigen! Du kannst viele Produkte hier finden: https://www.wasserfurzuhause.de/uv-entk ... -c-24.html

Die Kosten sind nicht so hoch, aber die sind hochwertige Produkte! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Do 14. Dez 2017, 23:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5965
Wohnort: NRW
ailkeb hat geschrieben:
Die Hitze der Lampe kann das Gerät beschädigen!

von kaltem wasser umspült...interessant :wink:
Zitat:
Du kannst viele Produkte hier finden: https://www.wasserfurzuhause.de/uv-entk ... -c-24.html

mit einer seltsamen aussage
Zitat:
Für klares und nicht trübes Wasser.

also wenn es klar ist...ist es nicht trübe...und wenn es nicht trübe ist...ist es klares :lol:

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trinkwasser Aufbereitung
BeitragVerfasst: Fr 15. Dez 2017, 00:26 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Silvi, du musst den Satz vom letzten Zitat trennen. Zwei Aussagen die das selbe mit unterschiedlichen Worten sagen. Vielleicht ergibt es dann mehr Sinn.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz