Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 19:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 19:59 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
Ich Grüße euch, nachdem es dieses Jahr der Einstieg in den Ausstieg war, geht es nun im Frühjahr endgültig los. Seit ein paar Wochen bin ich wieder in Deutschland, da ich das Haus in Ungarn nicht wirklich WinterFit bekommen habe und ich mir auch ein anderes Grundstück gekauft hab, von 6000m2 auf 2,8 ha vergrößert, jetzt hab ich genug Platz für alles. Es liegt in der nähe von Nagykanizsa, ca 50km vom Plattensee.
Das einfache Naturnahe Leben hat mich total angefixt. Im Frühjahr möchte ich wieder runter fahren und mit dem "Aufbau" beginnen. Hab ein kleines Lehmhaus in Rohbauzustand und jede Menge an Obst und Maronibäumen. Strom gibts erstmal von der Leitung. Irgendwann möchte ich ein komplett autarkes Eathship bauen! Desweiteren ist für Gäste ein Baumhaus, Tippie, Hochsitz ect geplant. :)
Also falls mal jemand zum helfen oder auf nen kleinen Urlaub vorbei kommen will, ab Frühjahr gerne ;)
Als erstes muss ich das Haus bewohnbar bekommen, also Fenster einbauen und Dämmen, dann Boden rein. Ich dachte eventuell an einen Boden aus Baumscheiben, hat das mal jemand gemacht?


Zuletzt geändert von Stevie am Mi 14. Feb 2018, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mi 20. Dez 2017, 19:59 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 22:31 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
meinst du aus lehmziegeln?

baumschieben ist schlecht...im queerholz ist der widerstand am geringsten...dünn dürfen diese nicht sein und dann mit was dazwischen verfüllen?

die billigsten latten aus dem baumarkt sind immernoch besser

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 02:54 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
silvi73 hat geschrieben:
...im queerholz (sic!) ist der widerstand (sic!) am geringsten...

Darum benutzt man ja auch die hohe Druckfestigkeit bei der Scheiben-Weise.
Querkraefte im Fussboden entstehen nur, wenn das Gebaeude einen Hang herunter rutscht.

Ungarn ist sicher voller Baumaerkte. Da wird es wohl geeignetes Schnittholz geben.
Musst Dir dann auch nicht so viele Gedanken beim Bauen machen: Ueblicherweise ist das Tanne oder Fichte. Das haelt als Fussboden nicht lang, und nachdem alles verrotet und abgetreten ist, fallen moegliche Baufehler kaum noch auf.
Stevie, Du solltest beim Verlegen darauf achten dass Du keine Bodenfeuchte staust. Koennte sonst schnell rotten.
Die sichtbare Oberflaeche wird dann Hirnholz sein. Das ist extrem fest. Leider auch in der Bearbeitung (hobeln, schleifen...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 09:58 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
klar kommt immer auf dicke und durchmesser der scheibe, holzart und die gewichtbelastung an......

er meinte aber kein superholz sondern aus normales feuerholz um die ecke...

auch arbeitet holz...dann hast schnell pizzaecken im boden...um so größer die scheibe

und wenn der unterboden mit der zeit auch noch uneben wird...die stolperfalle in der bude

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Zuletzt geändert von silvi73 am Do 21. Dez 2017, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 10:10 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ja. Das Holzscheibending ist eher wegen der Optik. Und dann muss eben entsprechende Bauweise drum herum. Geht aber irgendwie. Aber da ist dann auch oft high-tech Material im Spiel und wer es umweltschonend oder 'gruen' moechte, hat dann ein Problem.
Immerhin hat es einen guten Grund, dass klassisch mit Brettern verlegt wird. Ist eben seit Jahrhunderten die bewaehrteste Moeglichkeit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 10:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
Andreas hat geschrieben:
Ja. Das Holzscheibending ist eher wegen der Optik. Und dann muss eben entsprechende Bauweise drum herum. Geht aber irgendwie. Aber da ist dann auch oft high-tech Material im Spiel und wer es umweltschonend oder 'gruen' moechte, hat dann ein Problem.
Immerhin hat es einen guten Grund, dass klassisch mit Brettern verlegt wird. Ist eben seit Jahrhunderten die bewaehrteste Moeglichkeit.


so ist es

auch arbeiten lehmhäuser viel stärker..vor allem wenn das fundament nicht aus beton ist

ach ja und das wichtigste bei einem lehmhaus ist...dachrinne und großzügigem dachüberstand

ich habe etliche lehmhäuser in der Puszta gesehen und die schäden die dadurch gekommen sind

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 12:59 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
Ja es hat keinen Estrich drinne. Die Wände sind sehr dick. Und aussen fehlt der Putz. Was würdet ihr empfehlen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 20:19 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
Stevie hat geschrieben:
Ja es hat keinen Estrich drinne. Die Wände sind sehr dick. Und aussen fehlt der Putz. Was würdet ihr empfehlen?



die häuser die ich gesehen habe, hatten auch keinen estrich. es war nur gestampfter lehm ca 50 cm dick übers bodenniveaus.
der boden wurde alle paar wochen mit frischem kuhmist im wasser aufgelöst quasi aufgewischt...dadurch bildete sich eine kruste die staub und das aufplatzen des bodens verhinderte.
manche hatte nachträglich direkt darüber holzboden verlegt.

der putz bestand aus lehm spreu sand ..darüber war dann der putz weiß gekalkt
manchmal auch kaninchendraht angenagelt und darüber verputzt.

dei decken waren aus holz darüber war dann reet mit draht und nägeln befestigt und dann verputzt mit mörtelputz..weil auch nacktes holz ja nix dauerhaft anhaftet

mach am besten bild von boden und von der wand..dann kann ich dir mehr sagen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 20:22 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
alles klar, mach ich wenn ich wieder vor Ort bin. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 13:32 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
Vor kurzem war ich bei dem Kollegen von: https://www.facebook.com/theNonagon/
Einfach der Hammer sein Häuschen, in echt noch viel schöner als auf den Fotos, den Boden in meinem Haus werde ich genauso aufbauen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 13:41 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
Und wenn jemand mehr über mein kommendes Projekt erfahren möchte: https://www.facebook.com/EINFACHleben.info/ :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 13:45 
Offline
Selbstversorger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 11:38
Beiträge: 382
Wohnort: Kreis Odemira
:rocker:

...viel Spaß!! Sieht gut aus Dein Projekt! 8)

MfG

_________________
Denken Sie global, handeln Sie lokal!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 13:47 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
es ist aber auch kalt
egal was behauptet wird

ich würde auf stohballen setzen

https://i.pinimg.com/originals/74/b8/54 ... cf5d53.jpg

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 21:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6551
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ein kleiner Urlaub am Balalaton, ohne Übernachtung zahlen zu müssen, Hand gegen Fuss oder wie das Heisst, waere nicht schlecht. Dummerweise hat man als Gärtner um Frühjahr und Sommer immer zu tun.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ziel Selbstversorgung
BeitragVerfasst: Mi 14. Feb 2018, 23:24 
Offline
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Jul 2016, 08:13
Beiträge: 89
Silvi, der Boden war wirklich nicht kalt!

Mega, Ja jederzeit gerne ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Die unendliche Taiga Sibiriens - ein realistisches Ziel?
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: DerEinsameWanderer
Antworten: 12
mit rucksack losgehen ...ohne ziel
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: aussteiger32
Antworten: 10
Suche ein Ziel
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Gran Giant
Antworten: 23
Hilfe bei Fragen zu Tierhaltung, Selbstversorgung, Ausstieg
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Stefan
Antworten: 6

Tags

Bau, Deutschland, Haus, NES, TV, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz