Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 18:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 10:45 
Offline
Tourist

Registriert: Fr 8. Feb 2013, 10:43
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,

erstmal möchte ich mich kurz vorstellen ... einen extra Threat für die Vorstellung will ich mir so sparen ... ;)

Ich bin 30 Jahre alt, wohne in Berlin, verheiratet und Vater eines 4 Wochen alten Prachtkerls. :D
Mit Selbstversorung und dem Leben nach einem möglichen dem Zusammenbruch des "Systems" beschäftige ich mich schon seit fast 10 Jahren und jetzt will ich endlich mal Nägel mit Köpfen machen ...

Meine Frau und ich sind momentan auf der Suche nach einem Haus mit Grundstück oder einem kleinen Hof in Brandenburg.
Kauf uns Einzug sind aber frühestens zum Ende dieses Jahres geplant.
Mittelfristig wollen wir versuchen mit und vom Hof/Grundstück zumindest teilweise leben zu können.

Wir wollen (da wir beide nicht im Geld schwimmen) ein älteres Haus kaufen oder bei einer Auktion ersteigern und selber sanieren und renovieren.
Handwerklich geschickt dafür bin ich.

Während der Sanierungszeit wollen wir schon ins Haus ziehen um die Miete zu sparen.
Bei 3 monatiger Kündigungsfrsit der Wohnung bleibt meiner Meinung nach genug Zeit um das Haus entsprechend herzurichten,
damit wenigstens ein Zimmer bewohnbar ist und wir duschen und ka**en gehen können. ;)

Ich selbst hab kein Problem damit für längere Zeit auf einer Baustelle zu leben. Die Frau sagt auch, dass das für Sie okay wäre ... sagt sie zumindest jetzt. :D

Jetzt zu meiner Frage ... wer von euch hat schon etwas ähnliches gemacht und kann uns zu unserem Vorhaben konkrete Tipps geben?

Auch was die Finanzierung angeht ... ich arbeite im Call Center und verdiene knapp 1100 Euro. Meine Frau ist Krankenschwester in der Altenpflege und würde nach Ihrer Elternzeit ganz locker wieder einen Job finden.
Bis jetzt würde Sie aber wieder bei Ihrem alten Arbeitgeben anfangen. Sie würde dann wieder mindestens 1200 Euro verdienen. Durch die Schichten ist es meistens mehr.

Bisher hatten wir einen Kleingarten. Da uns der ganze Vereinskram aber ziemlich auf die Nerven geht (wir sind beide eher Eigenbrötler) werden wir den Garten in diesem Frühjahr verkaufen.
Durch den Gartenverkauf und das was wir gespart haben, wären das knapp 8000 Euro Startkapital. Nicht viel aber immerhin etwas. :)


Ich bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 8. Feb 2013, 10:45 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 12:19 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 14:31
Beiträge: 297
Hi bakunin,

fange jetzt schon an Häuser mit Grundstücken die zum Verkauf angeboten werden zu besichtigen, da bekommt man einen Einblick über die Preise am Markt.

Schaue dir die Bausubstanz der Gebäude gut an auf Feuchtigkeit besonders den Keller. Wie alt die Installationen sind Fenster usw.(Dachausbau und Renovieren ist^^nicht^^billig).

Da deine Frau und du zur Arbeit müsst, später euer Sohn zur Schule geht kann es günstiger sein mehr für das Haus zu zahlen wenn es näher am Zentrum liegt. Die Lage und Anbindung ist ganz wichtig.

Das spart man locker an den Fahrtkosten und gewinnt viel Zeit man wird ja auch alt.

Last euch beim Kauf nicht unter Druck setzen z.B ich habe auch andere Interessenten dann sollen die es kaufen oft gibt es die gar nicht vielleicht hast du Bekannte die sich mit Häuser auskennen? Die sollten es auch mal besichtigen bevor ihr den Vertrag unterzeichnet.

Nur Häuser kaufen die man Notfalls auch wieder verkaufen kann (keine Hexenhäuschen) bei alten Häuser ist der Wert des Grundstückes sehr wichtig (Grundstück minus Abbruch)

Man sollte sich finanziell nicht übernehmen sonst hat man viel Stress und Streit in der Partnerschaft evtl. Bücher besorgen mit Tipps beim Hauskauf.

Bei den Krediten die Banken vergleichen nicht nur 2 (Die Sparda Bank hat/hatte günstige Kredite).

BEIM HAUSKAUF/BAU KANN MAN VIEL GELD IN DEN SAND SETZEN !!!!!!!!
Wenn ein Hauskauf sehr günstig aussieht nie vergessen es hat keiner etwas zu verschenken.
Ältere Leute verkaufen vielleicht etwas günstiger.

Beim Ersteigern muss man die Mieter raus werfen ist nicht einfach da gibt es Bücher dazu was zu beachten ist wo ich herkomme waren die zu ersteigernde Objekte nicht billig.

Bezahlung bei der Versteigerung
Auf jeden Fall sind es 10 % des Schätzwertes. Ist die Immobilie also auf 100.000,- geschätzt, muss man 10.000,- hinterlegen (früher waren es 10 % des Gebotes). Es gelten Zentralbankschecks, oder Schecks eines Kreditinstitutes (den kauft man sozusagen bei seiner Bank).

Immer Bedenken in Krisenzeiten beschlagnahmt der Staat die Lebensmittel von den Bauern um die Städter zu versorgen.

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr

haribo

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Zuletzt geändert von haribo am Fr 8. Feb 2013, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 12:32 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Apr 2012, 21:37
Beiträge: 228
salve,

kleiner tipp

nimm eine unabhängige pesron mit, die sich am besten noch in der materie auskennt.

Man lässt sich gerne zum träumen hinreisen und wenn man das drine steckt, merkt man erst das "manche" träume einfach nicht umsetzbar sind.

ich bin Zimmermann und höhre des öfteren von leuten, die meinten ein schnäppchen zu machen und anschließend das Haus abreßen konnten und ein neues bauen, oder alles wieder verkaufen, weil das nötige kleingeld fehlt.


(geld kann meines erachtens NIE fehlen, wie kann den etwas total unwichtiges fehlen?)

Ich wünsche Dir und deiner Familie alles erdenkliche glück der Welt und bald ein schönes gemütliches und vorallem ein langandauerndes heim!

L.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 14:17 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Ich hab's so ähnlich gemacht wie es Euch vorschwebt.
Ich hab mir mit nicht ganz 30 ein (wie Haribo sagt) Hexenhaus gekauft.
Relativ günstig, eigentlich für den Grundstückspreis (historische Aldtstadt). Der Katen war seit 8 Jahren nicht bewohnt und auch vorher wurde da nix dran genacht. Ergo war eigentlich alles kaputt. Dach, z.T. die Wände, Fußböden.... keine Wasserleitung, keine Stromleitungen.
Na ja, jedenfalls kam es so das ich mich kurz danach von meiner Frau trennte und in das Haus ziehen musste. Hab erst mal ein 11m² Zimmer schnell fertig gemacht und darin gehaust. Schnell eine Toilette mit Eimerspülung und Abflussrohr in den Gulli in's ehemalige "Bad" gebaut. Es gab nur Plumpsklo auf dem Hof (1996 !). Wasseranschluss in einer Ecke vom Haus gelegt und Wasser immer im Kanister abgefüllt.
Dann haben wir so nach und nach das Haus "fertig" gemacht. (fertig wird man nie) Immer Zimmer für Zimmer, so wie Kohle da war. Jo, das dauert dann halt ein paar Jahre und man wohnt immer mehr oder weniger auf einer Baustelle. Aber wir leben noch und als die untere Etage soweit fertig war, ging das schon ganz gut.
Wichtig war mir das ich KEINEN Kredit aufnehme. Somit hat man unbelastetes Wohneigentum und das ist viel Wert.
Heutzutage würde ich allerdings auch was auf dem Lande suchen.

Es kommt immer darauf an, was man will. Mir reicht eigentlich das ich im Winter nicht frieren brauche und das das Dach dicht ist. Ich brauch kein zigTausendEuroNeubauBunker wo man dann 30-40 Jahre ackern muss um den abzuzahlen. Und wenn Du irgendwann mal krank wirst und nicht zahlen kannst, ist alles weg... Denn Zwangsversteigerungen sind so ziemlich das mieseste wenn man sein Haus "verkaufen" will/muss.

Bei uns in der Nähe war letztens ein relativ gutes Haus mit Nebengelass und 4300m² Land drum herum für schlappe 7500€ in der Versteigerung. Wenn ich kein Haus gehabt hätte, dann wäre das eine Option für mich gewesen.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 14:49 
Offline
...

Registriert: Di 15. Jan 2013, 14:31
Beiträge: 297
@haribo

(beim Dachausbau und renovieren sollte man die Kosten nicht unterschätzen)

sorry wie kann man seinen Text eigentlich überarbeiten ?
Wäre für Info dankbar?

@ spencer

„für schlappe 7500€ in der Versteigerung.“
Da kann man ja eine Selbstversorger Gemeinschaft ins Leben rufen !!! :kuh:

_________________
HARIBO DAS ORIGINAL OFT KOPIERT UND NIE ERREICHT.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 15:05 
@Haribo: per EDIT Knopf. Der neben dem Zitat Knopf.

@bakunin
Erstmal willkommen im Forum. Der Traum vom Eigenheim ist nen Traum der sich schnell zum Albtraum entwickeln kann. Wie schon meine Vorschreiber schrieben, sollte man grade bei "Schnäppchen-Häusern" auf der Hut sein. Auch wenn sie auf den ersten Blick brauchbar erscheinen steckt das Problem meist hinter dem Putz oder unter dem Dach. Vergammelte Balken, Schimmel, Wasser, fehlende Dichtungen ect. Grade bei alten Häusern tauchen immer Probleme auf die man vorher nicht sieht. Und Probleme bedeuten meist das man viel Geld rein stecken muss. Also geht um himmels Willen mit jemanden zu den Besichtigungen der vom Fach ist und dem ihr vertrauen könnt.
Das andere Problem ist die Bauphase selber. Hier scheitern oftmals Beziehungen. Gibt Ehen/Beziehungen die am Hauskauf oder Hausbau zerbrochen sind. Nicht weil man sich nicht drüber einigen kann welche Farbe die Fliesen im Bad haben sollen, dass ist noch nen Mini Problem. Eher die Zeit der Bauphase. Der Dreck, der Lärm, der Frust über Verzögerungen ect. Ich habs bei einer meiner Halbschwestern erlebt. Die waren 2 Jahre verheitet (kannten sich aber seit sie 15 sind) haben nen Kind und haben sich dann wie Ihr nen Haus gekauft in das sie nach der Arbeit viel Zeit und Mühe gesteckt haben. Nach 2 Jahren war dann die Beziehung im Eimer, dass Haus noch lange nicht fertig und das Geld war auch am Ende. Zum Glück konnten sie es wieder abstossen und wohnen jetzt wieder zur Miete und müssen erstmal ihre Beziehung wieder kitten.

Also, den Traum kann man sich sicherlich erfüllen wenn man einige Dinge beachtet und wenn beide ein "dickes Fell" haben was die Probleme angeht die auf Euch zu kommen werden. Und die werden kommen. :wink:

Dennoch wünsch ich Euch alles Gute und viel Glück bei der Umsetzung Eurer Träume.


Gruß Daniel


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 15:52 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Apr 2012, 21:37
Beiträge: 228
hm kurze zwischeninfo:
der staat zahlt glaub bis 5000 euro auf sanierungen.

http://www.tagesschau.de/inland/gebaeud ... ng110.html

also lohnt sich wirklich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 16:03 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Zitat:
Hier scheitern oftmals Beziehungen


:twisted: :twisted: :twisted: da hast Du vollkommen Recht

Zitat:
also lohnt sich wirklich


das war sarkastisch gemeint hagekura, oder ? Die 5 Scheine sind es nicht Wert den Antrag zu stellen. Denn die Bedingungen für die Unterstützung bei der Sanierung sind dann so, das Du Dir wünscht nie einen Antrag gestellt zu haben. Keine Ahnung wie das jetzt ist, aber ich hatte damals mit dem Gedanken gespielt, ob ich mir was vom Denkmalschutz hole, wenn ich schon ein 125 Jahre altes Fachwerkhaus "saniere". Aber vergiss es. Dann musst Du ne Vollsanierung nach deren Vorstellung durchführen und dafür hätte ich zwei neue Häuser bauen können...

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 18:43 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jan 2013, 17:45
Beiträge: 693
Wohnort: Thoringen
hi und willkommen

ich finde den zeitpunkt für so ne aktion schlecht, ein baby von 4 wochen, deine frau wird sich nur um das kind kümmern müßen.

_________________
nach irdischer größe nur trachtet die falsche gesellschaft der menschen --zitat aus h.d.thoreaus "walden"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 20:04 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
stevo12 hat geschrieben:
ich finde den zeitpunkt für so ne aktion schlecht, ein baby von 4 wochen, deine frau wird sich nur um das kind kümmern müßen.


das finde ich auch.

@bakunin was zahlst du jetzt an miete?

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 22:21 
Offline
Tourist

Registriert: Fr 8. Feb 2013, 10:43
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Also ich hab nicht geschrieben, dass wir jetzt sofort mit dem Baby ins Baustellenhaus ziehen wollen.
Hatte ja geschrieben ... frühestens zum Ende diesen Jahres.

Momentan zahlen wir 400 Euro Miete. Obwohl meine Frau durch das Elterngeld jetzt weniger Geld kriegt, haben wir trotzdem über 500 Euro (nach allen Abzügen) jeden Monat über.

Können also bis zum nächsten Jahr noch etwas sparen. :D

Ich hoffe, dass wir zumindest den Hauskauf möglichst ohne Kredit hinkriegen.

Nen Fachmann nehm ich mir auf jeden Fall mit zur Besichtigung.
Der erkennt ja ganz andere Sachen als man selbst ... auch wenn ich mehrere Jahre aufm Bau gearbeitet hab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 23:57 
@bakunin

Schau mal hier in diesen Thread hinein. Der Andreas (Naturmensch im Forum) hat sich ja selber nen Blockhaus gebaut und das sogar sehr preiswert. Das könnte Euch vielleicht interessieren. Wäre ne Alternative zum Hauskauf.

http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/v ... ght=bilder

Einfach mal runter scrollen bis zu den Fotos. Da stehen auch paar Daten dabei.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Mär 2013, 11:48 
Offline
Tourist

Registriert: Mi 13. Mär 2013, 10:55
Beiträge: 1
Hallo Bakunin,

mein Mann ich und ich haben uns letztes Jahr den Traum vom kleinen Resthof in Schleswig-Holstein erfüllt und sind nahezu reiner Selbstversorger.
Wir haben lang in Internetportlaen gesucht, ob es Immobilienscout, Immonet oder Immowelt war. Leider haben wir nichts gefunden, was unseren Preisvorstellungen von bis zu 150.000,- € entsprach.
Dann haben uns Bekannte German Homes empfohlen, die eine große Datenbank an Immobilien haben. Man findet die unter http://www.germanhomes.de
Ich würde allerdings empfehlen dort anzurufen, die Beratung ist echt Top und es wird sich um einen gekümmert.
Unser Haus hatten wir innerhalb von 2 Monaten!

Liebe Grüße
Inge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 30. Mai 2013, 12:16 
Offline
Tourist

Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:13
Beiträge: 1
Wenn ihr nach günstigen Plätzen zum Einnisten sucht, bei Zwangsversteigerung gibt es immer wieder sehr günstig immobilien, die ihr dann als Kommune nutzen könnt, auch öfter mal große anlagen/höfe

zum beispiel hier: http://immobilien.hausbau-hilfe.info/
oder hier http://www.zwangsversteigerung.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Von Aussterben betrohte Haus u Nutztier Rassen in Österreich
Forum: Tiere / Tierhaltung
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Grundstück zu Verpachten mit Haus im Dornröschenschlaf
Forum: Marktplatz
Autor: echinacea
Antworten: 0
Kaufen Sie einen Artikel auf Ihrer Website
Forum: OFF-TOPIC
Autor: m0rph3us
Antworten: 4
Gebrauchte Häuser kaufen und für (fast) lau herrichten
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Evolver
Antworten: 66
Verkaufe Haus/Hütte auf einer Insel in Nordnorwegen
Forum: Marktplatz
Autor: benny_boy_93
Antworten: 18

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz