Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 6. Aug 2021, 03:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 17:18 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Eli, das sind ja strengere und härtere Regeln als die der Außenwelt die du verteufelt. Da bin ich doch froh, recht frei zu sein.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 13. Sep 2019, 17:18 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 22:02 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
Es sind technische Tatsachen, machen wir es anders, geht unsere Energiebilanz nicht mehr auf und wir müssten zukaufen. Wenn einzelne Leute Joyrides machen dann fällt zB deshalb eine wichtige Versorgungslinie aus.

Ausserdem sind fremde Geräte als "feindlich" zu betrachten - wir sind nicht so naiv zu glauben, dass es reicht einen Sticker drauf zu kleben, um es sich zu eigen zu machen. Heute stecken überall Spionage und Sabotage Einrichtungen fest verbaut in den Geräten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Mo 13. Jan 2020, 15:53 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 254
Wohnort: Ansbach
Megalitiker hat geschrieben:
Eli, das sind ja strengere und härtere Regeln als die der Außenwelt die du verteufelt. Da bin ich doch froh, recht frei zu sein.


Hallo MEG.
Eli hat schon Recht. Und ich Stehe umfangreich neben seiner Doktrien.
Über die Ratikalität die Er damit verbindet, kann man mal noch nachdenken.
Noch verstehe ich aus Seiner Sicht den unverträglichen Ansatz, denn es reicht Ihm anscheinend. Gruß und gute Gedanken

Hallo Eli, wenn Du mit vollem Namen oder und Titeln angesprochen werden willst, dann tu ich daß. Musst halt sagen. Ich hab auch in den letzten Jahren einen Teil des Jahres auf dem Berg verbracht das geht für mich auch ohne E. Die steilen Partien schiebe ich.
Bin in den letzten Jahren dem Weglassen näher und näher gekommen und merke daß, das in den Deutschtuntren in denen ich dann nach Rückkehr wieder Lande mich deprimiert. Es ist dieser immer alles im Überfluss, den ich auch unter all den Ökofuzzies sehe. In dem ich dann wieder mit reinrutsch. Ist einfach Scheisse. Wollt ich auch mal sagen.
Bin den 25 Jan. erstmal 14 Tage mit dem Verbrenner im Dorf. Wir fahren zu Dritt plus Material, hoffe ich. ( wurde gescheitert )
Nun ich meld mich guter Eli, Wünsche Euch Starke Erlebnisse im besten Sinn. DBB

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Zuletzt geändert von dasboesebock am Fr 7. Mai 2021, 16:43, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Do 16. Jan 2020, 21:52 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
nix titel... nur weil die Zuteilung von Ausrüstung so funktioniert, hat das nix mit so albernem Zeug zu tun - ich habe höchstens eine Funktion durch den Pfad auf dem ich jeweils wandle :wink:

Aber da immer auf dem selben Pfad zu verharren ein tristes Schicksal wäre, ändert sich das fortlaufend.... :daumen

Wenn ich mal wieder auf dem Pfad des Wanderer bin, evtl trägt mich eines unserer Schiffe ja mal in die Nähe deines Dorfes.... :daumen

Viel Erfolg dir :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 13:03 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@ boeser Bock
Ich kann jetzt nur sinngemäß schreiben, was ein Autor mal ueber Rockergangs schrieb.
Sie lehnen die Regeln der Gesellschaft ab und reden von Freiheit, während sie sich einer "Bruderschaft" verschreiben, in der sie noch viel strengere Regeln zu befolgen haben.
So ist es bei Eli.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 16:40 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
Nope völlig falsch, es gilt ein Raum-zeitlicher und Loyalitäts-Respekt Bezug.

Die strengen Regeln gelten nur in einem recht engen räumlichen Bereich, nämlich in den Kolonien und auf unseren Schiffen, jenseits unseren äusseren Grenzen jenseits von Burgfriedens-Zonen, gibt es dafür garkeine Regeln, ausser jemand hat dem Clan die Treue geschworen, dann gibt es eben stehende Befehle, die Leute willigen dazu aber bewusst ein. :wink:

Ich find das bedeutend liberaler im Gegensatz zu dieser "One-World-Order" mit ihren in europäischen Aufklärungs Mindfuck-Argumentationen verhafteten universalistischen "Rule of Law" Blödsinn, die angeblich für jeden überall gelten sollen, sogar im Weltraum, weil man das Pech hatte in so einer Scheisszeit irgendwo geboren worden zu sein..... wie rückständig und verbrettert :!:


Kurz: für uns ist der Käfig nur dort begrenzt wo er explizit etwas verwahrt, und wir hocken maximal aussen davon.... für Systemlinge ist die ganze Welt ein Käfig und sie hocken drin....

Genau genommen bedeutet die Durchsetzung der "Wilden Raum Doktrin" eine Befreiungsmöglichkeit für sie, aus jenem Elend, in dem sie selbstverschuldet leben müssen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 00:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Klar, ihr macht das freiwillig. Aber ich bin eben froh keine Clanregeln befolgen zu haben.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 00:55 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Okt 2019, 19:42
Beiträge: 715
Wohnort: Klimazone 7B
Elirithan hat geschrieben:
Kurz: für uns ist der Käfig nur dort begrenzt wo er explizit etwas verwahrt, und wir hocken maximal aussen davon.... für Systemlinge ist die ganze Welt ein Käfig und sie hocken drin....

:mrgreen: ich habe es geahnt, um nicht sagen zu müssen ich habe es befürchtet. :krass:

_________________
In Wien, Sylvesterpfad abgesagt.

MNS COVID MED UNI WIEN
virologe-drosten-die-pandemie-wird-jetzt-erst-richtig-losgehen



coronavirus-in-manaus

israel-covid-19-patienten-werden-unterirdisch-versorgt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 13:22 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
@Mega: Keiner hat gesagt, dass du irgendwas musst...

Wo ist denn das Problem?
Der Mensch hat in bestimmten Bereichen einfach kein (Vor-)recht, die Wiederherstellung der Allmende beispielsweise benötigt auch noch mehr Wildnis als Gegengewicht und Reservat.
Die Denkweisen der Aufklärung haben alles abgefuckt und wir weben eben mit am grossen Zauber, der alles wieder ins Gleichgewicht bringt... ;-)

Dann muss keiner mehr "MMOs" zocken und damit Energie verschwenden, weil die Welt dann selbst mehr so ist.... ein Abenteuerspielplatz mit nur der Natur als Rahmenwerk, nicht mehr den Regeln einer scheinallesumfassenden Zivilisation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 21:52 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7226
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich hab auch nicht behauptet, dass ich was muss. Nur gesagt, dass ihr ein Regel Werk, strenger als die Außenwelt habt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2021, 14:51 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
Mal ein Pic vom der aktuellen "vanilla" Version der "Bike-Conversion" der Warlock-Cruiser Plattform... (Ich hasse die Benutzung von Kameras)

Die ersten Warlocks sind ursprünglich als erste schwere Version einer AG-Plattform geplant worden und dann im Frühjahr des letzten Jahres im Schnellgang auf Radbetrieb umgeändert worden, einfach wegen des zu dem Zeitpunktnoch unbekannten Impacts des ersten Lockdowns und der durch so ein Downgrade geringeren Gefahr eines konzeptionellen Fehlschlags durch "overengineering" oder einer wirtschaftlichen Überlastung, durch einen Kollaps im Aussen.

Der seltsame Einbau des Vorderrades erfolgte anstelle des normalen Haupthebeaggregats, weshalb das auch so seltsam im Rumpf in einem kardanischen Drehkranz steckt, der hintere Antriebsblock mit den Triebwerken musste dem improvisiert aufgepropften Bike und diesem fustrierenden Kettenscheissdreck weichen, der das Hinterrad antreibt...

Bis auf die Teile eines ausgeschlachteten BMX Bikes sind alle Komponenten hier in der Kolonie gefertigt worden und entsprechen den Vorgaben des ursprünglichen STK Schemas.

Die elektronischen und elektrischen Systeme sind austauschbar zur Witchcraft III C - das heisst sowohl die Leistung des Antriebs als auch der Energiezellen und Generatoren ist in fast beliebigen Schranken skalierbar, das heisst im Kurzstreckenbetrieb können weniger Zellen installiert sein als bei Langstreckenmissionen, auch verschiedene Generatoren oder Captoren stehen als variable Ausrüstung zu Verfügung - auch ist egal welche Zellentechnologie zum Einsatz kommt, da das System alles akzeptiert... was extrem wichtig ist, für Langstreckenaktionen viele Wochen entfernt von der Heimat - man weiss ja nie was man anderswo kurzfristig für Ersatz bekommt. Notfalls kann man auch eines der shuttles für Teile ausschlachten, da alles miteinander spricht und voll kompatibel ist.
Alle Systeme sind gemäß Konstruktionsrichtline redundant und diversifiziert... selbst ein massiver Sonnensturm kann den Backupsystemen nichts anhaben - denn eines der Systeme basiert vollständig auf eigener Röhrentechnik. 8)

Die Hüllengeometrie und der Frame erlauben eine spätere Rückkonversion, da die Feldparameter und virtuelle Masseverteilung trotz allem stimmig innerhalb der Specs für das ursprüngliche Antriebssystem sind.

Wenn im Dock, integrieren sich die Systeme des Kreuzers vollständig in das Energiegitter einer Kolonie und dienen sowohl als Erweiterung des Hauptspeicherringes als auch im Falle installierter Generatoren als zusätzliche Erzeuger, ein Datenbus regelt dabei den Austausch zwischen den beiden Systemen.

Die Hülle besitzt eine variable maximal Integrität (Zuladung), bedeutet sie kann leicht gehalten werden oder variabel verstärkt werden um mehr Lasten aufzunehmen, oder stärkere Triebwerke zu unterstützen.


Dateianhänge:
Warlock.jpg
Warlock.jpg [ 307.18 KiB | 91-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2021, 16:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3340
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Nice

Ist zwischen batterien und Motor noch ein Regler oder machst du das ausfallsicher mit nem schalter?
Die batterien wirken recht klein, aber funktioniert sicher ne ganze weile.

mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Fr 7. Mai 2021, 18:40 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
Das hat zwei Regler, einen auf Halbleiter und einen auf Röhrenbasis parallelisiert, einer steuert rechnergestützt deterministisch der andere analog-chaotisch :wink: Zusätzlich kann das System auch Rekuperieren.
Schalter allein würde nicht gehen, weil das Anfangs-Drehmoment sonst zu hoch wird, für die schrapelige Fahrradtechnik mit den Kettenquerschnitten, aber eine Mofakette ist nicht austauschfähig mit der Fahrradkette am Pedaltrieb, deswegen darf das nicht sein, weil das müssen austauschteile zueinander sein, dass wenn eines der beiden unabhängigen Systeme kaputt wäre, man es weiterhin mit den Teilen des anderen reparieren kann.
Zudem ohne Regler wäre die Leistung zu hoch für D-land. Im Notfall wenn es sich nicht kontrollieren liesse , weil ich irgendwie an dem Tag zu unkonzentriert bin, halbier ich einfach die Eingangsspannung, dann passt sich das System dran an.

Deswegen musste ich das alles selbst casten, sowas mit solchen prakmatischen ans Nomadentum angepassten Eigenschaften gibt es nicht zu kaufen, weil die draussen eine andere Magie verwenden die nicht zu meiner passt. Ich meine das mein Zuhause-weg-von-Zuhause, das muss alles solide funktionieren - für mich ist die Welt nunmal grösser als für Normalos mit Erdölcheat... (eigentlich eher wegen ihnen. :-S )

Die sichtbaren Zellen sind sogar nur locker angehängte optionale Erweiterung da auf der Ladefläche - an sich braucht es die garnicht um zu funktionieren - und es hängt auch stark vom Glauben an die Funktion ab, wie gut alles performt und ob "es" einen guten Tag hat und wenig braucht oder mehr.... :happy:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Sa 8. Mai 2021, 09:21 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 254
Wohnort: Ansbach
Megalitiker hat geschrieben:
@ boeser Bock
Ich kann jetzt nur sinngemäß schreiben, was ein Autor mal ueber Rockergangs schrieb.
Sie lehnen die Regeln der Gesellschaft ab und reden von Freiheit, während sie sich einer "Bruderschaft" verschreiben, in der sie noch viel strengere Regeln zu befolgen haben.
So ist es bei Eli.


Ach ja wollt ich mal noch ....
Warst schon mal in der Szene? Da hasts aber schon mit den schwachen Karaktern unserer Gesellschaft zutun, in den 90ern sind da einige von meinen Freunden dahin gegangen.
War ja auch schon ab 18 aufm Bock, und hab gruselige Sachen von master and slave mitbekommen. Und wenns dann noch um Drogen und Mädels ging, was da oft Hand in Hand geht. Das ist nunmal auf ein devotes System gebaut. Wie auch übrigens die Arbeitswelt und und und ......
Es gab da lange eine rühmliche Ausnahme in der Nachbarschaft, der Club mit den meisten KM, keine Namen nicht. Aber auch da das Drogenproblem .

Und wenn es um Freiheit und Regeln geht, da ist man halt so Frei und unterwirft sich.
Ansonsten ist das wie immer Versuch und Irtum, geht weiter.

Und der Vergleich zu Eli :gruebel: weis nicht, schätz in anders ein.

Jow, DBB

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteiger Fahrrad
BeitragVerfasst: Sa 8. Mai 2021, 13:03 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1312
Wohnort: Altenstein
@DBB: Ich habe das schon erläutert, Mega kommt da nicht aus seiner Erziehung raus.

Was ich an Regeln kenne ist erstens nicht geschrieben und zweitens in der "Draufsicht ans Objekt gebunden" man steht selbst ausserhalb, weil es ansich nur Bedienungsempfehlungen sind, das schärfste sind maximal Warnungen... mit einer freien Wahl - es gibt in dem Sinne das Territorialprinzip in meiner Kultur nicht, oder nur sehr eng im Bezug auf heilige Stätten und Elysien, also zonen des "Burgfriedens", die halt Anwesende im Eigeninteresse zu einer gemeinsamen Verteidigung gegen Störer aufrufen... in meinem Kontext arbeitet das ausschliesslich über Beziehungen und "Bauchgefühl" wir haben keine Gesetzbücher und handeln rein intuitiv-instinktiv - reiner Verstand gilt als zu primitiv und verroht. Wenn ich etwas mag zeige ich das, wenn mich bedroht fühle, greife ich an. Wie ein Tier, nur eben mit klauen aus Sternenfeuer...
Deswegen fürchtet uns "die Master Klasse" versucht meinesgleichen zu behindern... aber ihre Zeit nähert sich durch ihren eigenen Wahnsinn dem Ende, ihre Zivilisation wird fallen, lange haben wir daran gewerkt und dann lassen wir sie nie mehr so hochkommen, für das höhere Wohl aller...

Der Glauben an Gesetze ist die Essenz der Master-Servant-Geisteskrankheit.... der Master setzt Regeln und die werden dann erzieherisch sanktioniert, er stiert auf die Pfoten was sein Opfer tut, er starrt es nieder, bis der Servant diese Wand aus aggressivem Wahn und eigener Scham nicht mehr durchblicken kann - Diese Regeln die Mega meint sind nicht universell gültig, für Aussenstehende wie die meinen. wir wählen nicht wir gehorchen nicht, und wir sind jedem der Master über... darum bleibt ihnen nur die Zusammenrottung und die Heimtücke.

zB Schule, ansich können sie dir als Kind garnichts, du bist im natürlichen welpenschutz/kindchenschema - wenn du auf dem Schulweg eine andere Abbiegung nimmst und in die Natur gehst - dann greifen sie den Bund zu deiner Familie an und nehmen sie dir... in letzter Konsequenz, indem sie dich deportieren... und damit zwingen sie deine Familie dich zu zwingen, und nehmen die Liebe Geisel.
Mein Wille ist es, dass jene die solches beispielsweise Veranlassen und Vollstrecken, beim Versuch in einem Hagel aus Abwehrfeuer derer untergehen, die sie meinen zwingen und verdrehen zu müssen. Das ist Gerechtigkeit und der Weg auf dem sie entsteht. Darum attackiere ich ständig das Gesetz selbst, denn das Prinzip "Gesetz" ist das Böse, meine Beweggründe sind demnach ideeler und erkenntnistheoretischer Natur. Ich will nicht "dominieren", ich will nur das unnatürliche nicht tolerieren - kleiner unterschied - materielles ist mir egal, ich bin weit genug, dass ich mir alle Werte, die ich wünschen könnte erschaffen kann.

Habe "Master-Servant Typen" immer rausgeschmissen, das Verhaltensmuster ist ein Problem und ich toleriere das nicht, es ist unmöglich die Balance zu erhalten, wenn das dominiert, und "es" dominiert immer durch das Prinzip der "Geiselnahme" von worum-man-fürchtet, wie in dem Beispiel... welche schon abgründig ist, einer Mutter das Kind zu rauben ist die Tat von Dämonen.

Ich baue hier lediglich eine Arche , ein Reservat für die Rest-Menschheit, denn die Psychos laufen jetzt Amok, weil es zuende geht für sie - mir ist es aber ziemlich egal wie eine Species natürlich frei lebt, ist nicht meine Sache darüber zu urteilen. Wenn hier meine Pflicht getan ist, ziehe ich mich wieder aus dieser Welt zurück, denn allzuweltliches empfinde ich als wenig erbaulich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mit dem Fahrrad um die Welt
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Czyky
Antworten: 6
Fahrrad Tripp Europa
Forum: Kontaktbörse
Autor: Floki_000
Antworten: 0
Schöne Seite für Fahrrad Bastler
Forum: Technisches
Autor: Jambo
Antworten: 2
Digitaler Nomade & Fahrrad-Wohnwagen
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Ascadia
Antworten: 26
Mit dem Fahrrad um die Welt
Forum: Erfahrungsberichte / Ratschläge
Autor: Alliin
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz