Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 16. Mai 2021, 02:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 2. Jun 2017, 05:34 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ja. Scharf haelt sich laenger.
Scharf regt auch die Magentaetigkeit an.

Zu scharf finde ich selber auch bekloppt. Wenn alles nach Chili schmeckt - warum hat man denn dann das Gemuese mit rein gegeben.

Bruehe: Ich mache gern Eintoepfe mit Bruehe als Basis. Na-Glutamat in Bruehwuerfeln war mir neu. Da war ich offensichtlich zu geistlos, mich zu informieren. Dank fuer den Hinweis. Dann mache ich die Bruehe eben wie 'in alten Zeiten'.

Wie viele verschiedene Dinge man zum Kochen benutzt - ist das nicht zweitrangig? Ich meine, wenn man beim Kochen Spass hat, und es beim Essen schmeckt: Ist das Ziel doch erreicht.
Soll natuerlich nicht heissen dass es unwichtig ist, WAS und WELCHE Qualitaet man verwendet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 2. Jun 2017, 05:34 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 13:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5965
Wohnort: NRW
Andreas hat geschrieben:
Wenn alles nach Chili schmeckt - warum hat man denn dann das Gemuese mit rein gegeben.


als füllmaterial

Zitat:
Bruehe: Ich mache gern Eintoepfe mit Bruehe als Basis. Na-Glutamat in Bruehwuerfeln war mir neu.


gibt es kaum mehr...überall ist heefeextrakt

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 14:57 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
gibt Bio-Brühen ohne Hefe und Geschmacksverstärkungen, zum Beispiel von Rap.nzel nen 500-Gramm-Pack, der reicht schon ne Weile.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 3. Jun 2017, 19:02 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Andreas hat geschrieben:
Wenn alles nach Chili schmeckt - warum hat man denn dann das Gemuese mit rein gegeben.



Vielleicht auch wegen dem Nährwert, Vitamine, etc.?!

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 05:30 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Shiva hat geschrieben:
...Nährwert, Vitamine, etc...

Vielleicht sprechen wir ueber verschiedene Arten von Bruehe?
Die selbst gemachte, die ich meine, ist diese Art Sud den man durch Kochen erhaelt.
Der ist (mir) dann die fluessige Basis um die eigentliche Zauberei zu veranstalten.
Naehrwert und Vitamine und schwarze Maggie schniebel ich als Zutaten in meine Erbsensuppe, Karottensuppe, Bohnensuppe, Stew, Kartoffelsuppe, u.s.w. rein.
Klar - die Bruehe selbst hat davon auch schon etwas von vorneherein.

In diesem Zusammenhang- Etwas das mich sehr stoert:
Hin und wieder suche ich nach Kochrezepten oder versuche herauszufinden wie man gewisse Dinge voellig selber machen kann (eingelegte Gurken, Salzheringe, Allesmoeglicheandere). Und stosse dann auf Expertenratschlaege wie:
"Man nehme die Gewuerzmischung A, vermische sie mit Einlege-Packung B und koche das auf. Anschliessend gibt man das in die Spezialmaschine C und fuege etwas Zauberpulver D hinzu."
Was ist da los? Vor 200 Jahren ging es ohne Chemiefabrik; man brauchte nur einen Garten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 08:16 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1287
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
In diesem Zusammenhang- Etwas das mich sehr stoert:
Hin und wieder suche ich nach Kochrezepten oder versuche herauszufinden wie man gewisse Dinge voellig selber machen kann (eingelegte Gurken, Salzheringe, Allesmoeglicheandere). Und stosse dann auf Expertenratschlaege wie:
"Man nehme die Gewuerzmischung A, vermische sie mit Einlege-Packung B und koche das auf. Anschliessend gibt man das in die Spezialmaschine C und fuege etwas Zauberpulver D hinzu."
Was ist da los? Vor 200 Jahren ging es ohne Chemiefabrik; man brauchte nur einen Garten.


:lol:


Da mußt Du Dir ein Einmachbuch aus den 60er oder 70er Jahren kaufen, am besten eines aus der DDR. Da gab es diesen ganzen Fertigmüll noch nicht und man mußte noch Essig, Zucker, Salz ect. einzeln abmessen und mischen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 08:38 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Haben die nicht. Aber dafuer "Mein Kampf" auf Englisch

:(

Bild Aber sgibtja Internet. Man muss nur ein wenig kramen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 12:06 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Shiva hat geschrieben:
Ich habe inzwischen selbst gelernt, dass ich gut auf Instantbrühe verzichten kann.

Also, ich spreche hier über die oben genannte Brühe. Dieses Pulverzeugs, was man mit Wasser anmischt.
Und was du beschrieben hattest, Andreas, ist genau das, wie ich es seit langem mache.
Das mit den Rezepten ist mir auch schon vermehr aufgefallen, immer mehr Fertigmischungen, die man dazu tun soll, aber es geht auch anders. Das ist neumodischer Scheiß. Dabei fällt mir auch immer mehr auf, dass man auf Thermomixrezepte stößt.......naja......

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 12:48 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Als wenn ein Topf und ein Herd nicht mehr gut genug waeren. Baeh.

Es koennte ein Teil der boesen Weltverschwoerung sein: Wir sollen immer weniger wissen und koennen, damit wir immer mehr abhaengig (und somit kontrollierbar) werden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 13:19 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1287
Wohnort: SW-Sachsen
Wer nicht mehr selber kochen kann, ist darauf angewiesen, den Fertigfraß der Industrie zukaufen- hält also das System am Laufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 4. Jun 2017, 22:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
In meine Aufzählung wollte ich noch das Bami- und Nasi Goreng, sowie die Paella rein nehmen. Auch wenn man was einseitiges auch schmackhaft finde kann, alles mit allem ist doch am besten.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 07:30 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1287
Wohnort: SW-Sachsen
Leider gibt es hier in der Gegend keine asiatischen Restaurants, nur Imbißbuden.
Ich würde sehr gern mal wirklich gute asiatische Gerichte kosten.
Oder auch mexikanisch oder karibisch.
Fraglich ist allerdings, in wie weit die tatsächlich original und traditionell schmecken und wie weit sie dem deutschen Geschmack angeglichen wurden.
Wir gehen z.B. in kein griechisches Restaurant mehr essen, weil es uns da nicht schmeckt, seitdem wir mit tatsächlich originalen und traditionellen Rezepten und wenn möglich frisch aus dem Garten stammenden Zutaten selber kochen.
Zudem gibts sowieso in allen mehr oder weniger die gleichen Gerichte, aber es fehlen viele andere.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 10:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Sie werden so schmecken wie du sie zubereitest. Google doch Gumbo (ist wohl eher kreolisch), Moro oder Empanada. Empanada erinnert mich an die Pirogge.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 13:14 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1287
Wohnort: SW-Sachsen
Zitat:
Sie werden so schmecken wie du sie zubereitest.


:lol: Ist schon klar. Nur möchte ich gern erstmal das Original essen, möglichst von der Hausfrau gekocht mit eigenen Zutaten.

Um mal beim griechischen Beispiel zu bleiben: die leckersten Essen bekamen wir im Urlaub serviert, wenn wir in eher abgelegenen Tavernen und am späten Mittag kamen, wenn die meisten Leute schon weg waren.
Oder in einem auf die regionale, traditionelle Küche vor Ort ausgerichtetem Restaurant in der Nebensaison.
Da gibts nämlich dann das, was die Einheimischen selber essen, und nicht das, was die Urlauber sich unter "griechisch" vorstellen.

Wenn ich dann das Gericht gegessen habe und das Rezept dazu habe, dann versuche ich, es nachzukochen. Ich muß erst wissen wie es schmecken soll, nur nach Rezept kann man sicher vieles auch ausprobieren, ob es dann wirklich an das Original herankommt, ist eine andere Frage :-S


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 12:10 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich finde es egal wie das Original schmeckt. Wichtig ist, das es mir schmeckt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz