Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jul 2019, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 14:59 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 164
Wohnort: Hildesheim
Moin Andi,
wieviel Bewohner muss die Anlage jeweils verkraften?


Das mit der gebrauchten Brennwert-Therme ist son ne Sache, die muss ja ein Meisterbetrieb abnehmen. Bevor du sowas kaufst, such einen GWS-Meisterbetrieb der das dann auch abnimmt(Gewährleistung und so).


Der natürliche Feind von Schimmel ist Feuer(Gasbrenner).
!Atemschutz verwenden!
Nachdem die Ursache behoben wurde. Bei offenem Fachwerk oder Reeddach vielleicht eher nicht :P


Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 28. Mär 2019, 14:59 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 15:52 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1097
.
Die Kleinkläranlagen sollten einmal für 6 EW, einmal für 8 EW, ausgelegt sein -
würde auch die Baggerarbeiten in Auftrag geben, wenns preiswert gemacht wird.
Oder tauschen gegen ganzheitliche Heilung. :wink:

Für ne Heizung brauchste keine Meisterunterschrift -
erzählen sie alle bloß um ihre Pfründe zu wahren.

Ja, das mit dem großen Brenner an 11kg Flasche habe ich mir auch schon überlegt - hast Du damit Erfahrung?
Ich denke die Hitze muss dann halt ein paar Millimeter in den Putz eindringen um wirklich die Sporen abzutöten -
nur mal husch drüber is wohl nicht.
In der Nähe von Holz oder Kunststoffrahmen braucht es daher Geschick. :wink:

--
Mann, darf echt nicht drüber nachdenken, was hier ein junger Mann (oder junge Frau) lernen könnte.
Und dann bei Spencer noch Garten und so. Jedenfalls sehr Viel für ein autarkes Leben.
Kommt nur Keine(r) :(
.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2019, 16:20 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 18. Jan 2019, 10:36
Beiträge: 164
Wohnort: Hildesheim
jeweils zwei davon https://www.hornbach.de/shop/Abwassertank-Faekalientank-3-000-Liter-GET-3-0-AW1-mit-DIBt-Zulassung/7203446/artikel.html

und in die zweite Kammer einen passenden Aquamax reinhängen. https://www.kleinklaeranlagen-aquamax.de/produkte/kleinklaeranlagen/puroor.html

Für die Heizung brauchst Du das nicht, aber für den Gasanschluß..... Ah ja, Flüssiggas > klick <
Ja, souverän handeln heißt auch Verantwortung/Haftung tragen.


Gruß Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2019, 07:21 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1097
.
maulwurfn hat geschrieben:
Ja, souverän handeln heißt auch Verantwortung/Haftung tragen.

:wink:


Die Idee, einfach zwei Abwassertanks, gedacht für Sammelgruben,
miteinander zu verbinden und dann selbst aufzurüsten
mit der Klärtechnik (Kompressor oder Pumpen etc.) ,
und so quasi im Selbstbau eine komplette Kleinkläranlage herzustellen,
ist eine gute Idee !
Ich checke noch ab, ob die Behörde dies genehmigt -
es muss nämlich für unser bisschen Schei ... eine europäische Zulassung
und Abnahme vorliegen ... Europa ich liebe Dich !

Wie war das mit dem gemeinsamen Bier (und Kaffee) am Lagerfeuer ?
.

_________________
... nicht labern, sondern machen !

Unsere WG zum Leben und Aufatmen sucht Mitbewohner
-> für weitere Infos hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Mo 8. Apr 2019, 15:57 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 400
Wohnort: Altenstein
Wieso trocknest+verbrennst du die Scheisse nicht einfach, als Beimengung zu anderen Festbrennstoffen? Dann ist der gegebenenfalls drin vorhandene Chemie- und Hormondreck auch kaputt und gelangt garnicht mehr ins Trinkwasser - zudem ist es deutlich Energie- und Wassereffizienter als irgendeine Kläranlage in der mitteleuropäischen Klimazone.
Biogasproduktion aus Scheisse für Heizung falls geplant, ist meisst eine thermodynamische Katastrophe und den ganzen instrumentellen Aufwand der damit getrieben wird an sich oft nicht wert, wenn man sich die Energie auch direkter holen kann. Hatten das auch mal geplant aber dann wieder verworfen - weil mit dem Pfeil durchs Arschloch ins Auge....

Die Pfründedeppen brauchst grundsätzlich nicht fragen, das einzige was man im deutschen Ausbildungswesen lernt ist saufen, sich vor der Arbeit drücken und anschliessend eine vier mal so hohe Rechnung wie auf dem Rest der Welt üblich stellen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 09:00 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1699
Zitat:
Wieso trocknest+verbrennst du die Scheisse nicht einfach, als Beimengung zu anderen Festbrennstoffen?


Interessant.... Habt ihr das schon probiert ? Die "technische" Umsetzung würde mich interessieren.

Wir haben ja eine Biokläranlage :wink:

Früher gabs Dreikammersystem, zwei mal im Jahr 1m3 Scheisse abfahren lassen, aus der ersten Kammer....

Heute ist es eine teuer errichtete Biokläranlage. Die von von 24 Std. täglich 8 Std. Strom benötigt. Die jährliche entgeldlich 2 mal "gewartet" werden muss wo in dem Zusammenhang gleich mal eine Probe Deiner Scheisse zu "den Akten" gelegt wird, damit man immer weiß was Du wann gefressen, eingenommen oder geraucht hast. Pro Probe darfst Du Deine Überwachung mit 50 € plus Steuer direkt bezahlen...
Ach so ! Und zwei mal im Jahr 1m3 Scheisse abfahren lassen, aus der ersten Kammer....

Edit : ein echt gutes und wortwörtliches Beispiel wie man aus Scheisse Geld macht

_________________
Du willst es wissen ? unser (Lebens)Projekt - externe Seite
________________________________________

unser Profil bei Workaway - kurze Info über unseren Hof und was wir anstreben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 10:41 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 400
Wohnort: Altenstein
Ja, bei einer früheren improvisierten Basis vor unserer Landnahme.

Die Low-Tech-Variante: Im grunde ein Plumpsklo bei dem man nicht in eine nasse Grube scheisst, sondern das erhöht über einem Rost steht unter dem eine Feuerstelle ist.... Wenn genug auf dem Rost ist, entzündet man das Feuer.

Zur Geruchsbegrenzung kann man Brand/Löschkalk oder Kalk auf die Scheisse Schmeissen, das killt die Ammoniakbildenden Bakterien, und macht das Milleu alkalisch. Ganz einfach so wie wenn man ein Massengrab anlegt.

Der Vorteil ist, dass die Asche einen guten direkt verwertbaren Ca/K/P Dünger ergibt, wenn man sie ablöscht. UND man kann wenn Kalkstein oder Dolomit in der Gegend vorhanden ist, sich den nächsten Löschkalk durch die Hitze wieder herbeibrüten - ganz einfach indem man die Feuergrube daraus mauert....

Das System bildet einen geschlossenen Kreislauf mit der Landwirtschaft und verbraucht kein für die Bewässerung viel sinnvoller einsetzbares Frischwasser - und erzeugt als Abfall brauchbare Wärme.... den Rost als Wärmetauscher Röhrengitter auszuführen ist dann entsprechend naheliegend... etc...

Ein sinnvoller Nebeneffekt ist, dass biologische und eben biochemische Kontamination und damit auch Seuchen und Bodenverseuchung so besser viel besser kontrollieren lässt als in den energiehungrigen und vorallem Flächenintensiven Kläranlagen des Systems. Allgemein ist das auch sinnvoll für Schweisemist usw... der ja sehr schnell Biokläranlagen überlastet.

Das mit den Laboren ist wieder bürgerlicher Pfründemist, so ein Labor macht mal ganz anderen Dreck als nur ein bisschen Scheisse, vorallem mit all den Wegwerf artikeln die dort zwangsläufig zum Einsatz kommen... Muss man grundsätzlich verweigern aus dem Grund und die Idioten nach Gutsherren Art zum Teufel jagen.

NACHTRAG: Auch die Verbrennung mit Sonnenbrennspiegeln ist vorstellbar in äquatornahen Niederlassungen, zB Wüsten in denen Holz knapp ist...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 11:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2738
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Klingt alles Scheiße ;)

Spencer warum nicht eine Komposttoilette (z.B. mit Urintrennung) daneben setzen und schon hast du ein Raucher und Nichtraucher-Klo.
Das Gemisch kann man sicher gut als Brennmaterial nutzen und sollte nicht so seht riechen.

Nebenbei können die sich ihre Probe sonst wo hin schieben und müssen nur noch ein mal im Jahr 1m³ abtransportieren. (Evt die Anlage auf "halber" Leistung laufen lassen wenn so was geht.)

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 12:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Erklärt mir doch mal jemand wie die Urintrennung geht. Apropos, pinkle ich jetzt immer oefter mal in die Giesskanne.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Di 9. Apr 2019, 12:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2738
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Zitat:
Bei der Trockentrenntoilette (TTC) wird die natürliche Trennung menschlicher Ausscheidungen konsequent beibehalten, indem Urin und Exkremente getrennt aufgefangen werden. Hierbei wird der Urin entweder in die Kanalisation abgeleitet oder in einem Behälter aufgefangen und z. B. als Dünger im Garten eingesetzt. Die festen Exkremente und das Toilettenpapier werden unter Beimengung groben, zellulosehaltigen Materials (Rindenschrot, Hobel-/Sägespäne, Stroh) in einem Behälter aufgefangen, der sich unter dem TTC befindet.
aus Wikipedia ;)
Einfach gesagt: da ist ein Blech/U-Rohr im vorderen Teil der Klobrille wo der Urin extra aufgafangen wird und der andere Scheiß fällt im hinteren Teil daran vorbei.
Und ja Männer müssen sich bei der Variante auch setzen. Oder man baut sich ein Stehklo direkt daneben.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2019, 01:44 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 5448
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Das war mir immer unklar. Also man muss ganz gezielt in eine andere Auffangvorrichtung pinkeln.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2019, 10:34 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1699
....jo, Kompostkloo ist eines der Projekte die (noch) in meinem Kopf sind...

@ Mega - da gibt es extra solch Kloobrillen, die schon diese Auffangform integriert haben. Da ist dann vorne so eine Art Trichter der den Urin abführt...

_________________
Du willst es wissen ? unser (Lebens)Projekt - externe Seite
________________________________________

unser Profil bei Workaway - kurze Info über unseren Hof und was wir anstreben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: Mi 10. Apr 2019, 17:30 
Online
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Apr 2019, 19:15
Beiträge: 280
Wohnort: Puebla
Megalitiker hat geschrieben:
Erklärt mir doch mal jemand wie die Urintrennung geht. Apropos, pinkle ich jetzt immer oefter mal in die Giesskanne.


Es schimpft sich Trockentrenntoilette und funktioniert bestens. Wenn du dir den Artikel aus meinem Link anschaust verstehst es gleich. Geruch wird schon minimiert, da die Scheiße nicht mit dem Urin in Kontakt steht.

Ich bedecke es zudem noch mit Holzschnipselgemisch ( Holzhack/fein gemahlene Kohle ) und Sprüh etwas EMa drauf ... Das hilft später bei der Kompostierung auch sehr ( Kompost mit Fäkalien sollte min. 1 Jahr sich selbst überlassen werden )

https://www.amazon.de/Separett-Trocken- ... 141&sr=8-4

ich persönlich finde die Trockentrenntoilette leichter umzusetzen, als die Komposttoilette.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: selber bauen für wenig Geld
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2019, 18:14 
Offline
Träumer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mai 2019, 14:53
Beiträge: 9
Also wenn das bei dir noch aktuell ist Andi und führ andere zum mitlesen, kann ich selber Betonieren für die Tanks empfehlen. Wenn ihr noch nie mit Beton gearbeitet habt würde ich mit großen Blumentöpfen, Tränken oder Regenwasser Tonnen üben.

Wir haben uns damals erst den Boden der Grube mit Beton ausgegossen und genug anziehen lassen damit man drauf laufen kann. Danach haben wir uns von einem Obstbauern in der Nachbarschaft Kaputte Vogelschutz-Netze besorgt und die dann mehrlagig an den Wänden befestigt. Da haben wir dann Spritzbeton mit der Kelle drauf geklatscht und dann schön Glatt gezogen. Auf einem Stück Boden nebenan haben wir die Kammer-Trennwände und Deckel Balken gegossen.

Die Trennwände würde ich nicht nochmal separat gießen, lieber eine Verschalung direkt in der Grube.
Regel-technisch konnten wir gruben bis 2m tiefe ohne Baugenehmigung graben aber das ist von Ort zu Ort unterschiedlich.

Ach ja und falls hier jemand alte Tapeten runter kriegen muss kann ich euch nur eine Dampfreiniger ans Herz legen. Also so einer wo heißer Dampf raus kommt, mancherorts werden manchmal auch Hochdruckreiniger als Dampfreiniger bezeichnet, nicht verwechseln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ausstieg trotz Ziel viel Geld?
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: falco90
Antworten: 42
Das Leben ist zu wenig Wert..bzw. der Tod ist billiger
Forum: OFF-TOPIC
Autor: silvi73
Antworten: 5
Kakaupflanze selber züchten
Forum: Gärtnerei & Permakultur
Autor: Jägermond
Antworten: 1
Ein wenig Geld nebenbei
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Bauerntoast
Antworten: 3
Auroville, die Stadt ohne Politik; Religion und Geld
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: silvi73
Antworten: 34

Tags

Bau, Geld, Haus, Laufen, NES, PC

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz