Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 12. Mai 2021, 01:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 11:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
silvi73 hat geschrieben:
klappt nicht
dafür braucht man bis zu 20 peltierelemente bei einer temperatur von 50/175°C
http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... _15_0M.pdf

Ähm nein, Hängt vom Aufbau des Systems ab.
Das erste Peltierelement aus dem Link braucht 67°C Temperaturdifferenz und liefert 50W bei 15,4V also z.B. ideal für eine Autobatterie.
Bei 200°C Ofenrohr und 20°C Umgebungstemperatur oder gar Wasser als thermische Senke (z.B. mit Verdunstung) sollte das funktionieren.

Klar "ballert" man 1kW an Wärme raus um die 40W zu "bekommen" aber wenn man eh die Bude heizt, wäre das ein einfaches System.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 20. Aug 2019, 11:33 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 11:48 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Das erste Peltierelement aus dem Link braucht 67°C Temperaturdifferenz und liefert 50W bei 15,4V also z.B. ideal für eine Autobatterie.


wo hast du 50w geträumt :?: :idea:

für solche werte werde ich dich für den nobelpreis für physik vorschlagen :P

http://www.rolandsteffen.de/seebeck.pdf

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Mi 30. Sep 2020, 12:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
So es geht weiter:

-Brennraum erhöht, weil war in V1 ein "Konstruktionsfehler" das man Platz für den Ascheraum hat.
-Neuer (Gegenstrom)Kühler, statt der feuchten Tücher ;)
-Lüfter getauscht, der alte hatte zu wenig Leistung und hing leider mit im Rauchgas. Dadurch ist der immer mal ausgefallen. (Elektronik hat überhitzt)

Motor muss noch an den Lüfter gebaut werden, haben uns zwischenzeitlich mal mit einem Laubsauger beholfen.
Der hat zwar 2,5kW bei 230V aber da der einen Universalmotor hat läuft der am 48V Ebikeakku mit ~300-400W (geschätzt).

Problem:
Bei geschlossener Zuluft zieht der Lüfter immer noch von irgendwo "Nebenluft" und im Brennraum brennt es leider zu gut statt's zu rauchen. Bzw beim Nachfüllen von Brennstoff und wieder schließen drückt es Rauch aus verschiedenen Stellen des System.

Fazit: Rauchgas wird erzeugt, Temperatur der Rauchgases schön "kühl" aber noch zu wenig Rauchgas.

Also wird alles verschweißt (was nicht wieder getrennt werden muss) bzw mit Hochtemperatursilikon abgedichtet und noch mehr Dichtband.

Hier noch ein Bild vom Stand der Dinge:
Links der Holzvergaser - Mitte der Kühler - Rechts der Filter mit Abscheider - rechts oben der Laubsauger.
Dateianhang:
Holzver.jpg
Holzver.jpg [ 138.15 KiB | 126-mal betrachtet ]

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Mi 30. Sep 2020, 20:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
es gibt noch konstruktionsfehler.
der wirkungsgrad stimmt gar nicht
die temperaturen und die luftmengen stimmen noch nicht.
bild vom vergaser innen?

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 09:37 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
@Morpheus: wohin speist du das Holzgas dann? In einen Generator?
Gibt es da Schwierigkeiten mit den Schmiermitteln bzw ist da häufigerer Wechsel notwendig?
Was ist mit Verharzungen, weil im Trockendestillat sind ja auch Substanzen die über längere Standzeiten mit bestimmten Ölen zu harzartigen Verbindungen reagieren könnten?

@Silvi73: Bau erstmal selbst sowas...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 11:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
@Silvi der Bau des Holzvergasers ist ein Lernprozess, wie oben geschrieben müssen Fehler gemacht, gefunden und beseitigt werden.
Jedes Problem zu seiner Zeit.

@Elirithan
Ja, Ziel ist es mit Holzgas einen Generator für Strom zu betreiben und mit der Abwärme die Garage oder Gewächshaus zu heizen. Wenn alle klappt dann soll diese ins Heizungssystem vom Wohnhaus eingespeist werden.

Zu deinen Fragen zwecks Standzeit und Harz hab ich keine Ahnung.
Ziel ist es das nur CO den Weg zum Motor schafft und der Rest im Kühler und Filter hängen bleibt.
Ein 2 Taktgenerator liegt hier dafür rum (ja Silvi Wirkungsgrad... ;)) der soll dann einen vorgeschalteten Öler bekommen.
Da stellt sich die Frage nach Ölwechsel noch nicht, es wird aber sicher ein Generator der Wissenschaft zum Opfer fallen. :)

Holzvergaser innen:
Dateianhang:
holzv.jpg
holzv.jpg [ 29.88 KiB | 110-mal betrachtet ]

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 12:29 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
Elirithan hat geschrieben:
@Silvi73: Bau erstmal selbst sowas...


noch kein bedarf daür :P

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 12:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Holzvergaser innen:


verstehe die zeichnung nicht ganz

bild wäre besser

reche mal nach, ob dampferzeugung und dampfmaschine, nicht mehr wirkungsgrad bekommt und viel einfacher zu bauen ist

und mit dem abdampf kannst auch heizen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 13:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Für Dampfmaschine ist es zu spät, das Ding steht schon im Garten :)
Und nein du hast wohl nur einen anderen Typ Holzvergaser im Kopf. Es ist kein Imbert Holzvergaser.
Wie oben schon geschrieben ist das ein Nachbau des amerikanischen FEMA Typs mit ein paar Modifikationen:

https://www.youtube.com/watch?v=a6e3CprVTi8
https://www.build-a-gasifier.com/PDF/FEMA_emergency_gasifier.pdf

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 14:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
m0rph3us hat geschrieben:
Und nein du hast wohl nur einen anderen Typ Holzvergaser im Kopf. Es ist kein Imbert Holzvergaser.
Wie oben schon geschrieben ist das ein Nachbau des amerikanischen FEMA Typs mit ein paar Modifikationen:


verstehe.
vielleicht liegt das problem, genau an dem modifikationen?
ich würde den pott trotzdem aussen isolieren.( imbert simulation)

vielleicht stehen hier noch brauchbare infos?

http://graf-bremen.de/Links.htm

zeile 3

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 16:37 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
m0rph3us hat geschrieben:
@Elirithan
Ja, Ziel ist es mit Holzgas einen Generator für Strom zu betreiben und mit der Abwärme die Garage oder Gewächshaus zu heizen. Wenn alle klappt dann soll diese ins Heizungssystem vom Wohnhaus eingespeist werden.

Zu deinen Fragen zwecks Standzeit und Harz hab ich keine Ahnung.
Ziel ist es das nur CO den Weg zum Motor schafft und der Rest im Kühler und Filter hängen bleibt.
Ein 2 Taktgenerator liegt hier dafür rum (ja Silvi Wirkungsgrad... ;)) der soll dann einen vorgeschalteten Öler bekommen.
Da stellt sich die Frage nach Ölwechsel noch nicht, es wird aber sicher ein Generator der Wissenschaft zum Opfer fallen. :)


Alles klar... bin hier einen etwas anderen Weg gegangen für die Brenngasproduktion, weil Schmierstoffe sind auch kritische strategische Substanzen, die sollte man sehr schonend einsetzen...

Wie stellst du dir den vorgeschalteten Öler vor, gibt es da ne fertige lowcost-Baugruppe für, hast nen Link?... hatte da schon über Ultraschallvaporatoren oder so einen kleinen "Öl-Verdampfer" nachgedacht für den Zweck... Weil Zweitakter haben durchaus ihre Berechtigung wegen höherem Wirkungsgrad und besserer Wartbarkeit... solange man sie nicht versucht mit Rizinusöl zu schmieren, wie mein meinen ersten Gehversuchen (daher die Erkenntnis, dass Verharzung echt nervig werden kann)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 17:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3290
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Nein habe mir noch keine Gedanken zum öler gemacht.
Das primitivste was ich gesehen habe war ein t-stück mit aufgesetzter ölflasche und Hahn dran. Da tropft dann das Öl in das rauchgas und wird in den Motor mitgerissen.
Vielleicht kann man auch ein Glas mit 2 verschieden langen Röhrchen im Deckel machen wo das Rauchgas durchblubbern muss und das dann über einen bypass regeln.

Es gibt aber öler für pressluft, so einer könnte es für die ersten Versuche bei mir werden.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Do 1. Okt 2020, 18:16 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1285
Wohnort: Altenstein
Gut die Temperatur desd Rauchgases könnte ausreichen, dass da bei den passenden Ölen genug verdampft... fraglich aber ob das genau die Öle sind deren Schmierfilm der Belastung standhält... der shit mit der Schmierung ist recht tricky im Detail, die Tröpchengrösse wird ja durch die Viskosität bestimmt, und die ist temperaturabhängig, wäre sinnig das Öl vorzuheizen bevor du es zerstäubst..... Das mit dem Kompressor klingt am vielversprechendsten, hm könntest es ja mit nem Lader kombinieren, der möglichst warmes Gas noch komprimiert... wie bei grossen Schiffsmotoren :D

Hatte auch schon überlegt Zündkerzen mit Öl-kapilare zu fertigen, um das Öl in den Brennraum zu bekommen.... ist nur alles immer so eine Frage nach wieviel Zeit man in das alte zeug steckt... wenn ich ehrlich bin, will ich den chemischen Verbrennungskram langsam ausphasen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2021, 17:36 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5961
Wohnort: NRW
den wirkungsgrad kann man auch steigern in dem man weniger teere und kondensat erhält.
und zwar, wird es weiter zum gas gekrackt.
das gas wird mittels einer rohrspirale mehrmals zur zwischenüberhitzung in den brennraum zurückgeführt.
am besten in der ebene, wo die höchsten temperaturen dauerhaft entstehen und zwar im unteren drittel.

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Holzvergaser
BeitragVerfasst: Mi 3. Feb 2021, 12:59 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 10. Mär 2010, 22:42
Beiträge: 209
Wohnort: St.Ingbert
Hallo Leute,

bin grad dabei mir eine Dampfturbine zu bauen die einen selbstgebauten Generator antreiben soll um Strom zu produzieren. Den Strom will ich dann an Elektromotoren schicken. Wenn es funktioniert bau ich mir ein Wohnmobil aus Holz. Die Elektromotoren kommen in die Radnaben. Will es so machen, dass die Elektromotoren vorwärts und rückwärts fahren in dem ich den Stromfluss umpole. Rückwärts wäre auch gleichzeitig die Bremse.

Die Energie soll aus Plastikkübeln kommen, die ich mit Biomasse, also Pflanzen und Küchenabfaelle vollstopfe evtl auch mit dem Inhalt der Komposttoillette(muss mal ausprobieren ob menschlicher Kot genauso viel Gas erzeugt wie Kuh-und Hühnermist). Unter Luftabschluss entsteht Biogas.

Ich erhoffe mir damit unabhängigkeit zu erreichen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bau, Bier, Erde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz