Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 15. Okt 2018, 15:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Apr 2016, 16:24 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2360
Moment, aber Kohle ist doch nicht gleich Aktivkohle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 12. Apr 2016, 16:24 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 10:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2386
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Stimmt, was aber praktisch keinen Unterschied macht.
Aktivkohle hat eine noch größere Oberfläche als Holzkohle.
Ist aber prinzipell auch geeignet.

Steinkohle oder Braunkohle ist nicht geeignet, evt als Kohlenstaub, würde ich aber nicht machen, da sich darin noch Schwefelverbindungen und teils radioaktive Stoffe befinden.

Aber Holzkohle kann man wieder selber machen, bzw entsteht beim Wasserabkochen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: The One and Only
BeitragVerfasst: Mi 13. Apr 2016, 20:59 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Mär 2015, 23:04
Beiträge: 275
Wohnort: Regensburg
Es gibt nur einen wirklichen WasserFILTER und das ist die Lifesaverflasche:

https://www.youtube.com/watch?v=uhnKB6rsV2o (wie hast du das eingebetettet, [youtube]...[/youtube] geht nicht)


Das Ding filtert alles an Dreck und Krankheiten, sprich Bakterien UND Viren und lässt dich das sauberste Wasser dieser Welt trinken...egal wo du bist, egal was du filterst.

Natürlich ist das nicht selbstgemacht...aber ich denke, es könnte den einen oder anderen interessieren.

Liebe Grüße.

_________________
----- Nimm einmal an, es würde im Leben gar nicht darum gehen etwas zu erschaffen, sondern es ginge nur darum, deine Einheit mit allem und damit die Bedeutungslosigkeit von allem zu erkennen. Das Leben wäre plötzlich das Paradies. Im Tod erfährst du, dass es genau so ist. -----

----- Es ist besser keine geregelte Arbeit zu haben, keine Freunde, keine Kinder und die anderen denken das sei traurig, aber innen drinnen ist man glücklich, als umgekehrt eine angesehene Arbeit, Freunde, Kinder zu haben und die anderen denken man sei glücklich und innen drinnen ist man traurig. Das letztere ist der Normalfall. -----


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 15:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2386
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, mal wieder was zum Thema.

Hab mich mal belesen wie groß der Unterschied von Holzkohle und Aktivkohle ist. Rund Faktor 7, man braucht also einen 7mal größeren Kohlefilter bei Verwendung von Holzkohle statt Aktivkohle.
Alles was ich dazu gefunden habe zwecks Wasseraufbereitung:

abkochen:
-wenige Minuten auf ~100°C

Wasserfilter:
-z.B. Sawyer Mini oder andere o.g. Wasserfilter oder Selbstbau (je nach verwendeten Materialen hohe Toleranzen möglich)

pasteurisieren:
-einige Minuten bis Stunden auf über 70°C erwärmen. Auch mit SODIS kombinierbar s.u.
(z.B. rückseitig schwarz eingefärbte Flaschen in die Sonne legen)

SOlarDISinfection:
-Wasser in PET-Flaschen (keine Glasflaschen!) füllen und der Sonne (UV-Strahlung) aussetzen. Bei Sonnig bis 50 %bedeckt für 6 Stunden oder 50–100% bedeckt für 2 Tage.

UV-Licht. Wie SODIS nur mit künstlichem UV-A-Licht (Wellenlänge 320–440 nm)
Nur bei klarem Wasser (ohne Schwebeteilchen) anwendbar.

Wasser destillieren:
Wasser über Destille und Kühler destillieren. z.B. Solardestille. Kein destilliertes Wasser über längeren Zeitraum konsumieren (Prise Salz zugeben).

mit Bleiche:
-z.B. von DanClorix (blaue Flasche) 2-4 Tropfen pro Liter in zu reinigendem Wasser geben, umrühren und 30 min einwirken lassen. Wasser sollte nur ganz leicht nach Chlor schmecken!

Elektrolyse von Salzwasser zu Chlor/Bleiche.
Nur im Freien oder bei guter Lüftung verwenden!
Anwendung wie bei Bleiche
siehe: https://www.antenna.ch/en/activities/wa ... wata-work/

Ozonbehandlung:
Nur im Freien oder bei guter Lüftung verwenden!
Mit Hochspannung Sauerstoff in Ozon umwandeln und durch einen Wasserbad “blubbern” lassen.

Nanopartikel entfernen:
-Wasser mit eine Speiseöl versetzen und schütteln (Emulsion). -> Nanopartikel werden am Öl gebunden, Öl und Wasser trennen sich nach ein paar Stunden wieder voneinander. Öl abschöpfen/geißen.

Wem noch etwas einfällt kann das gerne ergänzen. Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: Di 7. Nov 2017, 20:47 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3935
Wohnort: NRW
kommt drauf an..wie oft man das trinken muss

wenn dauerhaft

von den mechanischen wasserfiltern das beste ist immernoch keramikfilter...katadyn und co

und ozon behandlung anschliessend aktivkohle ist der goldstandard

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 10:24 
Offline
Tourist

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:38
Beiträge: 1
Wir verwenden den Wasserfilter Hzwo Standard S. Es ist leicht ihn ohne Sanitärinstallateur-Service zu montieren. Er enthält mechanische 7-stufige Filterkartusche. Seiner großen Vorteil - er fängt die Partikel ein, reduziert das Vorhandensein von Chlor, Zink, reduziert auch vorhandenen Kalk im Wasser. Ich werde nicht alle seine Eigenschaften hier schreiben, wenn jemand sich interessiert, kann ich einen Link zu einer Seite mit dieser Info geben - https://www.bestadvisor.de/water-filters. Ich werde nur sagen, dass ich mit diesem Filter sehr zufrieden bin. Das Wasser ist sehr schmackhaft und klar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So 11. Mär 2018, 01:53 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 10. Mär 2018, 19:34
Beiträge: 52
Wohnort: Die graue Hauptstadt
Also mit nem Kaffeefilter kann man Schwebstoffe rausfiltern. Danach nochmal aufkochen. Klaren Schnaps dazu oder so Sachen wie Salz, Ingwer, Chillie und Knoblauch töten auch Bakterien.

_________________
... shit happens.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 08:37 
Offline
Träumer

Registriert: So 16. Sep 2018, 08:32
Beiträge: 5
Mich würde es wundern, wenn jeder mal so Schnaps dabei hat. Auch wachsen Gewürze nicht überall. Ein Wasserfilter (Ratgeber http://testsieger-wasserfilter.de) an sich kann laut unterschiedlicher Ratgeber eh nur grobe Bestandteile rausfiltern. Wenn es um Viren und Bakterien geht...da hilft in meinen Augen nur die gute alte Chlortablette. Die ist lange haltbar und geschmacksneutral. Wie seht ihr das??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 13:12 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1030
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
naja, Chlortabletten musste mitschleppen, Schnaps kannste auch einfach mitschleppen, is wohl eher ne Entscheidungsfrage... und Schnaps ist auch gut zum Wunden desinfizieren und für einige andere Sachen... ich steh ja immer auf Multifunktional-Produkte :lol:

hab ich im Süden bereits zu viel gechlortes Wasser getrunken so über die Jahre, wenn nix anderes grad verfügbar war, von daher steh ich nicht auf Chlor...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wasserfilter/Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2018, 16:45 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 3935
Wohnort: NRW
alles ist mist schnaps knoblauch salz und sonstiges zeug..sprich wirkungslos

chlortablette ist super sicher...aber je nachdem was fürn dreck noch im wasser ist...nicht ganz bekömmlich

schnellkochtopf ist auch eine gute möglichkeit bis 117°C

die anderen möglichkeiten wurden schon oben erwähnt

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
https://i0.gmx.net/image/272/31983272,p ... ze-xxl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wasseraufbereitung
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: 1977er
Antworten: 11
Wasserfilter für Unterwegs
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Bau, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz