Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 16. Mai 2021, 02:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2018, 22:43 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
bring mal frischen Wind hier rein :D

manche arbeiten halt vielleicht noch am Ausstieg und manche ernähren sich vielleicht anders....

what solls :welcome:

ich hab grad heut Tee zum Trocknen ausgelegt, wilden Lavendel und wilde Zistrose

und die letzten schönen grünen Brennesseln geerntet für Jauche und so zum Futtern, jetzt wirds dann heiss und trocken, dann gibts die bis Herbst nicht mehr

zur Zeit geniess ich den ersten jungen Knoblauch, in allen möglichen Mahlzeiten, tut saugut, in paar Wochen gibts neue Kartoffeln, alles etwas später hier dieses Jahr als sonst...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 29. Jun 2018, 22:43 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 3. Jul 2018, 23:11 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Heute hab ich in der Mittagspause Brennesseln für Tee gesammelt. Auf den Rückweg ist mir noch Beifuß über den Weg gelaufen.
Beides habe ich auf Tücher, die ich immer dabei habe, auf die Hutablage meines Autos gelegt. Auto stand in der Sonne. Zum Feierabend waren die Brennnesseln rascheltrocken. Der Beifuß braucht etwas länger.
Oh bei mir siehts wieder aus! Im Wintergarten trocknen Kirschkerne, Basilikum, Liebstöckl, zur Vorsicht noch 1-2 Tage die Brennesseln und 2 Brotreste. Die Flasche angesetztes Johanneskraut in Öl steht auch noch da.
Am Gartenhaus hängen Knoblauch, ein paar Zwiebeln, Bohnenkraut, Thymian, Salbei, Beifuß, Minze und Melisse.
Am Donnerstag wird aufgeräumt!

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 09:26 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Mai 2018, 17:44
Beiträge: 129
Streckenläuferin hat geschrieben:
Auf den Rückweg ist mir noch Beifuß über den Weg gelaufen.


Wegen des Beifußes, meine Oma hat vorm Trocknen immer die kleinen Blätter abgemacht.
Sie meinte die könnten der Gans einen bitteren Geschmack verleihen.
Ich mach die noch immer ab, aber ist nicht meine Lieblingsbeschäftigung das gefrimmel.

Ist dem so? Wenn nicht kann ichs mir sparen. :)

_________________
Für jedes Problem gibt es eine Lösung!

Nicht die Angst vor Neuen, aber das Gewohnte zu verlassen ist das Problem.

-Genügsamkeit ist natürlicher Reichtum, Luxus ist künstliche Armut-
Sokrates


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 13:04 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Das kannst du dir sparen.
Ich trockne die Pflanze und streife die Blätter dann ab. Das ist kaum Arbeit.

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 20:46 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Mal wieder ne Frage. Wenn ich Gurken heiss abfülle und es faengt die Gaerung an, ist dann nicht das heiss abfüllen sinnlos?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 20:57 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 21:28
Beiträge: 174
Wohnort: Bayern
Ich mach zurzeit Schnaps mit diversen Fruechten und Gewuerzen, Mango/Himbeere mit Vanille und Chili, Kiwi/Grapefruit mit Nelken, Apfelkorn usw.
Die Fruechte verwerte ich dann als Beilage zu diversem andere Essen wie Eis oder Griesbrei o.ae.

baba,
BB

_________________
Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt. - Jean-Luc Picard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 23:07 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Megalitiker hat geschrieben:
Wenn ich Gurken heiss abfülle und es faengt die Gaerung an, ist dann nicht das heiss abfüllen sinnlos?

Wenn die zu gären anfangen, waren die Gurken nicht durchgehitzt genug.
Was wolltest du genau machen? Was sollte es eigentlich werden? Gewürzgurken? Schmorgurken? ...

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 23:13 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
BavarianBarbarian hat geschrieben:
Ich mach zurzeit Schnaps mit diversen Fruechten und Gewuerzen, Mango/Himbeere mit Vanille und Chili, Kiwi/Grapefruit mit Nelken, Apfelkorn usw.
Die Fruechte verwerte ich dann als Beilage zu diversem andere Essen wie Eis oder Griesbrei o.ae.

baba,
BB

Na dann Prost!
Mir wärs so nix. :wink:

Ich mache zur Zeit viel Saft, z.Zt. aus Aronia. Jaohannisbeersaft steht schon im Keller.

Spätestens am Wochenende müssen die Pfirsiche vom Baum. Das ist die erste richtige Ernte von dem kleinen Bäumchen. Die werde ich wohl zu eingedicktem Fruchtmus verarbeiten.

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 6. Aug 2018, 23:20 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Also eigentlich sollten es Saure/Gewürzgurken werden. Ich hab wohl so 9 Töpfe /Glaeser normal eingelegt. Dann wollte ich experimentieren, mit heiss Wasser uebergiessen und dann Deckel drauf.
Schade, die restlichen Gurken verkommen jetzt auf dem Acker.

Wo lebst du noch mal, das jetzt schon die Pfirsiche runter müssen?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 07:49 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Gurken habe ich noch nicht eingekocht, nur eingelegt und dann aus dem Gärbottich frisch gegessen.
In meiner "Einkochbibel" steht aber, dass man Gurken 20 bzw. 30 min bei 90°C einkochen soll.
Das ist mir auch logischer, als dein Experiment, weil beim Heißeinfüllen die Gurken innen kalt bleiben und somit nicht sterilisiert sind.

Es besteht also kein Grund, die restlichen Gurken auf dem Feld zu lassen. :wink:

Ach so: Wo die Pfirsiche reifen? Im Kraichgau.

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 10:01 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Bei dem Schütelgurkenrezept koche ich die Gurken mit dem Essigsud einmal auf und fülle sie dann in Twisst off Gläser. War bis jetzt immer gut, auch nach über einem Jahr nicht schlecht geworden.
Beantwortet zwar nicht deine Frage, aber ich bleibe dabei, da es gut gelingt.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 10:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ah ja, da habt ihr wohl ein allgemein lieblicheres Klima als unser kontinentales. Also an Sonne fehlt es jetzt nicht, aber vermute die Blüte legt bei euch schon eher los.
Die Sterilität interessiert nicht wenn sie sauer werden sollen. Aber das heiss abfüllen kann ich mir sparen. Einfach Salzwasser und Deckel drauf.
Die Gurken auf dem Feld sind schon zu gross und bitter. Ich habe zwar zwei Königinnen aber ich glaube nicht das ich diese Einlegegurken wieder mache. Meine Russinen von Irina werden nicht bitter.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 10:08 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7130
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Danke Shiva! Ich hab das erst voriges oder vorvoriges Jahr kennen gelernt und komplett vergessen. Ich Google noch mal -ich glaub diesen milden Essig braucht man- und dann ab in' Garten.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 10:11 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Guck mal hier unter Rezepte, da findest du die Schüttelgurken glaube ich auch.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 13:40 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2018, 18:42
Beiträge: 147
Wohnort: BaWü
Megalitiker hat geschrieben:
Ah ja, da habt ihr wohl ein allgemein lieblicheres Klima als unser kontinentales.

Da ich 25 Jahr meines Lebens in deiner Region (großräumig gesehen) gelebt habe, kann ich beide Klimata aus eigener Erfahrung vergleichen.

In SA ist es nicht so warm wie hier, dafür hält zumindest der schwarze Bördeboden besser das Wasser.
Wasserprobleme hatten wir nie. Bei 100m Luftlinie zur Saale hatte der 8 m tiefe Brunnen immer Wasser.

Hier ist Weinbauklima. Warm, sonnig und speziell hier fast immer etwas windig. Der Wind hat den Nachteil, dass das wenige Wasser, was hier im Sommer runterkommt, schnell verdunstet. Wir haben Lösboden, der zwar fruchtbar ist, aber eigentlich nur 2 Agregatszustände kennt: Entweder knochentrocken bzw. extrem staubig und matschig.
Gießwasser kann schon gern mal knapp werden. Die 5000 Liter der Zisterne reichen zwar nicht über jeden Sommer, sind aber eine sehr gute Basis. Ein Brunnen müsste so 60 m tief sein. Ist halt so wenn man im Hügelland aufn Berg wohnt.

Im Moment gieße ich mit einem Bodensee-Mischwasser (Trinkwasser). Geht mir ganz schön gegen den Strich, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch wegen des Wahnsinns Bodenseewasser hierher zu pumpen um es dann im Garten zu verteilen. Alternative wäre Raschelsalat. :lol:

Aber nun zurück zum Thema:
Trocken tut um Moment: Aronia, Kamille, Kümmel, Koreander und Knoblauchsalz

_________________
Gruß, Streckenläuferin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sammeln in mediterranen Gefilden
Forum: Sammeln in der Natur
Autor: Streckenläuferin
Antworten: 12
Pilze suchen, sammeln, finden im Jahre 2017
Forum: Sammeln in der Natur
Autor: Naturmensch
Antworten: 33
Ich wills wagen wer macht mit? (-;
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: Lazarus
Antworten: 14
Geld, Macht, dass ist alles in deinem Kopf
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: PortWolf
Antworten: 6
Was gibt es im winter zu sammeln und jagen?
Forum: Tiere / Tierhaltung
Autor: Vanwirdfrei
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz