Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Di 22. Jun 2021, 16:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Werdegang von Brot
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2017, 14:24 
Offline
Weltreisender

Registriert: Do 22. Dez 2016, 21:35
Beiträge: 142
Wohnort: Harz
Ein kleiner Abriß wie unser Brot entsteht das wir konsumieren dürfen

Das Saatgut

Zitat:
Saatgutbehandlung: Zum Schutz gegen samen- und bodenbürtige Schaderreger

Saatgutbeize schützt das Getreide ab der Aussaat


https://www.agrar.basf.de/agroportal/de/de/produkte_/kulturen/getreide/inv_beizen_vulkan/Kultur_Beizen_Vulkan.html

Die Pflanze

Hier ein kleines Beispiel in Form einer Unterhaltung von Landwirten in einem Forums

Zitat:
Wann wird welches Herbizid im Weizen gespritzt?


https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/45594/page/1/


Vor der Ernte

Zitat:
Sikkation
Herbizideinsatz zur Abreifebeschleunigung kurz vor der Ernte verschiedener Feldfrüchte


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sikkation


In der Mühle

Zitat:
lesen

Mehlbehandlungsmittel

Mehlbehandlungsmittel sind Lebensmittelzusatzstoffe, die Mehlen schon in der Getreidemühle zugesetzt werden


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mehlbehandlungsmittel


Backmittel

Zitat:
Wir bauen Qualität ins Mehl ein!

Das Kerngebiet der Mühlenchemie ist die Mehlverbesserung, von der klassischen Mehlbehandlung bis hin zu Fertigmehlen und "Composite Flours". Dabei arbeiten wir nach Grundprinzipien:

Teige müssen im rheologischen Optimum liegen
Teige müssen im enzymatischen Optimum liegen
Rheologisches und enzymatisches Optimum müssen im Gleichgewicht miteinander liegen

Obwohl viele Mühlen die Mehle nach analytischen Qualitätsdaten beurteilen, sagen diese zu wenig über die Verarbeitungseigenschaften aus. Die Gebäckqualität wird von den Eigenschaften der aus den Mehlen hergestellten Teige bestimmt:

Rheologisches Verhalten
Knettoleranz
Oberflächenfeuchte und
Gärstabilität


http://muehlenchemie.de/deutsch/produkte/index.html


Bäckerei

Hier kommt dann alles zusammen + Wasser + salz + eventuell Körner aus zum teil fragwürdigen Herstellungsländern (Sonnenblummenkerne China) . Dann kommen noch Produktionsbedingte kontaminierungen hinzu wie Trennmittel Schmierstoffe und Putzmittel, alles natürlich unbedenklich :wink:

Ich denke das reicht, ich backe mein Brot selbst und weiß was drin ist.
Ihr könnt eine einfache Probe machen, macht euren Sauer einmal mit konventionellen Mehl und einmal mit Biomehl ( Bioland besser Demeter) und ihr werdet sehen das in dem Bioansatz vieeel mehr leben ist, Bio eben.

Es gibt noch einen sehr guten Bäckerblog den ich euch nur empfehlen kann, der hat auch ein Beitrag zu dem Thema verfasst, sollte man mit den ganzen Kommentaren lesen.

https://www.ploetzblog.de/2013/10/29/zusatzstoffe-im-brot-eine-notwendigkeit/


Hubs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 23. Jan 2017, 14:24 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2017, 12:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ist schon Wahnsinn was mit dem Mehl alles gemacht wird. Kartoffelanbau ist um so vieles einfacher.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25. Jan 2017, 23:47 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1543
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
gibts nicht auch Kartoffelbrot, meine ich?
Kartoffelpuffer ist auch lecker und ersetzt ganz einfach mindestens zwei Scheiben gekauftes Brot mit was-auch-immer-drin.

In jedem Fall gesünder wie sowas aus dem ganz normalen Wahnsinns-Handel...

wenns selbstgemacht ist.

Eigenes Brot mit selbstgewählten Zutaten.
Das Korn vielleicht selbstgemahlen am besten. Und gebacken im Holzofen. Mit eigenem Holz.
Und das Feuer angezündet mit selbstgesammelten Pinienzapfen oder selbstgeschnittenen Spänen von was auch immer einem Holz, das schön brennt.

Das ist für mich ein Teil von echter Lebensqualität :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 19:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Mir wird immer mehr bewusst wie Strega scheinbar das lebt, von dem ich träume.
Kartoffelbrot gibt es, aber wie Eichelbrot alles auf Mehlbasis.
Karroffelpuffer sind lecker, aber ich weiss nicht ob sie bei mur Brot ersetzen könnten. Ich sinniere schon lange darüber ob man Getreide als Hauptnahrungsmittel durch Kartoffel ersetzen kann. Am besten waere ein Selbstversuch.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 19:44 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1543
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
danke Mega :D

Mach einfach mal. Kartoffel reiben und dann weiter irgendwie, am Ende der Geschicht haste sicherlich was zum Essen :D

Ich halte von unserem normalerweise sehr hohen Konsum von Getreideprodukten aus überzüchteten - und wenn nicht bio auch kaputtgespritzten - Weizensorten überhaupt nix mehr.

Gibt einige Bücher drüber, ich merke es aber selbst an mir, dass es mir wesentlich besser tut, hin und wieder was aus hochwertigem Vollkorn-Getreide zu essen, aber eben nur gelegentlich und dann was richtig Gutes.

Und sonst jetzt im Winter gerne viel Eintöpfe, Linsen mit Ingwer sind klasse,
Nüsse als Zwischenmahlzeit sind im Winter auch topp. Und frisches Gemüse... da ich derzeit getrennt von meinem Garten lebe noch für ein Weilchen gibts jetzt ne Sprossenzucht im Zimmer. Pures Doping, das
:D :D

Aaaalso, ja, wenn ihr Ideen habt für Brote aus anderem als Getreide, dann mal los, lasst lesen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 21:35 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Megalitiker hat geschrieben:
Karroffelpuffer sind lecker, aber ich weiss nicht ob sie bei mur Brot ersetzen könnten.


Also, komplett ersetzen, würde mir nicht reichen. Aber, wenn ich von meinen Kartoffelpuffer, vom Vortag was über habe, dann esse ich die schon so, wie Brot. Schnittkäse drauf, Frischkäse, mit Kräutern, oder auch Wurst, das, was du halt so magst, das schmeckt schon lecker. Nur Süßes mag ich nicht darauf essen.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 26. Jan 2017, 23:33 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Interessant! Danke erst mal fuer die Ingweridee. Werde heute noch Linsen einweichen und morgen Möhren und Thymian aus dem Garten holen. Ich liebe auch Eintöpfe mit Hülsen früchte. Leider kann man Lunsen nur schlecht anbauen.
Auf Potato Bordello gehört eigentlich Zucker und/oder Apfelmus. Mit Kaese oder Wurst muss ich mal probieren. Übrigens, wer's nich nicht weiss, Moegrenraspel passt gut in die Puffer.
An der Karroffel liebe ich sie Vielfältigkeit der Zubereitung. Puffer, rohe Kloesse, Pommes 🍟, alles schmeckt anders. Ja sogar Stampfkartoffeln schmecken anders als ganze. Und mut Bratkartoffeln, Schinken und Ei kann man gut das Frühstücksbroetchen ersetzen.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 27. Jan 2017, 11:30 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Nicht nur Möhren schmecken geraspelt gut in Puffer, auch Kürbis geraspelt, mit Feta. Ich mochte die noch nie mit Apfelmus zusammen essen. Den gab´s dann eher zum Nachtisch.

_________________
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Brot vom Blech
Forum: Rezepte
Autor: Shiva
Antworten: 5
Brot backen
Forum: Rezepte
Autor: m0rph3us
Antworten: 27
Auswandern auf Probe..."Brot & Spiele"...
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Moon
Antworten: 5
Günstig Brot und Brötchen
Forum: Gesammeltes
Autor: Shiva
Antworten: 2
ordentliches Brot vs Industriemüll
Forum: Rezepte
Autor: zugucker
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz