Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 14. Jun 2021, 22:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:08 
Offline
Tourist

Registriert: Mo 8. Okt 2018, 17:46
Beiträge: 1
Wohnort: Barcelona
Hallo an die Gemeinschaft der Kritischen!
Habe Ende letzten Jahres eine alte Scheune in den franz. Vorpyrenäen gekauft,zwischen St. Gaudens und Luchons,30km von der span. Grenze entfernt.Sie liegt gerade so am Rande des Hochgebirges in einem traumhaften,weitläufigen Tal mit heissen Quellen, 200m von der Garonne entfernt,mit allem was die Gegend so bietet (Wandern/Bergsteigen/Klettern,Rafting,Tour de France Radrouten,grosse Skigebiete 45 Autominuten bis zum Lift etcpp).
Die Ersparnisse und Lebensversicherung haben gerade gereicht,um Notar und Besitzer zu bezahlen,das Gerümpel zu entsorgen und den Dachstuhl neu aufzubauen sowie die Zwischendecke mit neuen Holzbalken zu bestücken,die stellenweise morsch waren,da es ein paar Jahre lang reingeregnet hat.
Jetzt ist alles sauber und trocken,das Gelände gerodet,ein Mauerdurchbruch mit Tor als Zufahrt zur Strasse geschaffen,Strom und Wasseranschluss beantragt,sowie ein Architekt mit der Einreichung des"Projekts" beauftragt.
Solar oder Energieautonomie ist (im Moment) leider komplett unwirtschaftlich,die Ausrichtung und Verschattung im Winter sind für eine Insellösung zu ungünstig.Windrad kann man andenken,Wasser in Form eines eigenen Brunnens ist vorhanden,muss allerdings nachgebohrt werden.
Generelle Baugenehmigung ("certificat d'urbanisme") ist erteilt,für die Gestaltung der Aussenfassade (Fenster) und die Trennung in 4 Wohneinheiten hat der Architekt das "Permis de Construction" beantragt.
Die Scheune hat ca 60cm dicke Natursteinwände ist komplett trocken und gesund,hat 2 Etagen mit 150m2 Grundfläche auf einem 3000m2 (bebaubaren) Grundstück ohne direkte Nachbarn,aber mitten in einem 200 Einwohner-Dorf (65300 Bertren) mit sehr freundlichen Leuten!
Ich möchte das Haus in 4 gleich grosse "Lofts" je 75m2 unterteilen,dh. in der Mitte wo die Treppe ist, eine Trennmauer hochziehen,von welcher dann die 4 Wohnungstüren abgehen.
Das Grundstück hat Südausrichtung,ist brett-eben und mit fruchtbarster Erde gesegnet sowie an 350 Tagen im Jahr frostfrei,schneien tut es im Schnitt 1-2 Tage im Jahr,es bleibt allerdings nichts liegen.
Ein Loft wird von mir bewohnt,zu verkaufen sind im Moment 2 dieser Lofts,das vierte würde ich gerne als Gemeinschaftsraum behalten,oder Ausstellungsfläche oder Künstlerresidenz,um auch ein vernünftiges Kulturprojekt anbieten zu können,mit dem man am europ. "LEADER"-Fonds eine Beteiligung/Subvention beantragen kann.
Das können künstlerische Projekte sein,Heilpflanzenanbau,Yoga oder Therapie-Workshops,das Gelände und die Umgebung geben eine Vielzahl an Nutzungsmöglichkeiten her,und ich bin sehr offen für die Ideen der Leute,die reinkommen.
Nachhaltiger und ökologischer Selbstversorger-Garten sollten mit dem Wasser und dem Holz der Umgebung schon mal eine gute Grundversorgung sicherstellen.
Mit dem bisher investiertem Geld,den öffentlichen Abgaben und dem Architekten sowie dem Minimalbudget für die Renovierung der "Gemeinschaftsflächen",dh. neue Treppe,Trennmauer,Dach/Fassaden/Bodenisolierung,die Fenster,Strom/Wasser/Abwasseranschlus bis Wohnungstür etc komme ich auf eine Beteiligung von 38.300€ pro Loft.
Dazu kämen dann noch 2.300€ Notarsgebühren sowie ca. 6-8000€ Individualbudget für die persönliche Bestückung des Wohnraums (Pelletofen,Bad und Kücheneinrichtung,Bodenbelag etc)-das ist allerdings meine persönliche Schätzung,das hängt dann von jedem Einzelnen ab.
Ich möchte keine COOP gründen,und auch keine GmbH die das Haus hält,sondern jedem die volle Verfügungsgewalt geben über seine Wohnung um sie dann ggf. auch wieder irgendwann (inkl. der Wertsteigerung der investierten Arbeit und Materialien) verkaufen zu können-der Grund bleibt Gemeinschaftsfläche mit vollem Nutzungsrecht für alle,und wird auch als solches notariell festgeschrieben.
Wer die Gegend kennt und liebt,und schon immer mit einer sinnvollen "Lebensversicherung" geliebäugelt hat,bevor das Wirtschaftssystem abraucht-die ausserdem noch den perfekten Rahmen bietet um schöne,persönliche Projekte anzuschieben,der melde sich bitte zum Gedankenaustausch!Ein Projektdossier mit Fotos,Plänen,Grundrissen etc gibts natürlich auch,wobei ich dankbar bin für Eure eigenen Ideen und Vorstellungen.
Sonnige Grüsse vom Thomas
lhostaudesarts@gmx.fr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:08 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ausstieg bzw. Teilausstieg, Mitstreiter/in gesucht
Forum: Kontaktbörse
Autor: Freigeist81
Antworten: 8
Mitstreiter gesucht
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Kiba
Antworten: 6
Aussteigen - Mitstreiter gesucht!
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Greeen_Luke
Antworten: 58
Wer sucht noch einen Mitstreiter ???
Forum: Kontaktbörse
Autor: Freisein
Antworten: 1
Aussteigen-Mitstreiter gesucht/NEU
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Aussteiger232
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz