Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 16:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 06:18 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Es ist gerade 100 Jahre her, es war Krieg und dazu kam noch eine Missernte -
die Lebensmittel waren knapp und das tägliche Essen nicht selbstverständlich
und nicht immer eine Lust ....
der Steckrüben-Winter 1916/1917
siehe Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Steckr%C3%BCbenwinter
unter dem Suchwort Steckrübenwinter lässt sich im Netz Weiteres finden.

Wow- was haben wir es heute gut -
jeden Tag was Anderes und Feines auf dem Tisch.
Haben wir vergessen wie gut es uns geht ?
Letztens gab es bei uns Reis mit Linsen -
da fragte einer am Tisch enttäuscht:
"Was, nur Reis mit Linsen, sonst nichts ?!"
Ja, wir sind sehr verwöhnt.

Und bald ist Erntefest hier im Osten -
im Westen heißt es Erntedankfest.
Finde ich sehr gut, dass die Ernte mit Dank eingefahren wird.
.

_________________
Wir leben einfach gut ... :wink:
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 7. Okt 2017, 06:18 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 15:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich bin aus dem Osten und ich kenne nur das Erntedankfest. Erntefest muss wohl was speziell nordisches sein.
Ich liebe Wruckensuppe und empfinde die Kohlrübe als eine gute Alternative zur Kartoffel.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 11:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2984
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi (Bei uns im Osten heißt das auch Erntedankfest)

Das mit dem Steckrübenwinter hab ich auch schon mal gelesen. Auch die Steckrüben (eigentlich für Schweinemast) wurden später auch rationiert.
Nur mal gerechnet 1% ist verhungert. 80% mussten mit weniger als der Hälfte oder gar einem Drittel (770kcal) des Essen über die Runden kommen als man heute hat (~2500kcal). Und das über über mehrerer Jahre. Wie haben die das nur geschafft?

Aber was war mit den restlichen 19%?
Mal gesucht und gefunden um 1900 konnte ein Bauer 4 weitere Menschen ernähren. =20%.
Heutzutage sind es nur noch 4% der Bevölkerung Bauern die die 100% ernähren. (Und die brauchen Traktoren, Sprit und Strom um arbeiten zu können.)
Wer nichts macht wird bei so einem Ereignis schnell zu den mittlerweile 96% hungernden Menschen gehören.

Die Wahrscheinlichkeit das so etwas heutzutage passiert ist zwar geringer aber nicht unmöglich.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Mo 9. Okt 2017, 12:48 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1396
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
heutzutag haben wir alles kaufbar... wenns so weiter funktioniert

aber ich denk unsere hübsche wirtschaft is doch auch irgendwo ziemlich fragil, auch wenn wir das nicht merken, denn die supermärkte quellen ja täglich über... da braucht bloss ein kim irgendwas vielleicht ne runde spinnen oder ein nettes AKW hochgehen und die welt wird anders.

ich glaub ich gehör nicht zu den hardcorepreppern, notorischen katastrophensehern, weltuntergangserwarterInnen....

aber ich fühl mich einfach am sichersten mit eigenem land unterm allerwertesten. das ich bewirtschaften kann ohne einen tropfen diesel dafür auszugeben und wo ich vom wohnort aus zu fuss hin komm. meine hacke läuft immer noch mit muskelkraft und ausserdem erledigen die würmer eh die hauptarbeit. und die haben noch spass dran ;-)

steckrüben sind was tolles. wenig aufwand, aber sicheres essen. hier ist so was ähnliches zum beispiel carob. gilt für die einheimischen als schweinefutter, früher im krieg hat man das aber gern gegessen. hat kalorien satt und fett calzium. ich kochs ein als brotaufstrich und frühstück.
in afrika oder südamerika essen viele maniok.... ist auch so was sicheres und pflegeleichtes :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 20:59 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
ich habe diese woche zum erstenmal steckrüben gegessen -
schmecken echt gut, sind preiswert und easy zuzubereiten.
kommen ab jetzt öfters bei uns auf den tisch ....
.

_________________
Wir leben einfach gut ... :wink:
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Do 19. Okt 2017, 18:12 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wundert mich. Wo doch Wruckensuppe dort so etwas wie ein Nationalgericht ist.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Fr 20. Okt 2017, 03:51 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1452
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Kann diese Reaktion: "Oh! Nur ....(dies oder das)" vom ueblichen Angebot anerzogen sein?
Ich finde, wenn etwas ein Lebensmittel ist dann kann man es auch essen.
Selbst finde ich Steckrueben richtig lecker. Linsen auch.
Allgemein finde ich den Lecker-Faktor wichtig. Es gibt ueberall auf dem Planeten Gerichte die ein niedriges Ansehen haben, sehr preiswert sind und dennoch gut ernaehren UND gut schmecken.
Vieles ist lokal kulturell: Garnelen sind HIER billig und DORT eine 'Delikatesse'. Ein Apfel ist HIER Luxus, und DORT normal.
Fuer eine Ernte dankbar zu sein ist wichtig um zu erkennen dass regelmaessiges Essen fuer Viele eben NICHT normal ist. Augenoeffner, statt Dosenoeffner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 19:22 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wusstet ihr das einige der leckersten Essen ursprünglich Armeleuteessen waren? Ratatouille, Pizza, Soljanka, Bigusch...

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 19:32 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1059
Wohnort: SW-Sachsen
Ja. Trotzdem möchte ich sowas nicht jeden Tag essen müssen.
Mich nervte es schon, wenn ich alle 2 Wochen den gleichen Speiseplan hätte.

Zitat:
Fuer eine Ernte dankbar zu sein ist wichtig


Wie sollen die Massen, die nicht mal wissen, wie man Kartoffeln erntet, geschweige denn anbaut, dankbar sein?
Was ich ohne Mühe in den Einkaufskorb legen kann, hat auch keinen Wert. Deswegen wird auch so viel weg geschmissen, es besteht eben kein Bezug dazu, wieviel Arbeit da rein gesteckt werden muß, bis man etwas essen kann.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: So 22. Okt 2017, 20:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Und das ist das schoene Gefuehl bei der SV, zu wissen wieviel Arbeit da drin steckt und auch das Gefuehl etwas Survival betrieben zu haben.
Eine Freundin von mir hat mal aehnlich ueber die Geburt ihres Kindes phantasiert, dass da einfach was raus plumpst und schon ist ein neues Leben entstanden. Aehnlich geht es mir als Gaertner. Steckst eine Kartoffel und erntest so viele, oder ein winziges Samenkorn bringt so viele Capsicum und theoretisch Hunderte Nachfahren.

Witzig! Grad gestern hat mein Vater bemängelt, dass sich der Speiseplan beim Essen auf Raedern alle 14 Tage wiederholt. Und nie ist Erbssuppe oder -pueree dabei.
Also Gucki, ich bin da mehr ein Gewohnheitstier. Seit 30 Jahren esse ich jeden Morgen Ei. Fast immer jedenfalls. Und Theoretisch koennte ich jeden Mittag gefuellte Paprikaschote mit Kartoffeln essen. Aber ich koennte auch dreimal die Woche Suppe essen. Bohnen, Erbsen Linsen. Also wenn es im Rhythmus Sokjanka, Thunfischpizza und Bigusch geben wuerde... nix dagegen. Aber es gibt so viel leckeres, da wird es nie langweilig.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 02:01 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hab grade wieder Wrukkensuppe gemacht. Schoen mit Rippchen und Möhren.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steckrüben-Winter
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2018, 13:43 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
hmmm - Steckrübensuppe -
wollte gerade gestern ein paar Steckrüben in den Einkaufswagen legen
da entdeckte mein Schatz Grünkohl !!

Den haben wir mitgenommen
und den gibt es gleich mit Mettenden und Kartoffeln ...
Die Nachbarin kommt auch.
.

_________________
Wir leben einfach gut ... :wink:
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Warmwasserbereitung im Winter und Sommer
Forum: Technisches
Autor: gartenhausfuzzie
Antworten: 21
Was gibt es im winter zu sammeln und jagen?
Forum: Tiere / Tierhaltung
Autor: Vanwirdfrei
Antworten: 12
Biete einen Unterschlupf für den Winter
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: Thüringer
Antworten: 10
Winter noch angenehm Warm
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Aylawinnick
Antworten: 56

Tags

Essen, NES, TV, WOW, Wikipedia

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz