Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 12. Mai 2021, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Solarkocher im Selbstbau?
BeitragVerfasst: Mi 13. Nov 2013, 20:18 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Hallo,

ich bin schon vor einiger Zeit mal über diese Solarkocher gestolpert, durch das Herumstöbern hier wurde mein Ingenieurgeist wieder geweckt und ich überlege, wie man so etwas selbst konstruieren könnte.

Eine recht einfache Ausführung wäre wohl ein "Trichterkocher" aus Pappe und Rettungsdecke, allerdings ist der Wirkungsgrad hier eher bescheiden.

Ich würde gern eine echte Parabolschüssel haben, bisher habe ich aber keine zündende Idee, wie ich sowas mit Hobbybastlermitteln herstellen könnte.
Daher die Idee: Man nehme eine gebrauchte Satellitenschüssel, gern auch defekt, je größer im Durchmesser desto besser. Die wird dann entweder mit Spiegelfolie oder kleinen Mosaikspiegeln beklebt. Ob damit eine ausreichende Bündelung erreicht wird, tja...

Hat sich schonmal jemand an so etwas versucht und kann Erfahrungen beisteuern? Leider ist das Wetter inzwischen ja auch alles andere als ideal, um eine fertige Konstruktion dann zu testen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 13. Nov 2013, 20:18 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Nov 2013, 09:16 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Ja, auf die Seite bin ich auch schonmal gestoßen. Hilft aber nicht wirklich weiter. Dass ich parabolische Elemente bzw. eine solche Schüssel brauche weiß ich ja. Wie ich die aber mit "Heimhandwerker" Mitteln herstelle wird nicht verraten.

Das Beste was ich diesbezüglich gefunden habe war der hier:
http://www.youtube.com/watch?v=u1xu78hBPSA
Das sieht schon sehr cool aus, allerdings auch sehr aufwendig und für meine Werkstatt schon zu kompliziert.

Ich halte weiter bei Ebay (bzw. wenn ich mal wieder heim bin am Wertstoffhof) die Augen nach möglichst großen (110cm Durchmesser aufwärts) und günstigen Sat-Schüsseln Ausschau.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 16. Nov 2013, 11:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
lass dich anderweitig inspirieren

https://www.google.de/search?lr=&hl=de& ... 7AbTiYDgCA



https://www.google.de/search?lr=&hl=de& ... =isch&um=1

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 17. Nov 2013, 12:43 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Ja, ich hab mir auf Google und Youtube nun etliches angeschaut.

Was ich wohl vergessen kann ist die Geschichte mit den Mosaikspiegeln. Ich hab sie in Größen von 1*1cm oder 2*2cm gefunden, was bedeutet man braucht 10.000 bzw. 2.500 Stück pro m^2. Schüsseldurchmesser 1m aufwärts, das ist eine irre Arbeit und vor allem sauteuer.
Oder aber ich zerteile mit einem Glasschneider einen Spiegel in größere Teile, ca. 5*5cm. Dann hab ich aber schon das Problem wie ich die auf der gekrümmten Oberfläche fest bekomme.
Effizienter ist dann wohl wirklich die Spiegelfolie.

Die andere Konstruktion auf den Bildern ist eine Kochkiste bzw. Solarbackofen. Sowas will ich im nächsten Frühjahr auch mal versuchen. Hier ist aber technisch alles recht simpel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2013, 07:24 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Die Sat Schüssel wär perfekt, allerdings eher für kleine Töpfe, da sonst der Topf selbst viel Schatten wirft. Kannst die Schüssel in Kuchenstücke schneiden, die dann wie ein Fächer auf- und zugeklappt werden können. Alufolie reflektiert ca. 70%. Versuch die Innenseite von Kartoffelchipstüten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2014, 08:53 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Ich hatte, nicht wegen des Kochens, auch schon mal mit Spiegeln herumprobiert und winterliches Licht ins Haus gelenkt.

Der Effekt (Helligkeit & Wärme) war immens, doch wegen der Wanderung der Sonne nur kurzzeitig = immer wieder verstellen. Mit (teuren) Nachführungen wäre das etwas anderes.

Dann war plötzlich die alte, große Sat-Schüssel frei und auch Spiegel-Folie zur Hand. Da auch die Sonne wieder seltener wurde, probierte ich es gleich aus und der Effekt (im größeren schwächeren Rahmen) langanhaltender.

Sehr vorsichtig sein, muss man dabei bei der Blendwirkung (Augen!) und im Hochsommer, wenn man die Hitze auf Gras lenken könnte. In dieser Zeit liegt die Schüssel auf dem Bauch.

Bei den Arbeiten merkte ich aber plötzlich, wie ich mich mit den Händen im gebündelten Licht befand und der Effekt, an einem kühlen Oktober-Tag, war trotz meiner jahrelangen Solar-Erfahrung, überraschend. Kurz danach wurde es schon schmerzhaft!

Ich nutze die Schüssel also nur, um die verschattete West-Seite ein wenig aufzuhellen und um im Winter direkt im verspiegelten Licht draußen ein bisschen Lesen zu können. Bei Umgebungstemperaturen um 15°, fühlt man sich dann wie in der April-Sonne (wenn sie scheint).

Aber, wenn man, ähnlich wie das LNB, hier ein waagrechtes Gitter anbringt, das einen (möglichst dunklen Topf halten könnte, würde das gebündelte Licht Topf und den Inhalt schneller zum Kochen bringen - solange kein kühler Wind geht.

Dann haben die typischen Solarkästen mit Abdeckung und Dämmung mehr Wirkung.

Bild

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2014, 10:28 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Individualist hat geschrieben:
Mit (teuren) Nachführungen wäre das etwas anderes.


gibt es auch einfache preiswerte varianten..musst mal im netz suchen.

dieses bild habe ich schon irgendwo gesehen..nur wo war das ...hmmm..sogar im rohbau..die wänden haben eine wärmedämmung?

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2014, 09:24 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Ich kenne die Nachführungen. Eine Preiswerte, die nicht funktioniert oder im ersten Sturm wegfliegt, wäre für diesen Spaß-Betrieb, immer noch zu teuer.

Und alles was hier immer mal wieder aus China angeboten wird, lehne ich konsequent ab. Auch wenn es Ausnahmen gibt, das Meiste ist für den Mülleimer produziert.

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 09:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi ich greif das mal wieder auf.
Individualist hat sich einen Heliostat gebaut was eine schöne Sache ist. (steht auch noch auf meiner liste, aber weit unten)
@Reinsch hast du schon was fertig? Die Tage werden ja jetzt immer wärmer.

Ich hab seit 20 Jahren ein Edelstahlblech im Keller liegen und hatte schon ewig vor einen Solarkocher zu bauen. Jetzt hab ich mal Zeit und lust gehabt:
Bild

Hatte erst mal drauf los gebastelt und den Spiegel als Halbkugel gebaut.
Sah aber komisch aus, kurz belsesen und dann die Form zur Parabel geändert.
Muss noch etwas Arbeit rein stecken wegen Drehgelenk und co. Aber der Anfang ist gemacht.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 12:18 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
hab mal was zuml Thema Kochkiste selber bauen runtergeladen, finds grad net, aber die Primitivform ist super einfach, eine Pappschachtel schwarz auskleiden und dann weiter...

upgrade jederzeit möglich und machbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 12:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Kochkiste hab ich mir auch schon überlegt.
Werd ich vieleicht auch mal bauen für unterwegs.

Inspirationen: https://i0.wp.com/www.exposingtruth.com/wp-content/uploads/2013/08/4-creative-diy-solar-cooker-designs.jpg?w=468&ssl=1

Angefangen hab ich vor 2 Jahren mit einem Sonnenschirm, Alufolie und ganz viel Klebeband.

Hat jemand so was schon im Einsatz?

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz