Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Sep 2020, 07:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wassergewinnung
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2014, 04:56 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Hier einige Tipps zur Wassergewinnung in einer Notsituation.
Weitere Tipps sind willkommen.

Man stülpt einen grossen Plastiksack über einen grünen Busch oder Ast. Die Pflanze schwitzt und man erhält in einigen Stunden bis zu einem Liter Wasser. Der Sack kuss so angemacht werden, dass er A unten zugeschnürt ist und B sich das Wasser weiter unten in einer Falte sammeln kann, also nicht am Stamm rauströpfelt.

Man kann auch eine grosse Plastikplane über bewachsenen Boden spannen, ca. 20 cm über dem Grund und an den Seiten runterhängen lassen, sodass eine Art kubisches Zelt entsteht. Man legt einen Stein auf die Plane, etwa in der Mitte. Genau darunter stellt man eine Schüssel. Die Tropfen sammeln sich und tropfen in die Schüssel.

Oder man gräbt ein grossflächiges Loch und spannt die Plane darüber. Wieder der Stein auf die Mitte und die Schüssel darunter. Hierbei sammelt sich Morgentau.

Man bindet sich Baumwolltücher, zb. T Shirts um die Knie und geht damit durch das taunasse Gras am morgen. Zwischendurch auswringen und sammeln.

Man gräbt am Fusse grosser Felsen nach Wasser. Hier sammelt sich oft viel Regenwasser im Untergrund.

Man gräbt in einem versiegten Bachbett nach Wasser. Unter der Oberfläche kann der Bach sehr wohl noch Wasser führen.

Ist man am Meer, gräbt man in ziemlicher Entfernung zur Küste ein Loch, das sich darin sammelnde Wasser sollte relativ Salzfrei sein.

Man schneidet 2 Kerben in einen Trieb eines Gewächses, eine unten und eine möglichst hoch oben. Mit etwas Glück kommt unten Wasser heraus. Milchige Flüssigkeiten sind aber meist giftig.


das wärs erst mal für den Moment.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 1. Jan 2014, 04:56 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 10. Jan 2015, 13:20 
Offline
Backpacker

Registriert: So 4. Jan 2015, 20:18
Beiträge: 32
Wohnort: Süd-Brandenburg, Religion: Heidentum
Der Post ist zwar schon einige Zeit her aber er hat mir einige Wege gezeigt die ich selbst noch nicht kannte.

_________________
„Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum
Neun lange Nächte,
Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht,
Mir selber ich selbst,
Am Ast des Baumes, dem man nicht ansehn
kann,
Aus welcher Wurzel er sproß."

-Odins Runenlied-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 10. Jan 2015, 20:06 
Offline
Aussteiger

Registriert: Fr 23. Aug 2013, 14:35
Beiträge: 156
Wohnort: Österreich
Mit dem Plastiksack über Pflanzen sollte man vorsichtig sein, da man hier destilliertes Wasser erhält. Das ist gelegentlich zwar nicht schlimm aber es entzieht dem Körper Salze und Mineralien. Man bekommt so also sehr schnell Mangelerscheinungen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2015, 12:41 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 7. Jan 2015, 22:42
Beiträge: 42
was ist mit birken anbohren? zwischen mitte februar und mitte mai eine sehr schöne methode zum wasser sammeln

zb kleine holz"meißel" in die rinde hauen und ein gefäß darunter stellen

oder mit einem handbohrer anbohren und eine art schlauch oder halm hineinstecken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2015, 13:19 
Offline
Backpacker

Registriert: So 4. Jan 2015, 20:18
Beiträge: 32
Wohnort: Süd-Brandenburg, Religion: Heidentum
Gut das mit den Birken anbohren kannte ich auch noch nicht (gleich mal ausprobieren)

_________________
„Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum
Neun lange Nächte,
Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht,
Mir selber ich selbst,
Am Ast des Baumes, dem man nicht ansehn
kann,
Aus welcher Wurzel er sproß."

-Odins Runenlied-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 13. Jan 2015, 17:36 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 7. Jan 2015, 22:42
Beiträge: 42
gibt sehr gute videos auf youtube dazu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 16:13 
Offline
Backpacker

Registriert: So 4. Jan 2015, 20:18
Beiträge: 32
Wohnort: Süd-Brandenburg, Religion: Heidentum
Aber hier noch mal eine kurze Frage:
Man kann Fast alles pflanzliche wasser trinken, außer es ist Milchich. Oder?

_________________
„Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum
Neun lange Nächte,
Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht,
Mir selber ich selbst,
Am Ast des Baumes, dem man nicht ansehn
kann,
Aus welcher Wurzel er sproß."

-Odins Runenlied-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 16:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Ragnar hat geschrieben:
Aber hier noch mal eine kurze Frage:
Man kann Fast alles pflanzliche wasser trinken, außer es ist Milchich. Oder?


das meiste schmeckt bitter

und nicht-milchig ist auch keine garantie dass es nicht schadet

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 16:54 
Offline
Backpacker

Registriert: So 4. Jan 2015, 20:18
Beiträge: 32
Wohnort: Süd-Brandenburg, Religion: Heidentum
Hab ich nur mal so als Faustregel Aufgeschnappt

_________________
„Ich weiß, daß ich hing am windigen Baum
Neun lange Nächte,
Vom Speer verwundet, dem Odin geweiht,
Mir selber ich selbst,
Am Ast des Baumes, dem man nicht ansehn
kann,
Aus welcher Wurzel er sproß."

-Odins Runenlied-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 11. Mär 2015, 14:35 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Nicht verwechseln: Saft und "Schwitzwasser". Milchiger Saft ist meist giftig.

Giftpflanzen sollte man eh ganz meiden.

Fehlende Mineralien bei Kondenswasser kann man teils ersetzen durch etwas Steinmehl, am besten abgekocht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wassergewinnung
BeitragVerfasst: So 22. Mär 2015, 03:26 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mär 2015, 23:04
Beiträge: 280
Wohnort: Regensburg
yeti hat geschrieben:
Ist man am Meer, gräbt man in ziemlicher Entfernung zur Küste ein Loch, das sich darin sammelnde Wasser sollte relativ Salzfrei sein.


Kann mir wer "ziemlicher Entfernung" erläutern?

_________________
----- Nimm einmal an, es würde im Leben gar nicht darum gehen etwas zu erschaffen, sondern es ginge nur darum, deine Einheit mit allem und damit die Bedeutungslosigkeit von allem zu erkennen. Das Leben wäre plötzlich das Paradies. Im Tod erfährst du, dass es genau so ist. -----

----- Es ist besser keine geregelte Arbeit zu haben, keine Freunde, keine Kinder und die anderen denken das sei traurig, aber innen drinnen ist man glücklich, als umgekehrt eine angesehene Arbeit, Freunde, Kinder zu haben und die anderen denken man sei glücklich und innen drinnen ist man traurig. Das letztere ist der Normalfall. -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wassergewinnung
BeitragVerfasst: So 22. Mär 2015, 11:34 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5598
Wohnort: NRW
Ellisdi hat geschrieben:

Kann mir wer "ziemlicher Entfernung" erläutern?


nein kann niemand, weil das weniger mit der entfernung vom meer zu tun hat sondern mit den lokalen grundwaserverhältnisse zu tun.

es gibt auch süsswasserquellen mitten im salzigem meer

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22. Mär 2015, 12:39 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2014, 13:03
Beiträge: 315
Wohnort: Deutschland
Und salzhaltiges Wasser viele Kilometer entfernt, trotz Bächen in der Umgebung... Erkennt man oft an den Pflanzen.

In Hessen gibt es sogar einen salzigen Fluss. Aber das hat andere Gründe...

_________________
Erfahrung macht (meistens) klüger...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Mär 2015, 15:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3044
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Einfache Antwort:"je weiter weg vom Meer, desto weniger Salz im Wasser"

Salzwasser hat eine höhere Dichte als Süßwasser. Das schwimmt sozusagen oben auf.

Ein schönes Bsp. ist ein "Blue Hole" was keinen direkten Zugang zum Meer hat. Die sind so tief das sich da das Wasser schichtet bzw Regenwasser oben aufschwimmt.

mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 29. Mär 2015, 20:17 
Offline
Waldschrat
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:20
Beiträge: 818
Es gibt Morgentau Sammelnetze, die erzielen bis zu 10 Liter pro Meter.
Wichtig ist eine filigrane Netzstruktur in 3D und gute Abflusseigenschaften des Materials. Ähnlich wie hohes Gras, das auf diese Weise Wasser adsorbiert.

Damit läßt sich savannenartiger Boden in eine grüne Oase verwandeln, vwg. Bodenpreise, warmes Klima usw.

http://www.magazin.com/Blog.html?blog_artikel=211

http://blog.chaaq.org/tag/nebelnetz/

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... c4863.html

Ausserdem ist es in Wüsten nachts sehr kalt. Diese Kälte kann man speichern zb. in Sand oder Stein. Isoliert man nun den Speicher bis zum Mittag und setzt ihn dann (zb. eingewickelt in Alufolie) der Hitze aus, kondensiert auf ihm Wasser. Ferner kann man Aluminiumstreifen an den Kältespeicher befestigen, diese leiten die Kälte ab und fungieren als grossflächige Kondesatoren.
Wichtig ist hier, daß das Kondenswasser abperlt und in einen Behälter läuft, bevor es verdunsten kann.








LG








....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz