Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 19. Mai 2022, 03:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2022, 10:39 
Offline
Tourist

Registriert: Mi 9. Feb 2022, 18:31
Beiträge: 4
Hallo an alle Hofsanierer und Selbstversorger in Deutschland,

unter dieser Rubrik würden wir uns freuen, in Austausch und Vernetzung zu anderen lieben Menschen zu kommen welche auch einen Hof sanieren und somit zumindest soweit es geht sich selbst versorgen möchten. Gerne sind auch Menschen willkommen welche planen ein ähnliches Projekt in Deutschland anzugehen und vor allem auf der schweren Suche nach solch einer Immobilie sind.

Ich mach einfach mal den Anfang und stelle uns vor und unser Projekt:

Wir, Michael (53) und ich (42), haben uns im Jahr 2020 (habe mich im letzten Threat vertippt) ein altes Gehöft in Südbrandenburg in der nähe von Doberlug-Kirchhain gekauft. Genauer gesagt konnten wir noch ein mittlerweile seltenen gewordenes Dreiseitengehöft am ruhigen Ortsrand ergattern. Insgesamt haben wir 8 ha Land dabei, wobei etwa 4 ha Wald, 3 ha Acker und 1 ha Garten und Wiese ist. Der Hof selbst ist ein Klinkerhof, allerdings "hübsch" mit Kratzputz verunstaltet (was ja leider früher aus pragmatischen Gründen üblich war).

Wir sanieren, mit Mut, wenig Geld und Lehmmörtel, Hanffaser und anderen Naturmateralien in nahezu 100% Eigenleistung das Haus/den Hof von grund auf. Außerdem ist es ganz klar Ziel, sich zumindest mit Obst und Gemüse komplett selbst zu versorgen. Was uns im ersten auf die schnelle angelegten Garten (wir mussten hier bei 0 anfangen) schon ganz gut geligen ist - neben der vielen Sanierungsarbeit und einem Fulltimejob. Alles andere wie Milch, Öl und Getreide kaufen wir wann immer möglich nur bei Direktvermarktern (Öko).
Unsere eigene Ernte konservieren wir z.B. mittels Fermentation, Einwecken sowie Erdmieten.

Wir leben fast ausschließlich vegetarisch - sind aber keine Fanatiker und jeder darf wie er will. Unsere Hühner sind somit keine Nutztiere, sondern tragen ihren Teil zur Gemeinschaft bei (Dung und Eier) und dürfen in Würde alt werden, auch wenn sie keine Eier mehr legen können. Ich möchte aber kurz noch erwähnen, dass ich (Katja), aus einem Selbstversorgerhaushalt stamme und als junges Mädchen Geflügel und Hasen geschlachtet (mit allem was dazu gehört) habe, sowie Schweine geholfen habe zu verarbeiten. Ich weiß also was es bedeutet wenn man Fleisch auf dem Tisch haben möchte und habe für mich gute Gründe das nicht mehr zu tun. Aber wie gesagt, jeder wie er will.

Was die Hühner und den Garten betrifft, haben wir uns auf alte Rassen bzw. Samen(feste) Sorten und Heilkräuter spezialisiert. Wir wollen kein von der Agrarinsdustrie gezüchtetes und mit Patenten versehenes Zeug, zudem versuchen wir wenn möglich die selbst zu vermehren.

Durch den Wald sind wir zumindest von Öl/Gas komplett unabhängig und haben einen Holzvergaser neu installieren lassen und natürlich gemütlich weitere Feuerstellen im Haus.

Außerdem nutzen wir ausschließlich eine Trockentrenntoilette im Sinne von Friedensreiche Hundertwasser - Homo, Humus, Humanitas: Die heilige Scheiße! :D Sehr lesenswert, siehe z.B. hier: https://oeklo.at/blog/umwelt/scheisskul ... dertwasser. Wir schauen also, dass wir durch Hühnermist, Kompost, Mulchen und dem eigens produzierten Dünger unsere Sandkiste fruchtbar machen/erhalten und anderen altem Wissen mit dem wenigen Niederschlag auskommen.

Da wir ein recht ausgeklügeltes Wassersystem hier auf dem Hof haben und wir uns mit Ghassoul waschen (nein wir stinken nicht :) ) fangen wir das Duschwasser auf und können es zum gießen der Pflanzen wieder verwerten.

Außerdem sind wir beide Imker. In Spitzenzeiten haben wir schonmal 70 Völker. Natürlich gilt auch hier das Motto, das wir unsere Bienen nicht ausbeuten, sondern immer genug Ihres Honigs lassen, damit diese gesund übder den Winter kommen.

Zwei Hunde (Labrador und Golden Retriever) leben auch auf dem Hof und sind friedsamer Einigkeit mit den Hühnern.

Vielleicht zu unserem Garten, da ich in diesem Forum gelesen habe, dass die Region bald eine Wüste sein wird. Also im Prinzip ist der Märkische Boden inkl. der bereits heute vielen heißen Tage sowie vergleichsweise wenig Niederschlag schon fast (semi)arid. Ich möchte aber kurz daran erinnern, dass die Bewegung der Permakultur aus einem sehr heißen und trockenen Gebiet Australiens stammt. Außerdem, mit Extremwetterereignissen müssen sich bereits heute alle Regionen (nicht nur) in Deutschland außereinandersetzen.

Das ist der Punkt, an dem ich vielleicht kurz nochmal zu mir (Katja) komme. Ich bin promovierte Bodenwissenschaftlerin aus dem Bereich der nachhaltigen Bodenbewirtschaftung und habe meine Doktorarbeit u.a. über das Thema Pflanzenkohle, effektive Mikros etc. geschrieben. Mir aber im Rahmen meiner Forschungen vor allem die reliktischen (Garten)Böden alter Kulturen angeschaut - nicht nur Terra Preta, sondern auch im russichen, polnischen, skandinavischen, und deutschen Raum wo Slawen und Vikinger gesiedelt haben. Außerdem habe ich Vorland der Pyrenäen in Katalonien gefoscht und interessante, fast vergessene Bodenbearbeitungstechniken entdecken dürfen. Nahezu alle Böden sind vergleichbar sandig, bis zum heutigen Tag jedoch tiefschwarz (humusreich)
und fruchtbar! Wenngleich sich auch die klimatischen Bedingen in diesem großen Untersuchungsgebiet von trocken bis sehr niederschlagsreich gestalten, war das "Rezept" der fruchtbarmachung dieser Böden immer gleich (erfolgreich)! Außerdem gibt es zahlreiche weitere Tricks anderer Kulturen aus ariden Regionen, die sich im Garten anweden lassen um wenig Wasser maximal zu nutzen und trotz der Hitze und Trockenheit sowie sandigen Böden einen Garten Eden der einen versorgen kann zu schaffen.

Hauptberuflich sind wir übrigens beide in der Kompostbranche in gesamt Ostdeutschland unterwegs, was sich natürlich gut mit unseren privaten Interessen vereinen lässt. Wir selbst sind übrigens ein sachsen-schwaben Mix und gebürtiger Ostwestfale. Lebten schon in Australien und in vielen anderen Bundesländern in Deutschland. Nun sind wir seit 2010 im Osten der Republik und fühlen uns pudelwohl. Außerdem ist unsere zweite Heimat jenseits des Polarkreises und haben dort, bis die Plandemie begann, viele wochenlange Trekkingtouren in der skandinavischen Wildnis verbracht und auch Freunde im Land des Allemansrecht gefunden.

Das war nun ein kleine lange Vorstellung von uns :lol: .

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich hier weitere Projekte vorstellen, wir uns vernetzen können und wir hätten auch genug Platz für Zelte, Vans oder ähnliches um ein schönes Wochenende unter Gleichgesinnten am großen Feuer verbringen zu können.

Für Fragen sind wir natürlich auch immer offen.

Wir freuen uns und wünschen allen lesenden einen schönen Tag

Katja & Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 10. Feb 2022, 10:39 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2022, 12:37 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 322
Wohnort: Ansbach
Wooooow !!! Danke für den Beitrag. Das macht Lust sich an eines von eueren Feuern zusetzen. Grüsse Andi

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2022, 17:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3690
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hallo farnblüte und willkommen im Forum.

Finde euer Projekt toll und drück euch die Daumen das alles so klappt wie ihr es euch vorstellt.

Mfg m0rph3us

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2022, 11:43 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1707
.
DieFarnblüte hat geschrieben:
Wir würden uns sehr freuen, wenn sich hier weitere Projekte vorstellen ...

Woow - das klingt ja alles megatoll !
Ihr habt ja wirklich Einiges auf die Beine gestellt -
da traue ich mich ja kaum, mit meinen kleinen Fortschritten,
von mir/uns zu berichten.

Unseren viel kleineren Hof in Mecklenburg-Vorpommern,
am a.A.d.W., haben wir vor 9 Jahren gekauft.
Unser Ziel war/ist Platz zu haben um Frei-Raum zu schaffen
für Menschen aller Art auf der Suche nach sich selber.
Selbstversorgung war/ist für uns so definiert,
dass wir versuchen unabhängig vom System
oder "normalen Zwängen" ausreichend Einkommen zu haben
um uns selber mit allem Nötigen versorgen zu können -
daher ist Aldi und Co. noch immer unser meistbesuchter
Gemüsegarten - neben einigen kleinen eigenen Beeten.
Bio-Eier und Bio-Fleisch bekommen wir ab und zu von Nachbarn,
ansonsten ist die Kaufland-Fleischtheke bei uns beliebt.

Unsere Mitbewohner sind oft "a little broken" und das
ist hier völlig o.k. - wenn sie bereit sind an sich zu arbeiten
um sich weiter zu entwickeln.
Unserem o.g Ziel ist alles war wir haben - Gartenland, Werkstätten,
(Wohn-)Ställe, etc. - untergeordnet
oder andersrum ausgedrückt ist der Hof mit allem drum und dran
unser Hilfsmittel um unser vorgenanntes Ziel zu erreichen.

Die Menschen hier sind Mittelpunkt.
Wir sind auch ein Zufluchtsort für Gestrandete oder System-Aussteiger.
Hier darf man/frau psychische und körperliche Heilung erleben,
auch wenn unser System keine Hilfe mehr anbieten kann.
Wir/ich glaube, dass "denken" lernen ganz wichtig ist -
selbstständige Denker, die Verantwortung übernehmen können und wollen,
sind die wichtigste nachhaltigste Zukunftsinvestition überhaupt.
Das macht uns gefährlich.
Wir sind herrlich un-normal und etwas verrückt und oft fröhlich.
Der christliche Glaube ist uns wichtig.
Wir leben als Familie, ganzheitlich, ideologie- und dogmenfrei.

Haben vor ein paar Jahren einen zweiten Start hinlegen müssen,
weil die Menschen (leider) gewechselt haben.
Sind nun etwas "schlauer" in der zweiten Runde ...

Unser Zuhause ist ein ehemaliges Gutshaus von ca. 1880,
mit alter Scheune und mehreren Ställen und etwas Land,
in einem kleinem Dorf. Rundum viel Landschaft.
Das früher schöne Haus wurde leider zu DDR-Zeiten
in ein hässliches funktionales Haus für LPG-Arbeiter umfunktioniert -
die Ziegelsteinfassade wurde mit grauem Beton-Putz versehen,
Türmchen abgebaut, Dach aufgestockt, Brunnen zugeschüttet, usw.
Hat heute aber dafür den Vorteil einer großzügigen Raumaufteilung,
lichtdurchflutete Zimmer, alle mit eigenem Eingang vom Flur,
(also nicht wie oft üblich bei alten Häusern,
dass man durch ein Zimmer muss um ins nächste zu gelangen).

Wir haben damals angefangen den alten Hof zu entmüllen
und "begehbar" zu machen - alles entkernt um zu sanieren.
Wasser, Dusche, moderne Flüssiggasheizung neben Einzelöfen,
Deckenbalken erneuert, neue Elektroinstallation, Telefon, Internet,
Zuwegung angelegt, usw..
Vieles ist geschafft, vieles muss noch.
Die Ställe wollen wir als urgemütliche romantische Wohn-Ställe nutzen.
Die große Scheune für Werkstätten und/oder geplantes Dorfcafé.
Ein kleineres leerstehendes Haus haben wir in einem ca.15 km entfernten Dorf.

Auf Solarthermie (Warmwasser durch Sonnenkollektoren),
Photovoltaik (PV-Anlagen) für Strom aus Sonnenlicht,
Wärmepumpe für Heizung, geförderte Holz/Pelletkessel,
eigenen Brunnen, unterirdisches Regenwasserdepot etc.
habe ich verzichtet - rechnet sich für uns nicht.
Warmwasserversorgung über Solarthermie rechnet sich vielleicht,
hat aber eine recht lange Amortisation.
Tatsächlich ist Warmwasser aus Elektro-Durchlauferhitzer (21 kw)
die preiswerteste und für mich öko-logischste Lösung.

Später kamen die ersten Beete dazu, zuerst Blumen,
dann etwas Gemüse ... ein Mini-Gewächshaus;
unseren eigenen alten Park am Haus nutzen wir sehr gerne im Sommer.
Ich suche schon länger Jemanden der hier mehr Garten
und ein wenig Permakultur anlegen möchte -
auch gerne eine Bachelor-Arbeit darüber schreiben könnte.
Aber das wird bei Euch wohl sehr viel professioneller möglich sein.
Außerdem bieten wir weitere ganz verschiedene Projekte an -
haben uns eine große Bandbreite vorbehalten.
Suche auch noch nette preiswerte Immobilien.

Haustiere haben wir leider keine wegen Allergikern.
Naja, haben dafür die Freiheit jederzeit gemeinsam wegfahren zu können.

Wir haben ein offenes Haus
- und nach Anmeldung mit kurzer Vorstellung -
darf Jede(r) kommen und kostenlos ein paar Tage bleiben.

Zu mir: Bin mittlerweile über 60, im Westen geboren und gelebt,
habe einen Bauhandwerksberuf erlernt, erfolgreich studiert,
ein paar Titel gesammelt, war Dozent, hätte nach der Wende die Leitung
von ein paar Krankenhäusern in der ehem. DDR übernehmen können,
habe mich stattdessen mit dem Staat BRD angelegt -
war moralisch und rechtlich richtig, aber nachteilig für die berufliche Karriere,
zwischendurch hatte ich kurzzeitig eine gutgehende Praxis im Ausland.
Bin raus aus dem System !
Bin heute weißer aber nicht weiser - habe den weltbesten Schatz an meiner Seite.

Liebe Katja, lieber Michael,
was uns verbindet, ist jedoch ein gewisser Pioniergeist -
zwar im System, aber nicht unter dem System,
Freiheiten zu nutzen, zu machen ...,
das Leben nach eigenen Vorstellungen verantwortlich zu gestalten.

Und weil's Leben soo schön ist,
hier ein Boogie der echt groovt: John Lee Hooker auf youtube

Ganz liebe Grüße
aus der Nähe von Greifswald/ Ostsee
Andi

_________________
Meine Mail: ich-gebe-alles(at)justmail.de

Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos über Andi und Co. hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Feb 2022, 16:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3690
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, ich bin mit meiner "Hofsanierung" bzw Gärtnerei Sanierung schon durch oder wer so ein Projekt anfängt hört ja eigentlich nie auf. :)

Wen es interessiert findet fortlaufende Infos und Ideen unter:
https://ziehmitdemwind.iphpbb3.com/forum/79428100nx63163/blogs-und-berichte-f69/ein-bisschen-unabhaengigkeit-t5200.html

Wünsche euch beiden gutes gelingen und freue mich auf Fortschrittsberichte.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Feb 2022, 11:39 
Offline
Tourist

Registriert: Mi 9. Feb 2022, 18:31
Beiträge: 4
Guten Tag zusammen,

danke dass ihr geschrieben habt und eure Projekte teilt! Das gibt unheimlich Kraft und das Gefühl nicht ganz allein zu sein :-)

Am liebsten würden wir gerne direkt in Richtung Greifswald düßen. Könnte sicher auch irgendwann mal passieren, da wir auch beruflich noch diesen Sommer ganz grob in deine Richtung kommen, Andi. Wir melden uns aber auf jeden Fall zuvor.

Wer einmal in unsere Richtung - also den Landkreis (Elbe-Elster) den kaum einer kennt - kommt, ist jederzeit herzlich willkommen. Es ist zwar derzeit noch ein Mangel an fertig sanierten Gästezimmern, jedoch wer einen Van oder ein Zelt hat - Platz gibt es hier genug. Ein nettes Plätzen im Haus haben würde sich sicher auch schon finden.

Soweit erst mal auf die Schnelle!

Liebe Grüße an alle und kommt gut durch den Sturm.

Katja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Selbstversorgung zu zweit in der Altmark
Forum: Kontaktbörse
Autor: Apus apus
Antworten: 3
Ideen für die Selbstversorgung als Aussteiger
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Schrotti
Antworten: 3
Komplette Selbstversorgung realisierbar?
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Freydenka
Antworten: 26
Selbstversorgung Bayern
Forum: Kontaktbörse
Autor: Bellis perennis
Antworten: 5
Selbstversorgung auf Grundstück in Österreich
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: Ascadia
Antworten: 1

Tags

Blog, Deutschland, Erde, Essen, Forum, Garten, Geld, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz